Interne APFS Festplatte mit Mojave 10.14 wird von Clover nicht erkannt.

  • Hi Leute.


    Ich habe folgendes Problem. Wenn ich von dem Installationsstick mit Clover boote, wird mir die Interne Festplatte (SSD Samsung Evo 850 - 500GB) angezeigt und ich kann in das System starten. Nun habe ich nach der Installation Clover auf die Festplatte installiert. Wenn ich aber von der Festplatte direkt boote, wird mir die Festplatte in Clover nicht angezeigt. APFS.efi ist die neueste Version und ich habe auch schon die apfsdriverloader.efi getestet. Leider ohne Erfolg. Das System wurde auch schon neue aufgesetzt. Ich habe meinen EFI Ordner mal angehängt.


    Zur Hardware:


    Mainboard: Asus B8575m

    Files

    • EFI.zip

      (8.38 MB, downloaded 44 times, last: )
  • Benutze diese hier.

    Perfekt ist langweilig.[hehee]

  • @Nortek da fehlt ein Anhang sofern da einer ran sollte :D

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Danke. Wahr zu Schnell.

    Files

    • EFI.zip

      (9.02 MB, downloaded 97 times, last: )

    Perfekt ist langweilig.[hehee]

  • Hallo erstmal,


    Ich glaub so ein Board "Asus B8575m" gibts gar nicht.


    Falls dein CPU i7-6700HQ sein sollte müsste das ein Skylake Platform sein.
    Du hast auch ein Chaos im Efi, hab den mal ausgemistet, tu dein Efi mal umbenennen und
    versuch mit dem Efi hier.


    EFI 2.zip


    Gruss Coban


    Edit: Hopla, jetzt bin ich zu langsam :D

    MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Clover aktuell | macOS Mojave 10.14 / Windows 10 Pro / Ubuntu 18.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Super. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Nun kann ich endlich ohne Stick booten. Was wurde denn geändert, damit die Festplatte nun angezeigt wird?

  • Weiss zwar nicht welchen Efi du eingesetzt hast, an meiner hab ich den Smbios auf 17,1 umgestellt und die unnötigen kexte, efi treiber ersetzt. Vermutlich konntest du die SSD nicht sehen weil du "VirtualSmc.efi" mit "SMCHelper-64.efi" zusammen hattest. Bedenke wenn du FakeSmc einsetzen tust, muss SMCHelper.efi rein, bei VirtualSMC.kext muss VirtualSmc.efi ins drivers64UEFI ordner.
    und keine Kexte ins drivers64UEFI ordner.


    Gruss Coban

    MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Clover aktuell | macOS Mojave 10.14 / Windows 10 Pro / Ubuntu 18.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Ergänzend zu dem was @cobanramo schreibt sei vielleicht noch angemerkt das man weder den SMCHelper-64.efi noch VirtualSmc.efi braucht wenn man kein FileVault 2 einsetzt. Beide Helper dienen lediglich dazu bei aktivierter Verschlüsselung booten zu können. Braucht man das nicht braucht man sie auch nicht (und einen ganzen Haufen der anderen Treiber in Drivers64UEFI auch nicht)...

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Hallo! Kein Problem. Du hast die Festpate mit APFS formatiert, um sie an zu zeigen muss du die Datei apfs.efi ins Clover Ordner drivers64UEFI oder drivers64 kopieren , je nach Bios Unterstützung.

    Perfekt ist langweilig.[hehee]

  • Das hatte ich ja gemacht. Und die Clover Version war auch die neueste. Naja es funktioniert ja nun.

  • Lade dir deine Efi runter und vergleiche sie mit meiner.

    Perfekt ist langweilig.[hehee]

  • @Nortek


    Wenn du unter Clover das hier angewählt hast brauchst du kein "apfs.efi" zusätzlich, siehe Beschreibung.


    Gruss Coban

    MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Clover aktuell | macOS Mojave 10.14 / Windows 10 Pro / Ubuntu 18.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Wen das so ist dann lösche bitte die apfs.efi aus den Ordnern.

    Perfekt ist langweilig.[hehee]

  • Habe ich schon gemacht. Alles in Ordnung.

  • Man lernt immer zu.Danke

    Perfekt ist langweilig.[hehee]

  • Moin,


    ich hänge mich hier mal rein, selbes Problem.
    EFI Ordner ist angepasst, aber mag mal jemand über die Config.plist rübergucken, da scheine ich noch Fehler drin zu haben.


    Als System läuft jetzt noch 10.12, auf einer anderen Platte befindet sich aber ein Mojave. Installer läuft, Partition wird in APFS umgewandelt, nach nem Neustart erscheint es nicht mehr im Clover Menü. 10.12 bootet normal, die Mojave Platte wird auch fein angezeigt und ist auch lesbar.

    Files

    • EFI.zip

      (8.53 MB, downloaded 35 times, last: )

    ASUS P8Z77-V, i5-2500K, 16GB RAM, Radeon 5770, Crucial M500 480GB, 2 Seagate 2TB RAID 0, Trackpad, Clover, Yosemite

  • @don.redhorse


    Mit Imac 17.1 kommst du da nicht weit, das ist Skylake, du hast ne Z77 Board, Das ist Ivy Bridge.
    kannst ja mal mit diesem hier versuchen, sichere zuerst dein vorhandenes EFI.


    EFI.zip


    Gruss Coban

    MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Clover aktuell | macOS Mojave 10.14 / Windows 10 Pro / Ubuntu 18.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • iMac 13.1 hatte ich vorher drin (eigentlich seit Jahren). Hab´s nur einmal mit 17.1 probiert. Damit ging es jetzt auch nicht. Kann aber erst nächste Woche weiter testen, versuche es dann mal mit einem neuen frischen EFI auf nem USB Stick.


    Danke.

    ASUS P8Z77-V, i5-2500K, 16GB RAM, Radeon 5770, Crucial M500 480GB, 2 Seagate 2TB RAID 0, Trackpad, Clover, Yosemite