Posts by pebbly

    Du willst also 1200-1400€ für ein Hackintosh fähiges Laptop ausgeben und trotz viel Arbeit ein nicht 100% fähiges Gerät haben?!

    Das einzige Argument, was gegen ein MacBook Air M1 sprechen würde, wäre eine gewünschte Displaygröße von mehr als 13“. Aber das hast du ja nicht eingeschränkt.


    Modelle mit IceLake Prozessoren sind fast nicht mehr zu bekommen, die IGPU funktioniert so 50%, HDMI oder via USB-C funktionieren gar nicht.

    Modelle mit 8. Gen funktionieren wohl besser, aber sind nur noch gebraucht zu bekommen.

    Alle haben gemein, dass USB angebundene Geräte, oder auch Audio Probleme machen. Außerdem bekommst du ein wesentlich schlechteres Display, als bei Apple und mindestens monatliche Wartungsarbeit.

    EdD1024 Vorsicht! Sonos sind speziell:

    Wenn du die ARC / Beam mit HDMI Arc verwendest, kannst du zwei Sonos / Symfonisk Boxen als Rear laufen lassen.

    Wenn du einen Apple TV hast, kannst du zwei Sonos / Symfonisk als Stereo via AirPlay laufen lassen. Mehr geht nicht! (Zumindest nach meinen Recherchen, Stand Januar 2022).

    Die neuen Symfonisk sind günstiger als die Sonos One und sollen mehr Bass haben, haben aber kein Mikro für Alexa/Google. Auch die Symfonisk Regallautsprecher würden als Rear gehen.

    Das Sonos System ist schon cool, weil guter Klang für die Größe, außerdem setup and forget, aber man muss auch im Apple/Spotify Universum sein und bleiben.

    Habe das neueste BIOS drauf, läuft super und bezüglich Ethernet hat sich nichts geändert. (Ich könnte aber mal einen DSDT Dump machen und vergleichen)

    Ich tippe mal, dass ein Löschen der Netzwerk Config und NVRAM Reset das Problem löst.

    Soooo,


    bräuchte nun mal euren Rat, da das Thema Etagenheizung doch wesentlich nerviger ist, als die Fußbodenheizung in meiner alten Wohnung. Vor folgenden Problemen stehe ich:

    • Die Heizung im Bad ist grundlegend zu klein und damit 24/7 auf Maximum und es wird nicht wärmer als okay. Fenster ist direkt drüber und es wird meist nur Stoßgelüftet.
    • Die Smarten Thermostate von Tado messen einfach "falsch". Natürlich, schließlich ist der Themperaturfühler ca. 15 cm vom wärmsten Punkt im Raum entfernt.
    • Das Thermostat zur Steuerung der Therme ist im größten, zum Süden ausgerichteten Zimmer + vormittags kann auch mal die Sonne auf dem Thermostat stehen. Will sagen das Ding misst Mist!
    • Im Thermostat könnte ich einen Zeitplan hinterlegen, aber wenn der bei Sonnenschein alles dicht macht und ich im anderen Zimmer friere ist das ein Witz.
    • Ich könnte den auch auf max. schalten und die Heizkörper individuell schalten, allerdings ist die Therme dann 24/7 an und schaltet nicht nur bei "Bedarf" ein.
    • Die Therme arbeitet wohl über OpenTherm, sprich das Thermostat tauschen wäre eine Option, doch holt man sich die Kosten wieder durch das Sparen rein???

    Ihr seht, es wird kälter und ich bin noch immer am Basteln und raten ;(

    Angeblich soll man ja durch „Smarte“ Heizthermostate / -steuerung auch so 10-30% sparen können…

    Bis jetzt hatte meine Wohnung eine Fußbodenheizung, welche ich auf Grund der Latenz und der Struktur einfach Konstant eingestellt hatte. Für die neue Wohnung habe ich schon mal Tado Thermostate bestellt. Das ganze Zeugs ist echt unglaublich teuer, so dass ich den Einsparaspekt bezweifle, aber ein Bad morgens warm zu haben ist es mir (hoffentlich) wert. Falls Interesse, berichte in ein paar Wochen wieder.

    Ich habe an meinem iMac Pro 2 Probleme mit der Public Beta 9 feststellen dürfen, vielleicht wurden die ja schon mal erwähnt, oder ein fix entwickelt:

    • In den Systemeinstellungen lassen sich keine icc Monitorprofile mehr hinterlegen. Bug oder Feature?
    • Der Boot braucht bei mir sehr sehr lange. Pausen werden laut Verbose durch com-apple.xcplaunchd mit “doing boot task: bootroot” und auch “doing boot task: init_featureflags” gemacht.

