Gigabyte Z690 DDR4 Gaming X

  • Gigabyte Z690 Gaming X


    CPU Info

    CPU Info muss in der cofig.plist eingetragen sein.


    NVRAM

    UUIDKeyValueType
    4D1FDA02-38C7-4A6A-9CC6-4BCCA8B30102revcpunameintel® Core™ i9 12900KF Auf Deine CPU anpassenSTRING


    Platforminfo

    Generic

    ProcessorType 3842 als Zahl, hier darf keine 0 (null) stehen! Sonst kommt die Anzeige unbekannt oder sonstwas!



    Aktualisiert für BIOS F20 und Ventura



    USB-Mapping via SSDT

    SSDT-USB Mapping, diese komfortable Option ist BIOS Version gebunden und vor allem stark von der zusätzlichen Peripherie abhängig die man auf das Mainboard verbauen kann, zumindest auf dieses Board. Auf ein Laptop macht es Sinn oder auf Systeme die KEINE Bios updates gemacht werden ist diese Methode ok. Für meine Zwecke die es wöchentlich an die Hardware ran geht, Beta Bios ausprobiert ist ein Kext gebundenes USB Mapping die bessere Lösung. Warum überhaupt SSDT-USB? Diese Variante, ist eine viel Hardware orientierte Anpassung und Ansprechung vor allem aber, man kann jedes NVRAM ausprobieren und die USB Ports gehen alle. Beim Kext gefundenem USB Mapping wird das NVRAM vorgesetzt. Dafür aber, habe ich auch eine Lösung gefunden.



    Edit USB Kext:

    IOKitPersonalitiesDirectoryHauptverzeichnis
    iMacPro1,1-XHCIDirectoryUnterverzeichnis
    kopiert dieses Verzeichnis und fügt es unter drunter ein und benennt es nach einem NVRAM wo ihr auch Probeweise mal ausprobieren wollt, dass aber Eurer Hardware ähnelt
    iMac20,2-XHCIein Beispiel wer die iGPU und externe GPU einer 10th Generation CPU hätte und diese auch nutze würde. Für dieses Board völlig untauglich und nicht empfehlenswert!
    MacPro7,1-XHCIdieses NVRAM hilft Tatsächlich ohne WEG und BootOption agdpmod=pikera alle Monitor an der Grafikkarte anzusprechen, spielt jedoch eine Rolle welches Modell einer Grafikkarte betreibt, auf meiner RX 6800 funktioniert es!


    USB Mappig Beispiel:


    Nr.Hardware DeviceNamePortConnectorDev Speed
    1USB 2.0 / 1.1 4 Port HUBHS120X0CUSB2480 Mbps
    2USB 3.2 Gen 2 Typ ASS07
    HS08
    0X17
    0X08
    USB3
    USB2
    10 Gbps
    480 Mbps
    3USB 3.2 - Gen 2 Typ A (Q Flash Port)SS06
    HS07
    0X16
    0X07
    USB3
    USB2
    10 Gbps
    480 Mbps
    4USB 3.2 - Gen 1 Typ ASS030X13USB35 Gbps
    5USB 3.2 - Gen 2x2 Typ CSS010X11TypeC+Sw10 Gbps
    6
    USB 3.2 Gen 1 SS050X15USB35 Gbps
    7USB 3.2 Gen 1 SS040X14USB35 Gbps
    8USB2.0 Hub x2 InternalHS120X0Binternal480 Mbps
    9USB3.2 Gen Mainboard Header SS08 HS10
    SS09 HS09
    0X18 0X0A
    0X19 0X09
    USB3 USB2
    USB3 USB2
    5 Gbps
    480 Mbps
    5 Gbps
    480 Mbps


    Anmerkung Ruhezustand:

    Wer kein sauberes USB-Mapping gemacht hat oder BIOS Update mit anderen Setting ausgeführt hat, zerstört unter Umständen den Ruhezustand (sleep / wake), so dass es inerhalb einer Sekunde wieder aufwacht, komplett einfriert oder unzählige Fehlermeldungen ausgibt. Egal ob man SMBIOS MacPro7,1 oder iMacPro1,1 beide müssen separat das USB Mapping ausführen.


