Posts by TRON71

    Ein kräftiges Moin Moin,


    ich möchte gerne meine aktuellen Erkenntnisse mir euch teilen.

    Ich habe mir paar Tage Luft gegönnt, mein Hack Projekt etwas bei Seite geschobe, um auf andere Gedanken zu kommen und den Schädel für neue Motivationsansätze zu trimmen.


    Also habe ich noch einmal getüftelt und eine neue Mojave Osx version Installiert.Was mir aber absolut unverständlich erscheint ist, dass ich keine

    " Normale " Installation durchführen kann.

    Normalerweise bastel ich mir ein Bootfähiges Mojave OSx auf USB und installiere von diesem an USB2.0 gesteckten Stick auf die am Sata Port hängende SSD ( Ports habe ich alle nach und nach getestet ),so sollte einer Installation nichts im Wege stehen.


    Normal USB2.0 auf SATA


    Bei Mir !


    SATA auf USB2.0


    1.Ich muss meine Leere SSD ( APFS Formatiert ) in einem externen USB Gehäuse an USB.2.0 stecken.

    2.Habe mit DiskMaker eine Mojave SSD erstellt die am SATA Port hängt.

    3.Clover wird über ein zweites externes Gehäuse mit SSD am USB.2.0 gebootet.


    Und nun geht es los...

    1.Ich starte meinen Rechner

    2.Cloverboot auf dem Bildschirm mit der Mojave Installationsdatei

    3.Mojave Installation starten ( wie gesagt hängt diese im rechner an Sata )

    4.Installation erfolgt ganz locker auf die Externe SSD


    Danach das immer wieder leidige Thema das der Hack mir die SSD aus dem System wirft.


    Warum ist das bei mir so ?

    Würde sich jemand nochmals dazu bereit erklähren mir helfen zu wollen, ich kann einfach nicht aufgeben und möchte mein Baby laufen sehen.


    :danke:

    Hallo ihr fleissigen,


    ich habe mich noch viele Tage durch dieses schöne Forum gelesen und das WWW durchforstet.Leider sehe ich für mich und mein Hack-Projekt keine Chance mehr diesesn zum Laufen zu bekommen.Ich habe das Bios nochmals neu geflasht,Windows10 neu aufgesetzt,alle Sata Kabel getauscht und und und.Fazit der Aktion,meine Hardware läuft unter Windows10 und ist somit nicht defekt.


    Nun durfte ich danke euch ein wenig an Mojave schnuppern und feststellen das,dass Arbeiten mit einem Hack wirklich Freude machen kann wenn dieser von der Hardware her gut bestückt ist.


    So macht es für mich aber leider keinen Sinn ihn zu nutzen wenn ich nur 1 HDD oder SSD nutzen kann.


    Es ist und bleibt einfach der Fehler mit meinen internen Sata Anschlüssen die Zicken machen und meine Restlichen SSd´s immer wieder auswerfen oder das System einfach nur blocken.


    Leider kann ich und möchte ich den Hack so nicht nutzen.


    Nun,ich möchte mich sehr bei allen lieben Helfern hier im Forum bedanken und meinen Hut vor deren Leistung und Wissen ziehen.


    Weiterhin wünsche ich euch viel Erfolg und das dieses klasse Forum weiterhin gesund wachsen möge.:thumbup:


    Liebe Grüsse


    TRON71 :danke:

    Genau das dachte ich auch und da liegt der Hund bei mir begraben.Ich habe die Problem SSD 480Gb nachträglich in Mac OS Extended formatiert und das System neu starten lassen.Konnte sofort das Festplatten Tool aufrufen und meine SSD erkennen.Das ganze wieder anders herum, SSD in APFS formatiert und das System wird ausgebremst ! Sämtliche SSD`s habe ich nachträglich in Mac OS Extended formatiert und wurden sofort vom System erkannt.


    Nun wollte ich iTunes aufrufen und meine Titel auf die 480Gb SSD downloaden, Itunes brach mit einer fehlermeldung ab

    ( iTunes reagiert nicht mehr ! ). Habe dann zum AHCIPortincector.Kext gegriffen und über Clover in Kext-Other einbinden lassen.


    iTunes kein Problem mehr, SSD´s reagieren sofort, SSD´s werden nicht mehr ausgeworfen.


    Jetzt die Frage ! Liegt es eventuel an Clover Boot, ich boote immer noch extern vom Stick


    Sorgen über Sorgen ! Was ist denn das schon wieder für eine Marotte ?


    Partitionstabellentyp Unbekannt..........:cursing: Ein Problem beseitigt, gleich das nächste zur Stelle !



    Ich stelle jetzt noch einmal meine aktuelle EFI ein, gleichzeitig setze ich ein Kopfgeld auf mich und Clover aus ! :gänsefuss:

    Mein grosser Wunsch an euch fleissigen Helfern, bitte, bitte, wenn jemand von euch Zeit investieren mag und diese auch hat, sich bitte genauer meine EFI unter die Lupe nehmen zu können ? Ich vermute schwer, dass dort der Fehler liegen könnte.Ich warte geduldig und werde auch 1 Woche oder 2 gerne warten.EFI.zip

    Bevor ich mein Save dafür gebe muss ich mir absolut sicher sein, dass es wirklich eine simple Ursache auf sich hat.

    Ich werde mich heute noch melden und berichten.:thumbup:


    Ok ! Wollen wir mit meinen Erkenntnissen den Fehler einkreisen und den Garaus zu machen, denn das kann jetzt kein Zufall mehr sein.Müsste allerdings noch eine wichtige Frage an euch stellen !


