Big Sur mit OC auf ThinkPad X270

  • Moin moin,


    ich hab seit kurzem ein x270 mit nem i7-7600U, FHD-Display und 16GB RAM, und wollte mir jetzt mal Big Sur drauf installieren, nachdem Catalina auf meinem alten X250 eigentlich immer ganz gut gelaufen war.


    Jetzt wollte ich mich mal an OpenCore versuchen und habe die Installation mittels Recovery auch hinbekommen, allerdings krieg ich die Installation an sich nicht gebootet. Ich krieg bei jedem Versuch eine Memory Panic:



    Ich verwende die EFI im Anhang (habe die OC-Logs auch mal mit in die ZIP gepackt) - kann mir da eventuell jemand helfen? Wäre sehr dankbar!

    Viele Grüße

    Files

    • efi.zip

      (20.43 MB, downloaded 8 times, last: )

    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Hab mir den Ordner angesehen. Einiges im Argenn da.


    ACPI:


    Falls die DSDT.aml da drin gepatcht ist, dann benötigst Du keine der anderen SSDTs bis auf SSDT-CPU.aml Alles andere kannst Du deaktivieren. Und .dsl Dateien generell löschen. Die SSDT-PNLFCFL.dsl müsste eh editiert werden für die Kabeylake CPU, bevor sie richtig funktioniert.


    CONFIG Probleme:


    https://opencore.slowgeek.com/…AA5C&rs=laptopkabylake065


    insbesondere:


    AAPL,ig-platform-id = 00001619 - iGPU may not be set correctly. Please read the DeviceProperties DocsAppleCpuPmCfgLock = Yes but should normally be No

    DummyPowerManagement was moved in OpenCore v0.6.2 - See Kernel -> Emulate

    SecureBootModel > vorerst auf Disabled stellen


    Bezügl. Fehlermeldung 34:601 00:014 AAPL: #[EB|LOG:EXITBS:START] 2021-01-15T22:37:45


    https://dortania.github.io/Ope…ck-on-eb-log-exitbs-start


    Das erstmal ich erstmal alles abarbeiten und testen. OC Snapshot erstellen nicht vergessen

  • Okay, ich hab den Ordner zugegebenermaßen aus nem GitHub-Repo gezogen. Werde den daher jetzt am besten mal komplett über den Haufen werfen.

    Ich hab mich jetzt also mal dran versucht, meinen eigenen Ordner zu basteln, aber irgendwie will der auch nicht so recht - beim Booten des Systems krieg ich folgenden Output, und danach fährt der Rechner einfach runter.


    Ich hab die neue EFI mal angehängt. Habe sie eigentlich nach dem Guide von dortania gemacht, aber entweder ich hab was vergessen/übersehen, oder was falsch gemacht... ich weiß nur nicht so recht, was...


  • Ich habe hier noch einen EFI Ordner für ein x270.


    Vielleicht hilft er Dir ja weiter....:)

    Files

    iMac (20 Zoll, Mitte 2007) OS X EL CAPITAN 10.11.6


    Lenovo Legion Y720 Opencore Big Sur 11.2

    Intel I5 7300HQ

    iGPU HD630 / GTX 1060


    ASUS ROG Strix G15 G512LW-HW038 Opencore Big Sur 11.1

    Intel I7 10750H

    iGPU UHD 630 (9BC4) / RTX 2070


    [wech]

  • Danke, aber das dürfte in etwa dem entsprechen den ich zuallererst (im ersten Post) probiert hatte. ^^

    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Ah stimmt, wer gucken kann ist klar im Vorteil 8o


    Aber vielleicht kannst Du ein paar Sachen aus der config übernehmen.

    Denn z.B. für die XOSI SSDT aus deiner EFI, brauchst Du auf jeden Fall einen ACPI Patch.

    Wenn Du zufällig Windows noch installiert hast, kannst Du den mit SSDT-Time

    erstellen.

    In der Config aus der EFI ist auf jeden Fall der Patch dabei.

    Vielleicht passt das ja....


    Ansonsten vielleicht auch die Booter und Kernel Quirks übernehmen, mal so als Versuch, wenn die KabyLake Einstellungen von Dortania nicht passen.

    iMac (20 Zoll, Mitte 2007) OS X EL CAPITAN 10.11.6


    Lenovo Legion Y720 Opencore Big Sur 11.2

    Intel I5 7300HQ

    iGPU HD630 / GTX 1060


    ASUS ROG Strix G15 G512LW-HW038 Opencore Big Sur 11.1

    Intel I7 10750H

    iGPU UHD 630 (9BC4) / RTX 2070


    [wech]

  • rflrkn



    Also wenn ich dein Config.plist so angucke...

    Du willst ein Bild aus der Soundkarte? :/

    Interessanter Ansatz, wenns klappt melde dich bitte, das will ich dann auch :-D


    Hoffe du verstehst was ich meine :-)

    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Ja, den Punkt hab ich tatsächlich schon gesehen und grade eben behoben. ^^'
    Hat das eigentliche Problem allerdings nicht behoben.

    Habe noch RebuildAppleMemoryMap und SyncRuntimePermissions beide mal auf false gesetzt, und dann ging die Bootsequenz auch weiter durch. Allerdings hings dann hier:


    Ich dachte mir dann "Hm, liegt vielleicht an ner faulty Installation" und probiere Big Sur jetzt nochmal neu zu installieren. Mal sehen obs was bringt. Ich melde mich wieder!

    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Ich empfehle dir den beiliegenden EFI als Basis zu nehmen.

    Mit dem solltest du keine probleme beim starten haben.

    Kannst ja immer noch Verfeinern.

    Graphic hab ich mal aus dem EFI Ordner vom Kruxx genommen.


    Gruss Coban

    Files

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Damit bleibe ich nun wiederum bei folgendem hängen...

    Code
    1. com.apple.applefscompressiontypedataless kmod start


    Alternativ (ohne -wegnoegpu) gibts folgendes hier, wobei ich keinen Plan habe, was LPCB ist:

    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Das ist die BatterieManager, schalt den bitte ab wie im Bild und Teste.


    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Erledigt.

    Anschließend hing er sich dann an Voodo-Kram auf, und ich hatte testweise mal alles außer VoodoPS2 deaktiviert. Jetzt gibts ne Panic:


    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Das ist jetzt die AirportBrcmFixup.kext, schalt mal den auch aus und teste

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Du hast auf jeden Fall 2x VoodooInput.kext als Plugin beim VoodooI2C.kext und VoodooPS2Controller.kext mit enthalten.

    Das mag Big Sur nicht.

    Geh mal auf einen von den beiden Kexten und mach ein Rechtsklick.

    Dann auf Paketinhalt anzeigen, und dann öffnest Du Plugins.

    Da löscht Du dann den VoodooInput.kext.

    Aber nur bei einem Kext. Bei dem anderen lässt Du den VoodooInput.kext drin.


    Bei dem AirportbrcmFixup.kext machst Du das gleiche und löscht den

    AirPortBrcm4360_Injector.kext aus den Plugins.

    Den mag Big Sur auch nicht, wurde entfernt aus macOS 11.


    Dann nochmal neu booten,... :)

    iMac (20 Zoll, Mitte 2007) OS X EL CAPITAN 10.11.6


    Lenovo Legion Y720 Opencore Big Sur 11.2

    Intel I5 7300HQ

    iGPU HD630 / GTX 1060


    ASUS ROG Strix G15 G512LW-HW038 Opencore Big Sur 11.1

    Intel I7 10750H

    iGPU UHD 630 (9BC4) / RTX 2070


    [wech]

    Edited once, last by KruXx ().

  • Ich hab beide eingetragen aber eine deaktivert gehabt im Config.plist.

    Auf jedenfall muss man mal unter Windows gucken ob du überhaupt einen i2C Device hast.

    Ich bin einfach diesen Guide gefolgt.


    https://dortania.github.io/Ope…-lake.html#starting-point


    Edit: Vorsicht mit löschen, tu einfach nur mal im Config deaktivieren das was du nicht brauchst.

    Löschen würde ohne anpassen des Configs den start verhindern.

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Ja, deaktivieren ist auch gut.

    Ich hab sie bei mir gelöscht und einen Snapshot gemacht.


    Auf jeden Fall muss der AirPortBrcm4360_Injector.kext auch

    deaktiviert werden, sonst gibt es eine Panic.



    und ich denke auch, dass das Trackpad eher kein I2C Gerät ist.

    Vermutlich reicht der VoodooPS2Controller.kext aus.


    Hab das mal in dem EFI Ordner angepasst.


    Hab die EFI nochmal ausgetauscht, es war noch ein Kext deaktiviert.


    ---> und ich habe gerade mal auf der Lenovo Support Seite geschaut.
    Es scheint wohl doch ein I2C device zu sein.


    Files

    • EFI.zip

      (18.47 MB, downloaded 9 times, last: )
    • EFI - I2C.zip

      (18.63 MB, downloaded 8 times, last: )

    iMac (20 Zoll, Mitte 2007) OS X EL CAPITAN 10.11.6


    Lenovo Legion Y720 Opencore Big Sur 11.2

    Intel I5 7300HQ

    iGPU HD630 / GTX 1060


    ASUS ROG Strix G15 G512LW-HW038 Opencore Big Sur 11.1

    Intel I7 10750H

    iGPU UHD 630 (9BC4) / RTX 2070


    [wech]

    Edited 5 times, last by KruXx ().

  • Jo, nachdem es jetzt gebootet hatte, aber das Trackpad nicht geht denke ich das auch. :D

    Ein weiteres Problem tat sich grad auf: meine m.2-SSD wird vom Festplattendienstprogramm nicht erkannt. Woran könnte das liegen?

    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Dann probier mal den anderen EFI Ordner.


    Was hast Du denn für eine M.2 SSD verbaut ??

    Ich habe hier schon öfter gelesen, das einige SSD's Probleme machen.

    iMac (20 Zoll, Mitte 2007) OS X EL CAPITAN 10.11.6


    Lenovo Legion Y720 Opencore Big Sur 11.2

    Intel I5 7300HQ

    iGPU HD630 / GTX 1060


    ASUS ROG Strix G15 G512LW-HW038 Opencore Big Sur 11.1

    Intel I7 10750H

    iGPU UHD 630 (9BC4) / RTX 2070


    [wech]

  • Mit nem anderen Ordner den ich vor einigen Tagen mal getestet hatte wurde die SSD erkannt und ließ sich problemfrei nutzen... es geht also durchaus.. irgendwie.


    Was genau ist denn an der letzten EFI anders, außer die I2C-Kext?

    Thinkpad X270 (i7, DW1560) - MacBookPro14,1 - OpenCore, macOS Big Sur

  • Habe da nur den I2C und den I2CHID.kext wieder hinzugefügt.


    Vielleicht fehlt da noch irgendein Inject.kext ....??

    Hast Du die ältere EFI noch, das man da mal reinschaut.

    iMac (20 Zoll, Mitte 2007) OS X EL CAPITAN 10.11.6


    Lenovo Legion Y720 Opencore Big Sur 11.2

    Intel I5 7300HQ

    iGPU HD630 / GTX 1060


    ASUS ROG Strix G15 G512LW-HW038 Opencore Big Sur 11.1

    Intel I7 10750H

    iGPU UHD 630 (9BC4) / RTX 2070


    [wech]