Posts by Wolfe

    Habs im anderen Forum nachgelesen und bin recht erstaunt: "Erzfeind", "Ehrenkodex". Ich nehme an, dass dies nach einer guten Mütze Schlaf so nicht formuliert worden wäre. Die Emotionen sind noch recht stark.

    Mir tut dieser ganze Vorgang ziemlich leid. Keine Ahnung, was da los war.


    Meinem Eindruck nach ist der entscheidende Teil der Kompetenz jedoch nicht abgegangen. Also bleibe ich auch hier.

    Angefangen von Dos 6.22 habe ich nahezu sämtliche Windowsversionen kennengelernt, als User und teilweise als admin an der Uni. Ich bin 2007 auf Osx mit einem Mbp umgestiegen und fand alle meine Wünsche an Windows durch Apple erfüllt. Praktisch keine downtime mehr vorhanden, der Wartungsaufwand gegen Null. Es gab plötzlich keine Probleme mit dem Computer mehr. Alle weg!
    In Windows eingestiegen bin ich wieder mit Win7, als ich meinen Hackintosh baute. Eine Partition zum Zocken musste wieder her, nach vielen Jahren. Microsoft hatte mittlerweile stark dazugelernt und Win7 lief richtig flüssig und stand nur optisch etwas nach.
    Windows 10 erscheint mir heute besser als Osx, wenn die Datenschutzprobleme nicht so groß wären. Aber was wissen wir schon darüber, wieviele Informationen Apple abgreift?


    Fazit: Windows 10 ist mit einer Einschränkung das beste Betriebssystem für mich. Osx Mavericks verwende ich noch aus Gewohnheit und der Optik wegen; das Dock ist einfach das Schönste, was ich bei einem OS jemals gesehen habe. Zudem habe ich in den vergangenen Jahren zuhause alles auf Apple umgestellt, da ich nicht mehr für graue Rechenkisten Miete bezahlen wollte, und weil das Zeug einfach machte, was es sollte.

    Mbp 15' 2007: 1900,-
    Ipad 2
    Ipad 2
    Ipad Air
    Iphone 4: 200,- (gebraucht)
    Ipod nano (mehrere)
    Ohrhöhrer (mehrere)
    Maus (2 Stück)
    Tastatur (2 Stück)
    Quicksilver-Gehäuse (gebraucht)


    Rund 4000,-


    Es reicht mittlerweile. Apple ist mir zu wartungsanfällig geworde und die Optik ist wie Ikea. Ich muss wegen der Preise sagen, dass ich nicht einen Cent davon bereue. Das mbp läuft heute noch sehr gut und ist in Gebrauch.


    Achja, einen Mini (2011) und SL noch vergessen.

    Ich hatte zunächst auch Probleme mit dem Sound unter Yosemite, installiert nur mit den Biestern. Da ich die Probleme als Anfänger nicht lösen konnte, und mir Yosemite optisch ohnehin nicht so gut gefiel, bin ich zurück zu Mavericks. Da ging der Sound mit der ResetAppleHDA aus diesem Forum.
    Seitdem läuft Mavericks.

    Bitte um Verzeihung, dass ich mich lange nicht gemeldet habe.


    Das Problem besteht weiter, auch nach upgrade von Win7 auf 10, sowie diversen updates innerhalb Mavericks (aktuell itunes 12.2.2).
    Ich habe den Vorschlag mit dem Mute ausprobiert. Kein Erfolg.


    Es ist für mich nicht schlimm, wenn das Problem nicht behoben werden kann. Über die großartige Hilfe hier freue ich mich dennoch sehr. :-)

    Liebes Forum,


    Mein Hackintosh läuft dank eurer Hilfe nahezu makellos.
    Eine Sache finde ich aber sonderbar: Wenn ich aus Windows 7 nach Mavericks neustarte, hat das System keinen Ton mehr. Reset AppleHDA hilft nicht, Treiber werden als installiert angezeigt, Regler ist nicht ausgegraut aber hören kann man nichts.
    Nach einem Kaltstart ist alles i.o, nur der Warmstart ergibt dieses Verhalten des Rechners.
    Woran könnte das liegen? Ob das Bios nicht aktuell genug ist (ja, es gibt ein neueres)?
    Grüße vom
    Wolfe

    Snow Leopard war das letzte richtig fertige OS und es war super. Danach wurde es immer mehr zu Windows, mit seinen Bugs und Updateorgien.
    Für mich war das der Moment, an dem ich mich für Hackintosh entschieden habe, denn die Maintenance stand in einem ungünstigen Verhältnis zum Preis. Da kann ich genauso gut einen Häck pflegen und dabei Geld sparen.
    Die Möglichkeit in Safari plärrende Seiten stumm zu schalten, lässt mich über ein upgrade tatsächlich nachdenken. Das wünsche ich mir schon seit Lion.

    Hm, bitte nicht falsch verstehen... Ich finde es völlig i.o., wenn die Leute selbst lesen.
    Ich hab auch gesucht und nur 2 beiträge zu "seriennummer" gefunden. Ich habe aber nur in diesem Forum gesucht.


    Edit: jetzt hab ich auch 266. hatte mir noch ein 'n' gekauft...

    Ich verfolge die Themen zu M.2 und Wakü mit großem Interesse.
    Über Erfahrungswerte mit der m.2 würde ich mich sehr freuen, da ich bisher nur wenig im Internet finden konnte.
    Und außerdem finde ich noch spannend, wie laut die Pumpe der Corsair Wakü ist. Viele User raten generell von aio waküs ab, da sie für silent-betrieb nicht geeignet seien.


    Keep us posted!

    Liebes Forum,
    Gibt es hier jemanden, der Erfahrung mit m.2 ssd Laufwerken hat? Als OSX-Bootsource?


    Die Werte dieser Technik bzgl. Datendurchsatz sind schon verlockend.

    Habe ich auch so gemacht, und dabei kein schlechtes Gewissen gehabt, weil ich SL gekauft hatte.
    Ein Tutorial würde ich gerne schreiben und auch ein paar Fotos von meinem Quicksilver-Mod beilegen. Wäre das dann unter 'Anleitungen' einzufügen?



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Das Sleep-Problem bei z97er Mainboards scheint nicht konsistent zu sein. Meines läuft, das von sn0wleo auch. Griven sammelt zur Zeit Infos und ich bin gespannt auf das Ergebnis. Das z97-Board habe ich vor ein paar Wochen gekauft, obwohl oft davon abgeraten wurde. Mittlerweile gibt es immer mehr Erfolgsmeldungen hierzu und ich hatte zuvor noch angenommen, dass mein Hackintosh ein Abenteuer werden würde. Nö, Mavericks läuft bei mir - Bitte um Verzeihung, wenn ich diesen Begriff hier verwende - gefühlt oob, inklusive sleep. Yosemite hatte ich vorher installiert, nur Audio ging nicht, aber der Rest soweit gut, außer die üblichen Verdächtigen, wie iMessage et al. Da mir die Optik von Yosemite nicht gefiel, flog es wieder raus.
    Zur Zeit bin ich sehr zufrieden mit meinem System, so dass ich die Weiterentwicklung zu Ozmosis noch nicht vollziehen will. Ich gehe aber davon aus, dass mein Hackintosh dadurch noch besser laufen müsste (iMessage, FaceTime).
    :danke: An das Team von Hackintosh-Forum!