Anleitung: Mountain Lion - 10.12.3 und ab 10.13 in VirtualBox


  • Hardware

    Für AMD-CPUs und Non-UEFI-Bios und Laptops diese Anleitung mit Enoch-Bootloader ausführen.


    Voraussetzung für diese Anleitung:
    Intel-CPU und ein Mainboard mit UEFI-Bios, 4 GB RAM.



    Im Bios unter Intel: VT-d aktivieren.



    Eine Image-Datei erzeugen

    Wenn kein OS X zur Verfügung steht, diese Anleitung ausführen und El Capitan runterladen.

    Für El Capitan mit dem EC-CDR-Creating-Tool und für Sierra mit dem S-CDR-Creating-Tool eine cdr-Datei erzeugen. Hier zum Download.
    Und diese Datei auf einen EXFAT-USB-Stick kopieren oder mit VHD Attach nach Windows kopieren.



    Appliance importieren

    Die Appliance aus dem Anhang runterladen und entpacken.

    VirtualBox öffnen. Datei/Appliance importieren
    Und die ova-Datei auswählen.
    Weiter/Importieren



    Image einbinden

    Auf Ändern/Massenspeicher

    Im Fenster Das Symbol für die CD anklicken und ganz rechts das andere CD-Symbol anklicken
    Datei für optisches Medium auswählen anklicken, und die ISO-, oder cdr-Datei auswählen.


    Ok - und damit dieses Fenster schließen.



    Installation starten

    Eine neue Virtuelle Festplatte erzeugen: Ändern/Massenspeicher/Festplatte hinzufügen

    Auf Starten klicken.
    Nach ein paar Minuten sollte man bei der Sprachauswahl angekommen sein.
    English auswählen und weiter.


    Oben ist jetzt eine Symbolleiste die von zwei grauen Balken von Virtualbox bedeckt ist. Die beiden müssen erst mal geschlossen werden um an die Menüleiste zu kommen.
    Dann auf Utilities/Disk Utility
    Und die XBOX HARDDISK formatieren in dem man Erase auswählt, Name: SSD.
    Disk Utility schließen.
    Continue/Continue/Agree


    Nun die Virtuelle Festplatte zum Installieren auswählen.



    Zweite Installationsphase (ab High Sierra gibt es mehrere Phasen)

    Die Clover-Appliance importieren. Ändern/Massenspeicher und die virtuelle Festplatte einbinden, auf der die erste Installationsphase durchgeführt wurde.

    Ins Clover-Menü booten und die Platte auswählen. Die Installation läuft jetzt automatisch weiter.

    Neustart ins Clover-Menü und den Eintrag: Boot macOS from SSD. Und die Einstellungen vornehmen.

    Die virtuelle Festplatte ist jetzt im Normalfall APFS formatiert, und man muss immer von Clover booten.

    Beim Start wiederholt F12 drücken (Clover-Boot im nächsten Posting beschrieben; oder, ein Ausweg aus APFS auch im nächsten Posting unter der Überschrift: "High Sierra, Mojave... ").



    Finales Booten (Mountain Lion bis Sierra)

    Nach etwa einer halben Stunde erfolgt ein Neustart. Man gelangt wieder zur Sprachauswahl.

    Die Maschine schließen (Man hat dabei 3 Optionen. Die untere wählen: „die virtuelle Maschine ausschalten“.


    Auf Ändern/Massenspeicher
    Im Massenspeicher-Fenster Das Symbol für die CD anklicken und unten auf das Minussymbol um den Anschluss zu entfernen.
    Die Virtuelle Festplatte anklicken und im rechten Fenster auf SATA-Port 0 legen.


    Die Maschine jetzt wieder starten.


    Nun sollte man zum Welcome-Screen kommen.
    Ein paar Einstellungen vornehmen.
    Tastatur: Qwertz.
    Nicht registrieren.
    Accountname und Passwort vergeben.



    Alternative: Installation mit Enoch als Bootloader

    Files

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

    Edited 33 times, last by ralf. ().

  • Snow Leopard im Clover-Legacy-Mode


    Hardware
    min 6GB RAM
    CPUs mit SSE3 (außer Ryzen)


    Software
    VirtualBox-5.2.4
    ImgBurn
    Zzip


    Installation
    Die neueste Clover Legacy-Appliance aus dem Anhang runterladen und mit 7zip entpacken.
    In Virtualbox: Datai/Appliance importieren. Die Datei auswählen.