    Das Gigabyte Z690 Gaming X ist recht gut aufgestellt, ich habe mich für den Intel Core i9-12900KF entschieden, da die Grafik eh nicht unterstützt wird, gekühlt wird er mit der ARCTIC Liquid Freezer II 360 A-RGB der Tatsächlich ruhig ist.


    Es ist akademisch darüber zu diskutieren, warum wir es nicht abwarten können, auf die 13er oder 14er Generation zu warten die enorm bessere sein wird (...) ich sag es mal so; wenn es mal unter den Fingern juckt, und man Zeit gestohlen hat sich bisher Freizeitmäßig damit zu beschäftigen, finde ich dieses "Hobby" recht interessant. Ausserdem, kann man tatsächlich Erfahrungen sammeln, die ich eben mit der 10er Generation nicht hatte. Quantensprünge sind es tatsächlich nicht, dennoch angenehme Erfahrungswerte die man sich hier miteinander


    Angefangen mit Hinweise von Dortania Z690 und im Forum habe ich mich entschlossen es auch mal zu probieren.

    Läuft verblüffend sauber, stabil und ist Tatsächlich Blitz-schnell. Ich konnte Anfangs meinen Augen nicht trauen und hatte solange am BIOS rumgemacht und an der EFI experimentiert und hatte schon krasse Effekte mit den Kexten!


    SSDT Time



    Ihr solltet mit Hackintool unter Utilities, das Gitter Symbol unten Dumping ACPI ausführen wählt vorher einen neuen Ordner aus.

    Dort ist die DSDT.aml ca. 514 kb die benötigt ihr wenn ihr mit dem Tool SSDT Time beginnt zu arbeiten.

    Was wir benötigen sind:

    FakeEC kommt SSDT-EC.aml

    PluginType kommt SSDT-PLUG-ALT.aml

    RTC-AWAC kommt SSDT-RTCAWAC.aml

    wenn ihr wollt könnt iht auch PCI Bridge ausführen bei mir hat es nichts gebracht.

    Es hilft NICHT wenn ihr USB Reset ausführt, dann im ACPI Ordner ablegt, damit bootet! Ab macOS 11.6.3 ist eh alles unmöglich geworden. Besser ihr mapt eure USB Port unter Windows, zumindest hat es geholfen wenn ich andere BIOS geladen hatte (...)


    BIOS Versionen


    BIOS Versionen:


    Bis F8 12.08.2022, ist die einzigste Version wo der ganze Hacki sauber funktioniert! In Konstellation mit Thunder Bolt, ResizeAppleGpuBars inkl sleep-wake Funktion.

    Ab F20 wird das enkaspulatet verfahren angewendet, da muss man einige Dinge beachten. Wer eine 13er CPU Version hat, sollte die F20 ausprobieren inklk. sleep-wake usw


    26.06.2023

    Kaspersky findet Malware bei Asus und Gigabyte im BIOS


    Zum nachlesen:

    Eclypsium, Golem, The Hacker news, Dextro






    UEFI BIOS Settings (nur Auszug nicht aktuelle Version!)




    EFI


    EFI wird soweit es möglich ist aktualisiert, somit ab 0.8.2 aufwärts.


    Bitte immer für Eure Hardware entsprechend anpassen! Diese EFI ist kein Dietrich, sondern der Einstieg und die Möglichkeit ein macOS ab 10.14.x zu installieren. Wenn eine 13er Generation CPU statt 12er wie hier einsgeezt wird, bitte auch auf die CPU Fake ID achten oder eben eine 6xxx GPU die Kexte oder DeviceID setzen. Hier und da könnte ein System zwar installiert werden, damit aber werden auch erhebliche Einschränkungen am arbeiten bemerkt werden, Latenzen, langsames USB kopieren, plötzlicher restart oder totales einfrieren, spontanes aufheulen der Lüfter usw...


    Ich habe so wenig wie nur möglich KEXTE geladen, damit auch die Kompatibilität zum Vorschein kommt, sonst fühlt man eine Latenz im System, so, als ob man auf Schnee fahren würde ;).

    Zumindest für meine verbaute Hardware benötige ich nicht alle Empfehlungen die Seitens Dortania für die Z690er Boards gegeben wurde. Beim Z690 muss man wohl oder über folgende KEXTE geladen haben, damit auch die Kompatibilität gegeben ist. Auch hier immer den letzten Stand downloaden.

    Bitte beachtet, dass ich eine AMD RX 6800 Grafikkarte und Apple WiFi Karte benutze deshalb auch entsprechende Kexte und settings in der config.plist. Wer natürlich zusätzliche Karten benutzt oder nicht, muß / sollte die config.plsit editieren damit es sauber läuft! Diese 5 Kexte sind die Basis zur Funktion von macOS.




    EDIT 02.01.2024

    EFI EFI_0.9.8_d41bb10 macOS14 ready




    ZUM NACHLESEN


    Dortanias Z690 Info vom 09.01.2022

    chriswayg OpenCore Alder Lake (Intel der 12. Generation) Hackintosh-Anleitung



    Clover 5156 EFI als Experimentel zur Ansicht!



    Vielen Dank an alle im Forum die tüchtig mithelfen und ihre Erfahrungen und Wissen mit uns teilen, Danke Leute :top:

    :hackintosh:

    Files

    Bootloader: Open Core

    MoBo: MSI MPG B760I Edge WiFi

    WiFi : intel WiFi 6E

    CPU : Intel Core i7-14700K
    GPU : Radeon RX 6800 16GB
    Mem : 32 GB FURY Beast RGB 5600MT DDR5
    SSD M2: OSX 14
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: RAIJINTEK OPHION Elite White

    Real Mac: 18,3

    Edited 64 times, last by greecedrummer ().

  • Kurze Frage ich hab ein I7 13700k was muss ich genau einfügen in der Config.plist?Habe auch das selebe Board auch.Danke

    Gigabyte Z270-HD3P Rev.1.0 I7 7700 k,16 DDR4 SSD 250 GB


    Hackitnosh High Sierra 10.3.3

  • greecedrummer

    Changed the title of the thread from “Gigabyte Z690 Gaming X” to “Gigabyte Z690 DDR4 Gaming X”.
  • Hallo @greecedrummer,

    ich habe eine Frage, da ich mich ziemlich schwer mit dem allen tue.

    Ich habe das Gigabyte Z790 D DDRam4,

    ist das nicht deinem Z690 ziemlich ähnlich um nicht zusagen fast gleich ??

    habe nämlich mit der "Config.plist" richtig Probleme.

    Gruß Nelli :rolleyes:
    System 1.:Mainboard: Gigabyte- Z 790 D DDRam 4
    CPU : Intel Core i5 ( 2,5 GHz ) 12400 F ( 6 Kern)
    RAM: Corsair ddr4 - 3600 Ghz 16 GB ( 2x4 )
    GPU : ATI RX 6600

    SSD :
    Netwerkcontroller : Onboard : Realtek RTL 8125 Gaming
    Gehäuse : Sharkoon RGB Slider
    Extras :

  • ich habe eine "ähnliche" Konfiguration aber habe bei ganz bestimmten USB-Geräten unmittelbare crashes...

    Hackintosh crashed unmittelbar wenn bestimmte Soundkarten eingesteckt werden.....(USB)

    Du kannst den VErlauf der USB Settings git am Hackintool sehen!

