S1220 zum laufen bringen?

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Heute ist wieder Stammtisch in Essen :-) Wir würden uns über einen Besuch freuen. Hier gibt's nähere Info's

    S1220 zum laufen bringen?

    Hallo zusammen,

    mein Hackintosh läuft inzwischen so weit extrem gut, nur mit der Onboard Soundkarte kämpfe ich noch. Ich habe allerdings keinen klassischen Hackintosh laufen, sondern einen unRAID Server, auf dem dann macOS als VM läuft. Wen es interessiert, in diesen beiden Videos wird es erklärt:





    Ich habe die gängigen Guides zum S1220A Chip getestet, also AppleALC und Lilu KEXT installieren, Inject auf 1,2,5 oder 7 stellen, und noch ein paar andere Settings, aber es tut sich nichts. Das Board ist ein ASUS Crosshair Hero VI. DCPI Manager erkennt die Soundkarte auch.

    Falls mir jemand helfen kann, wäre das natürlich klasse :)
    unRAID Server | iMac 14,2 | ASUS Crosshair Hero VI | Ryzen 1700 3,0 GHz | Sapphire HD 7950 3GB | G.Skill 32GB RipJaws 3200 | Samsung NVMe SSD 970 EVO 250GB | BCM94360CD | macOS 10.13.6 | Clover 4533
    Hallo und herzlich Willkommen im Forum... :)

    Vielen Dank für die Videos... sind zwar nicht mehr aktuell, arbeiten aber mit den Original-Install-Apps, was mir schon mal sehr gut gefällt.
    Einige der dort aufgeführten Tools wurden durch aktuellere Versionen oder komplett andere Apps abgelöst.

    Wenn du aber nun von einem ALC-S1220A sprichst, solltest du die Specs deines AMD-Boards nochmal prüfen.
    Dort wird von einem ALC S1220 (ohne A) gesprochen, was natürlich schon mal die Ursache sein kann, da der AppleALC diesen Codec bisher noch nicht kennt -> github.com/acidanthera/AppleALC/wiki/Supported-codecs

    Und weil wir gerade dabei sind... :)
    Bitte trage deine Hardware-Details entweder in deiner Signatur oder deinem Profil, im Bereich "Über mich" ein.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F9d | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | Vega56 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.6 | Clover 4674
    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.14 DevBeta | Clover 4674
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.14 DevBeta

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    willkommen im Forum

    Meine Systeme


    Spoiler anzeigen
    HackBooks:
    T420 * i5 2540M * HD3000 * 8GB DDR3 * 10.13.5 + Win10 Pro
    Clover 4558

    Lenovo IdeaPad Z710 i5 4200M, 8GB, 525GB Crucial MX300,10.14 beta + Win 10 Pro
    Clover 4558
    ***********************
    iMac 18.3:
    MSI Z370 PC PRO - i7 8700 K 6x 3,7 GHz -16GB Ram - Gigabyte RX 560 - WLAN+BT: BCM94360CD
    Clover 4617 - 10.13.6 (17G65) + 10.14 Beta (18A347e)
    Win10 pro auf Samsung 850 evo

    iPhone5 Black 64GB

    Da hab ich wohl zu schnell vom Guide auf die Specs geschlossen, dann kann ich natürlich viel versuchen. Ich habe VoodooHDA in ner Test VM mal ne Chance gegeben, damit würde der Sound funktionieren, aber wenn ich das richtig in Erinnerung habe, sollte man VoodooHDA vermeiden?

    BTW welche Tools meinst du denn, die es in aktuellerer Version gibt oder komplett abgelöst wurden???
    unRAID Server | iMac 14,2 | ASUS Crosshair Hero VI | Ryzen 1700 3,0 GHz | Sapphire HD 7950 3GB | G.Skill 32GB RipJaws 3200 | Samsung NVMe SSD 970 EVO 250GB | BCM94360CD | macOS 10.13.6 | Clover 4533
    Clover liegt aktuell in der Version 4644 vor, während zum Erstellen eines Boot-Sticks der TINU oder besser gesagt "TINU Is Not Uni*****" sehr empfehlenswert ist, da damit auch das aktuelle Mojave in den Beta-Versionen unterstützt wird.

    Was den VoodooHDA betrifft, kann man den schon nutzen, sollte aber vorher 100%-ig sicher sein, dass es wirklich keine Möglichkeit per AppleALC gibt.
    Dann wäre aber grundsätzlich mal die Frage, wie in deiner VM Audio vom Mainboard durchgeschleift wird.
    Ich befürchte nämlich, dass nicht der tatsächliche ALC S1220 in der VM ankommt, sondern ein andere Codec emuliert wird.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F9d | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | Vega56 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.6 | Clover 4674
    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.14 DevBeta | Clover 4674
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.14 DevBeta

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Edit by al6042 -> Bitte keine Vollzitate von Beiträgen, die direkt über deiner Antwort stehen.

    Mit der Anleitung aus den YouTube Videos und ner aktuelleren Clover Installation konnte ich auch ein Mojave Test System/VM aufsetzen, das läuft so weit einwandfrei.

