Hacki läuft (Skylake / UEFI) - Windows 10 von USB HD ?

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hacki läuft (Skylake / UEFI) - Windows 10 von USB HD ?

    Moin,

    mein Hacki hab ich ja nun am WE zum laufen gebracht und auch der Software-Umzug ist so gut wie abgeschlossen. Jetzt hab ich mich gefragt, ob es möglich ist, Win10 nachzurüsten ohne das bestehende System anzufassen.

    Die Überlegung wäre, Windows von einer externen USB3 HDD laufen zu lassen. Klappt das?

    Wie gesagt. ich will das System nicht anfassen und Win auf die SSD packen - das wäre mir zu viel Risiko.

    Gruß
    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

    RE: Hacki läuft (Skylake / UEFI) - Windows 10 von USB HD ?

    Und was spricht gegen die Windows Platte ins System einzubauen?

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: El Capitan 10.11.6/ Windows 10
    Ich weiss es nicht - daher frage ich ja.

    Ich möchte halt eine Dualboot-Installation auf der M2 SSD vermeiden, denn der Hacki ist auch Arbeitsgerät und muss jederzeit einsatzbereit sein.

    Eine weitere Platte im Rechner mit Win10 sollte wohl kein Problem darstellen und dann über das Bios die Bootreihenfolge ändern.

    Oder bin ich auf dem Holzweg?
    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
    Ich vermute, genau das hat ObiTobi auch gemeint.
    Bei meinem FlatMac (2 HDDs) war der Weg über's Bios anfänglich die "Notlösung", bis es endlich mit Clover geklappt hat (kein Produktiv-System und derzeit eh Null Produktivität = HW-Defekt).
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) ASRock H81TM-ITX, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, WD5000KPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win10-1607
    Original Mac MacPro2.1/ex-1.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @tiger & Leopard
    Genau so habe ich das auch.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: El Capitan 10.11.6/ Windows 10
    Vertragen sich den mehrere EFI Bootpartitionen in einem System oder gibt das Probleme? Was sagt Clover dazu, wenn beim Bootvorgang auch eine WinPlatte im System steckt?

    Der sicherste Weg wäre sicherlich eine weitere M2 Steckkarte und dann das System (also die M2) komplett wechseln - ist aber mMn doch jedes Mal ein gewisser Aufwand (und die Hardware wird davon auch nicht besser).

    Sorry wg der evtl doofen Fragen, aber mit EFI kenn ich mich nicht so aus. Meinen letzten WinRechner hab ich 2012 aus dem Hause entfernt, und da gab es im HeimBereich noch keine EFI Boards (zumindest im unteren/mittleren Preisbereich)
    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
    Clover findet die andere Platte ohne Probleme und du kannst dann dein BS aussuchen. Bei mir bootet clover nach 3 Sekunden automatisch das zuletzt verwendete System. Am einfachsten ist es, wenn du die OSX Platte für die Installation entfernst. Windows auf die Extraplatte schmeißt und dann wieder die OSX Platte einbaust. Dann kümmert sich clover von alleine ;)

    MFG Patrick
    Lange Weile? Dann besucht doch meine Website: patricksworld.cf

    Meine Systeme:
    Spoiler anzeigen
    Hackintosh: AS-Rock H87M-Itx i5 4670k intel HD4600 8GB RAM
    Betriebssysteme: Mac Osx El Capitan 10.11.6 (Samsung Evo 850) / Ubuntu 16.04 (Crucial 240GB)
    BootloaderClover

    MacMini: Intel NUC DC3217BY i3-3217U Intel HD4000 Grafik;
    Betriebssystem: El Caitan 10.11.6 Kingston 120GB mSATA SSD; 2x2GB RAM; Wifi: Broadcom BCM94352HMB 802.11ac 867Mbps BT 4.0 DW1550
    BootlaoderClover

    Laptop: Lenovo ThinkPad E540 i5-4200M, Intel HD 4600 8GB RAM,
    Betriebssysteme: El Capitan 10.11.5 & Ubuntu 16.04 (Samsung EVO 850 250GB SSD)
    BootloaderClover

    owncloudserver: Asus eeePC701-4G @600Mhz, 2GB Ram, 4GB SSD, 1TB USB-Extern, Ubuntu-Server 14.04 32Bit


    Also mit den efi gibt es schon mal keine Probleme.
    Clover sagt ja auch nichts.
    Worauf du zumindest für den Anfang aufpassen sollst
    Die m.2 ssd als Boot Platte lassen. Die Windows Platte als 2- te im BIOS
    Dann kannst mit F12 booten oder eben Windows Partition im Clover eintragen.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: El Capitan 10.11.6/ Windows 10
    @ DerRafftNix:

