Posts by Romsky

    Hallo,


    ich habe mit etlichen Anlaufproblemen MacOS BigSur auf meinem Acer ConceptD7 Ezel installieren können. Allerdings bekomme ich weder Touchpad noch Tastatur zu laufen. Wäre um jede Hilfe dankbar. Touchpad ist ein ELAN. Touchscreen geht. Wäre alles nicht so wild, aber das ich nicht einmal die Tastatur zum laufen bekommen trotz VoodooPS2 verwundert mich sehr. Installation klappte nur dank Maus und externer Tastatur.


    Technische Daten:

    Core I7 10875H

    32GB RAM

    1TB WD NVMe SSD (SN750)

    15,6 UHD Display inkl. Pen und Touch

    Kleines Update zu meinem WiFi Problem, bei mir ist die neueste WiFi Karte vom Dell verbaut. Hört auf den Namen AX500-DBS, diese hat entgegen der kleinen AX1650 keinen Intel Chip verbaut und wird daher auch nicht von den IntelOpenWifi Treibern support. Die AX500-DBS basiert auf Chips von Qualcom. (QCA6390) Keine Ahnung ob es da was für Mac OS gibt. Selbst unter Linux wird dieser Chip erst mit neusten Kernel supportet.

    Basti Wolf

    Falls du wegen dem Sound ne Lösung findest, immer her damit. Bin da auch sehr interessiert dran. (Der Sound der XPS 15 9500 / XPS 17 9700 ist richtig gut)


    EdD1024

    Beide Kext versucht. Es werden keinerlei Netzwerke gefunden. Auch in den Systemeinstellungen ist nicht vorhanden (also im Netzwerk). Wenn ich da auf das "+" klicke meldet er "Fehler in den Systemeinstellungen. Ein Fehler in den Netzwerk-Einstellungen ist aufgetreten"

    Ich muss bei mir selber mal schauen. Habe die EFI OC Configuration 1:1 von EdD1024 übernommen. Habe aber einen I9 10885h. Kann gut sein das die RTX 2060 bei mir nicht erfolgreich deaktiviert wurde und deshalb der Lüfter nervt. Würde einiges erklären. Denn normalerweise ist das Gerät echt unauffällig was Lautstärke angeht.

    EdD1024

    Nein, bin noch am Testen. Das mit dem Lüfter ist so eine Sache, bei mir unter MacOs schon etwas störend. Gibt es da ein Tool? (Ich vermute das Profil welches unter Windows gewählt wird behält das XPS bei. Ich meine "optimiert", "lautstärke" oder "Leistung".


    Basti Wolf

    Ja... das mit dem XPS 15 / 17 ist so eine Sache. Gab einige die versucht hatten XPS 13 Lösungen zu übernehmen, leider alle ohne Erfolg. Ein Grund dafür ist das XPS 15/17 über 4 Lautsprecher verfügen. Beim XPS 15 geht zwar der Ton, aber nur die unteren Lautsprecher gehen. Die im Palmrest sind stumm. ^^

    Coole Sache, ggf können wir den Audio-Part vom XPS 15 9500 übernehmen. Das habe ich auch hier, da geht der Ton super. Bezüglich Wärme kann ich dir nur raten UV zu betreiben. Wenn das Touchpad mal nicht geht liegt das am Touchscreen. Deaktiviere das und das Touchpad macht keine Probleme mehr (so ist es auch beim XPS 15 9500). Mein XPS 17 9700 läuft mit Offset -0,1V bei Voller Last zwischen 3350 - 3600 MHz. (auf allen acht Kernen mit ca. 80-85°C Coretemps) Bin damit Leistungstechnisch richtig gut gestellt und Lüfter machen nur ein leises rauschen.


    Bezüglich LED und Sleep bin ich auch überfragt. Habe das bisher nicht beobachtet da ich die Systeme immer runter gefahren habe (Dank Dell und Microsoft läuft nur S0i3 aka ModernStandby, welches unzumutbar ist, da im "Sleep" ca. 10% pro Stunde Battery Drain)


    Edit: Das hier sagt Dell zu der Front LED:


    Stetig weiß leuchtend - Der Netzadapter ist angeschlossen und die Batterie verfügt über mehr als 5 % Ladekapazität.

    Gelb – Der Computer läuft im Batteriebetrieb und die Batterie verfügt über weniger als 5 % Ladekapazität.