    Die Soundkarte sollte eigentlich 1:1 durchgegeben werden. So wird das letztendlich auch mit der Grafikkarte, meiner BT Karte, ner extra USB Karte und der SSD gemacht. Da ist eigentlich keine Emulation dazwischen.
    unRAID Server | iMac 14,2 | ASUS Crosshair Hero VI | Ryzen 1700 3,0 GHz | Sapphire HD 7950 3GB | G.Skill 32GB RipJaws 3200 | Samsung NVMe SSD 970 EVO 250GB | BCM94360CD | macOS 10.13.6 | Clover 4533

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „al6042“ ()

    In dem Falle nutzt du eine AMD-Variante des VT-d unter Intel-Systemen, welche die PCI-Geräte an das VM-Gast-System durchreichen kann.
    Dann boote die VM doch bitte mal mit einem Live-Linux und prüfe dort die übergebenen Werte nach folgender Anleitung:
    hackintosh-forum.de/wffaq/inde…inem-Ger%C3%A4te-verbaut/
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F9d | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | Vega56 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.6 | Clover 4674
    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.14 DevBeta | Clover 4674
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.14 DevBeta

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Also ich kann mit der Codec Dump leider nicht all zu viel anfangen, es hat auch nur der erste der vier Codec Commands funktioniert.

    Die PCI.txt liefert mir:
    04:00.0 Audio device [0403]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Device [1022:1457]

    unRAID zeigt ähnliches an:
    [1022:1457] 0e:00.3 Audio device: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Family 17h (Models 00h-0fh) HD Audio Controller

    In der codec00_dump.txt findet man zu Beginn unter anderem "1220".
    Dateien
    • codec00_dump.txt

      (13,92 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PCI.txt

      (1,81 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • USB.txt

      (313 Byte, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    unRAID Server | iMac 14,2 | ASUS Crosshair Hero VI | Ryzen 1700 3,0 GHz | Sapphire HD 7950 3GB | G.Skill 32GB RipJaws 3200 | Samsung NVMe SSD 970 EVO 250GB | BCM94360CD | macOS 10.13.6 | Clover 4533
    Die folgende Zeile sagt an, welcher Codec genutzt wird -> Vendor Id: 0x10ec1220.
    Und der verweist auf den ALC 1220 (ohne S und A) und hat somit die möglichen Layout-IDs 1, 2, 5, 7 oder 11.

    Laut der PCI.txt wird die AMD-Grafik nicht durchgereicht, sondern als "Red Hat, Inc. QXL paravirtual graphic card" emuliert.

    Nutzt du einen Bootloader wie Clover zum Starten der Büchse?
    Wenn ja, müsste hier ggf. noch der "FixHDA" aktiviert werden.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F9d | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | Vega56 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.6 | Clover 4674
    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.14 DevBeta | Clover 4674
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.14 DevBeta

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Hätte ich dazu sagen sollen, ich hab für das Live Linux ne neue VM erstellt, die eigentlich nur die Soundkarte durchreicht und als Grafikkarte nur VNC nutzen sollte ;) aber ja benutze Clover zum starten der macOS VM.

    Beim Suchen nach der Vendor ID mit Google bin ich noch auf ein zwei andere Anleitungen gestoßen, da kommt vor allem ein cloverALC Beta Patcher zur Sprache. Momentan teste ich die Lösungen für die Soundkarte eh in einer separaten macOS VM und kann somit nicht viel kaputt machen.
    unRAID Server | iMac 14,2 | ASUS Crosshair Hero VI | Ryzen 1700 3,0 GHz | Sapphire HD 7950 3GB | G.Skill 32GB RipJaws 3200 | Samsung NVMe SSD 970 EVO 250GB | BCM94360CD | macOS 10.13.6 | Clover 4533
    @lixe

    Wäre es damit auch möglich auf ein dual Bootsystem zu verzichten und einfach je nach Wunsch MacOS oder Windows zu virtualisieren?
    iMac 13,2
    i5 3750K :: Gigabyte GA-Z77-DS3H Rev. 1.0 :: PowerColor RedDevil RX480 8 GB :: 32 GB Ram DDR 3 :: SanDisk 240 GB :: macOS 10.12.6 Sierra @ Clover r4392 :: Samsung 750 EVO 250 GB :: Windows 10 Pro
    MacBook Pro 13,1 - Latitude E7270 :: 12,5" FullHD IPS Touch Display
    i5-6300U :: Intel HD520 :: 8 GB RAM :: DW1560 :: macOS 10.13.4 @ Clover r4411 - Not Working :: Brightness before Sleep :: Cardreader
    MacBook Pro 8,1 - Lenovo G500
    i3-3110M :: Intel HD4000 :: 8 GB RAM :: Atheros AR5B195 :: Crucial M4 128 GB :: macOS 10.13.4 @ Clover r4411 - Not Working :: Cardreader

    MacBook Pro 8,1
    - 13" Anfang 2011

    MacBook Air 7,2 - 13" Anfang 2015