    Ich dachte, Du wolltest Dein System unberührt lassen.
    Clover ist nicht nötig - bleib ruhig bei Deiner Grundidee und gehe über das Bios - F12, wenn Du (wahrscheinlich selten genug) Windows benötigst. Dein OS X steht als Platte in der Priorität ganz vorne und bootet ohne Eingriff flott durch. Ganz simpel. ;)
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) ASRock H81TM-ITX, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, WD5000KPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win10-1607
    Original Mac MacPro2.1/ex-1.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @tiger & Leopard
    Ok, danke schon einmal für die Antworten.

    Bleibt eine Frage : Muss die Win Platte ebenfalls eine EFI Bootpartition haben oder geht da auch ein "normaler" Bootsektor wie ich es von "früher" kenne?
    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
    Geht beides.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: El Capitan 10.11.6/ Windows 10
    Ich würde Windows im EFI Modus installieren. Da hast du eigentlich wenig Stress damit. Win10 ist ohnehin kein Problem. Falls du win7 im UEFI Modus installieren willst kannst du dieser Anleitung folgen um einen UEFI-Installationsstick zu erstellen.


    MFG Patrick
    Lange Weile? Dann besucht doch meine Website: patricksworld.cf

    Meine Systeme:
    Spoiler anzeigen
    Hackintosh: AS-Rock H87M-Itx i5 4670k intel HD4600 8GB RAM
    Betriebssysteme: Mac Osx El Capitan 10.11.6 (Samsung Evo 850) / Ubuntu 16.04 (Crucial 240GB)
    BootloaderClover

    MacMini: Intel NUC DC3217BY i3-3217U Intel HD4000 Grafik;
    Betriebssystem: El Caitan 10.11.6 Kingston 120GB mSATA SSD; 2x2GB RAM; Wifi: Broadcom BCM94352HMB 802.11ac 867Mbps BT 4.0 DW1550
    BootlaoderClover

    Laptop: Lenovo ThinkPad E540 i5-4200M, Intel HD 4600 8GB RAM,
    Betriebssysteme: El Capitan 10.11.5 & Ubuntu 16.04 (Samsung EVO 850 250GB SSD)
    BootloaderClover

    owncloudserver: Asus eeePC701-4G @600Mhz, 2GB Ram, 4GB SSD, 1TB USB-Extern, Ubuntu-Server 14.04 32Bit


    Hab einen Win10 Install-Stick zu Hause liegen, kann jetzt aber nicht sagen wie aufgesetzt. Denke aber mal "Old School", da er bei meinem Sohn mit betagtem Mainboard problemlos funktionierte (also die Installation)
    Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
    Wofür wenn er über F12 bootet? So muss er genau nichts tun nur die Platte einbauen.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: El Capitan 10.11.6/ Windows 10
    @ObiTobi

    Klar geht auch. Selbst mit clover funktioniert auch eine MBR installation zu Booten. Ist schon klar. Ich finde es nur immer die etwas elegantere Variante alles im UEFI Modus zu installieren und dann via clover auszuwählen. Ich mag die F12 Variante nicht unbedingt. Aber kann ja jeder machen wie er will.

    @DerRafftNix
    Und bei den Win10 Sticks sollte eigentlich automatisch möglich sein im UEFI mode zu insallieren. Du kannst ja auch einfach im "BIOS" einsellen das er nur im UEFI modus startet ohne CSM Support. Dann instalierst du auch definitiv im UEFI Mode.


    MFG Patrick
    Lange Weile? Dann besucht doch meine Website: patricksworld.cf

    Meine Systeme:
    Spoiler anzeigen
    Hackintosh: AS-Rock H87M-Itx i5 4670k intel HD4600 8GB RAM
    Betriebssysteme: Mac Osx El Capitan 10.11.6 (Samsung Evo 850) / Ubuntu 16.04 (Crucial 240GB)
    BootloaderClover

    MacMini: Intel NUC DC3217BY i3-3217U Intel HD4000 Grafik;
    Betriebssystem: El Caitan 10.11.6 Kingston 120GB mSATA SSD; 2x2GB RAM; Wifi: Broadcom BCM94352HMB 802.11ac 867Mbps BT 4.0 DW1550
    BootlaoderClover

    Laptop: Lenovo ThinkPad E540 i5-4200M, Intel HD 4600 8GB RAM,
    Betriebssysteme: El Capitan 10.11.5 & Ubuntu 16.04 (Samsung EVO 850 250GB SSD)
    BootloaderClover

    owncloudserver: Asus eeePC701-4G @600Mhz, 2GB Ram, 4GB SSD, 1TB USB-Extern, Ubuntu-Server 14.04 32Bit


    Das einfachste ist kurz die OSX SSD rauszunehmen. Ganz normal win auf die zweite im UEFI Modus installieren (aufpassen wie man den USB Stick erstellt). Die OSX SSD wieder einbauen und die Reihenfolge einstellen, so dass die OSX SSD als erste startet. Clover zeigt dann die win Partitionen an. Eine davon wird Windows schon starten.

    ObiTobi schrieb:

    Wofür wenn er über F12 bootet? So muss er genau nichts tun nur die Platte einbauen....

    Richtig!

    Mir scheint, den werten Kollegen ist in ihrer Hilfsbereitschaft die klare Absicht des TE, ohne Eingriff aka Clover ein Win10 zu installieren, aus dem Blick geraten.
    Man sollte diesen Wunsch respektieren - eine Art Missionierung in Sachen Clover - gleich wie schwach oder auch stark vorgetragen - sollte dann außen vor bleiben (egal, wie praktisch Clover ist) und man dem TE die Wege aufzeigen, die ihn zum gewünschten Ziel bringen. ;)
    Das Abklemmen der OS X-HDD während der Win-Installation ist bestimmt nicht verkehrt.

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) ASRock H81TM-ITX, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, WD5000KPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win10-1607
    Original Mac MacPro2.1/ex-1.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @tiger & Leopard

    LuckyOldMan schrieb:

    die klare Absicht des TE, ohne Eingriff aka Clover ein Win10 zu installieren, aus dem Blick geraten.
    Man sollte diesen Wunsch respektieren - eine Art Missionierung in Sachen Clover - gleich wie schwach oder auch stark vorgetragen - sollte dann außen vor bleiben


    Ich will hier niemanden missionieren. Ich kann es nur nicht nachvollziehen warum man lieber F12 drücken will, wenn clover das doch automatisch einbindet. Da muss man in der Regel nichts umstellen oder fast nichts umstellen.
    Lange Weile? Dann besucht doch meine Website: patricksworld.cf

    Meine Systeme:
    Spoiler anzeigen
    Hackintosh: AS-Rock H87M-Itx i5 4670k intel HD4600 8GB RAM
    Betriebssysteme: Mac Osx El Capitan 10.11.6 (Samsung Evo 850) / Ubuntu 16.04 (Crucial 240GB)
    BootloaderClover

    MacMini: Intel NUC DC3217BY i3-3217U Intel HD4000 Grafik;
    Betriebssystem: El Caitan 10.11.6 Kingston 120GB mSATA SSD; 2x2GB RAM; Wifi: Broadcom BCM94352HMB 802.11ac 867Mbps BT 4.0 DW1550
    BootlaoderClover

    Laptop: Lenovo ThinkPad E540 i5-4200M, Intel HD 4600 8GB RAM,
    Betriebssysteme: El Capitan 10.11.5 & Ubuntu 16.04 (Samsung EVO 850 250GB SSD)
    BootloaderClover

    owncloudserver: Asus eeePC701-4G @600Mhz, 2GB Ram, 4GB SSD, 1TB USB-Extern, Ubuntu-Server 14.04 32Bit


    Patricksworld schrieb:

    .... Ich kann es nur nicht nachvollziehen warum man lieber F12 drücken will, ....

    Vielleicht ist genau das das Problem. Sowas verführt dann schon mal dazu, seine Vorstellungen auf den Anderen übertragen zu wollen, obwohl der "glücklich" damit ist, F12 zu drücken. Chacun à son goût! ;)
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) ASRock H81TM-ITX, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, WD5000KPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win10-1607
    Original Mac MacPro2.1/ex-1.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @tiger & Leopard

    Patricksworld schrieb:



    Ich will hier niemanden missionieren. Ich kann es nur nicht nachvollziehen warum man lieber F12 drücken will, wenn clover das doch automatisch einbindet. Da muss man in der Regel nichts umstellen oder fast nichts umstellen.


    Na ja - erkläre doch jetzt genau den Unterschied zwischen F12 und Cursortate wenn man Windows booten will. Ich wusste keinen, denn ohne mein Eingriff passiert nichts bzw. wird automatisch OSX gebootet.


    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: El Capitan 10.11.6/ Windows 10