Auch Tot geglaubte Hardware lauft noch mit High Sierra.

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Auch Tot geglaubte Hardware lauft noch mit High Sierra.

    Hallo Liebe Kollegen,

    ich habe einige meiner alten Rechner mal wieder entstaubt und mit Sierra und High Sierra versehen.

    Zum System:

    Es läuft aktuell ein Sockel 775 Asus Mainboard mit einem Intel Core2Quad Q9550 (Baugleich zum Xeon E5440)
    Nach einigen Tests mit Sierra dachte ich schau doch mal nach was Apple für Mindestvorraussetzungen für High Sierra verlangt und siehe da, der iMac 10.1 wird noch immer Unterstützt.

    MacBook (Ende 2009 oder neuer)
    MacBook Pro (Mitte 2010 oder neuer)
    MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)

    Mac mini (Mitte 2010 oder neuer)
    iMac (Ende 2009 oder neuer)
    Mac Pro (Mitte 2010 oder neuer)

    Also baute ich eine 80GB SSD ein und fing an das System für High Sierra vorzubereiten.

    Des Weiteren ist eine nVidia Qaudro Fx 580 verbaut, diese wird mit dem hacken bei Inject nVidia komplett unterstützt.

    Ich muss sagen für die alte Hardware läuft das System wirklich gut.
    Als Beispiel habe ich das System mit einem Intel Core2Quad Q6600 versucht zum laufen zu bringen keine Chance!
    Eventuell liegt es daran das es für den Q6600 keinen Ähnlichen Xeon gibt der Baugleich ist.

    Anbei findet Ihr meine Config.plist und EFi
    fals jemand ein gleiches System hat oder für günstig Geld bauen möchte.

    Genau Konfiguration:
    Asus P5QPL - AM, Core2Quad Q9550, Aktuell 8GB DDR2, 80GB SSD, Quadro FX 580, macOs 10.13.2
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2018-03-13 um 10.24.35.png

      122,08 kB, 600×369, 11 mal angesehen
    Dateien
    • EFI.zip

      (23,52 MB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Sockel 775 Fujitsu MS-7504B0901, Core2Quad Q9550, 8GB DDR2, 160GB SSD, 80GB SSD, 500GB HDD, nVidia GTX 570, macOs 10.12.6
    Sockel 775 Asus P5QPL - AM, Core2Quad Q9550, 8GB DDR2, 160GB SSD, nVidia GTX 570, macOs 10.13.6 Beta
    Lenovo Thinkpad T420s, Intel Core i5 2540m, 8GB DDR3, Intel HD 3000, 256GB mSata SSD, 120GB SSD Win, 1TB HDD, macOs 10.13.5
    Lenovo Thinkpad x230, Intel Core i5 3320m, 8GB DDR3, Intel HD 4000, 256GB mSata SSD, 80GB SSD Win, macOs 10.13.5
    Lenovo Thinkpad x61s, Intel Core2 Duo, 8GB DDR2, Intel X3100, 256GB Sata SSD, macOs 10.11.6
    Lenovo Thinkpad T440s, Intel Core i5, 16GB DDR3, Intel HD 4000, 256GB SSD macOs 10.14.0 Beta, 128GB mSata Windows 10
    Bin selbst u.a. mit einem MacPro 3,1 und Sierra / HighSierra unterwegs und recht zufrieden...

    Auf einem GA P35-DS4 werkelt Sierra zu meiner vollsten Zufriedenheit. Klar, HighSierra wäre auch möglich. Irgendwann gehe ich das auch noch an - und wer weiß? Ob 10.20.6 auch noch damit läuft?

