Search Results

Search results 1-10 of 10.

  • Schaue ich mir nachher bestimmt an. Ich (Bj. 67) habe damals die Zeit auch voll miterlebt...
  • al6042 Früher konnte man installieren und initialisieren in einem Abwasch tätigen, daher die Abkürzung damit es die anderen auch richtig verstehen... youtu.be/uqYxf9mkAII?t=1647
  • Die Ähnlichkeit zum Macintosh-Desktop war beim Atari schon verblüffend, davon konnte mein VC-20 und später der C64 nur träumen... Der Amiga1000 hats dann richtig gemacht, mit dem hatte ich den meisten Spass.
  • So gesehen müsste ich im Keller noch ein Vermögen stehen haben. Ein A3000 im Micronik-Bigtower mit A3640, Cybervision 64, Multiface3, Vlab, A2301, 1,7MB HD-Floppy. Schon seit vielen Jahren nicht eingeschaltet, möchte erst gar nicht wissen wie die Stütz-Batterie auf dem Mainboard jetzt aussieht...
  • Ich weiss, ich weiss, der Akku sollte da schon schleunigst raus...mache ich! Leider habe ich damals das originale A3000 Gehäuse nach dem Umbau samt Doughter-Board abgegeben, auch die Boot-Roms, weil ich dummerweise auf Kickstart-Roms wechseln wollte. Kann ich leider nicht mehr ändern...
  • Soo, habe heute etwas Zeit investiert und den A3000 vom alten Akku befreit. Der Masseanschluss am Mainboard war nur etwas angegriffen, hält sich aber noch in Grenzen. Nach dem Reinigen war zwar noch etwas Lötstopplack ab, aber nicht weiter schlimm...
  • Sascha_77 So wie ich das überblicken konnte, läuft da nichts aus, auch keine Buckel an den Elkos...das heisst allerdings nicht, dass die Elkos inzwischen nicht ausgetrocknet sein können und nicht mehr die passende Kapazität haben. Ich werde mir mal bei Gelegenheit einen passenden Akku für das Mainboard besorgen und dann die Kiste anwerfen, mal sehen ob noch alles funktioniert. coopter klar sind da noch alle "KInder" drin, der Kasten lief ja noch bis zum Schluss bis ich zum PC gewechselt bin. Di…
  • Ich glaube dass am Anfang das Trio mit PAULA, DENISE und AGNUS dabei war. https://en.wikipedia.org/wiki/Original_Chip_Set
  • Sascha_77 Ich belasse es beim Akku-Ausbau, ein neuer (kein NiCd mehr) ist schon bestellt. Die früheren Elkos (aus 1989 ?) waren meiner Meinung nach schon von besserer Qualität als die heutigen, jedenfalls kein Billigkram aus Fernost, der schon nach einigen Betriebsstunden ausläuft oder den Hut hebt. umax1980 Einen funktionsfähigen C64 habe ich hier auch noch (hoffe zumnindest dass er noch geht), den habe ich mal vor vielen Jahren repariert (DRAM-Baustein war defekt).
  • umax1980 Wenn die 8-Pol DIN-Buchse selbst keinen Wackler hat, könnte auch das Monitorkabel eine Macke haben. Den C64 kann man preiswert per Y/C-Kabel an noch gängige Geräte (TV, PC-Monitore, Beamer) mit Y/C-Anschlüssen betreiben. Alternativ geht es z.B. auch per FBAS-Kabel an einer TV/Videokarte am PC. Am Amiga wirds schon schwieriger, wenn es nicht gerade ein A3000 ist, da hier das normale RGB-Signal des 23-Pol. Videoports nicht VGA-Konform ist.