    Mit ImgBurn aus der Snow-Leopard-DVD eine ISO erzeugen. Clover Legacy/Ändern/Massenspeicher Bei Controller: Sata: auf das DVD-Symbol und die Snow Leopard.iso suchen. Auf das quadratische Symbol: Neue Platte erzeugen, und durchklicken, dann ok.


    Starten, und mit der Maus in dem aufgehendem Fenster, wiederholt F12 drücken, bis dieses Bild auftaucht.



    Boot Manger wählen. EFI Hard Drive wählen.
    Im Clover Menü auf Enter.
    Bei der Sprachauswahl Enter. Oben in der Menüleiste: Utilitys/DiskUtility.
    Da die virtuelle Festplatte 32.21GBVB VOX wählen, Name: HDD, Erase
    Disk Utility schließen: Continue, Agree und die HDD auswählen. Install.



    Clover UEFI - Mountain Lion - High Sierra
    Clover als Bootloader bietet ein paar Vorteile. Z.B. ein einfaches Deaktivieren der SIP.


    Diese ova-Datei aus der Clover.zip im Anhang, runterladen und entpacken. VirtualBox öffnen. Datei/Appliance importierenUnd die ova-Datei auswählen. Weiter/Importieren. Jetzt noch das Medium einbinden, das gebootet werden soll, z.B. ein CDR-Image.


    Beim Boot die F12-Taste wiederholt drücken. Dann ist man in diesem Screen. Erst Bootmanager dann EFI Hard Drive wählen



    Dann sollte man zu Clover gelangen




    High Sierra, Mojave...

    El Capitan oder höher in VirtualBox installieren (siehe Post1). High Sierra kann hier geladen werden.

    Den S-Installer ausführen, und macOS auf eine zweite viertuelle HDD installieren.



    Sierra
    Version 10.12.0 - 10.12.3 lässt sich installieren. Danach kann man das Combo-Update 10.12.6 installieren.


    Die direkte Installation von 10.12.4 - 10.12.6 ist noch nicht möglich



    Yosemite
    Die Installation mit EFI funktioniert fast genauso. Mit dem Y-DMG-CDR-Creating.tool eine DMG-Datei erzeugen, und einbinden.



    Mavericks
    Die Installation mit EFI funktioniert fast genauso. Mit dem M-DMG-CDR-Creation-Tool eine DMG-Datei erzeugen, und einbinden.



    Mountain Lion


    Im AppStore kann man Mountain Lion kaufen. Bezahlen geht mit PayPal.
    Man bekommt zuerst 2 E-Mails. In einer ist eine PDF-Datei ohne Dateiendung. Da sollte also erst die Endung pdf drangehängt werden, und dann mit einem Passwort aus dem E-Mail öffnen. Da ist ein Redemption Code drinnen. Den Redemtion Code im Appstore einlösen.
    Unten im Dock das Programm "App Store" öffnen. Auf den Reiter Categorie klicken. Rechts auf Redeem.
    Da den Redemption Code eingeben, Dann ist Mountain Lion in der Liste der gekauften Artikel und runter ladbar.


    Mit diesem ML-DMG-CDR-Creating-Tool aus der App ein Image erzugen. Und weiter mit der Anleitung im ersten Posting.



    Installation kopieren

    Eine Möglichkeit die man mit MacOS in Virtualbox hat: Die Installation mit SuperDuper auf einen USB-Stick kopieren. Mit zweiten USB-Stick der einen Bootloader enthält, kann man damit den Stick booten. Das booten dauert lange, weil der USB-Stick als Festplate dient. Am Schreibtisch angekommen, kann man die Installation vom USB-Stick auf eine SSD kopieren.


    Grafik


    Die Grafik ist nicht besonders schnell. Wer professionell mit El Capitan arbeiten will, sollte das mit einem Installationsstick direkt auf eine SSD installieren.



    SIP deaktivieren
    Booten mit F12
    Boot Manager option/EFI Internal Shell


    Im Shell folgendes eingeben:
    FS2:
    Dann wird angezeigt:
    FS2>
    Dann:
    cd com.apple.recovery.boot
    Man landet im Verzeichnis: com.apple.recovery.boot
    boot.efi
    Die Maschine startet im Recovery-Mode


    Im Wiederherstellungsmodus (Recovery-Mode) oben in der Menüleiste den Terminal aufrufen.


    Im Terminal eingeben: csrutil disable


    Restart


    Systeminformationen anzeigen

    Falls beim Apfel-Menü ein Absturz erfolgt.

    Applications öffnen, Utilities, System Information



    Fehler


    X64 Exception Type



    Der Fehler tritt in Virtualbox auf wenn UEFI nicht angehakt ist, und man Clover benutzt. Mit UEFI angehakt funktioniert die Maschine nur wenn das Mainboard UEFI hat. In einem realen System tritt der Fehler auf, bei AMDs mit Legacy-Bios und Clover ab El Capitan.