    Meine Vermutung: Eines deiner Netzwerkgeräte hat die IP ..178.102 und gibt diese auch als DHCP Server im Netz bekannt. Es hat aber die falsche DNS Server IP eingetragen und daher fällt alles auseinander. Sollte ich recht haben, ist deine Reset/Lösch-Geschichte unnötig und du musst lediglich das Netzwerkgerät richtig einstellen.

    Bei meiner Vega 56 steigt der Speicherverbrauch einfach beim IDLE - zumindest laut iStat. Einmal Standby und der Speicherverbrauch ist wieder ganz unten. Würde darauf also nicht all zu viel geben höchstens wenn die GPU im idle "unnötig" Energie verbrät und warm wird.

    Ich bin erstaunt wie wenig technisches Verständnis zu der Problematik hier doch herrscht. Es scheint, als ist den wenigsten die Tragweite eines so etablierten Systems bewusst!

    das eigentliche Problem liegt darin das diese Techniken auch ganz gezielt für andere Dinge genutzt werden können. Durch das etablieren einer solchen Möglichkeit/Technik schafft man Begehrlichkeiten die dann auch ausgenutzt werden. Hat man die Tür einmal aufgestoßen ist es halt schwer bis unmöglich unerwünschte "Besucher" draußen zu halten. Die Gefahr besteht also das der, eigentlich gut gemeinte, "Dienst" missbraucht wird um zum Beispiel regierungskritische Organisationen aufzuspüren (in Ländern wo das ein Regime keine Kritik duldet). Natürlich tönt Apple jetzt das so etwas nicht passieren wird aber am langen Ende ist auch Apple nur ein wirtschaftlich agierendes Unternehmen und spätestens dann wenn Ihnen in Schlüsselmärkten die Zulassung ihrer Geräte verweigert wird wenn nicht gewisse "Spionage" Dienste eingebaut werden wird auch Apple einknicken.

    Griven hat das gut gesagt, so dass ich die relevanten Teile hervorheben möchte (ich hoffe das ist okay?).

    - Schaut man sich Apples verhalten in China an, ist es keine Frage ob, sondern wann sie einknicken werden. Denn sie sind schon mal eingeknickt, Stichwort VPN und iCloud in China.

    - Viel Gefährlicher hierbei ist, dass nun Feinde von Regimen einfach auf der ganzen Welt gesucht werden, 1984 lässt grüßen

    - Die Hashs scheinen technische Probleme zu machen, da unterschiedliche CPUs unterschiedliche Hashs generieren: https://twitter.com/OmerK/status/1427935805956317186

    - Unterschiedliche Bilder können trotzdem den gleichen Hash generieren: https://twitter.com/SarahJamie…tatus/1428082934393688066


    - Es gibt keine technische Lösung für ein soziales Problem!

    - Es widerspricht einfach sowas von Apples Werbung zum Datenschutz

    Ja hatte mich auch auf Docker bezogen, aber auf Docker für Raspberry. Aber scheint ja eh noch nicht zu laufen. ^^

    In meinen Augen macht die Verwendung von pihole in Docker auf dem lokalen Rechner auch absolut keinen Sinn. Das Ding gehört auf einen Raspberry oder ähnlichen Server mit 24/7 Einsatz. Bei einem Raspberry ist die Verwendung über Docker auf Grund des IPv6 Theaters zu aufwendig und auf einem richtigen Server läuft ein Linux x86_64 System, bei dem Docker mit IPv6 funktionieren sollte.

    Andererseits haben wir hier im Forum Kandidaten, die die IP Nummern händisch verteilen...:gibtsnicht:

    Bevor du die Grafikbeschleunigung deaktivierst, solltest du mal dafür sorgen, dass Irgendeine Tastatur / Maus erkannt wird. Deine "Symbole im Loop" sagen nichts anderes aus, als dass keine Eingabegeräte erkannt wurden und somit die Installation nicht startet. Als Lösung tut es jede erdenkliche USB Tastatur / Maus oder mit einem Usb-Dongle.


    Alternativ richtest du deine Tastatur richtig ein:

    - Die ganzen Voodoo Kexte drin zu haben ist schon mal falsch

    - Du musst in Erfahrung bringen, wie deine Tastatur und dein Trackpad eingebunden sind, bspw. mit Windows. Anleitung hierzu siehe Dortania https://dortania.github.io/Ope…ng-hardware-using-windows

    - Nach dem du das durchgegangen bist, sollte sehr wahrscheinlich rauskommen, dass deine Tastatur mit PS2 angebunden ist. Da Trackpad alles mögliche sein kann, würde ich für die erste Installation zu einer USB-Maus greifen. Andererseits sollte für die Installation eine Tastatur ausreichen, wenn auch etwas umständlicher