Opencore Bootmanager - Booten von Windows führt zu Bluescreen

  • NVRAM hat keine Auswirkung.


    Opencore und Windows is a Bad Idea.


    Erspart euch Ärger.


    Einfach per Laptop/PC Bootmenü Windows auswählen oder REfind installieren vor Opencore.

  • Als Bootloader verstehe ich aber, dass es mehr als nur ein Betriebssystem laden kann...

    Irgendwie lächerlich das Leute ernsthaft in Erwägung ziehen, REfind zu installieren anstatt die OpenCore Entwickler mal um Unterstützung zu bitten.

  • Opencore und Windows is a Bad Idea.

    Funktioniert bestens bei mir, seit ich OC verwende. Und nu?

    Einfach per Laptop/PC Bootmenü Windows auswählen oder REfind installieren vor Opencore

    Das Thema hatten wir schon: Erstes umständlich und Zweites unnötig.

    Gruß

    LOM



  • Ich habe ja nicht gesagt das es nicht geht aber es geht wohl nicht bei allen Systemen.


    Wenn ihr so fit seit dann helft doch dem User.


    Ich würde helfen aber bin selber nicht Fit mit Opencore.


    Mfg

  • hackstef zäumen wir den Gaul mal anders auf denn so, wie das hier aktuell läuft ist das alles Spekulation und wenig zielführend. Meine Idee mit den ACPI Patches war ein erster Wurf und zugegeben einer der häufigsten Gründe warum Windows sich bei OpenCore verhaspelt aber eben nicht der einzig mögliche Grund. Daher mal so: welche Informationen gibt denn der Bluescreen sprich was meckert Windows konkret als Fehler an? Mach mal ein Foto von dem Bluescreen und lade das hoch zudem noch die Frage wie ist Windows installiert? liegt es auf einer eigenen Platte oder auf einer eigenen Partition auf der gleichen Platte wie macOS? Ist die Windows Platte GPT partitioniert oder klassisch als MBR sprich ist Windows im UEFI (GPT Modus) installiert oder im Legacy Mode (erkennt man auch an der Auswahl im Bios Bootmenu). Je mehr Informationen wir zu Deinem Windows Setup bekommen um so eher können wir das Problem eingrenzen. Für den Anfang aber unbedingt hilfreich ist es zu wissen was Windows genau zu meckern hat davon ausgehen kann man dann weitere Schritte einleiten. Generell ist es nämlich eigentlich kein Problem Windows über OpenCore zu booten und zwar sowohl mit dem von OpenCore bereitgestellten SMBIOS (Plattforminfo -> UpdateSMBIOSMode -> Create) als auch mit dem SMBIOS vom Board selbst (Plattforminfo -> UpdateSMBIOSMode -> Custom). Lass uns also wissen was Windows zu nörgeln hat und wir sehen weiter.

  • zuerst mal möchte ich griven beipflichten, .. ohne den konkrekten bluescreen is das nur stochern im dunkeln ..


    wenns nicht an den ACPI erweiterungen liegt mal ne andrere idee:


    opencore gibt auch die systemkennung an windows durch, vielleicht will dein windows auch nicht mit ner anderen SystemUUID (meins will), weil es keine digitale lizenz ist, ..( nur geraten )..


    also

    1. auf macOS von allen cloud diensten abmelden, dann dein gerät aus deinem AppleID Profil löschen

    2. in windows (übers bios boot menü) deine echte SystemUUID rausfinden .. hiermit in der eingabeaufforderung, am besten mit admin-rechten


    1 wmic csproduct get "UUID" > C:\UUID.txt

    3. opencore testweise in der config diese UUID mitgeben und dann mal versuchen ..

    iWorkstation (iMac13,2):

    i5 3570K, Gigabyte GA-Z77X D3H, MSI Geforce GTX 770 TF 4GB, 16 GB XMS3-1333

    AeroCool DS200, black

    Clover, OS X 10.11.6, Win 10 Pro


    critical iMac (iMac15,1):

    i7 4790K, Asus Z97i-Plus, Sapphire RX 580 Nitro+ 8GB, 16 GB XMS3-1600

    Bitfenix Prodigy, white

    OpenCore, OS X 10.14.6, Win 10 Pro


    iPhone SE 64GB, iPadPro 10,5 64 GB, Apple TV 4k 64 GB, 13“ MacBook Pro Late-2016 Touchbar

  • Ich habe ja nicht gesagt das es nicht geht

    Dann solltest Du nicht so generalisierend eine solche Aussage tätigen, dass "OC und Windows eine schlechte Idee" wäre, von der REfind "Empfehlung" ganz abgesehen. Beschränke es auf Deinen persönlichen Bereich - besonders dann, wenn Du von Dir selber sagst, dass Du nicht fit in Sachen OC bist.

    Bin ich nämlich auch nicht, aber ich kann Rexima nur beipflichten, dass ein Bootloader mehr als nur ein Betriebssystem laden können sollte, ohne dass ich noch eine Lesehilfe à-la REfind vorschnallen muss. ;)


    hackstef

    Es wäre für Deine Helfer sehr hilfreich, wenn Du Deine Hardware in Dein Profil eintragen würdest, damit man nicht immer zu Beitrag # 1 zurückscrollen muss, um das zu erfahren.

    Gruß

    LOM



  • hackstef zäumen wir den Gaul mal anders auf denn so, wie das hier aktuell läuft ist das alles Spekulation und wenig zielführend. Meine Idee mit den ACPI Patches war ein erster Wurf und zugegeben einer der häufigsten Gründe warum Windows sich bei OpenCore verhaspelt aber eben nicht der einzig mögliche Grund. Daher mal so: welche Informationen gibt denn der Bluescreen sprich was meckert Windows konkret als Fehler an? Mach mal ein Foto von dem Bluescreen und lade das hoch zudem noch die Frage wie ist Windows installiert? liegt es auf einer eigenen Platte oder auf einer eigenen Partition auf der gleichen Platte wie macOS? Ist die Windows Platte GPT partitioniert oder klassisch als MBR sprich ist Windows im UEFI (GPT Modus) installiert oder im Legacy Mode (erkennt man auch an der Auswahl im Bios Bootmenu). Je mehr Informationen wir zu Deinem Windows Setup bekommen um so eher können wir das Problem eingrenzen. Für den Anfang aber unbedingt hilfreich ist es zu wissen was Windows genau zu meckern hat davon ausgehen kann man dann weitere Schritte einleiten. Generell ist es nämlich eigentlich kein Problem Windows über OpenCore zu booten und zwar sowohl mit dem von OpenCore bereitgestellten SMBIOS (Plattforminfo -> UpdateSMBIOSMode -> Create) als auch mit dem SMBIOS vom Board selbst (Plattforminfo -> UpdateSMBIOSMode -> Custom). Lass uns also wissen was Windows zu nörgeln hat und wir sehen weiter.

    Also, die komplette Beschreibung des Systems befand sich eigentlich schon im ersten Beitrag in diesem Thread, aber hier nochmal die Antworten auf Deine Fragen:

    • Windows befindet sich auf einer separaten Festplatte (auf einer Kingston A2000 NVMe)
    • Die Fehlermeldung ist "Auf diesem Gerät ist ein Problem aufgetreten. Er muss neu gestartet werden. ... SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED" (s. auch beiliegender Screenshot)
    • beide Festplatten GPT, es wird via UEFI gebootet.

    Guter Hinweis von @LuckyOldMan, werde meine Hardware gleich mal nachtragen.


    Vielen Dank Leute!





    Zu @hObelware's Vorschlag:

    also

    1. auf macOS von allen cloud diensten abmelden, dann dein gerät aus deinem AppleID Profil löschen

    2. in windows (übers bios boot menü) deine echte SystemUUID rausfinden .. hiermit in der eingabeaufforderung, am besten mit admin-rechten


    1 wmic csproduct get "UUID" > C:\UUID.txt

    3. opencore testweise in der config diese UUID mitgeben und dann mal versuchen ..