  • Snow Leopard mit Clover - und Update auf El Capitan, High Sierra


    Voraussetzung: Intel-CPU und ein Mainboard mit UEFI-Bios, 4 GB RAM, Desktop-PC.


    Mit ImgBurn eine ISO aus der DVD erstellen, Name: „SnowLeopard.iso“.
    In Virtualbox diese Appliance importieren.
    Auf Ändern/Massenspeicher
    Leere CD anklicken. Rechts auf das CD-Symbol – „Datei für Optisches Medium auswählen“ anklicken SnowLeopard.iso suchen und auswählen. Ok. Die r.Bootloader.iso ebenfalls so einbinden. Eine neue virtuelle Festplatte anlegen, Größe 1TB.


    Die Maschine starten, und gleich die F12-Taste wiederholt drücken. Dann ist man in diesem Screen. Erst Bootmanager dann eine der beiden EFI DVD/CDROM wählen.



    Wenn man dann nicht im Clover-Menü ist, das ganze wiederholen und die andere EFI DVD/CDROM wählen.


    Enter, und Snow Leopard installieren. Comboupdate 10.6.8 runterladen, installieren. Und VOR dem Neustart muss aus dem Ordner System/Library/Extensions der AppleIntelCPUPowerManagement.kext gelöscht werden. Danach gleich Kext Utility einmal durchlaufen lassen.


    Neustarten mit F12, im Apfelmenü auf Software-Update und alle Updates installieren.
    El Capitan hier runterladen, Installieren.



    Das OS (El Capitan,..) auf eine SSD kopieren


    Das VirtualBox Extensions-Pack installieren. Eine SSD Per USB-SATA-Adapter oder externem Gehäuse an den USB-Port anschließen.


    Und die jetzt externe SSD in die virtuelle Maschine einbinden.
    El Capitan starten. Mit DiskUtility erst mal die SSD formatieren.
    Mit SuperDuper! die Virtuelle System-Festplatte auf die externe SSD kopieren.
    Jetzt noch einen Bootloader (oft reicht es einen EFI-Ordner eines ähnlichen PCs auf die EFI-Partition zu kopieren) und die Bios-Einstellungen anpassen, dann kann man von der SSD booten, und das Feintuning vornehmen.



    USB-Probleme
    Lösung 1
    Ab Moutain Lion, diese Appliance verwenden: Mac 01.zip
    Lösung 2



    Update in VirtualBox auf High Sierra


    Alle Updates von El Capitan installieren. High Sierra runterladen. Eine neue Virtuelle Festplatte in die Maschine einbinden, mit dem Namen HSHDD formatieren. Das "HDD-Install-Tool - EC - HS" ausführen. Runterfahren. Applianze 1.1 in VBox impoertieren, die neue Festplatte einbinden und davon booten. Ein paar Einstellungen, und man ist am Desktop.

    Files

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

    Edited 54 times, last by ralf. ().

  • Danke, du schreibst irgendwas von VMWare wenn man ein nutzbares System haben möchte, da es in der VirtualBox selbst mit BeamOff (Yosemite, bei El Capitan nicht verfügbar) mehr schlecht als recht ist.


    Ich habe VMWare Workstation v12 am laufen. Wie erhalte ich denn nachdem ich den MacOS Patch ausgeführt habe ein stabiles schnelleres System?

  • Versuch mal den Grafikspeicher hoch zu stellen und dann Die 2D u. 3D Hardwarebeschleunigungen zu aktivieren.

    Setups immer aktuell


    Jailbreaker since 2010 iOS 4.2.1


    Developer since iOS 4.2.1

  • Wow, das ging fix.


    Ich habe es noch nicht in der VMWare installiert, da ich gerade von El Capitan Native auf Windows Native wieder zurück bin, jedoch gerne weiterhin El Capitan ohne Dualboot nutzen möchte.


    Nun ist die Frage ob am Ende doch Dualboot oder aber es in der Vmware wirklich "nutzbar" ist. Yosemite war es auf keinen Fall, selbst mit Beamoff nicht.

  • @myli


    Dein Einwand ist berechtigt. Ich habe das zweite Posting geändert: "Wer professionell mit El Capitan arbeiten will, sollte das mit einem Installationsstick direkt auf ein Festplatte installieren".


    Eine Virtuelle Maschine (bzw. der Host) raubt immer Systemleistung, auf die man ja nicht verzichten möchte.

