Ryzen 7 Setup - hab ich ne Chance?

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neu

    Nein, bei Ryzen Systemen ist eine Neuinstallation einem Update vorzuziehen.
    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Clover r4359
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

    Neu

    Für die großen Updates (z.B. 10.12 auf 10.13) auf jeden Fall, für die Kleinen (z.B. 10.13.2 auf 10.13.3) ist eine Neuinstallation überflüssig. Meinen Ryzen habe ich von 10.13 bis 10.13.3 über jeden Zwischenschritt durchgeupdated, ohne Probleme. Zu beachten ist aber, dass bei jedem Update manuelles Eingreifen erforderlich ist, da ein neuer Kernel mitgeliefer wird der natürlich nicht Ryzen-Kompatibel ist. Also einfach drauf los updaten funktioniert nicht.
    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX460 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 120GB SSD + 250GB HDD + 1TH HDD, Clover, macOS 10.13.3, Kubuntu 17.10, Win 8.1

    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Intel HD 4600, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, Clover 4035, macOS 10.13.4 Developer Beta

    Originals:
    MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.13.3), iPhone X 64GB (iOS 11.2.5)

    Ehemalige:
    ThinkPad T410 (defekt), Dell Optiplex 790 (weitergegeben), iPhone 6 64GB (verkauft)

    Neu

    Danke!

    Der Final Cut Pro X Benchmark sagt 40 Sekunden am Ryzen System und 115 Sekunden an meinem Macbook pro 15" von 2016.
    Das passt =)

    Jetzt muss nur noch das Wlan funktionieren und die Adobe Programme laufen, dann bin ich wunschlos Glücklich!

    Bezüglich der Updates noch: Betrifft das jetzt nur die großen Betriebssystem Updates, oder sämtliche, also auch kleine Bugfixes etc.?

    Neu

    @DerJKM hat es oben auf den Punkt gebracht.
    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Clover r4359
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

    Neu

    Dazu noch eine Ergänzung, es gibt Updates die den Kernel nicht verändern - das Update vom November mit der Root-Lücke war so eines. Diese Updates brauchen keinen Neustart und liefen bei mir ohne Eingreifen durch. Bei Apple kommen solche Updates aber sehr sehr selten vor und sind auch keine Garantie, dass es funktioniert - im Zweifel also mal Erfahrungen abwarten.
    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX460 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 120GB SSD + 250GB HDD + 1TH HDD, Clover, macOS 10.13.3, Kubuntu 17.10, Win 8.1

    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Intel HD 4600, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, Clover 4035, macOS 10.13.4 Developer Beta

    Originals:
    MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.13.3), iPhone X 64GB (iOS 11.2.5)

    Ehemalige:
    ThinkPad T410 (defekt), Dell Optiplex 790 (weitergegeben), iPhone 6 64GB (verkauft)

    Neu

    Die Komplette Adobe Suite läuft zu 100 %
    Was gemeint war ist das Nvidia Karten besser laufen aufgrund der verbauten CUDA Kerne :)
    Aber ich nutze auch ne R9 390 und als sie Lief hatte ich keine Probleme Egal ob 4K In Premiere oder Mehrere RAW Bilder in Photoshop.
    Alles flüssig und mit dem Ryzen bist du da auf der Prozessor Seite sogar noch besser bedient als ich!
    Videoschnittprogramme nutzen Die GPU viel weniger als man selbst denkt Die CPU wird viel mehr beansprucht also lass dich nicht verrückt machen davon.
    PS. Kleiner Tipp von mir egal was du hier im Forum liest über Updates und Theorien wie du was verbessern kannst und dies und das noch besser läuft.
    Beim Hackintosh gibt es keine Garantie ! Wenn dein System einmal läuft und du Damit arbeiten kannst dann lass es so.
    Kein Update
    Kein rumspielen mit kexten
    Kein Rumbasteln an der Efi.
    Ich weis jetzt wird jeder wieder aufschreien und sagen dass das Quatsch ist was ich sage, aber diese Leute haben dann meistens auch nicht nur einen Pc und müssen damit jeden Tag arbeiten !
    Meine R9 Läuft grade wieder nicht wegen nem Update (Das ich MEGA bereue aber man kanns nicht rückgängig machen) und ich bin mir sicher das ich sobald nicht zu Mac OS zurückkehren kann (Obwohl der ein oder andere echt sehr bemüht ist mir hier zu helfen aber die Karte ist halt zickig).
    Also heißt es wie man ja so schön sagt: Never Change a running System.
    Viel Spaß dir noch :)

    Neu

    Danke, ich verstehe! Ich bin auch niemand der sofort jedes Update macht, wenns läuft lass ich auch gerne mal ein paar aus.

    Mittlerweile betrachte ich die Performence als super, ich denke damit lässt sich arbeiten.
    WLAN Karte kommt am Montag oder Dienstag, bis dahin kann ich erstmal nix mehr machen. Danach geht der Test weiter und ich meld mich wieder.


    EDIT:

    Ich habe doch noch ein Problem bemerkt. Wenn ich den Computer herunterfahren möchte, schaltet dieser sich nicht komplett ab.
    Außerdem funktioniet der Wiederanlauf nach Ruhezustand nicht. Er reagiert auf den Mausklick bzw. Tastaturklick, aber ich bekomme kein Bild.

    Gibts dafür eine Lösung?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „FlorianZ“ ()

    Neu

    Was immer finde ich erwähnt werden sollte:
    AirPlay dann nicht möglich.

    Neu

    FlorianZ schrieb:

    Ich habe doch noch ein Problem bemerkt. Wenn ich den Computer herunterfahren möchte, schaltet dieser sich nicht komplett ab.

    Hast du es mal mit dem Haken bei "Fix Shutdown" in der config.plist mit dem Clover Configurator unter dem Reiter ACPI versucht?
    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Clover r4359
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie