Welche Soundkarte

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe mal wieder, das dies hier die richtige Ecke im Forum ist für meine Frage. (ansonsten gerne verschieben)


    Ich benutze bei meinem Hackintosh die Windows SSD nur zum zocken. Leider fängt die onboard Sondkarte wenns richtig rund geht, etwas an zu stottern. Daher würde ich gerne eine PCI Express Soundkarte einbauen.

    Da ich überhaupt keine Ahnung habe mit welchen Herstellern Apple zusammen arbeitet, benötige ich etwas Unterstützung bei der Auswahl der Karte.

    Oberste Priorität :

    - Sie soll problemlos in meinem Hackintosh eingebunden werden können,

    - Sie soll unter WIN10 laufen

    - Der Sound sollte gut sein.

    - 5.1 oder höher ist ok, aber nicht zwingend notwendig

    Angeschlossen werden Teufel Connect 20 MK Stereolautsprecher und ein Snowball Blue Micro


    Ins Auge gefasst habe ich z.B. :


    https://www.alternate.de/Creat…arte/html/product/1040587?


    https://www.alternate.de/Creat…arte/html/product/1647479?


    https://www.alternate.de/ASUS/…arte/html/product/1226462?



    Ich bedanke mich schon mal für Eure Hilfe

    Intel® Core™ i7-10700KF, Prozessor

    6GIGABYTE Z490 AORUS ELITE AC, Mainboard

    Scythe Ninja 5, CPU-Kühler

    G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher

    GIGABYTE Radeon RX 5700 XT GAMING OC 8G, Grafikkarte

    be quiet! PURE BASE 600 Window, Tower-Gehäuse

    be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W, PC-Netzteil

    2x Samsung 970 EVO 500 GB, SSD

    2x Western 3,0 TB WD30EFRX , SATA/64 Cache

  • Ich würde zu einer USB Lösung greifen. Glaube nicht dass PCIe Karten unter MacOS funktionieren, bzw ist mr keine bekannt

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • Dein Board:


    Audio

    1. Realtek® ALC1200 codec
    2. High Definition Audio
    3. 2/4/5.1/7.1-channel
    4. Support for S/PDIF Out

    Kannste direkt da anschließen, Deine Boxen…


    Ansonsten würde ich keine Audio-Komponenten von PC-Komponenten-Herstellern kaufen, sondern von Pro-Audio-Herstellern.


    https://www.thomann.de/de/usb_audio_interfaces.html

  • Ich benutze ein Focusrite Scarlett Solo Gen 3, und bin sehr zufrieden mit dieser Soundkarte. Ist aber externe USB braucht kein driver, nur ins USB einstecken und funktioniert einwandfrei. Hat auch sehr gutes ton. Für meine zwecke ist es sehr in ordnung, und der Preis ist auch gut.

    Focusrite Scarlett Solo Homepage

  • Seit einigen Jahren ist bei mir eine ESI-MAYA44e PCIe Soundkarte im Einsatz und bin sehr zufrieden. Wenn ich noch so eine irgendwo aufgabeln könnte würde ich sofort zuschlagen.

    Fuer die MAYA44e PCIe Soundkarte gibt es sogar macOS Treiber, die selbst unter Big Sur problemlos funktionieren.


    Gruesse Henties

  • ganz lieben Dank für Eure Antworten


    @5T33Z0

    ich nutzte die Anschlüsse ja bereits im Moment, bei hoher Rechenleistung (z.B. WoW in Bosskkämpfen mit vielen Mitspielern, vielen Adds und max Grafikeinstellung) fängt der Ton an zu stottern. Einige meiner Mitspieler mit ähnlich guten Rechnern hatten das selbe Problem bis zur Verwendung einer Soundkarte statt des Onboardsounds.


