Search Results

Search results 1-20 of 102.

  • schmalen Schau in den ersten Beitrag, lese es genau durch. Anbei auch ein kompletter EFI-Ordner und Dokumente, das PDF beschreibt die "config.plist" bestens. Für den derzeitigen Stand, noch nicht mal ein Release vorhanden, extrem gut dokumentiert.
  • Den LPC umzubenennen hat zum einen nix mit Grafik zu tun, zum anderen ist es auch nicht wirklich nötig. Und heißt dieses Device bei dir wirklich LPC, oder LPC0?
  • Läuft mit meinem X299. Finetuning muss noch. Superschnell und reduziert aufs Wesentliche. Hut ab Download-Fritz
  • (Quote from locojens)Klappt bei mir bestens.(Code, 37 lines) "TableSignature" habe ich bei mir nicht gesetzt, in Verbindung mit "All" (true) wird die komplette ACPI durchsucht, nicht nur die erste oder spezifizierte Table (in diesem Falle egal, ist nur in der DSDT enthalten, es gibt aber auch Fälle von Renames, die sollten auch in weiteren internen SSDTs ausgeführt werden). Wichtig ist jedoch "Count". Ist dieser auf "0" gesetzt, werden ALLE gefundenen entsprechenden Zeichenketten ersetzt, ist zu…
  • Technologisch schon anders, allein wie Kexte eingebunden werden. Die sehr durchschaubare config.plist ist ein Hit.
  • „Resolution, wenn das mal so einfach wäre, seine Auflösung eintragen und dann sollte es gehen.“Schau bei meinem angehefteten nach, so funktioniert das. In beiden darüber „Text“ festlegen. Bin nur mobil unterwegs, deshalb nicht mehr...
  • (Quote from locojens)Welches SMBIOS nutzt du?Ich nutze ein "iMac Pro 1.1". Da in OpenCore erst wenige SMBIOS-Daten hinterlegt sind, reicht es beispielsweise beim "iMac Pro 1.1" nicht aus, in der "Platform Info" die "Automatic" auf "YES" zu stellen und die paar Werte in "Generic" auszufüllen. Denn dann werden die restlichen Werte (des gewählten SMBIOS die ebenfalls vorhanden sein müssen) eben automatisch aufgefüllt. Diese passen aber nicht zum SMBIOS "iMac Pro 1.1", da hierzu (noch) keine Informa…
  • (Quote from locojens)Habe ich genau so. Und es macht nichts. Warum auch, ob OC oder Clover, das System bleibt Vanilla. Ich konnte somit dem Problem auf den Grund gehen. Und es lag letztendlich am SMBIOS, bzw. fehlenden Einträgen dazu.
  • dramesis – VBoxHfs.efi und HFSPlus.efi, du solltest dich für einen entscheiden– die Reihenfolge der Kexte ist entscheidend! Erst Lilu.kext, dann deren aufbauende Plugs wie AppleALC etc. Erst VirtualSMC.kext, dann dessen …
  • Gerade deshalb sage ich ja, lest immer die aktualisierten Docs mit. Und aus diesem Grunde halte ich (derzeit) nichts von "OC EFI Maker". Alles steckt noch in den Kinderschuhen, es ändert sich permanent. Wen es interessiert, der sollte eben bei der Quelle nachschauen. https://github.com/acidanthera/OpenCorePkgHier nur Zip downloaden und "macbuild.tool" (Terminal) aufrufen. Ist doch kein Ding. Dann Docs lesen und eigene plist gewissenhaft mit der sample vergleichen.
  • (Quote from Sascha_77)Oh doch, bitte genau lesen. Es funktioniert exakt so wie bei "Target", "DisplayLevel" oder auch "StartupPowerEvents".Zum Beispiel letzteres:0x00000001 — Shutdown cause was a PWROK event (Same as GEN_PMCON_2 bit 0)0x00000002 — Shutdown cause was a SYS_PWROK event (Same as GEN_PMCON_2 bit 1)0x00000004 — Shutdown cause was a THRMTRIP# event (Same as GEN_PMCON_2 bit 3)0x00000008 — Rebooted due to a SYS_RESET# event (Same as GEN_PMCON_2 bit 4)0x00000010 — Power Failure (Same as …
  • Wie du siehst, gibt es in der Liste eine 8. Eine 9 ist wieder eine Zusammensetzung aus 8+1, die 10 ist wieder eine neue Funktion, usw. Du kannst gerne ALLE zusammenrechnen und hast damit ALLE Funktionen. Ich weiß nicht, was "passiert", wenn du eine völlig andere Zahl da reinschreibst, wahrscheinlich alle bisher inkludierten Funktionen sind drin …Es geht ja nur ums Verständnis dieser Funktion. Und ist auch nicht neu, gibt es in Clover auch, sieh old an new way patches
  • Benutze Xcode oder PlistEditPro zum Beispiel. Da siehst du wunderbar den hierarchischen Aufbau. Dazu noch die aktuelle PDF, und jeder Eintrag wird wunderbar erklärt. So ist man immer auf dem neuesten Stand, einen speziellen Configurator brauchst du nicht.Hier kannst du bei "boot-args" beliebige hinzufügen. Zum Beispiel "darkwake=8 alcid=7 -v"Geht natürlich auch via SSDT, Schnipsel (_DSM-Methode)(Code, 18 lines)
  • Ich verweise wie so oft auf die PDFs. Dort findest du, wie hier auch gerade schon geschrieben, das der Ordner „Custom“ obsolet ist. ACPI-Tables gehören in ACPI. Fertig.
  • derHackfan Hui, peace. gagaraz hat dir sehr knapp die Problemlösung in Wort und Bild geschildert, deine Antwort darauf konnte ich inhaltlich nicht entschlüsseln. Du hattest ebenfalls ein Bild gepostet, worin man dein Problem nur all zu gut erkannte. Also versuchte ich zu "übersetzen". Neben den Hinweis auf die sehr gute Dokumentation (welchen ich nicht zum ersten Mal bringe) habe ich doch genau "übersetzt", woran es hapert. Nicht nur, dass es nun dort hingehört (bei einem ähnlichen Pfad kann ma…
  • Schade das du nicht mehr dazu schreibst, nachdem du mich zu weit mehr Schriebs genötigt hast. Viel Spaß beim Angeln.
  • (Quote from worschdsupp)Gar nicht. Es gibt kein fertiges Release. Man kann aber jeder Zeit den derzeit aktuellen Stand (0.0.4) kompilieren.
  • Kexte ergänzt - die sollten dann auch in der config eingetragen sein
  • ozw00d Ich würde an deiner Stelle einen anderen Editor nehmen. Zum Beispiel plistedit oder gleich Xcode. Das Problem beim OCConfigurator ist, dass dieser nicht mit den recht schnell aufeinander folgenden Änderungen von OC hinterherkommt. Somit kannst du zwar an einer Stelle die config.plist scheinbar komfortabler editieren, zerstörst aber an anderer Stelle selbige wegen nicht mehr aktueller Syntax.