    Hab die UUID rausgesucht und in PlatformInfo->Generic->SystemUUID eingetragen. Keinerlei Änderungen leider :-( Trotzdem Danke für die Vorschlag!





    Zu @Schlaftablette's Vorschlag:

    es gibt ja auf dortonia noch die SSDT-EC-USBX-AMD.aml

    Haste es schon mal damit probiert?


    :-( Leider auch keine Änderung... Auch Dir Danke für die Idee!

  • danke für die Info ..


    neuer Ansatz: .. hast Du zufällig Schnellstart in Windows aktiviert? dann schreibt Dir Windows beim Runterfahren ein Speicherabbild des RAMs von dem dann neu gebootet werden soll, ähnlich des Ruhezustandes .. mit openCore stimmt dann natürlich keiner der Offsets, was den Bootfehler auslösen könnte


    also bitte mal den Eintrag HiberbootEnabled (DWORD) im Registryschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Power auf 0 setzten und es dann mal mit OpenCore versuchen


    (zum Nachlesen und auch ohne Regedit hier: https://www.soft-management.ne…nellstart-von-windows-10/)


    wenn das auch nicht geht, würde ich danach mal mit dem Eintrag AdviseWindows in der config.plist bei Platforminfo spielen .. vgl. Configuration.pdf


    viel Glück!

    iWorkstation (iMac13,2):

    i5 3570K, Gigabyte GA-Z77X D3H, MSI Geforce GTX 770 TF 4GB, 16 GB XMS3-1333

    AeroCool DS200, black

    Clover, OS X 10.11.6, Win 10 Pro


    critical iMac (iMac15,1):

    i7 4790K, Asus Z97i-Plus, Sapphire RX 580 Nitro+ 8GB, 16 GB XMS3-1600

    Bitfenix Prodigy, white

    OpenCore, OS X 10.14.6, Win 10 Pro


    iPhone SE 64GB, iPadPro 10,5 64 GB, Apple TV 4k 64 GB, 13“ MacBook Pro Late-2016 Touchbar

  • Rexima hat auch nen guten Punkt. Die von Dir eingesetzte SSDT-EC-USBX*.aml is nicht grade sehr spezifisch ..


    dump mal bitte Deine DSDT nach dieser Anleitung am besten mit der UEFI Shell Methode ganz am Ende und häng die hier mal bitte an


    https://dortania.github.io/Get…l/dump.html#from-opencore

    iWorkstation (iMac13,2):

    i5 3570K, Gigabyte GA-Z77X D3H, MSI Geforce GTX 770 TF 4GB, 16 GB XMS3-1333

    AeroCool DS200, black

    Clover, OS X 10.11.6, Win 10 Pro


    critical iMac (iMac15,1):

    i7 4790K, Asus Z97i-Plus, Sapphire RX 580 Nitro+ 8GB, 16 GB XMS3-1600

    Bitfenix Prodigy, white

    OpenCore, OS X 10.14.6, Win 10 Pro


    iPhone SE 64GB, iPadPro 10,5 64 GB, Apple TV 4k 64 GB, 13“ MacBook Pro Late-2016 Touchbar

  • Rexima hat auch nen guten Punkt. Die von Dir eingesetzte SSDT-EC-USBX*.aml is nicht grade sehr spezifisch ..


    dump mal bitte Deine DSDT nach dieser Anleitung am besten mit der UEFI Shell Methode ganz am Ende und häng die hier mal bitte an


    https://dortania.github.io/Get…l/dump.html#from-opencore

    Sorry, hat diesmal etwas länger gedauert, ich hatte keine Zeit hierfür. Jetzt hab ich aber die DSDT generiert, wie von hObelware beschrieben, in der UEFI Shell. Interessanterweise wurden 256 dsdt*.dat Dateien erzeugt, aber alle offenbar identisch (gleiche MD5 Summe). Ich habe eine davon angehängt.

    Was sagt uns das?


    Tausend Danke & Gruss!


    dsdt.aml