Mount-Tool

  • Hier mal ein etwas anderer - komplizierter - Ansatz über ein Script, was bei mit im home unter ./scripts liegt.

    Im iTerm2 starte ich das via sh scripts/mymount.sh und erhalte diese Anzeige:



    Das Script müsst ihr auf eure Gegebenheiten anpassen.

    Prinzipiell macht das Shell script ein diskutil list | grep "Apple_APFS Container disk3" | awk {.... mount... ; open ....} |sh

    und holt per grep die OC EFI disk (die ist bei mir disk3), erstellt ein Verzeichnis in /Volumes, mounted die Disk da rein und öffnet mit "open" das Verzeichnis gleich im Finder.

  • @schabulske

    Die relevante SSD Samsung 860 sieht bei mir so aus.

    Muß ich nach dem Löschen noch partitionieren?

    @talkinghead

    dein Script funktioniert nur, wenn man ein laufendes Macos hat ?

  • errut

    das sieht erstmal soweit richtig aus. Dann sollte sich auf der Samsung SSD 860 EVO auch eine EFI Partition befinden. Einzigster Unterschied den ich auf die schnelle sehe ist, das bei dir 2 Partitionen angezeigt werden. 1 x disk1s1 und 1 x MACOS.


    Das ist bei mir nicht so (siehe Bild)


    Ich habe meine SSD damals den Namen "Cata" gegeben und wenn ich dann im MountEFI Tool bin sieht das so aus

    Dann kann ich ganz normal Cata auswählen und er mountet die EFI Partition.


    Vielleicht solltest du noch mal von vorne Anfangen und die Samsung SSD 860 EVO einmal löschen im Festplattendienstprogramm und dann noch mal neu darauf installieren.


    Und nein, du must nicht partitionieren nach dem löschen. Einfach auf Löschen im Festplattendienstprogramm und dann APFS und Guid Partitionstabelle auswählen sowie einen Namen vergeben.

    Dell Optiplex 3020 SFF / Core I5 4590 / Intel HD4600 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO / Aukru USB Nano Bluetooth Adapter V4.0/ BigSur 11.5 (20G71) / OpenCore 0.71 / Magic Mouse 2 / Magic Keyboard 2 / Magic Trackpad 2 / MONTEREY 12.0 Beta 3 (21A5284e)


    Real Mac / MacBook Pro 13 Zoll Mitte 2012 /2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO/ Intel HD Graphics 4000 / BigSur 11.4 (20F71) via Opencore 0.71


  • erstmal vielen Dank.Werde von Vorne beginnen.

    Ich suche noch immer dein MountEFI Tool, Kannst du mir bitte eine Link geben.

    asus Z-170M Plus,intel i7-6700k,Enermax Liqmax 2, 2x8gb Crucial, Samsung NVMe SSD 950pro 500gb, ssd samsung EVO 840 500gb, ssd samsung EVO 860 5000gb,SanDisk SSD 500GB,bequiet Straight power 10 500W,Slimtype DVD, win 10 pro 64bit,Linux Mint, MacOS-BigSur, Fractal Design NODE 804 gehäuse.

  • Ist doch hier vorhanden: Mount-Tool

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • nach demLöschen sieht es jetzt so aus

    Images

    asus Z-170M Plus,intel i7-6700k,Enermax Liqmax 2, 2x8gb Crucial, Samsung NVMe SSD 950pro 500gb, ssd samsung EVO 840 500gb, ssd samsung EVO 860 5000gb,SanDisk SSD 500GB,bequiet Straight power 10 500W,Slimtype DVD, win 10 pro 64bit,Linux Mint, MacOS-BigSur, Fractal Design NODE 804 gehäuse.

  • errut

    das sieht finde ich schon wieder komisch aus. Normalerweise sollte der blaue Bereich die ganze Leiste füllen. Es scheint mit fast so als wenn da schon wieder eine Partition/Volume zu viel ist. Aber das sollte eigentlich nicht so sein unter der vorraussetzung das du deine Samsung SSD 860 Evo ausgewählt hast und dann auf löschen gegangen bis.


    Hier noch mal der Vergleich zu meiner aufteilung (siehe Foto)

    Da erkennst du das bei dir folgendes ist:

    1. "Hersteller der Festplatte"Samsung SSD860 EVO (blau unterlegt)

    2. Name der Partition"Macos" (in grau)

    3. Container Disk4

    4. "Macos"


    und eigentlich sollte es so sein wie bei mir:

    1. Name der Festplatte"Sata SSD" (blau unterlegt)

    2. Container disk1

    3. Name der Partition"Cata" (in grau)

    4. etc (da kommt erst was wenn Intalliert wurde)

    5.etc


    Also irgendwas passt da nicht.


    Vielleicht hat apfelnico noch eine Idee?

    Dell Optiplex 3020 SFF / Core I5 4590 / Intel HD4600 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO / Aukru USB Nano Bluetooth Adapter V4.0/ BigSur 11.5 (20G71) / OpenCore 0.71 / Magic Mouse 2 / Magic Keyboard 2 / Magic Trackpad 2 / MONTEREY 12.0 Beta 3 (21A5284e)


    Real Mac / MacBook Pro 13 Zoll Mitte 2012 /2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 / 8GB Ram / 250 GB Samsung SSD 850 EVO/ Intel HD Graphics 4000 / BigSur 11.4 (20F71) via Opencore 0.71


  • Dank der Tipps von @schabulske sollte das Formatieren der Platte jetzt wohl klappen.

    Aber wenn du deine Windows-Laufwerke zum Installieren nicht absteckst wird das nichts werden. Die EFI ist ja da, die wird nur direkt von Windows gefressen...


    GA-Z97X-Gaming 7 | i7-4790K | Aorus RX580 | Big Sur | OC
    GA-B250N-Phoenix WiFi | i7-7700 | Nvidia GTX730 | Big Sur | OC
  • ok,dann muss ich wohl die Samsung Nmvedisk 950 ausbauen,hier ist Windows 10 drauf.

    Ok,Windows ausgebaut..

    Images

    asus Z-170M Plus,intel i7-6700k,Enermax Liqmax 2, 2x8gb Crucial, Samsung NVMe SSD 950pro 500gb, ssd samsung EVO 840 500gb, ssd samsung EVO 860 5000gb,SanDisk SSD 500GB,bequiet Straight power 10 500W,Slimtype DVD, win 10 pro 64bit,Linux Mint, MacOS-BigSur, Fractal Design NODE 804 gehäuse.

    Edited 2 times, last by errut ().

  • Die ESP sieht man im FDP sowieso nicht, das müsste man wenn dann mit diskutil list überprüfen.

    !!!KEIN SUPPORT PER PN!!!

  • So jetzt hat es hingehauen.(ohne Windows-SSD)

    asus Z-170M Plus,intel i7-6700k,Enermax Liqmax 2, 2x8gb Crucial, Samsung NVMe SSD 950pro 500gb, ssd samsung EVO 840 500gb, ssd samsung EVO 860 5000gb,SanDisk SSD 500GB,bequiet Straight power 10 500W,Slimtype DVD, win 10 pro 64bit,Linux Mint, MacOS-BigSur, Fractal Design NODE 804 gehäuse.