Search Results

Search results 1-20 of 97.

  • Apple hat bei den unterstützten Modellen reichlich Kehraus betrieben...iMac 2017 and laterMac Pro 2019 and lateriMac Pro 2017Mac mini 2018 and laterMacBook Air 2018 and laterMacBook 2017 and laterMacBook Pro 2017 and laterSind die unterstützten Modelle...
  • Was aber auch an Apples Servern liegen kann aktuell
  • Sascha_77 geht mir auf dem Yoga ähnlich am Desktop habe ich noch nicht getestet und am macBook kann ich nicht weil Apple dankenswerterweise die 2015er MBP aussortiert hat *grmph* ich werde mich dann mal am Desktop versuchen....
  • Und bei Systemen die AvoidRuntime bindend brauchen steht man ganz im Regen denn ohne den Quirk bootet es zwar bleibt dann aber bei PCI Configuration Start hängen oder läuft schlicht in einen Bootloop. Für einige heißt es halt eben warten bis es hierzu eine Lösung gibt
  • Das Problem mit dem scheitern an "PCI Configuration Begin" scheint im direkten Zusammenhang mit AvoidRuntimeDefrag zu stehen Wolle62. Systeme die ohne den Quirk nicht starten scheinen mit Ventura an der Stelle hängen zu bleiben oder legen wahlweise einen netten Reboot Loop hin. Was ich bisher beobachte ist das die Installation funktioniert wenn das System im Prinzip auch sonst ohne den Quirk auskommen würde und eben scheitert wenn nicht. Egal ob hier oder drüben bei InsanelyMac user deren Rechne…
  • Das Kernproblem ist das der AvoidRuntimeDefrag Quirk unter anderem auch dafür sorgt das der NVRAM so funktioniert wie er soll und bei einer nicht unerheblichen Menge von Boards essentiell ist damit der NVRAM unter macOS überhaupt funktioniert. Der macOS Installer macht spätestens seit BigSur heftigen Gebrauch vom NVRAM (kann man schön sehen wenn man die Installation mal im Verbose Mode laufen lässt die gesamte RAMROD Phase läuft mit/aus dem NVRAM) funktioniert der NVRAM Zugriff nicht oder nicht …
  • Finally läuft es auf dem Z97 Desktop Der entscheidende Tipp kam von anonymous_writer denn zusätzlich zu AvoidRuntimeDefrag=false braucht es tatsächlich noch ReleaseUSBOwnership=true. Installiert habe ich aus dem laufenden Monterey heraus auf einen neuen APFS Container (installation via USB funktioniert nicht bleibt am Ende der ersten Phase kurz vor dem Reboot hängen). Brauchbar ist das so natürlich in meinem Fall nicht weil ohne Grafikbeschleunigung läuft die Laube wie ein Sack Nüsse.Ach ja ich …
  • Das mit den alten Radeon kannst Du Dir glaube ich sparen Hecatomb zumindest wenn Du beim Testen nicht soweit gehst das Du anfängst Extensions aus Monterey ins System einzubauen. In meinem Desktop werkelt aktuell noch eine R9-290X und die wird nicht unterstützt. Im Gegensatz zu BigSur und Monterey hat Apple diesmal auch gründlich Tabula Rasa gemacht und wirklich alle Extensions rausgeschmissen die nicht von den offiziell unterstützten Mac Modellen benötigt werden Die in dem Zusammenhang spannende…
  • Ist eigentlich ganz einfach iGPU ab KabyLake (HD6XX) und AMD ab Polaris sind von Ventura unterstützt alles andere nicht mehr wobei die Skylake iGPU (5XX) wohl auch läuft wenn man sie als KabyLake ausgibt (entsprechende Umsetzungen in WEG sind on Going)...
  • OSX-Einsteiger auf InsanelyMac gibt es entsprechende Erfolgsmeldungen. Es ist wohl eine Kombination aus DeviceProperties, InjectorKext und WEG nötig damit das klappt.
  • Auch von meiner Seite aus ein dickes Dankeschön an die Devs.OC aktualisiert und nochmal sauber vom USB Stick installiert läuft es auf dem alten Hobel hier doch recht respektabel insbesondere nachdem ich die R9 rausgeschmissen habe und durch eine RX 570 ersetzt habe
  • Moinsen Funktioniert bei irgendwem ContinuityCam am Hackintosh? Bei mir wird das zwar angeboten allerdings wird kein Bild übertragen ich kann das iPhone 11 Pro aber als Cam auswählen und das iPhone bestätigt auch das es sich verbunden hat. Ist das einfach noch buggy/funktioniert noch nicht oder ist das ein Hackintosh Thema und braucht einfach noch Feintuning? Ansonsten macht mir Ventura nach ein paar Stunden Nutzung bisher einen brauchbaren Eindruck soweit.
  • iOS 16 ist natürlich am Start hier daran kann es also nicht liegen.
  • greecedrummer Jupp ist eine Schande das die Haswell,Broadwell und Skylake iGPU's raus sind ich hoffe hier ein wenig auf den OpenCoreLegacyPatcher denn am langen Ende wäre es schon schön wenn sich Ventura auch auf das 2015er MacBookPro bringen ließe wobei Skylake soll ja sogar mit einem Kniff funktionieren (Spoof als KabyLake)...
  • Nope Ivy geht also der Prozessor iGPU natürlich nicht. Gibt bereits einige Erfolgsmeldungen zu IvyBridge Systemen bei InsanelyMac und auch bei MacRoumors...
  • Kenne die von Win11 nicht sehe da eher Parallelen zu iPadOS/iOS...
  • Update ist hier auf der Haswell Box ohne Probleme zügig gelaufen.
  • Jupp ist hier auch so MacPeet Update läuft auf der Haswell Box hier auch nicht durch auch mit dem letzten Commit im Reboot Loop mag aber vielleicht auch an den gescheiterten Versuchen zuvor liegen ich habs nochmal neu angeschoben...
  • Auch von mir ein dickes Dankeschön an mhaeuser super Job Meine Haswell Box hat heute Nachmittag das Update bereits hinter sich gebracht (hatte mir die Commits selbst compiled) aber schön das es jetzt auch eine "offizielle" Lösung für die Leute gibt die die Sachen nicht selbst compilen können oder wollen Immer wieder bemerkenswert wie zuverlässig und schnell die Dev's solche Hürden aus dem Weg schaffen ganz großes Kino.
  • Man kann bei OC inzwischen wieder getrost den Master Branch von Github verwenden wenn man möchte da die kritischen Commits inzwischen gemerged wurden