    Off (Aus)

    • Der Netzadapter ist angeschlossen und die Batterie ist vollständig aufgeladen.
    • Der Computer läuft im Batteriebetrieb und die Batterie verfügt über mehr als 5 % Ladekapazität.
    • Computer befindet sich im Standby- oder Schlafmodus oder ist ausgeschaltet.

    Da gebe ich dir recht, alleine der Lüfter im Air ohne jeglichen Bezug zur CPU ( Heatpipe oder dergleichen) lässt wirklich Zweifel aufkommen ob man sich da Gedanken gemacht hat oder je Langzeittests mit längerer Auslastung gemacht wurden.

    Naja, die aktuellen MacBook Pro's wurden für sparsame 10nm CPUs entwickelt, aber Intel konnte wieder nur heisse 14nm anbieten. Dürfte auch die Ursache der Kühlungsprobleme der Pro's in den letzten paar Jahren...


    apfelnico Fraglich ob das "vertrauensbildend" wäre für alle Kunden die einen MacPro gekauft haben nachdem der eben erst vorgestellt wurde. Sonst hätten sie den Wechsel schon vor dem MacPro 2019 Ankündigen müssen.

    Welche Kühlungsprobleme? Zumindest das MacBook Pro 16 Zoll hat quasi keine. (Habe selber das octacore Modell)

    Ja ist aber nicht repräsentativ für ganz Italien. Ich behaupte mal das die Netzabdeckung in Deutschland weit besser ist als in Italien, und dennoch gibt es eben Lücken. Gerade im alpinen Bereich ist es geografisch fast unmöglich flächendeckend etwas für D-I-A-CH umzusetzen. (Außer man will alle 200m einen Masten haben)

    Bob-Schmu

    Du schaust noch immer nicht über den Tellerrand. Bezüglich Empfang... nur in Deutschland so? Schau mal wenn du in Italien, Frankreich, USA usw. unterwegs bist. Da gibt es, gerade in ländlichen Gegenden so viele Lücken. Wenn du dann ein Notebook hast welches ein CLOUD-OS hat bist du aufgeschmissen.


    Und bezüglich des 10 Jahre alten Spieles... verstehst du es echt nicht? Wenn ich ein Spiel dann ALLEINE spielen möchte, also Singleplayer, so kann ich dies nicht da der Cloudanbieter bestimmt was er anbieten möchte und was nicht. Du begibst dich da in eine Abhängigkeit und lässt dir von Dritten vorschreiben was du spielen darfst/kannst und was nicht. Und für diese tolle "Bevormundung" hast du auch noch Geld gezahlt. ^^ Das findest du gut? Da habe ich lieber mein Spiel hier neben mir liegen und kann es jederzeit spielen unabhängig davon was Dritte da meinen. ;)


    Ich selber komme übrigens aus dem Bereich von 3D Rendering inkl. fotorealistischer Visualisierungen... und die Zukunft wird da mit Sicherheit nicht ARM sein, das wird alles auf Grafikkarten umgelegt inkl. hoch optimierter Einheiten. (Bzw. ist schon längst im Gange)

    seefew

    Da hat sich abseits der Kerne extrem viel getan. Schau dir mal die IPC der heutigen Prozessoren an... da haben wir eine Vervielfachung in den letzten Jahren!


    Bob-Schmu

    Leider nicht sehr weit gedacht. Wenn es um Finanzen geht, Konsole kaufen und glücklich sen. Aber es gibt mehrere Gründe welche massiv gegen Cloud-Gaming sprechen...


    - Nicht jeder hat 10 MBit und mehr im Internet, mit 16Mbit kannst du vieles nicht nutzen.

    - Latenz, je nach Game sind 50ms und mehr indiskutabel

    - Du hast 0 Kontrolle über die von die gekaufte Software. Leider schon geschehen, wenn der Hersteller dann sagt das dieses oder jenes Spiel nicht mehr Supportet wird, ergo Server abgeschalten werden, hast du von deiner gekauften Lizenz nichts mehr. Selbst Offline-Gaming geht dann nicht mehr.

    - Reines Offline-Gaming ohne Intenet ist technisch bedingt nicht möglich


    Abseits davon, auch ein Cloud-basierendes System ist Unfug... was machst du denn bitte wenn kein Internet da ist? Technische Pannen gibt es immer mal wieder, unterwegs hat man keinen Empfang usw. Dann stehst du da mit deinem Computer/Notebook da und kannst damit nicht mehr machen als mit einem Stück Holz/Stein. ^^ Well done



    Du siehst die Nachteile überwiegen bei weitem!