Posts by MPC561

    Na bin mal gespannt. Meinen neuen teste ich heute abend. Ist die Basisausstattung 8/256. Wenn er davon betroffen ist (egal ob Anzeigebug oder echt) geht er zurück. Keine Experimente bei dem Preis, und bei einem AIO SOC, sorry. Da lehn ich mich mal zurück und bin nur Anwender. Gibt ja (soweit ich weiss) noch kein Statement von Apple. Und genau das macht mich eigentlich nervös. Das könnte bedeuten sie analysieren weil es ein ernsthaftes Problem ist.


    Ist aber nur herum philosophieren...

    Siehe Test von Prad:

    Klick


    Prad hat 123W gemessen. Maxangabe von Hersteller 138W.

    Das Messgerät hat zweifellos einen Fehler von ein paar Watt.


    Quelle Apple: Stromverbrauch iMac 27 Zoll Mid 2011 (hier habe ich nicht selber gemessen):

    Siehe Klick


    Hier der Auszug von der Seite für den i5:

    Stromverbrauch

    Wärmeabstrahlung

    Inaktiv

    CPU Max.

    Inaktiv

    CPU Max.

    139 W

    195 W

    474 BTU/h

    665 BTU/h


    Wobei die Maximale Leistungsaufnahme auf bis zu 310W hochgehen kann.


    Ich hab übrigens Elektrotechnik studiert...

    Most 550s will not work except for some models like Sapphire Pulse 550 640 SP

    as most other 550s are Lexa core, while 640 SP variants are Polaris. See below for more info


    As mentioned above, RX 550 models come in 2 flavours known as Baffin and Lexa. The former is officially supported in macOS however the latter is not. Here we have a simple breakdown explaining how to determine which GPU is Baffin and which is Lexa even if OEMs do not openly mention.

    Specification differences:

    • Old Lexa Core (incompatible):
      • Stream Processors 512 (CUs 8)
      • Memory Speed 1750MHz (7000Mz effective)
      • Reference Clock 1183MHz
    • Newer Baffin Core (compatible)
      • Stream Processors 640 (CUs 10)
      • Memory Speed 1500MHz (6000Mz effective)
      • Reference Clock 1071MHz

    PCI ID Differences:

    • Cards with the Device ID of 0x67ff

       (opens new window)should be supported OOB

      • Device ID 0x699f = RX 550 512SP
      • Device ID 0x67ff Rev FF = RX 550 640SP
      • Device ID 0x67ff Rev CF = RX 560



      Sprich: Hängt davon ab ob Lexa oder Baffin Core, da es dummerweise beide Varianten gibt.

    Hast recht hab nochmal gemessen. Der Monitor hat nur 125W (128W-3W). Das Teil ist mal locker 10-11 Jahre, nix LED.



    Der iMac 27 2011 hat 140W Leerlauf und ca. 200W Vollast. Sind im leerlauf 265W. Und meine DS1815 hab ich auch im November abgeschaltet. Das hatte ich auch vergessen und deswegen der Verbrauchsrückgang im November im Bild meines ersten Posts.

    Ich war Apple Macbook User seit 2008. 2011 hab ich mir einen 27er iMac zugelegt. Mit dem war ich bis 2019 sehr glücklich. Aber mich nervte das ich Mojave nicht mehr installieren konnte und die Performace war nicht mehr wirklich weltbewegend. Dazu ein gruseliger Stromverbrauch durch den iMac selber und den 2. Monitor 27 Zoll von Dell der allein gut 200W zog. So kam ich zum Hackintosh, auch weil ich angefangen habe wieder etwas unter Windows zu spielen. Da lag die Idee nahe aus den Windows PC gleich so aufzusetzen das ich ihan als Hackintosh nutzen kann.


    Nun habe ich 3 Monitore am hacki hängen und alles funktioniert soweit. Den 3. Monitor nutze ich fürs homeoffice und nebenbei schaue ich auf dem Hacki meine Mails an, schaue bissl in Foren etc.


