Posts by icecloud

    Das ist schade!


    Dann ist dein Ozmosis aus Platzmangel abgespeckt und enthält keine Buitliin Shell.


    Wenn du noch einen 10.11.3 Stick hast 10.11.3 installieren, im Installationsmenü Termin aufrufen und csrutil disable eingeben. Dann im Menü Neustart auswählen und mit dem 10.11.4 Stick installieren.


    Ohne 10.11.3 wäre ein Install Stick mit Clover eine Möglichkeit.


    MFG


    Icecloud

    Falls es Schwierigkeiten gibt die Defaults.plist zu kopieren, geht auch folgendes


    a) In die Builtin Efi Shell von Ozmosis booten
    b) eingeben: nvram 7C436110-AB2A-4BBB-A880-FE41995C9F82:csr-active-config=%03
    c) exit eingeben, das deaktiviert sip und der Rechner bootet neu.


    Jetzt lässt sich der 10.11.4 Stick unter Ozmosis booten.


    mfg


    Icecloud

    Vielen Dank an alle!


    Der Hackintosh hat jetzt 10.11.4


    Ich habe unter 10.11.3 Sip disabled. Der neue Webdriver war schon installiert.
    Dann lies sich der Hackintosh problemlos auf 10.11.4 updaten.
    Die EFI von Crusher habe ich dann nicht gebraucht, trotzdem Danke für die Mühe!


    Mit freundlichen Grüßen


    icecloud

    Hallo!


    Ich habe ein Z77-MX-Quo AOS mit i7-3440, 16GB RAM, Nvidia GTX210, 1TB Toshiba HD, läuft mit Ozmosis 167-XMAS Edition und EL Capitan 10.11.3.
    Nun habe ich mit dem Combo Update eine Installation auf 10.11.4 versucht.


    Ergebnis: Der Rechner bootet bis zum Apple Logo und hängt, d.h. es kommt kein Fortschrittsbalken,
    Auch NVRAM über 4 Tasten brachte keine Besserung, nur bunter Bildschirm und neue Hermit Crabs Expandierung


    Ich habe mit einem anderen Rechner zwei OS X 10.11.4 Bootsticks gemacht, den einen über das Terminal und den anderen über DiskmakerX.
    Die Bootsticks werden erkannt aber auch hier komme ich nur bis zum Apple Logo,
    Auch hier brachte ein NVRAm reset nichts.



    Mit einem OS X 10.11.3 Installationsstick konnte ich 10.11.3 restaurieren.


    Kann mir jemand helfen um auf 10.11.4 zu kommen?


    Mit freundlichen Grüßen


    Icecloud


    :bitte:

    Also ich hab mich auch schon von der Low Cost Hype anstecken lassen und ein Foxconn/Hyundai System "Foxconn/Hyundai G31MG-S Tower PC* Intel Core 2 Duo E8500* 3,16GHz" bei E-Bay erstanden. Eine alte XFX Radeon 6450 passiv hatte ich noch und eine zweite SATA 80GB Platte fand ich bei mir auch noch in der Wühlecke. Tastatur und Maus hatte ich auch noch. Wlan und Bluetooth werden nicht unbedingt benötigt.


    Dazu kommt die Lizenz für Snow Leopard (20€). Daneben noch eine Win 7 Lizenz für 15€ zum Update auf Win 10.


    Der Rechner ist für den Sohn einer Bekannten, die wenig Geld haben. Der hat noch einen 24-Zoll Monitor mit eingebauten Lautsprechern vor dem Schrott retten können.


    Die Installation von EL-Capitan auf die erste Platte und Windows 10 auf die zweite Platte war ganz einfach


    Insbesondere EL-Capitan läuft für einen Office PC toll. El-Capitan bootet relativ flott. Win 10 braucht länger.


    Die Werte unter OS X sind:
    Geekbench 32-Bit: 1732 Single-Core Score 3249 Multi-Core Score
    Geekbench 64-Bit: 1865 Single-Core Score 3495 Multi-Core Score


    CineBench R15 OpenGL: 12,22 FPS
    CineBench R15 CPU: 167 cb


    LibreOffice, Mail und Safari laufen absolut zufriedenstellend.


    Einziges Problem: Der Treiber für die interne Realtek 888 Sondkarte produziert gelegentlich Knackser in den Lautsprechern des angeschlossenen Monitors. Die Lautsprecher sind definitiv okay, die Kabel auch. Ich habe das mit einem meiner Hacks getestet.


    Vielleicht weis dazu vielleicht jemand einen Rat?


