Beiträge von iPhoneTruth

    Das mußte ich heute früh auch feststellen: ich hatte über die Nacht verteilt sogar fast jede Stunde ein "Wake reason: RTC (Alarm)".

    Somit habe ich also das mit "sudo pmset -a proximitywake 1" rückgängig gemacht und wieder bei "Datum & Uhrzeit" das "Datum und Uhrzeit automatisch einstellen" deaktiviert, und dafür in "Energie sparen", "Netzteil" die Funktion "Ruhezustand bei WLAN-Netzwerkzugriffen beenden" eingestellt.

    Ich hatte das Problem auch, allerdings alles, auch das "Enable Power Nap" ausgeschalten.


    Nach einigen Recherchen im Internet habe ich bei "Datum & Uhrzeit" das "Datum und Uhrzeit automatisch einstellen" deaktiviert, und dafür in "Energie sparen", "Netzteil" die Funktion "Ruhezustand bei WLAN-Netzwerkzugriffen beenden" aktiviert.


    Das letzte scheint widersprüchlich zu sein, hat aber genau zu dem gewünschten Ergebnis geführt:

    Heut nacht hat mein Hackbook brav geschlafen ohne alle zwei oder drei Stunden aufzuwachen und den Bildschirm anzumachen. Voila!

    Da ich dieses Problem immer noch hatte, und zwar auf beiden Laptops, habe ich mal noch etwas gegoogelt und meine die Lösung gefunden zu haben:


    Ich bin ein großer Freund des "Klick durch Tippen" beim Touchpad. Es ist halt doch angenehmer als das oft schwerfälligere Klicken. Darum habe ich das bei beiden Laptops auch aktiviert. Genau das scheint aber dieses Phänomen des springenden Cursors zu verursachen. Nun habe ich das deaktiviert (siehe Screenshot) und seither habe ich keinen "Jumping Cursor" mehr. 8) !

    Das wirst Du sehr schnell merken beim nächsten Systemupdate. :)


    Da startet macOS dann beim Ausführen des Updates von diesem "Preboot", installiert die neuen Dateien, und dann startet macOS wieder normal. Das läuft alles wunderbar, wenn Du nichts änderst. :!:


    Wenn Du den Eintrag aber entfernst, dann kannst Du Dein blaues Wunder beim nächsten Update erleben. =O


    Also: alles so lassen, das ist schon gut so.


    Für FileVault brauchst Du unbedingt die vier rot markierten efi-Treiber, sonst hast Du Probleme beim Start. Installiere diese zuerst per Clover, Neustart, und dann kannst Du FileVault aktivieren.


    Ich muß Folgendes ergänzen. Das Problem bestand doch weiterhin, und zwar allein bei den Farbscans. Nun habe ich allerdings die Originaldrucker- und Scannersoftware gefunden und eingespielt, und bei dieser Software ist ein eigenes Scanprogramm dabei, mit dem auch der Farbscan funktioniert.

    Ich habe das "Problem", daß ich zuhause normal mit einer Funktastatur + Maus am Laptop arbeite, weshalb die hier angegebene Modifikation nur die PS2-Tastatur des Laptops betraf, aber nicht die Funktastatur.

    Mit Karabiner-Elements habe ich das nun hinbekommen. Man muß mit Karabiner-EventViewer die beiden Tasten drücken und in Karabiner-Elements eintragen, und dann die beiden vertauschen. Dann funktioniert das bei beiden Tastaturen und ist auch unabhängig vom Update der Kexte. Das sieht dann so aus:


    Interessant. Werde das nachher mal ausprobieren.


    Was ist in Deinem Fall der Unterschied dazu, wenn man einfach in VoodooPS2Controller/Contents/PlugIns/VoodooPS2Keyboard/Contens/Info-plist die Einträge 3 und 4 hinzufügt?

    So habe ich das bisher gemacht.

    Besser ist schon, wenn Du Deinen Cloverordner hier hochlädst.