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

  • Beim Versuch mit SNow Leopard kommt da immer nach F5 drücken eine Fehlermeldung.
    Egal, welchen Bootloader ich nehme o.O

  • Mit DVD oder SnowLeopardDVD.iso?
    Vor dem F5 drücken muss die SnowLeopardDVD.iso eingebunden sein.
    VBox Version möglichst 5.0.20

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

  • Das ist von der DVD 10.6.3 aus.
    5.0.20 ist drauf den mit der 5.0.14 hatte ich Probleme. Windows wollte die nicht starten lassen^^

  • Wenn es kein Skylake ist kann diese Methode bei einer DVD funzen: Passtrough aktivieren.
    Eine ISO von der DVD wäre immer besser.

    Images

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

  • Wenn ich irgend was verändere kommt das..

  • Achsooo


    Du hast die ova-Datei für Snow Leopard genommen. Die ist dafür weniger gut geignet. Geh lieber nach dieser Anleitung.


    War mir nicht aufgefallen, dass das ja der andere Thread ist...

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

    Edited once, last by ralf. ().

  • Moin, die Installation läuft dank eurer Tipps sehr gut, Dankeschön!


    Was ich nicht lösen kann ist das ich immer zwei Mause auf dem Desktop der VM habe!?

     iMacPro1,1  Im PowerMac G5 Wakü ● GA Z77-UD3H ● i7 3770K @4,4Ghz ● G.SKILL 16 GB DDR3 2400
    Sapphire Radeon RX Vega 56 ● WIFI+BT BCM94360CD PCI-E Card ● Samsung 500GB SSD Evo 850
    Style/Umbau - zum Showroom hier lang
     MacBookPro10.1  Lenovo G500 i5 3230m ● 2x4 GiByte DDR3 ● SSD 120 ● WIFI BCM94312MCG
     MacBookAir5,2  Lenovo G500 i5-3320m ● 4 GiByte DDR3 ● SSD 240 ● WIFI+BT BCM94352HMB

  • In El Capitan?
    2 mauszeiger
    Hab ich noch nicht gesehen.

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

  • Nee Mavericks! Nachdem ich VMware zurück auf 5.0.41 downgrade habe, ist es weg.

     iMacPro1,1  Im PowerMac G5 Wakü ● GA Z77-UD3H ● i7 3770K @4,4Ghz ● G.SKILL 16 GB DDR3 2400
    Sapphire Radeon RX Vega 56 ● WIFI+BT BCM94360CD PCI-E Card ● Samsung 500GB SSD Evo 850
    Style/Umbau - zum Showroom hier lang
     MacBookPro10.1  Lenovo G500 i5 3230m ● 2x4 GiByte DDR3 ● SSD 120 ● WIFI BCM94312MCG
     MacBookAir5,2  Lenovo G500 i5-3320m ● 4 GiByte DDR3 ● SSD 240 ● WIFI+BT BCM94352HMB

  • Hallo zusammen, bin ein Neuling auf diesem Gebiet und benötige Hilfe.
    Ich möchte Snow Leopard in eine Virtual Box installieren um anschließen Upzudaten.
    Bin nach der Anleitung -> Hier für: Intel-CPUs und UEFI-Mainboards (ab etwa Sandy-Bridge) <- vorgegangen.


    Habe Snow Leopard in Virtual Box (Version 5.2.2 r119230) mit r.Bootloader installieren können und anschließend das Update durchgeführt.
    Die "AppleIntelCPUPowerManagement.kext" konnte ich wie beschrieben leider nicht löschen, hab sie nicht gefunden.
    Nun erscheint beim booten folgende Meldung bzw. es geht nicht weiter.


  • eventuell man VBOX 5.0.40 installieren.
    Der "AppleIntelCPUPowerManagement.kext" sollte wie beschrieben in dem Ordner sein. Nach dem Löschen man Kext Utility durchlaufen lassen.

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum

  • Den Kompatibilitätsmodus "Windows 8" für Vbox aktivieren.


    Oder wenn es so gar nicht geht, diese Anleitung Anleitung: Snow Leopard mit einer ISO in Windows VirtualBox installieren (auch Skylake-CPUs)

    AMD Ryzen 3-1200 - Thermalright HR-02 Passiv - ASUS Prime B350-Plus - GT 710 - silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus Passiv - ASRock N68-S3 UCC - 8400GS - Thermaltake Silent PurePower 350W Fanless

    Intel i3 4330 - Scythe Orochi B Passiv - Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6600T - Coollink Corator DS Passiv - Gigabyte GA-Z170-HD3P - Super Flower Golden Silent Fanless 500 Platinum