    Was mich stört sind die 200W die der Hacki zieht. Ich brauche an dem Stromanschluss (inkl. Fritzbox, Monitore, Arbeitslaptop HP Z-Book, Drucker etc.) ca. 80-110kWh im Monat (Bevor ich den oben erwähnten Dell und iMac esetzt habe waren es eher 160-200kWh).



    Man sieht schön das ich Ende November den Dell Monitor ersetzt habe. Das sah vor längerer Zeit mit dem alten iMac noch schlimmer aus.


    Aber ich glaube mittlerweile würde mir auch was kleines reichen. Mein 265 Euro Hackintosh wäre da eigentlich ideal gewesen, aber den hat meine Frau in Beschlag. Ich könnte zwar noch einen in richtung H410 Board und i3.10100 bauen aber ...


    Nun habe ich entschieden den kleinsten Mac Mini M1 8/256 anzuschaffen/zu testen und über die sekundären HDMI/Didplayports mit meinen zwei Hauptbildschirmen zu verbinden. Dann läuft da meistens der M1, ausser wenn ich mal zocke und dann schalte ich einfach die Monitore um.


    Bin mal gespannt wie er sich macht. Muss nur meine Lightroom Bibliothek aufs NAS verschieben oder gleich so ein lustiges Dock (Satechi?) mit SATA Festplatte kaufen und den Nutzerordner verschieben. Aufs NAS hätte den Vorteil das ich die Bibliothek wohl von jedem Häcki/Mac öffnen kann.


    Na ja, bin mal gespannt ob ich so zufrieden sein werde.



    Gruss,

    Joerg

    Most 550s will not work except for some models like Sapphire Pulse 550 640 SP

    as most other 550s are Lexa core, while 640 SP variants are Polaris. See below for more info


    As mentioned above, RX 550 models come in 2 flavours known as Baffin and Lexa. The former is officially supported in macOS however the latter is not. Here we have a simple breakdown explaining how to determine which GPU is Baffin and which is Lexa even if OEMs do not openly mention.

    Specification differences:

    • Old Lexa Core (incompatible):
      • Stream Processors 512 (CUs 8)
      • Memory Speed 1750MHz (7000Mz effective)
      • Reference Clock 1183MHz
    • Newer Baffin Core (compatible)
      • Stream Processors 640 (CUs 10)
      • Memory Speed 1500MHz (6000Mz effective)
      • Reference Clock 1071MHz

    PCI ID Differences:

    Gar nicht über die OC config.


    Wenn Du im System bist in die Einstellungen und dann Startvolume definieren.


    PS: Der Step von 0.6.5 und kleiner auf 0.6.6 ist nicht ganz trivial. Die Änderungen am grafischen Bootpicker führen dazu das Du auch neue Ressourcefiles brauchst. Übrigens auch bei den Audio Ressourcen. Dann schein/schien mir auch der Sanity Checker nicht richtig zu arbeiten. Er zeigte mir diverse neue Optionen nicht an so das ich gezwungen war vieles manuell zu vergleichen.


    PPS: Ich habe gerade gelernt das man wohl auch im Bootpicker via CTRL ENTER den standard ändern kann. Vielleicht mal testen.

    Das war das verstörendste Update das ich je hatte. Lief durch ohne Problem, aber nach dem ich glaube 3. reboot als er anfing die verbleibende Zeit anzuzeigen und dann bei 4 Minuten unten war erschien mein Mauszeiger und Irgendjemand fing an zu reden. Dauerte dann 10 Sekunden bis ich schnallte das das der gute Spaceinvader war der in einem youtube Video erklärte wie man macinabox in einem unraid System installiert.


    Also sprich noch während der die 4 Minuten anzeigte hatte der Hacki im Hintegrund mein Profil geladen und spielte das Video automatisch ab. Nach den 4 Minuten konnte ich mich dann einloggen...

    Ja ich weiss das das viel sein kann. Muss es aber nicht. Liegt doch am Threadersteller.


