Lenovo T430 mit High Sierra

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ich habe jrtzt auch endlich geschafft, das meiste ans laufen zu bekommen...

    *SD Kartenleser läuft irgendwie nicht, erkennt die Größe der Karte und das eine Karte da ist, allerdings meint er immer er kann die nicht lesen und beim formatieren schmeißt er einen fehler raus, dass er Sie nicht formatieren kann (im externen Kartenleser läuft sie problemlos, auch nachdem er die versucht hat zu formatieren im internen Reader, alles noch da.)

    ...und was mich gerade echt stört, ich habe diesen oft beschriebenen Shutdown Bug.

    **Gehe ich in MacOS auf ausschalten, fährt er runter und startet kurz danach wieder neu. (Shutdown Fix bringt nichts in Clover und WoL usw. ist alles deaktiviert, sowie kein USB Gerät angesteckt :( )

    Habt ihr eine Lösung dafür?
    Steckt in dem MOment was in den USB 3.0 Ports? Das hatte mein Ex-T430 auch. Und mein T530 jetzt auch. Mein T440 interessanterweise nicht.
    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Habe mir gestern beim Harken den Haken in die Hacken gehauen

    -------------------------------------------------------------------------------------
    Bitte keine Supportanfragen auf meiner Pinnwand bzw. per PM. Dafür ist das Forum da!



    Intel Systeme

    Z97X UD5H BK - i7 4790k (4,4Ghz) - 16 GB Ram - MSI GTX 970 (4GB) - Clover - Aktuelles macOS / Win 10

    Thinkpad T530 - 15,6" (1920x0180) - HD 4000 - i7-3630QM - 8 GB Ram - 128 GB SSD - OS X 10.13.x

    Thinkpad T440 - i5-4300U - 4GB Ram - OS X 10.11.6

    Thinkpad L412 - 4TB WD Red via eSata - 4 GB Ram - Debian 9 - NAS

    Hyundai/Foxconn - G31MG-S - C2D E8500 3,16GHz - AMD Radeon 6450 (OOB) - 4 GB Ram - OS X 10.11.x

    Andere Systeme

    RaspberryPi 2 - Retropie

    Odroid C2 (x265 Support) - LibreElec

    Amiga 1200 - 68030@50 Mhz - 64 MB Ram - 8 GB CF-Card - RJ45 - OS 3.1
    @Floca
    Hast du zufällig wie ich eine WWAN-Karte verbaut?

    Wenn ja musst du die für einen funktionierenden Shutdown im BIOS deaktivieren, sonst geht es nicht, da die auch über USB 3.0 angeschlossen ist.
    Danach sollte es gehen, solange du keine USB Geräte an den 3.0 Ports hast.

    L.G.
    ThinkPad
    Lenovo ThinkPad T530

    Intel Core i7 3630QM

    Intel HD 4000+Nvidia GTX 1050 über ExpressCard extern angeschlossen funktioniert unter macOS!
    Vielen Dank @ThinkPad, daran lag es :)

    Dabei bin ich gestern noch drüber gestolpert, dass die Wan Karte über USB3 läuft, aber manchmal muss man halt mit der Nase drauf gedrückt werden ^^

    Einen Fix bzw. Workaround, ausser alle USB Geräte zu entfernen gibt es im moment nicht, oder? Hab mir da schon einiges durchgelesen und rumprobiert, aber irgendwie ist es verhext...

    Gruß
    Naja, es gibt schon einen Fix per DSDT und ich hab auch eine, mit der das funktioniert.

    Aber mit dieser DSDT läuft das System sonst nicht so ganz rund und es gibt auch mit dem Bluetooth Probleme.

    Leider konnte mir bisher noch keiner sagen, warum die DSDT diese kleinen Probleme macht und auch nicht, was in der DSDT dafür verantwortlich ist, dass der shutdown funktioniert.

    Diese DSDT habe ich von @Lincoln erhalten, und die wurde, wenn ich mich richtig erinnere, vom InsanelyMac Mitglied "Mald0n" erstellt. Ich habe den auch mal angeschrieben und gebeten, nochmal so eine DSDT zu machen, aber keine seiner Versuche hat so richtig funktioniert und die Kommunikation war auch nicht so einwandfrei.
    Lenovo ThinkPad T530

    Intel Core i7 3630QM

    Intel HD 4000+Nvidia GTX 1050 über ExpressCard extern angeschlossen funktioniert unter macOS!
    Das bedeutet aber, das es Grundsätzlich möglich ist, das zu fixen. Ich versuche auch mal mein Glück mit der DSDT weiter, vielleicht kommt ja was produktives dabei rum.
    Hallo.
    Ich habe auch mal eine Frage zu dem Gerät.
    Ich habe 2 X T430. Quasi baugleich. Gleiche CPU, beide 8 GB, gleiche SSD, gleiches BIOS, gleiche Einstellungen. Gleiche Graka. Nur das ein Gerät die 1600x900er Auflösung hat, und das andere gerät die kleine Auflösung. Auf beiden läuft 10.13.4.
    Jetzt zu meinen Problemchen:
    Ich kann die Platten nicht austauschen. Wenn ich das mache, habe ich bei beiden Geräten nur Bild auf einen ext. Monitor. Damit könnte ich noch leben, möchte aber gerne wissen, warum das so ist.
    Das für mich grössere Problem ist, dass das Gerät mit der grossen Auflösung 5 mal länger zum starten benötiget, und immer wieder eine Pause einlegt.( Siehe Bild )
    Einmal hochgefahren laufen beide Geräte gleich flüssig.
    Bilder
    • IMG_1194.JPG

      1,17 MB, 2.016×1.512, 1 mal angesehen
    Dell Vostro 3750, I5-2410M, HD 3000 / 1600x900, 8GB, NEC USB3, ALC269, RTL8168, Bootloader4411
    Beide geräten brauchen eine andere config.plist wie beim T420

    Gruß
    Jan
    Die haben ja beide eine eigene config.
    Aber der Rest von EFI Ordner ist gleich. Es funktioniert auch alles.
    Nur eben das ein Gerät extrem lange zum starten braucht, weil es immer mal wieder beim hochfahren pause macht, und Fehlermeldungen raushaut.
    Dell Vostro 3750, I5-2410M, HD 3000 / 1600x900, 8GB, NEC USB3, ALC269, RTL8168, Bootloader4411
    Ok. Ich antworte mir mal selber ;)
    Auf den Festplatten (2) für den T430 mit der 1600X900 Auflösung waren jeweils ein leerer APFS Container.
    Als ich diesen löschen wollte, gab OSX mit an das die Festplatte doppelt so gross ist, wie sie in Wirklichkeit ist.
    Der Vorgang brach dann mit Fehlermeldung ab.
    Hab die Platte raus genommen, ext. formatiert, und dann neu installiert.
    Jetzt starten beide Gerät gleich zügig.
    Dell Vostro 3750, I5-2410M, HD 3000 / 1600x900, 8GB, NEC USB3, ALC269, RTL8168, Bootloader4411