Posts by efendi

    So ist es in Vergangenheit schonmal vorgekommen, dass bei einem anderen befreundetem Forum neue Benutzer automatisch zu Administratoren wurden,
    aufgrund eines Softwarefehlers bei Tapatalk, auf den wir garkeinen Einfluss haben.


    Sollte dieses Ding tatsächlich dazu in der Lage sein, braucht es keine Umfrage. Unabhängig davon ist die responsive Darstellung der Forensoftware mehr als brauchbar.

    Der T20 läuft mittlerweile ganz prächtig, die 1050-er von Palit macht auch keine Schwierigkeiten mit den aktuellen Web Drivern.



    Scheinbar habe ich noch ein kleines Problem mit USB, obwohl es augenscheinlich funktioniert



    Die externe USB 3-Platte wird auf dem Desktop nicht angezeigt, im Finder aber schon, vorne oder hinten angesteckt spielt keine Rolle. Finder-Einstellungen habe ich natürlich überprüft, Festplattendienstprogramm zeigt sie auch an, bei einer Überprüfung werden keine Fehler angezeigt.



    Kennt jemand das Problem, vielleicht eine Idee?


    THX

    Hey,
    jein, du kopierst die SSDT Dateien plus die DSDT Datei von V1 oder V2 in den ACPI Ordner.


    Servus Cheesy,


    so gemacht wie beschrieben, aber das System will nicht booten, nur wenn ich die SSDT-Dateien weglasse (DSDT ist geblieben), bootet der Rechner wieder. Nun habe ich auch gemerkt, dass ein Update auf 10.12.5 nicht möglich ist, bleibt hängen mit der Meldung:

    Code
    1. busy timeout[0], (60s), kextd wait(0): 'AppleACPICPU'


    Clover ist aktuell: Clover_v2.4k_r4061



    Gruß

    Hallo miteinander,


    grundsätzlich läuft mein T20 (Xeon E3-1225 v3) mit Sierra bisher ganz passabel (Sound, Ethernet und USB 3, glaube ich), aber ich sehe das bisher als Basisinstallation, eine 1050-er Grafikkarte ist im Postweg, dafür gibt es schon Web Driver, wird wohl kein großes Problem werden.


    Was mir noch nicht ganz klar ist, weil ich mich bisher damit noch nicht beschäftigt habe, ist diese ganze SSDT-DSDT-Geschichte, vielleicht will mir jemand kurz auf die Sprünge helfen.


    Ich habe das Paket von e60 runtergeladen (Hallo, e60), darin befinden sich verschiedene SSDT-Dateien (SSDT, SSDT-5, SSDT-6 usw) und DSDT in zwei Versionen (V1, V2). Sollen die jetzt alle in EFI/CLOVER/ACPI/patched reinkopiert werden und das war's dann? Oder wie genau ist da die Vorgehensweise?


    Thx

    Letztlich habe ich nun entschieden es doch mal mit dem dampfen zu probieren ...


    Gute Entscheidung, Griven! Bei mir sind es im März drei Jahre geworden. Nicht nur, dass ich seitdem keine Zigarette mehr angefasst habe, nein, ich habe mich regelrecht zum Tabak-Nazi entwickelt :-) Ich kann's einfach nicht mehr riechen, es ist so furchtbar ekelhaft.


    Natürlich unnötig zu erwähnen, dass ich auch die komplette Entwicklung durchgemacht habe: Vom Selbstwickler mit unzähligen Fasttech-Bestellungen über Selbstmischen des Liquids bis zum mittlerweile sehr entspannten Fertigdampfer mit einer 10 ml-Nebox, die ich seit Ewigkeiten nutze.


    Wünsche Dir gutes Gelingen!

    Hat jemand eine Auflösung von 3440x1440 an einem solchen Monitor schon einmal an einem Hackintosh ausprobiert? Geht das überhaupt? Kann macOS von sich aus auf einem Hackintosh mit 10 Bit Farbtiefe umgehen?