    Was mich sonst noch stört:


    Der Rechner ist alt, d.h. die Lüfter sind ausgeleiert und sehr laut. Für den Netzteillüfter und den Gehäuselüfter hatte ich noch neuwertigen Ersatz. Bei E-Bay haben ich noch 5 originalverpackte Intel-Boxed Kühler im Package für 10€ erstanden. Der Austausch gegen den alten Prozessorlüfter dürfte den Geräuschpegel noch mal senken.


    4 davon werde ich weiterverkaufen und die eingebaute Radeon 4350 Grafikkarte kommt auch wieder in die Bucht.


    Gesamtkosten also:


    Rechner 42 € plus Intel Boxed Lüfter 10€ plus Snow Leopard 20€ plus Win 7/10 15 € = 87€ in Summe.


    Mal sehen was ich für die Radeon 4350 Grafikkarte und die 4 überschüssigen Intel Boxed Kühler in der Bucht noch erlöse!


    mfg


    icecloud

    Wenn die Boxen in Ordnung sind würde ich wirklich zu einer billigen USB Lösung tendieren.


    Ein Vorschlag wäre hier z.B.


    Sabrent USB External Aluminum Stereo Sound Adapter für Windows und Mac. Plug and play. Inkl. USB Kabel. keine Treiber erforderlich. (Silber) [C-Media CM108 Chipset] (AU-EMAC)


    derzeit für 9,99 € bei Amazon erhältlich.


    mfg


    icecloud

    Hallo TobiNo!


    Ich denke die von dir gewählte Station bei Amazon deckt wirklich alles ab was man von einer eigenen Cloud im engeren Sinne erwarten kann. Gut und günstig!


    Ich hatte eine ähnliche (DS212j) auch einmal, jedoch mit 2 mal 4 TB Platten gespiegelt.


    Leider bin ich nach einigen Jahren selbst damit an die Grenzen gestoßen.


    Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten eines solchen NAS Systems reichen für Videostreaming (HD) auch auf mehrere Clients gleichzeitig aus. Ich habe eine 200 MBit Internetverbindung und der externe Zugriff auf das NAS System ging in Ordnung. Auch die Owncloud Funktionalität ist in Ordnung.


    Wer nicht mehr Speicherkapazität braucht ist mit einem solchen günstigen System solide bedient.

    Wer mehr Kapazität braucht sollte zu einer 4 oder 5 Platten NAS Station greifen oder sich seine Cloud/Homeserver zukunftssicher selber bauen.


    Ich hatte aber zuletzt ca 3,5TB Daten (das meiste Fotos, viele selbstaufgezeichnete Filme über all die Jahre und etwas Musik) auf dem NAS und die Speicherung weiterer Daten wurde immer langsamer.


    Die zusätzliche Sicherung auf eine externe 4TB Platte dauerte zuletzt Tage.


    Mit meiner neuen Cloud bz. Homeserver einem zusätzlichen Hackintosh in folgender Konfiguration:


    Motherboard H77-DS3H, Prozessor i3-3220, 16GB Ram, Nvidia 610, 256GB SSD HD als Bootplatte, ARECA 1212 RAID Controller mit 4x4TB Hitachi HD (gespiegelt, Nettokapazität 8TB)


    läuft mit Clover und EL Capitan 10.11.2 plus OS X Server 5.0.15


    habe ich jetzt meine Cloudstation de Luxe.


    Selbst das Streamen mehrere 4K Videos aus die entsprechenden 4K Geräte simultan geht jetzt vollkommen problemlos. Beim Synology NAS ging das so nicht. der eingebaute DLNA Server des NAS schien eing´fach nicht soviel Bandbreite zu bieten,


    OS X Server hat viele nützliche Funktionen die über Owncloud hinausgehen.


    Sogar ein eigener Mailserver ist drin.


    Das zusätzliche Backup all meiner Daten auf eine externe 4 TB Platte (hängt an einem USB 3.0 Port) dauert jetzt nur wenige Stunden statt Tagen.


    mfg


    icecloud

    Hallo!


    Seit kurzem komme ich nicht mehr auf die Eröffnungswebsite des Forums.


    Die Fehlermeldung bei Chrome lautet:SSL-Verbindungsfehler


    Es kann keine sichere Verbindung zum Server hergestellt werden. Möglicherweise liegt ein Problem mit dem Server vor oder es ist ein Client-Authentifizierungszertifikat erforderlich, das Sie nicht haben.


    Auch das einloggen über Safari und Firefox geht nicht mehr.


    Nur über den Tor Browser bind ich ins Forum gekommen.



    MFG


    icecloud