    @Nightflyer

    Bei USB Soundkarten bin ich mir nicht sicher ob das selbe Problem nicht wieder auftritt. Falls da jemand Erfahrungswerte hat, immer her damit😉. Ich möchte mir halt nur ungern so ein Ding hinter den PC legen (daher wäre es nur die 2. Wahl) und dann funktioniert es immer noch nicht


    @henties

    Deine Soundkarte habe ich gefunden : https://www.thomann.de/de/esi_…id=229&subid=guenstigerde


    Sie ist bei Thomann direkt lieferbar. Hast Du sie in Deinem Hackintosh einfach verbaut und sie wurde richtig von Mac OS erkannt ? Oder gibt es die entsprechneden Kexte dafür? mich verwirrt etwas die Herstellerbeschreibung das es Unterstützung für Win10 und Mac OS gibt

    HENTIES

    Intel® Core™ i7-10700KF, Prozessor

    6GIGABYTE Z490 AORUS ELITE AC, Mainboard

    Scythe Ninja 5, CPU-Kühler

    G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher

    GIGABYTE Radeon RX 5700 XT GAMING OC 8G, Grafikkarte

    be quiet! PURE BASE 600 Window, Tower-Gehäuse

    be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W, PC-Netzteil

    2x Samsung 970 EVO 500 GB, SSD

    2x Western 3,0 TB WD30EFRX , SATA/64 Cache

    Edited once, last by Treffnix2011 ().

  • Treffnix2011 Habe die MAYA44e einfach installiert mit den macOS Treiber von der ESI Download Seite https://download.esi-audio.com/?w=esi&p=62&g=1&l=en und voila es funzt, auch in Big Sur.

    Kann leider nicht in den Link von dir fur diese Karte reinkommen, wäre in den Preis und Liefer Möglichkeiten interessiert.


    Gruesse Henties

  • ESI ist ja eine deutsche Firme die, so wie es aussieht, sich stark an Musiker wendet. Daher habe ich bei https://www.thomann.de/ reingeschaut und sie dort für 155,-€ gefunden


    Ich werde sie jetzt bestellen und sobald ich etwas dazu sagen kann gibt es hier von mir ein feedbeck. Ist es notwendig seine Onboardsoundkarte im Anschluß zu deaktivieren ?


    In der Zwischenzeit habe ich hier ein paar Beiträge gefunden, wo Leute sich über ähnliche Fehler bei USB Soundkarten beklagen, daher gehe ich erst mal guter Hoffnung den weg über PCI express

    Intel® Core™ i7-10700KF, Prozessor

    6GIGABYTE Z490 AORUS ELITE AC, Mainboard

    Scythe Ninja 5, CPU-Kühler

    G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher

    GIGABYTE Radeon RX 5700 XT GAMING OC 8G, Grafikkarte

    be quiet! PURE BASE 600 Window, Tower-Gehäuse

    be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W, PC-Netzteil

    2x Samsung 970 EVO 500 GB, SSD

    2x Western 3,0 TB WD30EFRX , SATA/64 Cache

  • habe vor zig jahren mal eine juli@ gehabt von esi. kann auch nur positives berichten. denke das sollte schon passen mit deiner entscheidung ;)

  • Treffnix2011 es handelt sich um eine Soundkarte mit Analog/Digitalwandlern und ASIO. Diese Karten sind natürlich, wie du bereits erkannt hast, vornehmlich für Musiker. Durch die Wandler und ASIO-Treiber wird bei der Aufnahme und Wiedergabe die CPU stark entlastet. Habe selbst noch so eine PCI-Karte im Schrank liegen. Handelt sich um eine "Infrasonic Quartet" und läuft nicht unter Mac OS. Ich ärgere mich manchmal, dass ich damals nicht die Karte von ESI genommen habe. Zum Anstecken meiner Gitarren ist jedoch die USB-Lösung "Focusrite Scarlett" vorteilhafter. Brauch nicht mehr unter den Schreibtisch zu kriechen.

    Die Onboard-Soundkarte kann aber muss nicht deaktiviert werden.

    Wenn du kein Musiker bist und noch einen PCI-Steckplatz zur Verfügung hast, dann nimm die PCI-Karte.

  • Treffnix2011 Nein, brauchst onboard nicht deaktivieren. Bei mir lauft alles HDMI, DP, Analog sowie MAYA44e mit allen EIN/Ausgängen.


