Projekt Sockel 3647 Germany

  • Eine Machbarkeitsstudie auf Grundlage von „Crowdfunding“:


    Was soll passieren?

    Es gibt ja mittleweile die Sockel 3647 Prozessoren der XEON Reihe von Intel.

    Keine besondere Sache, im Windows-Betrieb sicherlich, aber kann ein Mac OS das auch? Warum nicht? Ist doch auch nur x86/64 und der Kern des Ganzen sicherlich auch verwandt mit einem aktuellen Cosumer Produkt. Jedenfalls mein Kenntnisstand zu der Wafer-Verwertung bei der Intel Corporation.


    Es soll also ein Sockel 3647 System mit laufendem Mac OS X Mojave her. Dann kann die Welt sich auf reichliche Power freuen, gerade im Hackintosh Bereich.


    Aber wie macht man das Ganze denn nun?


    Klar, es kann ein einzelner losgehen und den basteln und dann rufen: „HEY ich bin der Erste!“ ODER es kann eine Community wie diese hier zusammen, gemeinsam und bestrebt an dieses Ziel heran gehen und dieses Projekt hoch ziehen.


    Das zumindest meine Idee…



    Aber wie?


    Vorstellung wäre: Wir alle als großes Ganzes legen quasi treuhändisch / mit einem Treuhänder zusammen und besorgen einem absoluten Spezialisten oder einem Konzil aus Spezialisten die Möglichkeit ein solches System zu bauen.

    Warum mehere? – weil es teuer wird so etwas zu realisieren und gerade im Bezug auf Leistung, denn ein 6 Kerner ist Mainstream, wir wollen doch auch gerade was Leistung angeht dann besondere Zahlen aufweisen können. ODER?



    Was hab ich davon? Ehrlich gesagt…direkt erst einmal nichts, ABER:

    Die Machbarbeit zu bestätigen bringt schon mal viel, wird es funktionieren, dann ist der Weg offen solche Systeme auch zu nutzen. Wenn nicht, tja, that´s Life. Kann auch passieren.


    Weiter haben ALLE was davon, denn so ein Projekt bleibt nicht unbemerkt meine ich. Macht man Heise / CT; oder PCGH oder Mac Welt mal aufmerksam auf sowas (das System sollte dann natürlich qualitativ oberste Liga sein), gehe ich auch davon aus, dass dieses in den Print gelangt und dann wird es spannend.


    Dadurch profitiert dieses Forum dann sehr…ein deutlicher Gewinn für die Gesamtheit.



    Und was soll nun passieren? Wie soll das denn laufen?

    Da würde ich anregen dieses zu diskutieren, ein Gedanke von mir wäre:

    Wir spenden jeder etwas für das Projekt, wer mochte und wer kann, was er möchte und kann.

    Dies geht an einen Treuhänder, der damit den / die Projektierer versorgt um die Komponnenten zu beschaffen und das Projekt umzusetzen.

    Die Projektierer geben in festen Abständen Infos, Bilder und Berichte ab wie der Stand ist.


    Nach Fertigstellung werden wir uns hoffentlich alle freuen, das es klappt und mit Credits erwähnt.

    (Oder wir denken uns ein Belohnungssystem aus)…



    Danke für rege Teilnahme an der nun folgenden Diskussion dazu:


    Machen? Ja oder Nein?

    Wer macht das? ( DSM2 wäre mein Favorit)

    Wie umsetzen?

    Was für genaue Teile…etc…



    Grüße Kanekse

  • Finde ich ehrlich gesagt eine coole Idee, würde ich mit unterstützen :)

    Meine Konfigurationen:


    NameMainboardCPUGPURAMFestplattenBootloaderOSX Version
    MainAsRock Z97 Anniversaryi5 4460 4x 3,2 GHzGainward Geforce GTX 960 OC16 GB Ballistix DDR-3500GB Samsung 860 EVO
    Clover10.13.06
  • Ich finde die Idee ebenfalls top! Danke für das Vertrauen übrigens ;-)

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card - 10.15 Beta (19A471t)


    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 128 GB RAM - 1TB 970 Evo - 512 GB 950 Pro - MSI Radeon VII - 10.14.6 (18G29g)


    Keine Unterstützung per PN... Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Über welchen Gesamtpreis reden wir denn schlussendlich?

  • Also unter 3500 Euro finde ich den 3175X nicht

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card - 10.15 Beta (19A471t)


    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 128 GB RAM - 1TB 970 Evo - 512 GB 950 Pro - MSI Radeon VII - 10.14.6 (18G29g)


    Keine Unterstützung per PN... Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Ja es geht um viel Geld aber auch um viel ruhm, Ehre und vor allem die Möglichkeit viel Leistung aus einem zukünftigen Hacki heraus zu holen.

  • DSM2 Doch für 1€ weniger, Scherz. Ich würde mich da auch daran beteiligen, wenn es dazu kommt das sich wirklich genug Leute finden die bei dieser spannenden Aktion mitmachen würden, denn bei nur 4-5 interessierten wäre es dann doch etwas viel Gold welches man dann in die Waage werfen müsste.

    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

  • Wenn es dir nur um den Sockel 3647 geht, dann kannst du ein funktionierendes System auch für 1000 - 1500 Euro zusammen bauen.

    Was für Ruhm und Ehre, als sie letztes Jahr den den AMD Ryzen Threadripper 2990WX im Hack zum laufen bekommen haben, hat es auch keinen wirklich interessiert, meinst da interessiert sich einer für ein 3500 Euro CPU, bloß weil er 28C/56T hat.

    Was interessant wird ist ein Ryzen 3000 mit 16C/32T im Hack nachher und wie der den 9900K weg ballert.

  • Öh stänker nicht gegen meinen 9900K :muha:

    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

  • Doch kann man denn schon, da der X570 Chip mit 40 PCIe Lanes daher kommt, das heißt bye bye auch für den i9-9960X :muha::muha::muha:



    Man sieht es doch hier es kommen immer mehr fragen zu AMD Vanilla Systeme

  • Warum immer so schlecht gelaunt? rubenszy


    Naja wenn wundert es das der 2990WX wenig Beachtung bekam? Bei der unterirdischen Performance unter MacOS ist das für mich kein Wunder.

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card - 10.15 Beta (19A471t)


    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 128 GB RAM - 1TB 970 Evo - 512 GB 950 Pro - MSI Radeon VII - 10.14.6 (18G29g)


    Keine Unterstützung per PN... Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Schlecht gelaunt?


    Meinst du ein 28C Intel CPU würde mehr Performance bringen, 3,8GHz im Single boost, auf allen Kernen dann 3,6GHz, sagen wir mal den Multi noch angehoben auf alle Kerne 4GHz bei 300 - 350W, macht der CPU nicht mehr als der AMD eher weniger.

  • Gerade weil AMD so unterirdisch performt als Hackintosh ist es uninteressant.

    Es soll ja auch darum gehen den Leuten da draußen zu ermöglichen einen vernünftigen Hackintosh zu bauen und keine Spezial-Spezial, Vorsicht ist AMD wird vielleicht ja gehen Version zu bauen.


    Lanes Sind nicht alles...naja.

    Ich fasse dich mal als roten Stakeholder auf rubenszy

  • Fakt ist mehr als 18 Kerne pro CPU in macOS wird keine gute Performance bringen und da ist es egal ob es Intel oder AMD ist.

    Mein Threadripper erreicht auch nur 60% Auslastung auf allen Kernen unter macOS, wenn eine Benchmark läuft.

  • rubenszy Naja in so gut wie jedem Thread in dem du aktiv bist hast du irgendwas auszusetzen, daher die Frage ob du schlecht gelaunt bist, vielleicht kann ich dir ja irgendwie helfen ?!