    Darf ich jede SSD die ich intern an Sata anschliesse in APFS formatieren ?

    Es nutzt nichts Jungs, sobald ich eine 480GB SSD am Internen Sata 3.0 anschliess, die Kiste sucht sich ins Nirvana.

    Der Port bremst den Hack weiterhin komplett aus.Das Festplatten Tool sucht und sucht und sucht die restlichen SSD´s


    Die anderen Sata Ports habe ich natürlich auch schon ausprobiert.Egal was ich an den restlichen Sata Ports anschliesse,das System bremst aus sobald ich in Mojave bin.


    [meld]Moment ! Wenn das jetzt der Fall und der Auslöser für mein Problem gewesen sein sollte was ich jetzt endeckt habe !


    Ich melde mich gleich wieder zurück und erstatte Meldung

    Bin gedanklich gerade etwas überfordert, den fix Sata werde ich gleich einbinden, ich stelle aber eines fest ! Ich lade seit ca.20 Minuten meine iTunes Bibliotek auf meine seperate iTunes SSD, die mir sonst permanent nach unbestimmter Zeit ausgeworfen wurde.Bist jetzt ist diese am arbeiten und bleibt schön im System intrigiert.Das wiederum kann bedeuten, dass wenn die SSD nicht genutzt wird, sie sich selbst deaktiviert.


    Wohin geht die Reise ?


    Ich warte jetzt noch den Download ab, iTunes beenden und die SSD danach in Ruhe lassen, sehen ob diese dann wieder automatisch ausgeworfen wird.Sollte das der Fall sein, werde ich deinen nächsten Tipp in Angriff nehmen mein lieber yoyo268 :)

    Jauuuuuu, das könnte funktionieren !


    Ich melde mich gleich zurück.


    Der Kext bringt leider nur Verschlimmerung, der Systembericht sucht vergebens nach den Conrollern.



    Irgend etwas bremst hier in meinem System gewaltig aus !

    Auf der einen Seite sind die 2 zusätzlichen SSD´s auf dem Desktop und auch nutzbar, denoch findet das Festplatten Tool diese nicht.

    Auch das herunterfahren des Systems hängt und muss von mir manuell via Power Button beendet werden.


    Und ZACK ! Genau jetzt ist es wieder passiert ! :wallbash:


    Moin Moin ihr fleissigen,


    nachdem mein System dank eurer Hilfe stabil und ohne Abstürze seinen Dienst verichtet, ich mich gestern nachträglich mit dem Einbau 4 weiteren SSD´s in mein System beschäftigte.

    Die SSD´s sind frisch vom Markt, wurden an meine Sata Anschlüsse 2 x SATA 6Gb/s connectors und 4 x SATA 3Gb/s connectors gekoppelt, nach und nach im Festpalttendienst auf APFS formatiert und benannt.


    Der Systemstart verlief normal und recht flott wie immer, keine unerwünschten oder negativen Auffälligkeiten.Nachdem ich in der Küche mit Pfannen und Töpfe beschäftig war, bemerkte ich, dass mein Hack

    meine neu eingebunden SSD´s aus dem laufenden System geschuppst hatte.Die Teile werden nach einer Kontrolle im Systembericht Physisch nicht mehr angezeigt und auch die Controller scheinen ihren Dienst nicht mehr verrichten zu wollen, sie werden nur noch als unbekannt gemeldet.


    Wie gesagt, alle SSD´s ausser der Systemplatte werden aus dem System geworfen, es wird also nicht der Versuch vom System gestartet die Boot auszuwerfen.


    Wenn ich den Hack neu starten möchte werden die SSD`s auch nicht mehr im BIOS angezeigt, hochfahren dauert, erst nachdem der Controller bemerkt das nur eine SSD aktiv ist, geht es weiter.


    Ich tendiere zu einem event. fehlendem Kext für Sandy Bridge, kann das sein ?


    Jetzt werde ich mir ganz brav eine Baldrian in den Magen werfen und auf einige Reaktionen von euch fleissigen warten.



    Ich danke euch wie immer für die Leistungen und Gedanken der fleissigen Forenmitglieder.:danke:



    Ach ja....Ohne EFI ist das natürlich fischen im Trüben.EFI.zip

    Ich bin mir nicht zu 100% sicher, ich vermute aber, dass du dein Problem mit einem Displayport auf DVI Kabel lösen könntest.

    Bei der Grundinstallation von Mojave 10.14.4 und den Angaben mit und von Clover Configurator so bearbeitet, dass ich mir über die SMBIOS die Serial und die SmUUID neu generieren habe lassen.Auch die Custom UUID wurde von mir neu generiert.

    Wieso müssen immer wieder bei solch überlebenswichtigen Update Aufgaben Telefone, Nachbarn, oder der Schornsteinfeger stören ? :wallbash: Riechen die das oder was ?


    Aber am wichtigsten ist doch, dass mein Hack lebt und die Frischzellenkur wunderbar verkraftet hat.


    Einen lieben und kräftigen Dank an euch wonderful Forum people :danke:


    HFS+ genau das ist es ! Internet verbindung steht natürlich.Hmmmmm,ich habe mir gerade meine Systemplatte unter Info angesehen,dass Format ist Mac OS Extended ( Journaled ), da bin ich wohl in den Allerwertesten gekniffen.


    Ok ! Neue SSD einbinden,diese als APFS formatieren und mit CCC Mojave Stem Klonen ? Sollte funktionieren.


    Volltreffer ! Ihr seit einfach die geilsten beautiful people hier im Forum :groesten: :danke2:



    Next stepp update und hoffen das es funzt8)