Mainboard mit USB-C mit Out of the Box Support

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Mainboard mit USB-C mit Out of the Box Support

    Main main zusammen,
    ich bin derzeit auf der Suche nach eiem neuen Mainboard für meinen PC. Da ich mich mit Desktop-PCs leider gar nicht auskenne, wende ich mit an euch. Ich bräuchte unbedingt USB-C und nach möglichkeit WiFi onboard. Es miss ein Mini- oder µATX Board sein. Wichtig wäre mir nur, dass es Out of the Box oder nur mit einfachen Veränderungen mit macOS High Sierra (und in Zukunft auch mit Mojave) läuft. Es muss nicht unbedingt das aller neuste Modell sein. Ich kaufe es gerne gebraucht bei eBay. Es sollte neu nicht mehr als 120€ kosten.
    Hier noch mal in Stichpunkten
    USB-C
    WiFi?
    Mini-/µATX
    Max. 120€ neu
    OOTB-Support
    Womit habt Ihr Erfachrung und was könnt Ihr mir empfehlen
    Danke für eure Hilfe,
    JasMich
    Jasper Michalke (JasMich)

    Es gibt 10 arten von Menschen:
    Die, die Binär-Mathematik verstehen,
    die normalsterblichen
    und die, die nicht dachten, dass der Witz über das Ternärsystem ist.
    Was bist du? :zunge:
    Hast du schon eine CPU? Wenn ja, welche
    Meine Systeme


    Spoiler anzeigen
    HackBooks:
    T420 * i5 2540M * HD3000 * 8GB DDR3 * 10.13.5 + Win10 Pro
    Clover aktuell

    Lenovo IdeaPad Z710 i5 4200M, 8GB, 525GB Crucial MX300,10.14 beta + Win 10 Pro
    Clover 4516
    ***********************
    iMac 18.3:
    MSI Z370 PC PRO - i7 8700 K 6x 3,7 GHz -16GB Ram - Gigabyte RX 560 - WLAN+BT: BCM94360CD
    Clover 4520 - 10.13.5 +10.13.6 Beta + 10.14 Beta1 (17G31f)
    Win10 pro auf Samsung 850 evo

    iPhone5 Black 64GB

    Nein, noch nicht. Die kaufe ich , wenn ich weiß, welches MoBo.
    Jasper Michalke (JasMich)

    Es gibt 10 arten von Menschen:
    Die, die Binär-Mathematik verstehen,
    die normalsterblichen
    und die, die nicht dachten, dass der Witz über das Ternärsystem ist.
    Was bist du? :zunge:
    USB C ≠ Thunderbolt
    Wenn Thunderbolt oob benötigt wird, ist das einzig derzeitig erhältliche Mainboard ASROCK Z370 Fatal1ty ITX
    hackintosher.com/guides/hackin…-motherboard-requirement/
    Nun, und wenn man ein MoBo nimmt, dass zwar USB-C hat, allerdings unter macOS keine Thunderbolt Unterstützung hat? Den USB-C Thunderbolt werde ich eigentlich nur unter Linux benötigen.
    Jasper Michalke (JasMich)

    Es gibt 10 arten von Menschen:
    Die, die Binär-Mathematik verstehen,
    die normalsterblichen
    und die, die nicht dachten, dass der Witz über das Ternärsystem ist.
    Was bist du? :zunge:

    JasMich schrieb:

    Den USB-C Thunderbolt werde ich eigentlich nur unter Linux benötigen.


    Was möchtest du denn nun genau? Ich habe es immer noch nicht verstanden. Benötigst du nur USB3.1 unbedingt über einen USB-C (wobei es ein geeignetes Kabel auch täte, um von der A-Buchse zum C-Stecker zu kommen), oder brauchst du wirklich Thunderbolt3 – das ist etwas völlig anderes. Es kommt nur über den bauartlich gleichen Stecker daher und bietet nebenbei _AUCH_ USB3.1.

    Wenn nur USB 3.1 Gen 2 Typ-C (10Gbit/s), dann geht jedes Board welches das enthält, und jedes Board was es nicht hat, aber dafür einen freien PCIe-Slot für eine entsprechende Karte. Die Auswahl ist riesig.

    Wenn es um Thunderbolt3 geht, da gibt es auch jede Menge, entweder auf dem Board, oder eben auch als kompatible PCIe-Karten (von ASUS oder Gigabyte). Beispielhaft nenne ich mal die Asus Thunderbolt EX3 – asus.com/Motherboard-Accessory/ThunderboltEX-3/

    Habe ich auch, funktioniert sogar Hotplug.
    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt EX3 • 2x AMD Radeon RX Vega 64
    Also noch einmal konkret: Es geht mir um den Anschluss. USB-C mit Thunderbolt. Er muss unter macOS NICHT unbedingt funktionieren. Im Notfall tut es sonst auch ein USB-A 3.1 Anschluss oder eine PCI-ExtentionCard.
    Jasper Michalke (JasMich)

    Es gibt 10 arten von Menschen:
    Die, die Binär-Mathematik verstehen,
    die normalsterblichen
    und die, die nicht dachten, dass der Witz über das Ternärsystem ist.
    Was bist du? :zunge:
    Wieder nicht klar. Thunderbolt ja oder nein? Es ist grundverschiedene Hardware.
    Du schreibst es geht dir um USB-C mit Thunderbolt. Dann wieder, zur Not etwas anderes.
    USB-C ist NICHT Thunderbolt. Es ist NUR USB3.1.
    Umgekehrt ist Thunderbolt3 AUCH USB3.1, in der Steckerform USB-C, in diesem Fall auch garantiert Gen2, was bei USB-C nicht sein muss, es kann auch Gen1 sein (5GBit/s statt 10GBit/s).

    Wenn es doch etwas größer werden darf:
    Ich empfehle dir ein ASUS PRIME Z370-A asus.com/de/Motherboards/PRIME-Z370-A/ da hast du u.a. USB3.1 Gen2 in Typ A und C dabei. Du kannst zusätzlich wenn gewünscht, noch die bereits verlinkte EX3 einsetzen, dann hast du zusätzlich noch Thunderbolt3 inkl. weiterer USB3.1 Gen2 in Typ A und C.
    Wifi und Bluetooth dann über extra Karte mit original Apple-Modul, das funktioniert dann auch oob.
    Das Board funktioniert vorzüglich mit macOS
    ASUS PRIME X299-DELUXE • i9-7900X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt EX3 • 2x AMD Radeon RX Vega 64
    Ich Schafer's einfach nicht, das auf den Punkt zu treffen: USB 3.1 Typ C: Ja, muss. Thunderbolt 3: Wäre schön, muss aber nicht zwingend mit macOS laufen.
    Vielleicht hab ich's ja endlich ins Schwarze getroffen...
    Jasper Michalke (JasMich)

    Es gibt 10 arten von Menschen:
    Die, die Binär-Mathematik verstehen,
    die normalsterblichen
    und die, die nicht dachten, dass der Witz über das Ternärsystem ist.
    Was bist du? :zunge: