Posts by griven

    Bei UnityMedia/Vodafone war das irgendwie schon immer so entweder es läuft und dann läuft es stabil oder es läuft nicht und dann oftmals auch nachhaltig nicht. Ich bin seit vielen Jahren Kunde bei denen (erst Unity und nach der Übernahme dann Vodafone) und ich hatte bisher keine nennenswerten Ausfälle zumindest keine an denen Unity/Vodafone schuld gehabt hätte. Es gab in der ganzen Zeit zwei längere Ausfälle und in beiden Fällen waren die das Resultat von Erdarbeiten will meinen Glasfaser Leitungen und Baggerschaufeln vertragen sich halt nur bedingt miteinander. Einmal hat es drei Tage gedauert bis der Schaden behoben war und einmal nen halben Tag. Die Probleme mit dem Service (Erreichbarkeit, Kompetenz der Ansprechpartner etc.) gibt es gleichermaßen bei jedem Anbieter da habe ich schon einige teils lustige teils traurige Dinge erlebt. Die Telekom zum Beispiel hat behauptet sie hätten gar keine DNS Server die ausfallen könnten (Internet ging halt nicht wegen DNS nicht erreichbar und das über Tage und bei dem Telebims DSL Modem damals war nix mit alternativem DNS).


    In der Telkomunikationsbranche ist der beste Service der den man hoffentlich niemals in Anspruch nehmen muss denn sobald es um mehr geht als einen neuen Tarif oder ein neues Endgerät ist man ganz schnell ganz tief im Tal der Ahnungslosigkeit gefangen...

    Am kommenden Samstag (20.08.2022) startet schon wieder der nächste Stammtisch in Essen.


    Los geht es ab 16 Uhr. Wir haben uns wieder den Tisch G2 im 2. OG für uns reserviert.

    Von der Ausstattung sind ein großer Tisch sowie ein großer Bildschirm mit HDMI Anschluss vorhanden.

    Für Strom und Verteiler ist ebenfalls gesorgt alles andere müsste gegebenenfalls mitgebracht werden (vor Ort gibt es aktuell nur wenig Möglichkeiten Dinge zu leihen).


    Kurze Anmeldung hier im Thread gerne gesehen, ihr könnt aber natürlich auch unangekündigt spontan vorbei schauen :-)


    Hier die Rahmenparameter für Euch:


    Wo? Unperfekthaus Essen (Friedrich-Ebert-Str. 18-26 - direkt am Limbecker Platz) an Tisch G2 (Gruppentisch im 2. Obergeschoss)
    Wann? Samstag, den 23.07.2022 ab 16 Uhr.

    Wie teuer? 9€ Eintritt ins Haus dafür Kaffee und Softdrinks soviel man mag und kann.

    Parken? Kostenfrei in der Ottilienstraße und den umliegenden Straßen; kostenpflichtig im Parkhaus am Weberplatz oder im Q-Park am Limbecker Platz (beide 24H geöffnet).


    Wie immer gerne zahlreich erscheinen und neben ggf. zu verarztenden Rechnern einfach gute Laune und Bock auf Fachsimpelei mitbringen. Wir freuen uns auf Euch.

    Hecatomb grundsätzlich sollte sie das aber es ist halt immer noch eine AMD Karte und die braucht im Bios zum Beispiel zwingend den CSM Mode auf disabled (ansonsten kein UEFI Bios und in der Folge davon kein Init unter macOS) und ohne WEG läuft da ansonsten auch nicht viel.


    Tosh anbei mal Deine EFI auf den aktuellsten Stand gebracht und um die Properties zur iGPU erleichtert. Bitte stell im Bios die iGPU aus und kontrollier bei der Gelegenheit auch gleich das der CSM Mode auf disabled steht.

    Files

    • EFI.zip

      (5.85 MB, downloaded 16 times, last: )

    Naja dann ist die Frage ja schon fast beantwortet :)


    Catalina hat keinen Support für die Grafik hier muss also zumindest BigSur besser aber gleich Monterey her und halt eben die EFI einmal auf den aktuellen Stand bringen (Loader und Kexts) und die Laube sollte rennen. Zum EFI aktualisieren kann ich OCAT empfehlen (gibt hier im Forum auch eine Anleitung dazu)...