    Bezüglich der Performance:


    Das liegt ganz klar auf der Hand das der Intel besser performen wird... Also bevor ich 1800€ für ne AMD CPU hinlege, dann nehme ich lieber nen 7960X, der ist selbst stock schneller und spare mir dabei auch noch mindestens 350€.


    Overclock brauchen wir gar nicht erst anfangen, da hat AMD sowieso absolut keine Chance!


    2990WX


    7960X




    Der 3175X ist nicht einfach eine normale CPU, das Ding lässt sich delidden und davon abgesehen lässt er sich übertakten und das macht sehr viel aus, besonders das Overclocking reizt mich an der CPU!

    Auch wenn ich dafür zwei Netzteile brauchen würde, Wasserkühl Equipment ist mehr als genug vorhanden.

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card - 10.15 Beta (19A471t)


    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 128 GB RAM - 1TB 970 Evo - 512 GB 950 Pro - MSI Radeon VII - 10.14.6 (18G29g)


    Keine Unterstützung per PN... Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Ich bin da ausnahmsweise mal teilweise der Meinung von rubenszy . Ich glaube nicht, dass wir viel davon haben, dabei geht es mir jetzt nicht darum, dass ich Geld für etwas investiere und null davon habe, sondern darum, dass das Geld meiner Meinung nach weg geschmissen wäre.


    Ich glaube nicht, dass ein teures Projekt mehr Aufmerksamkeit für die Hackintosh Szene erregt. Wenn ich mich in jemanden versetze, der sich noch nicht mit dem Thema Hackintosh auseinander gesetzt hat und lese dann in einem Magazin "5000 Euro Hackintosh, sie habne es zum laufen gebracht" oder ähnliches, würd ich gar nicht wirklich weiterlesen, weil ich mir dann denke, gut für XXXX Euro krieg ich auch nen richtigen Mac. Aber das kann auch an meiner Person liegen.


    Der Hauptgrund warum ich dagegen bin und nicht unterstützen würde ist, weil ich einfach der Meinung bin, dass das Projekt nichts für die Community tut. Im Endeffekt hätten wir alle Geld gespendet für ein System zum testen und was passiert dann mit dem System? Wer bekommt es? Wer behält es? Wird es versteigert für einen guten Zweck?

    Um mich an Board zu bekommen müsste da mehr Planung her. Ich spende gerne für andere Projekte, wenn es da was gibt was der Community hilft, mir geht es da wirklich nicht um ein paar Euro, hoffe das kam nicht so rüber als würde ich selbst gerne Profit aus etwas schlagen wollen, wenn ich spende.

  • Ich denke, eine Versteigerung für einen guten Zweck nach dem Projekt wäre die viel bessere Werbung für das Forum.

  • am Schluss stellt Apple einen MacPro zu WWDC vor in dem es die Möglichkeit für die CPU gibt :-)

    Wer bekommt es?

    Das ist doch einfach: Jeder der sich mit einer Summe von X beteiligt hat darf das System dann 1 Monat bei sich zu Hause oder im Büro nutzen.

  • Ich denke, eine Versteigerung für einen guten Zweck nach dem Projekt wäre die viel bessere Werbung für das Forum.

    Da wäre ich auch für! Aber genau DA ist das Problem dann meiner Meinung nach, dann macht man wegen einer Versteigerung wo die Summe für einen guten Zweck gespendet wird für sich aufmerksam. Da sind dann noch weniger Leute bei die sich für Hackintosh's interessieren, sondern es einfach von der Community dann gut finden, dass wir sowas machen. Bringt uns dann ja im endeffekt auch nichts.


    svenatkins Ich weiß nicht so richtig. Es geht um Ausgangspost ja darum, dass es der Community was bringen soll, wenn der Effekt ausbleibt ist es ja schön und gut, dass der Hackintosh noch unter den spendenden verlost wird, sorgt aber trotzdem dafür, dass hier einige stinkig sein werden denke ich, weil sie, ich sag jetzt mal 100 Euro investiert haben und es null gebracht hat.