    Ich habe hier einen 34-er mit dieser Auflösung von LG am Hacki, läuft absolut problemlos seit vielen Monaten, davon war er an einem MacBook Pro angeschlossen, ebenso reibungslos, aber zu 10-bit kann ich nichts sagen. Warum sollte die Auflösung nicht laufen, gibt es Klagen?

    Ja, genau. Bisher nur auf dem Stick installiert.


    Dann kannst Du natürlich auch nur vom Stick booten. Die Clover-Installation auf SSD funktioniert genauso wie auf einem Stick, nur dass Du als Quelle nun die SSD auswählst. Lies mal diesen (durchaus umfangreichen) Artikel durch, da ist alles ganz gut beschrieben. Im Kern geht es darum, nur die Basic-Kexte zu installieren, der Rest folgt dann nach und nach. So bin ich auch mit meinen X230 verfahren.

    Da hast du recht, Recherchieren schadet nicht - habe noch einen mit SSD in gutem Zustand für 259 Euro gefunden.


    Viel Glück!


    Sehe gerade, dass du ja auch einen i5 hast, bist du mit der Arbeitsgeschwindigkeit zufrieden?


    Aber sicher doch. Bisher hat noch jede CPU schneller gearbeitet als ich mit Denken und Schreiben nachkommen könnte.


    (Ok, etwas praxisnaher: Der Kleine sollte mein MacBook Pro als DJ-Station ablösen, dafür war mir der 15-er doch etwas zu schade. Als Hauptanwendung läuft also Serato DJ und das Ding läuft tatsächlich problemlos ohne dass sich der Lüfter meldet, absolut stressfrei.)

    Möchte mir ebenfalls ein x230 zulegen. Macht es einen großen Unterschied, ob ein i7 oder i5 verbaut ist? Hätte auf eBay eines mit i5 3320M und 8GB RAM für 265 Euro im Auge. Eine SSD würde ich noch extra dazunehmen. Hört sich das vernünftig an?


    i5 oder i7 sollte keine Auswirkungen auf einen Hackintosh haben und wenn doch, möge man mich korrigieren. Möglicherweise findest Du für das Geld auch einen X230 mit SSD in einem guten Zustand, die meisten angebotenen Geräte sind doch etwas gebrauchter als gebraucht. Ich habe für meinen 230 € gezahlt, Ausstattung und Zustand siehe weiter oben. Wenn es nicht eilig ist, würde ich mir Zeit lassen, das zahlt sich am Ende aus.

    Liebes Forum,
    mich würde interessieren, ob hier auch echte Profis (Profi= ich verdiene mein Geld mit dem Computer) mit dem Hackitnosh arbeiten.


    Yessir, hier! Mein Desktop-Hack läuft absolut stabil und problemlos, ca. 12 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Updates auf El Capitan oder Sierra haben mich bisher nicht interessiert, weil Yosemite (für mich) vollkommen ausreichend ist. Alles, was ich für meinen Job als Web-Entwickler brauche (nebst Software, die man als Freiberufler braucht), schafft der Rechner auch noch locker die nächsten zwei, drei Jahre. Der Spieltrieb wird grundsätzlich auf anderer Hardware ausgelebt, wie aktuell auf einem X230.


    Als MacOS-Nutzer seit System 7.5 hat sich irgendwann die Praktik eingeschlichen, immer das aktuelle OS -1 zu benutzen :)

    Ich habe jetzt kurzerhand auf Sierra aktualisiert und bin überrascht, wie reibungslos das geklappt hat (ok, Audio musste noch nachjustiert werden). Grivens kext hat nun auch dieses Prefpane-Dings zum Vorschein gebracht, das Trackpad lässt sich jetzt etwas genauer steuern.


    Jetzt läuft der X230 mit drei Systemen auf zwei SSDs so wie ich mir das vorgestellt habe. Als nächstes kommt noch eine beleuchtete Tastatur dran und dann habe ich meine perfekte Reiseschreibmaschine :-)


    Danke Euch!