    Ach ich kann das schon verstehen getreu dem Motto was dran ist muss auch gehen :)


    Beim Yoga hat das auch nicht auf anhieb funktioniert und bei mir war es eben auch nach dem Motto ist dran muss gehen es ist halt nur eben so das der Touchscreen unter macOS keinen Mehrwert hat im Gegenteil man ärgert sich eigentlich die meiste Zeit grün und blau weil es eben nicht so funktioniert wie man es zum Beispiel von einem Tablet gewohnt ist. Es wird einem erst bewusst wie oft man zum Beispiel Text eingeben muss wenn man es de facto eigentlich nicht kann. Beim Yoga kommt ja erschwerend hinzu das dieses Notebook ja einen echten Tablet Modus hat sprich man kann das Display komplett umklappen so das man eben auch die physikalische Tastatur (das Dingen zieht umgeklappt die Tasten ein) dann auch gar nicht benutzen kann. Das Matebook ist und bleibt ja ein Laptop man kann also auf die normale Tastatur ausweichen aber wenn man das eh muss dann macht die Bedienung über touch noch weniger Sinn denn in dem Fall ist es doch viel bequemer das Trackpad zu nutzen anstelle die Hände hoch zu nehmen um auf den Screen zu tippen. In einer gewissen Weise hatte Jobs schon recht Laptops sind nunmal keine Tablets und somit macht da touch auch keinen Sinn (der Grund warum Apple kein MacBook mit touch hat). Bei Geräten die keine Konvertibles sind führt der touch zu einer komplett unnatürlichen und wenig ergonomischen Form der Bedienung wer will schon längere zeit mit nach vorn ausgestrecktem Arm sein Gerät befingern?


    Das Yoga kann man im Tablet Modus einfach plan auf den Tisch legen und so macht es dann wieder Sinn denn auf der virtuellen Tastatur (Windows) lässt sich notfalls ganz gut tippen und auch die UI ist im Tablet Mode so gestaltet das die Schaltflächen an die Bedienung mit dem Finger angepasst reagieren da reicht es halt wenn man die Schaltfläche so ungefähr trifft aber das muss eben ein OS auch leisten und genau das trifft auf macOS nicht zu. MacOS ist durch und durch für die Bedienung mit Mouse/Trackpad ausgelegt will man mehr von dem Touchscreen als das er wie ein überdimensioniertes Trackpad agiert ist macOS dafür die falsche Wahl was schade ist aber auch irgendwo verständlich denn Apple hat mit dem iPad (pro) potente tauchfähige Geräte am Markt und mit iPadOS ein darauf abgestimmtes OS.

    Was Touch unter macOS angeht ist das wirklich nicht sehr brauchbar selbst dann nicht wenn man es "nur" zum browsen benutzen möchte. Bei meinem Yoga S1 funktioniert der Touch (USB angebunden) bis zur aktuellen Monterey Version (Ventura geht nicht da HD4400) aber wie gesagt das ist maximal eine Spielerei aber wirklich brauchbar isses nicht. Der Touchscreen agiert unter macOS einfach wie ein übergroßes Touchpad das gepaart mit der Tatsache das macOS keine virtuelle Tastatur an Board hat die sich sinnvoll mit einem Touchscreen bedienen ließe tut ihr Übriges zur Unbrauchbarkeit. Es gibt zwar Apps von Drittanbietern die macOS um virtuelle Tastaturen erweitert aber zumindest die, die ich getestet habe (es waren einige) sind nicht dafür gemacht befingert zu werden die sind für Mouse/Trackpad Bedienung gedacht und eben darauf angewiesen das man die Taste genau trifft was mit mit dem Finger aber kaum schafft. Abgesehen davon das die Apps für die Bedienung mit Mouse oder Trackpad gemacht sind erscheint keine dieser Apps automatisch nur dann wenn man Text eingeben kann und verschwindet wieder in den Hintergrund wenn man damit fertig ist. Alles in allem ist macOS mit touch keine wirklich schöne Erfahrung und selbst einfache Tasks wie im Web browsen verkommen damit im besten Fall zu einer sehr umständlichen Fensterscheibe Orgie zumindest wenn man so spitze Finger hat das man die Schaltflächen da trifft wo es eigentlich der Mousezeiger tun würde...


    Beim Yoga nutze ich den Touchscreen gerne allerdings nur zusammen mit Windows denn man kann ja sonst von Windows halten was man will aber mit dem Tablett Modus hat es macOS einiges voraus. Apple hat sich nunmal für iPadOS und die iPads als Geräte zum befingern entschieden und diese Entscheidung merkt man macOS halt nunmal mehr als deutlich an.