    Gruesse Henties

  • ganz lieben Dank für Eure Antworten - ich werde berichten

    Intel® Core™ i7-10700KF, Prozessor

    6GIGABYTE Z490 AORUS ELITE AC, Mainboard

    Scythe Ninja 5, CPU-Kühler

    G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher

    GIGABYTE Radeon RX 5700 XT GAMING OC 8G, Grafikkarte

    be quiet! PURE BASE 600 Window, Tower-Gehäuse

    be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W, PC-Netzteil

    2x Samsung 970 EVO 500 GB, SSD

    2x Western 3,0 TB WD30EFRX , SATA/64 Cache

  • 5T33Z0 Deaktivieren ist nicht notwendig.


    Mitunter verwende ich den Analog Ausgang um "System Sounds" auf separaten Lautsprechern zu lenken sodas diese Sounds nicht stören wenn ich mit der MAYA44e hochwertige Soundfiles/Soundquellen bearbeite, die auch entsprechende hochwertige Lautsprecher, speisen.


    Gruesse Henties

  • Hey,


    wie schaut es denn aus mit den ESI (MAYA44 eX) Karten, laufen die in Verbindung mit AppleALC oder muss man sich da entscheiden ?!

    Liebe Grüße, alex


     INTEL | MB: GIGABYTE Z390M | CPU: i5 8600 | GPU: MSI Radeon RX 580 + iGPU | RAM: 32GB G.Skill Aegis | macOS: 11.1 (20C69) - (iMac19,1 | OC 0.6.5)

     INTEL | MB: ThinkCentre M720 | CPU: i5 9400T | GPU: iGPU Graphics 630 | RAM: 32GB Crucial | macOS: 11.1 (20C69) - (Macmini8,1 | OC 0.6.5)

     AMD | MB: GIGABYTE X399 | CPU: Ryzen 1950X | GPU: ASRock Radeon VII | RAM: 64GB G.Skill Trident Z | macOS: 11.1 (20C69) - (iMacPro1,1 | OC 0.6.5)


     iDevices | iPhone 11 | iPhone 8 Plus | iPad Pro 11" | iPad Pro 12,9" | AirPods 1. Gen | AirPods Pro | Apple Watch S5 44mm

     Mac | MacBook Pro 15” Late 2015 | MacBook Pro 13” Late 2014


  • Un!x MAYA44e ist nicht von irgendwelchen Einstellungen die fuer AppleALC.kext erforderlich sind, abhängig. Wenn du deinen onboard sound nicht benötigst ist es auch nicht notwendig den AppleALC.kext zu installieren.


    Gruesse Henties

  • Heute ist sie gekommen, funktioniert tadellos. Einfach bei ESI die entsprechenden Treiber herunterladen (in Windows entpacken) und installieren

    Egal ob im Mac OS oder Windows die entsprechenden Anschlüsse auswählen und die Karte macht was sie soll.

    Gute Software inclusive. Wer mit Stereosignal auskommt ist bestens bedient.

    Wie schon gesagt ist die Karte für Musiker konzipiert. Mit Hilfe der Software kann man ohne viele Tammtamm z.B seine Gitarre anschließen und und seine Musik aus iTunes begleiten


    henties - Super Tip :thumbup:

    Intel® Core™ i7-10700KF, Prozessor

    6GIGABYTE Z490 AORUS ELITE AC, Mainboard

    Scythe Ninja 5, CPU-Kühler

    G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher

    GIGABYTE Radeon RX 5700 XT GAMING OC 8G, Grafikkarte

    be quiet! PURE BASE 600 Window, Tower-Gehäuse

    be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W, PC-Netzteil

    2x Samsung 970 EVO 500 GB, SSD

    2x Western 3,0 TB WD30EFRX , SATA/64 Cache

  • Treffnix2011 spielst du auch Gitarre? Dann schau dir mal GarageBand an. Für anspruchsvolle Sachen würde ich Reaper empfehlen. Mit beiden kannst du nicht nur begleiten, sondern auch aufnehmen. Dank ASIO latenzfrei. Der größte Vorteil bei diesen Karten sind die Stecker (5.25). Sind nicht solche Spieldinger (3.5). Da kann man ohne Adapter-Gelumpe die Instrumente anschließen.

  • bluebyte Was mir bei der MAYA44e gefällt ist das sie auch mit den 5.25 Steckern ausgestattet ist.


    Gruesse Henties