Search Results

Search results 1-6 of 6.

  • Seitdem ich mein MacBook Air M1 mit 144Hz am Bildschirm betreiben kann, nutze ich es häufig als Desktop-Ersatz fürs Browsen und Office-Arbeiten. Meine Frage lautet dann auch: wie gut/schlecht ist das Battery Management in den M1 Laptops? Kennt sich da jemand aus? Ist es OK, das M1 den ganzen Tag am Ladekabel zu lassen oder schiess ich mir damit in den nächsten paar Wochen/Monaten den Akku ab?Danke!!
  • Interessant, danke! Finde ich eigentlich gut...
  • Ja davon hatte ich bereits gelesen, behalte das auch im Auge
  • UPDATE: AlDente unterstützt seit ein paar Tagen M1-Systeme (aktuelle Version 2.1).Da ich so viel zuhause bin (wie die meisten momentan) habe ich erstmal auf 60% geschaltet, mehr als ausreichend, vor allem bei der Laufzeit vom M1 MacBook Air :).Wenn ich wieder öfters unterwegs bin, kann ich das kurzfristig bei Bedarf auch mal auf 100% aufstocken.
  • Die Akkus bleiben länger gesund wenn sie nicht andauernd maximal ent- bzw. aufgeladen werden. Apple spricht von einem Richtwert von 80% (ein Wert der auch in meinem alten RC-Hobby oftmals erwähnt wurde). Diese Akkus sollten auch nicht ständiger Tiefentladung ausgesetzt werden, auch das mögen sie nicht und schadet ihrer Langlebigkeit, daher wird von AlDente 20% als Mindestwert angepeilt.Der Developer spricht von einem Ladewert von zwischen 20 und 60% als Bestwerte für den Akku. Mit 60% meinte ich…
  • Bei mir auch meist im Clamshell-Mode, ich nutze nur seltenst zwei Bildschirme gleichzeitig... kA, kommt meinem Workflow nicht zu gute oder so