Posts by MPC561

    Kann es sein das ihr euch echauffieren wollt?


    Man sah doch recht früh das da nix belastbares kommt und das alles was ihr hier noch macht verschwendete Lebenszeit ist?


    Lasst doch den Unsinn hier ruhen...

    Sie sollte "eigentlich" native laufen. Hattest Du Lilu und Whatevergreen bei deinen Kexten?


    Aber da solltest Du im Grafikkarten Forum fragen. Und dem Threadersteller würde ich eh raten eine iGPU mit integrierter Graik zu kaufen und es erstmal damit zu versuchen bevor ich die GT710 nutze. Die ist wohl dazu noch langsamer als die integrierte Grafik.

    Ich hatte das so verstanden das man einen Spannungswert (die Frage ist halt SoC oder Gfx) für einen Clockwert definiert, und die HW dann basierend auf einer hinterlegten Formel in der HW (Graka Bios?) für diesen Referenzpunkt für alle Taktwerte die die HW selber anfährt den zugehörigen Spannungswert berechnet und dann einstellt.


    Wie gesagt. Eigentlich will ich nur Wissen ob der Spannungswert im Wattmann GfxSpannung oder GPUSpanunng ist.



    Gruss,

    Joerg

    Z490 Boards mit Comet Lake Prozessoren wie i5 10400 (oder halt die passenden i7/i9) funktionieren gut. Viele hier haben damit lauffähige Systeme.


    Grafikkarten sind aktuell vollkommen überteuert. RX560 bis RX580 sollte locker reichen wenn Du nicht gamen willst. Die eher, weil kühler, zu empfehlenden RX5500-RX5700XT sind einfach in Preisregionen die dein Budget sprengen.


    Wenns absolut nichts Grafiklastiges sein soll dann kann man eine NVidia GT710 mit Kempler Chipsatz nutzen. Kosten um die 30 Euro und später wenn die Preise sich normalisiert haben auf eine RX550-5700 upgraden.


    Am besten in den OpenCore Thread mit den lauffähigen Systemen schauen um sich Inspiration zu holen welche Z490 Mainboards von welchem hersteller laufen.


    Gruss,

    Joerg

    Ich hatte letztes Wochende die Zeit mich mal mit UV zu beschäftigen. Zuerst habe ich stabile Werte unter Windows Wattman rausgefahren.


    Dann das Bios via GPU-Z extrahiert und analysiert ob die PPT Table von CMMChris zu meiner eigenen PPT Table des Bios passt (von den Addressen und den Werten der Adressen). Bei meiner Vega war das so das ich einen eigenen Sheet erzeugen musste.


    Ich habe hier eine PowerColor Red Devil und die passte von den Adressen her. Nur FanPwmMin war bei mir auf 40% und Zero RPM schon aktiviert. Sprich ich kann die PPT von Chris nutzen. Habe ich dann auch und die PPT wird perfekt injiziert (laut IoRegExplorer).


    Allerdings habe ich noch eine Verständnissfrage.


    Wenn ich im Wattmann eine Frequenz und eine zugehörige Spannung einstelle, welche Werte in der Tabelle muss ich ändern?

    Im Wattmann habe zum Beispiel 1999MHz und 1050mV eingestellt.


    Die 1999MHz sollten dann in der Tabelle dem Max GPU Clock in der 2. Zeile entsprechen.

    Aber bei der Spannung bin ich mir unsicher. Sind die 1050mV dann bei MaxVoltagGfx oder MaxVoltageSoc zu ändern?


    Gruss,

    Joerg

    Altemirabelle


    Siehe meine Platten


    Die SPCC ist eine Catalina Installation

    Die Evo 970 Windows

    Die CT1000MX BigSur


    Ich hätte Dich jetzt so verstanden das er auch eine Update Partition auf der Catalina Platte anlegt wenn ich BigSur auf 11.2 hebe und die nicht mehr löscht.


    Aber hier habe ich irgendwas mit update (markiert blau) auf der BigSur Platte. ich hab ehrlich gesagt nach der BigSur Installtion noch nie mit dem Festplattendienstprogramm nach den Partitionen geschaut und das ist so normal? Sollte man das behalten oder löschen?


    Bin jetzt verwirrt.



    Gruss,

    Joerg

    Wacht der auch noch auf wenn Du beim USBport.kext erstellen den USB BT Anschluss des Connectors im Hackintool auf "internal" setzt? Normal sollte das die Lösung dafür sein. Dann sollte er nur aufwachen wenn ein Signal eines verbundenen Gerätes kommt. Magic Mouse/Keyboard Klick.



    Gruss,

    Joerg


    PS: So sollte das dann aussehen, letzter Eintrag:

    Nein gibt es nicht. Man muss nur die Zeit haben umzustellen.


    Ich aktualisiere meine OC normal jeden 2. Release. Dann sind die Unterschiede nicht so stark und man kann recht einfach migrieren. Mein Main PC läuft schon auf 0.6.5. Hat 30 Minuten gekostet. Bei Gelegenheit aktualisiere ich auch diese hier.


    Wenn Du brav die Kexte aktualisierst solltest du mehrere Releases keine Probleme bekommen. Auf jeden Fall solltest Du aktualisieren vor einer neuen Mainrelease von OSX.

    Ja klar. Natürlich nur die die in deinem Kextfolder in OC liegen. Die sind ja in der Kernel Sektion der config.plist referenziert.


    Ich starte den Kextupdater. Der prüft dann automatisch ob es was neues gibt und läd das auf den Schreibtisch.


    Dann mounte ich die EFI und kopiere die neuen Kexte da rein. Auf dem Resttugsstick aktualisiere ich die dann später wenn er erfolgreich gebootet hat.

    Ich habe die Erfahrung gemacht das es sinnvoll ist regelmässig zu updaten. Ich mach das alle zwei Opencore Releases ca.

    Die Unterschiede sind dann nicht so gravierend und das update dauert dannunter 30 Minuten bei mir.


    Wenn ich es länger nicht mache habe ich zumindest das Problem das ich zuviel vergesse und dann nicht mehr weiss für was die Optionen sind die ich ändere.


    Aber vor allem die kexte solltest Du mit dem Kextupdater aktuell halten.


    Gruss,

    Joerg