    Grundsätzlich: Für die Grafik brauchst Du bei Mojave Whatevergreen.kext und den entsprechenden Eintrag in Deiner config.plist, den Du mit dem Hackintool erzeugen mußt. Ich habe das mal bei der angefügten config.plist für Dich getan. Wichtig sind dabei die Eintragungen unter Devices - Properties, sowie die leerzulassenden Eintragungen unter Graphics ig-platform-id und eine SMBIOS für MacBookPro12,1.

    Dateien

    • config.plist

      (10,86 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    D-Dice Na, da bin ich zu wenig vertraut mit der Materie. Sorry! Da wird grt schon recht haben :/ !


    Allerdings, wenn das ein echtes MacBook Pro (kein Hackintosh) ist, dann fehlt eventuell nur der Treiber.


    Kennst Du schon diesen Artikel: https://macandegg.de/2013/11/m…-expresscard-nachruesten/ ?

    Schreib doch einfach denen, ob sie Dir den Treiber schicken, oder suche selber mal im Internet nach Treibern.


    z.B. https://de.pcdrivers.guru/laci…wnload-691467.html#sos110

    Ok, bei mir wird es jetzt doch auch schwierig mit dem 23.. Da hat sich ein beruflicher Termin dazwischengeschoben.


    Terminvorschläge überlasse ich darum mal den anderen, werde dafür aber den Text schreiben, der dann als Einladung zum Forenstammtisch von grt hier überall gepostet werden kann. Den hatte ich nämlich gestern fast fertig, als wuestling seine Post hier oben geschrieben hat.

    So, mir scheint, daß ich die Lösung gefunden habe: BrcmPatchRAM2__debug.kext!


    Die Kext stammt wohl aus dem Tomatenforum und ist das Debug-Gegenstück zur normalen Release BrcmPatchRAM2.kext. Damit arbeite ich jetzt schon fast einen ganzen Tag, und das BT meines Hackbooks hat alles Sleeps erfolgreich überstanden.


    Im Anhang darum nun die Kext.

    Ich habe Astral nach veränderten Kexten gefragt, weil RehabMan in GitHub Folgendes noch angibt:


    "Advanced users: For custom firmware injectors, install the injector plus BrcmFirmwareRepo.kext. This works from either /S/L/E or EFI/Clover/kexts. Optionally, you may remove all the firmwares from BrcmFirmwareRepo.kext/Contents/Resources. If you're using the injector from Clover/kexts, the IOProviderClass in the Info.plist for BrcmFirmwareRepo.kext must be changed from "disabled_IOResources" to "IOResources". And still, you may find it unreliable... as that is the way Clover kext injection is (it does not simulate kext installation perfectly). In testing, best result was obtained if you replace the IOKitPersonalities entry in BrcmFirmwareRepo.kext Info.plist with that of the injector kext (no need for the injector at that point)."

    Habe diese Kexte nun noch einmal probiert, aber ich bekomme keine Verbindung.

    Bei Bluetooth steht immer Firmware-Version: v14 c4069. Da müßte v14 c5668 stehen.

    Du hast die Kexte so wie sie sind installiert, ohne was daran zu ändern?


    Zudem hast Du die BrcmFirmwareData.kext installiert. Dabei heißt es, daß man die BrcmFirmwareRepo.kext nehmen soll, wenn man diese in S/L/E installiert. Komisch, daß das funktioniert.


    Meine Karte ist diese:

    mit diesen Hersteller- und Produkt-IDs:



    Die Firmware-Versionsnummer ändert sich nicht. Ist vorher und nachher gleich und die gleiche wie bei Dir.


    Die Startparameter habe ich schon durch. Hat auch nichts gebracht.


    Was die zusätzlichen Kexte anbelangt habe ich das immer so verstanden, daß entweder die PatchRam oder die Non-PatchRam Kexte zum Einsatz kommen. Du meinst aber ich sollte zusätzlich zu den BrcmFirmwareData.kext und BrcmPatchRAM2.kext noch die BrcmNonPatchRAM2.kext installieren, also drei Kexte insgesamt?