    Ich habe ihn ein Konzept aufzeigen wollen. Mit 50 Euro mehr bekommt er was sehr leistungsfähiges und sicher erweiterbares wenn mehr Geld reinkommt.


    Das Teil von Hackbook Pro ist auch vollkommen ok.


    Nur wissen wir nicht was er studiert. Für BWL reicht eine Schreibmaschine. Für Berechnung von finiten Elementen oder Simulationen etc. oder ist wohl mein Vorschlag besser geeignet.

    Es ist ja nicht so das ich ein 1000 Euro System empfehle.

    Ich rede von 50 bis 100 Euro mehr (und komm mir jetzt nicht mit das sind ja 50% mehr).

    Und dafür bekommt man halt was vernünftiges ohne Risiko durch Gebrauchtware.


    Und der 265 Euro Hackintosh oben lässt sich auch noch preislich reduzieren wenn noch Komponenten wie Netzteil und Gehäuse rumliegen sollten (die SSD hat er ja eh schon) und schon bist an den 200 Euro nah dran.

    Ahhh, Du willst mich austricksen theCurseOfHackintosh.


    Die interne Grafikeinheit oder eine GT710 wenn es mir der nicht funktioniert, wobei der Preis dann gleich wieder um 30 Euro steigt.


    Zum einen habe ich gelesen das die interne nicht mit OSX funktioniert, zum anderen meine ich mich zu erinnern entweder auf Youtube oder Github oder einem anderen Forum gelesen zu haben das es geht. Ich kann mich noch dunkel erinnern das es ein indischer Landsmann war der das auf die beine gestellt hat. Seitdem spukt die idee nach einem Ultra Low Budget Hackintosh in meinem Kopf rum.


    Aber der I3 sollte eh genommen werden. Das ist viel sinnvoller.

    Also ich hab als Student auf die Möglichkeit zu upgraden geachtet. Da sind 50 Euro mehr an der richtigen Stelle Gold wert. Bei gebrauchten Kram hat man immer das Risiko sich was zu kaufen das in kürzester Zeit den Geist aufgibt. Ein Nuc ist nicht wirklich aufrüstbar (mehr RAM, grössere SSD und Ende)


    Deswegen B460 oder Z490 Board mit einem i3. Z490 ist da zu favorisieren aber teurer.

    Der i3 10100 hat schon ganz schön was drauf. Die interne Grafik ist übrigens leistungsfähiger als die alte GT710. Die GT710 ist aber unproblematischer zum laufen zu bringen.


    Ich würde also erstmal B460 mit interner Grafik nutzen. Dank Quicksync kann man da auchmal ein Video schneiden. Der 460er Chipsatz gibt ihm dann auch die Möglichkeit später wenn wieder Geld da ist und die Grafikkartenpreise normalisiert haben auf eine dickere Grafikkarte aufzurüsten.


    Also der 265 Euro Hackintosh aus dem Link oben ist auf jeden Fall eine gute Basis für den Start. Da geht auch sofort die interne Grafik ohne rumgefrickel weil ich ja eine EFI dafür zur Verfügung stelle.


    Ausser WLAN/BT und dicker Grafikkarte hat er schonmal alles an Board. BT Sticks gibts ab 10 Euro (Dann kein handoff und Airdrop aber der normale BT Kram geht)


    Später wenn wieder Geld da ist eine Fenvi oder was vergleichbares für BT/WLAN mit Airdrop und Handoff und Sidecar und oder eine dickere Grafikkarte.


    Also statt 200 Euro 300 und er hat damit ein leistungsfähiges, upgradefähiges System auf aktuellem Stand der (Hackintosh) Technik.


    Gruss,

    Joerg


    PS: Statt i3 einen Pentium Gold G6400 könnte noch funktionieren. Dann ist er gut bei ca. 210 Euro. Aber der ist dann wirklich nicht so leistungsfähig, mit einem i3-8100 vergleichbar (iirc). Da fehlt dann die halbe Anzahl Kerne und Threads. Davon mal abgesehen das ich nicht weiss ob der G6400 funktionieren würde.