    Geh dazu zu USB Reiter und schau dir dort an, wie es angesprochen wird. Kennst Du Spezifikationen Diner Geräte, dann passt es. Habe eienn Tower der mir den internen USB3.2x2 also USB-C vorne ausgibt nicht den USB2 gemappt, braucht man nicht. Aber der USB2 interne Abgriff für die vorderen Anschlüsse des Towers, wenn ich da mal ein USB2 Stick lade, reagierte die Dongle meiner Maus nicht, habe erhlich gesagt auch kein Bock mich der Thematik asuzusetzen udn habe dafür den Real USB2.u HUB des MoBo´s genommen und passt alles. Kann sein dass es mit den internen BT4 der WiFi Karte kollidiert, weiß ich nicht. Aber nein, bisher habe ich keine Abstürze ausgelöst von USB. Jedoch von tunig Blödsinn, hattebeinahe mei nSystem geschrottet weil ich Benchmark King sein wollte und dafür knapp 1000 EUR aus den Fenster geworfen hätte. Hackintoh in der12en Generation sollte man vermeiden OC zu betreiben, ist eh alles Hochgezüchtet. Ich empfehle Jeden User-in die Standard Settings am Bios zu setzen, sogar die XNP RAM Settings, wenn ihr Hänger habt oder Anstürze, lasst den XNP wegn und setzt mal das Bios auf Werkseinstellungen, dann nur die obligatorischen Hackintosh Settings rein und testen!

    Bootloader: Open Core

    MoBo: MSI MPG B760I Edge WiFi

    WiFi : intel WiFi 6E

    CPU : Intel Core i7-14700K
    GPU : Radeon RX 6800 16GB
    Mem : 32 GB FURY Beast RGB 5600MT DDR5
    SSD M2: OSX 14
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: RAIJINTEK OPHION Elite White

    Real Mac: 18,3

  • ... deinem Z690 ziemlich ähnlich um nicht zusagen fast gleich ??

    habe nämlich mit der "Config.plist" richtig Probleme.

    Es wäre schön, wenn ihr im Forum offen für alle die Fraegen stellt und mich gerne mit rein nimmt, bin zwar nicht oft hier, aber sehe mich gerne um. Somit vergrößert sich der Dialog und Hilfsbereitschaft enorm! Ok? Private Unterhaltungen bringen im Forum zu Sackgassen, ich persönlich finde die Jungs und Mädels hier TOP TOP TOP und helfen immer wenn es brennt, daher bitte ine Thread eröffnen! THX

    Bootloader: Open Core

    MoBo: MSI MPG B760I Edge WiFi

    WiFi : intel WiFi 6E

    CPU : Intel Core i7-14700K
    GPU : Radeon RX 6800 16GB
    Mem : 32 GB FURY Beast RGB 5600MT DDR5
    SSD M2: OSX 14
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: RAIJINTEK OPHION Elite White

    Real Mac: 18,3

  • Hi Histronca, ich bin auch Cubaser und möchte die selbe Lösung also upgrade auf i9-13900K bzw. i9-14900K. Hast du schön geschafft?

  • Hi Histronca, ich bin auch Cubaser und möchte die selbe Lösung also upgrade auf i9-13900K bzw. i9-14900K. Hast du schön geschafft?

    Ja habe ich alles bestens

    Gigabyte Z270-HD3P Rev.1.0 I7 7700 k,16 DDR4 SSD 250 GB


    Hackitnosh High Sierra 10.3.3

  • Welches macOS hast Du? Catalina? Ich habe den selben "GIGABYTE Z690 DDR4 GAMING X" von greecedrummer und möchte nun ein CPU upgrade auf i9-13900K bzw. i9-14900K aber auf jeden Fall unter macOS 14 Sonoma. Leider habe ich sehr wenig Erfahrung mit OpenCore und weiß nicht genau wo ich anfangen muss. Kannst Du mir dabei helfen?