    Man darf gespannt sein...
    Next Step: Z170N-WiFi / i5-6600k / GTX730 / iMac14,2 / Clover 4223 / 10.13
    Phönix aus der Tonne: MacPro 3,1 / 10.13 / 2x3,2GHz / GTX680
    Opa kanns noch: GA P35-DS4 / Q9550@2,85 GHz / HD5770 / Clover 4200 / 10.12.6
    Original Mac Pro 3.1 oder Hacki ?
    Weil das SmBios MacPro 3.1 musste ich wegen der Inkompatibilität absagen !
    Bekam sofort die Mitteilung in Verbose nicht kompatibel.
    Sockel 775 Fujitsu MS-7504B0901, Core2Quad Q9550, 8GB DDR2, 160GB SSD, 80GB SSD, 500GB HDD, nVidia GTX 570, macOs 10.12.6
    Sockel 775 Asus P5QPL - AM, Core2Quad Q9550, 8GB DDR2, 160GB SSD, nVidia GTX 570, macOs 10.13.6 Beta
    Lenovo Thinkpad T420s, Intel Core i5 2540m, 8GB DDR3, Intel HD 3000, 256GB mSata SSD, 120GB SSD Win, 1TB HDD, macOs 10.13.5
    Lenovo Thinkpad x230, Intel Core i5 3320m, 8GB DDR3, Intel HD 4000, 256GB mSata SSD, 80GB SSD Win, macOs 10.13.5
    Lenovo Thinkpad x61s, Intel Core2 Duo, 8GB DDR2, Intel X3100, 256GB Sata SSD, macOs 10.11.6
    Lenovo Thinkpad T440s, Intel Core i5, 16GB DDR3, Intel HD 4000, 256GB SSD macOs 10.14.0 Beta, 128GB mSata Windows 10
    Der Q9550 (Yorkfield, 45nm) unterstützt SSE4.1, was ab Sierra vorausgesetzt wird, der Q6600 (Kentsfield, 65nm, ein paar Jahre älter) nicht - deswegen sind manche Originalen auch rausgeflogen bei Sierra (bei anderen wars der WLAN-Treiber).
    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX460 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 120GB SSD + 250GB HDD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.13.3, Kubuntu 18.04 LTS, Win 8.1

    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Intel HD 4600, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, Clover 4421, macOS 10.13.6, 10.14 DP, Kubuntu 18.04 LTS, Win 7

    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, Kubuntu 18.04 LTS, Win 8.1

    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...

    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.14 DP), iPhone X 64GB (iOS 12 DP)

    Ehemalige: Dell Optiplex 790 (weitergegeben), iPhone 6 64GB (verkauft)
    Ja ok! Aber auch das kann man umgehen ! Es gab bei Sierra auch patches wie der PikeSpeack meine ich für die originalen Mac Pro damit El Capitan oder Sierra darauf laufen!

    Daher nicht so schlimm aber schön zu wissen das man zumindest die alte Hardware nicht entsorgen muss.
    Sockel 775 Fujitsu MS-7504B0901, Core2Quad Q9550, 8GB DDR2, 160GB SSD, 80GB SSD, 500GB HDD, nVidia GTX 570, macOs 10.12.6
    Sockel 775 Asus P5QPL - AM, Core2Quad Q9550, 8GB DDR2, 160GB SSD, nVidia GTX 570, macOs 10.13.6 Beta
    Lenovo Thinkpad T420s, Intel Core i5 2540m, 8GB DDR3, Intel HD 3000, 256GB mSata SSD, 120GB SSD Win, 1TB HDD, macOs 10.13.5
    Lenovo Thinkpad x230, Intel Core i5 3320m, 8GB DDR3, Intel HD 4000, 256GB mSata SSD, 80GB SSD Win, macOs 10.13.5
    Lenovo Thinkpad x61s, Intel Core2 Duo, 8GB DDR2, Intel X3100, 256GB Sata SSD, macOs 10.11.6
    Lenovo Thinkpad T440s, Intel Core i5, 16GB DDR3, Intel HD 4000, 256GB SSD macOs 10.14.0 Beta, 128GB mSata Windows 10
    Der Originale MacPro3,1 mit 2x3,2GHz

    Den SierraPatcher / HighSierraPatcher gibt es hier:

    dosdude1.com
    Next Step: Z170N-WiFi / i5-6600k / GTX730 / iMac14,2 / Clover 4223 / 10.13
    Phönix aus der Tonne: MacPro 3,1 / 10.13 / 2x3,2GHz / GTX680
    Opa kanns noch: GA P35-DS4 / Q9550@2,85 GHz / HD5770 / Clover 4200 / 10.12.6
    Der 4.1 ist auch, bis auf die standardmäßig verbaute Grafikkarte, baugleich mit dem 5.1. Man kann sogar das Firmware Update des 5.1 aufspielen, dann ist’s ein 5.1 und Sierra läuft ganz normal.
    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX460 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 120GB SSD + 250GB HDD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.13.3, Kubuntu 18.04 LTS, Win 8.1

    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Intel HD 4600, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, Clover 4421, macOS 10.13.6, 10.14 DP, Kubuntu 18.04 LTS, Win 7

    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, Kubuntu 18.04 LTS, Win 8.1

    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...

    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.14 DP), iPhone X 64GB (iOS 12 DP)

    Ehemalige: Dell Optiplex 790 (weitergegeben), iPhone 6 64GB (verkauft)