    Was Du bei fehlgeschlagenen Installationsversuchen auf alle Fälle auch versuchen solltest ist einen NVRAM Reset zu machen und dann das Update nochmal neu anzuschieben. Die Updates schreiben in der ersten Phase des Updates eine ganze Menge Informationen in den NVRAM die in der zweiten Phase (im Verbose Mode kann man das schön sehen ist die Phase mit den vielen RAMROD Meldungen) abgearbeitet werden. Wenn in der Phase was schief läuft kann es sein das Teile dieser Informationen dann schon fehlen oder korrupt sind und somit jeder weitere Versuch ein so abgebrochenes Update neu zu starten in unvorhergesehenem Verhalten mündet. Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert ;)

    Das habe ich auf meiner Z97 Box gar nicht erst getestet...

    Das ASROCK Z97-Pro4 hat eine ausgeprägte Allergie gegen jegliche Form des Sleep und das nicht nur sondern auch unter macOS (funktioniert unter Windows genauso wenig wie unter macOS)...

    Jupp das iPohne (iPhone 11 Pro) hat die aktuellste iOS16 Version drauf (Beta 5). Ich komme halt auf die Grafik weil eben der Video Stream vom iPhone nicht zu Stande kommt alles andere scheint im Bezug auf Continuity Cam normal zu funktionieren.

    Yes, sure :)

    Also back to topic ich finde echt keine Lösung zu dem ContinuityCam Problem mag das vielleicht an der Grafik liegen? Verlässt sich das ContinutiyCam Thema auf Metal3 bzw. basiert das darauf und es funktioniert deshalb nicht (habe ja eine RX570 sprich Polaris die zwar unterstützt ist aber kein Metal3 kann)?! Ich kann mir da echt keinen Reim drauf machen :(

    Spannend dürfte das Thema M2 Max/Ultra werden denn der Bottleneck den die M1 haben gibt es da wohl nicht mehr und zudem munkelt man das die M2 Max und Ultra Chips im Gegensatz zum normalen M2 auch nicht mehr im 5nm gefertigt werden sollen sondern die sollen im 3nm Prozess gefertigt werden. Es verspricht also durchaus spannend zu bleiben auch ganz unabhängig von einem möglichen PCIe Slot :D

    Ich habe da just gestern erst ein interessantes Video gesehen in dem spekuliert/erklärt wird warum Apple den MacPro mit AppleSilicon noch zurückhält.



    Im Groben geht es darum das der M1 eben bei weitem nicht so gut skaliert wie erhofft was sich schon beim Studio beobachten lässt denn das 64 Core Modell ist bei weitem nicht so deutlich schneller als das 32 Core Modell als man erwarten würde...

    Update ist auf meiner Z97 Kiste auch ohne murren durchgelaufen soweit sieht fast alles gut aus an der Ventura Front :D

    Zwei Dinge sind mir jedoch aufgefallen die nicht funktionieren bzw. nicht so funktionieren wie sie sollen...


    1. Mein Drucker (Lexmark CS517de) druckt immer nur die erste Seite eines Druckauftrags alle weiteren Seiten werden gekonnt ignoriert (unter Monterey läuft er wie er soll).

    2. Ich bekomme Continuity Cam nicht zum laufen. Der Hack erkennt das iPhone als Cam und es verbindet sich auch allerdings kommt nie ein Bild vom iPhone auf dem Hack an bzw. der Spaß bricht irgendwann mit folgender Meldung ab:



    Wie gesagt die Verbindung mit dem iPhone kommt zustande:



    Alle anderen Dienste (Airdrop vom Hack zum MacBook oder iPhone und umgekehrt sowie Handoff, Continuity, entsperren mit der Watch, Bilder importieren vom iPhone oder scannen) laufen ohne Probleme. Hat vielleicht einer eine Idee woran das liegen könnte bzw. wo ich da ansetzen könnte? Das System ist als iMacPro definiert WLAN und BT laufen oob sprich ich benötige für beides keinerlei Fixes oder Kexte:



    Delta Update auf die Beta3 Teil 2 ist bei meinem Z97 ohne murren und knurren gleich im ersten Anlauf durchgelaufen.

    SecureBootModel steht bei mir auf Default und sonst habe ich nichts weiter gesetzt (SMBIOS ist iMacPro).

    Wenn das Dell wirklich ein Broadwell ist dann ist das hier ein zumindest aktuell aussichtsloses Unterfangen. Die HD5500 der Broadwell CPU hat eine gänzlich andere Architektur als die HD615 spoofen der DeviceID nebst PlattformID bringt in dem Fall nichts. Zwischen der HD5500 und der HD615 liegen zwei CPU Generationen (KabyLake vs. Broadwell) die Unterschiede sind also gravierend. Für Broadwell User bleibt also eigentlich nur sich mit Monterey zu begnügen oder zu hoffen und darauf zu warten das die OCLP Devs eine Lösung finden den Support für Broadwell iGPUs zu Ventura zurück zu bringen…