Wie FakePCIID updaten

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie FakePCIID updaten

    Hallo,
    Ich habe den kext Updater angeschmissen, der ht mir gesagt, dass FakePCIID überholt sei und gleich die aktuelle version runtergleaden. Nun die Frage, welche Kexte benötige ich alle, nur den angesagten, also FakePCIID? Wie update ich diese Kexte, via Kextbeast in S/l/E? Oder gibt es eine andere Lösung.
    DIe Kexte gehören nach EFI/CLOVER/KEXT/OTHER

    dort sollten auch die älteren Kexte liegen... Diese einfach überschreiben,
    Gruß CrusadeGT

    MacPro 6.1
    GigaByte Z87-HD3|Intel i3 4170 (IntelHD4400)|16GB DDR3 1333Mhz|Nvidia GTX 750 TI OC|120 GB Sandisk SSD Plus
    MacBook Pro 7.1
    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus


    Aber das tool behauptet immernoch, dass die Kexte zu alt wären, das heißt der muss doch woanders liegen, vorher war da auch keiner drin.
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-12-07 um 10.47.39.png

      166,06 kB, 510×622, 8 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-12-07 um 10.50.48.png

      50,06 kB, 1.092×312, 8 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Sofasurfer“ ()

    Dann schau auf der EFI Partition unter EFI/Clover/Kexts/10.13/ und auch unter /System/Library/Extensions/ und /Library/Extensions/ nach.

    gez. Thogg Niatiz


    Mainboard ASUS ROG Maximus VII Ranger
    Processor Intel Core i7 4790K
    Graphics Nvidia Geforce GTX 960
    Intel HD Graphics 4600
    Memory 2x HyperX Savage 8GB 1600MHz
    Storage 2x Samsung SSD 850 EVO 250GB
    WD Red 2TB
    Power Supply BeQuiet Pure Power 630W
    Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
    Windows 10 (UEFI)
    Bootloader Clover (UEFI)
    Build Fractal Design Define R5
    Custom Watercooling
    OEM Device Dell Latitude E5450
    Processor Intel Core i5 5300U
    Graphics Intel HD Graphics 5500
    Memory 8GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage Samsung SSD 850 EVO 250GB
    Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader Clover (UEFI)
    OEM Device Dell Optiplex 790
    Processor Intel Core i5 2400S
    Graphics headless, Intel HD Graphics 2000
    Memory 2x 4GB 1333MHz
    Storage SanDisk SSD PLUS 120GB
    Toshiba DT01ACA300 3TB
    2x WD Green 3TB @ ASM1061 AHCI Controller
    Power Supply OEM 200W
    Operating Systems Ubuntu Server 16.04 LTS (legacy)
    Bootloader Grub (legacy)
    Features IPsec VPN Server
    6TB Software RAID (Level 5)
    Netatalk Server (Time Machine, Network Share)
    Ich habe die passenden jetzt in Library Extensions gepackt, jetzt läufts.
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-12-07 um 11.44.50.png

      163,62 kB, 508×621, 5 mal angesehen
    Du solltest sie besser aus /Library/Extensions/ löschen, den Kernel Cache leeren und dann nur noch den Kexts Ordner auf der ESP verwenden.

    gez. Thogg Niatiz


    Mainboard ASUS ROG Maximus VII Ranger
    Processor Intel Core i7 4790K
    Graphics Nvidia Geforce GTX 960
    Intel HD Graphics 4600
    Memory 2x HyperX Savage 8GB 1600MHz
    Storage 2x Samsung SSD 850 EVO 250GB
    WD Red 2TB
    Power Supply BeQuiet Pure Power 630W
    Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
    Windows 10 (UEFI)
    Bootloader Clover (UEFI)
    Build Fractal Design Define R5
    Custom Watercooling
    OEM Device Dell Latitude E5450
    Processor Intel Core i5 5300U
    Graphics Intel HD Graphics 5500
    Memory 8GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage Samsung SSD 850 EVO 250GB
    Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader Clover (UEFI)
    OEM Device Dell Optiplex 790
    Processor Intel Core i5 2400S
    Graphics headless, Intel HD Graphics 2000
    Memory 2x 4GB 1333MHz
    Storage SanDisk SSD PLUS 120GB
    Toshiba DT01ACA300 3TB
    2x WD Green 3TB @ ASM1061 AHCI Controller
    Power Supply OEM 200W
    Operating Systems Ubuntu Server 16.04 LTS (legacy)
    Bootloader Grub (legacy)
    Features IPsec VPN Server
    6TB Software RAID (Level 5)
    Netatalk Server (Time Machine, Network Share)
    Okay, also die Kexte aus dem Ordner zu löschen bekomme ich hin, meinst du den System Cache löschen? macwelt.de/tipps/Tipp-Mac-OS-X…che-loeschen-3224286.html und die Kexte in den Efi Ordner?
    Nein, den Kext Cache. Einfach ein Tool wie Kext Utility ausführen, um die System Kext Ordner glatt zu bügeln und dann die Kexts auf die ESP nach EFI/Clover/Kexts/Other/ legen.

    gez. Thogg Niatiz


    Mainboard ASUS ROG Maximus VII Ranger
    Processor Intel Core i7 4790K
    Graphics Nvidia Geforce GTX 960
    Intel HD Graphics 4600
    Memory 2x HyperX Savage 8GB 1600MHz
    Storage 2x Samsung SSD 850 EVO 250GB
    WD Red 2TB
    Power Supply BeQuiet Pure Power 630W
    Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
    Windows 10 (UEFI)
    Bootloader Clover (UEFI)
    Build Fractal Design Define R5
    Custom Watercooling
    OEM Device Dell Latitude E5450
    Processor Intel Core i5 5300U
    Graphics Intel HD Graphics 5500
    Memory 8GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage Samsung SSD 850 EVO 250GB
    Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader Clover (UEFI)
    OEM Device Dell Optiplex 790
    Processor Intel Core i5 2400S
    Graphics headless, Intel HD Graphics 2000
    Memory 2x 4GB 1333MHz
    Storage SanDisk SSD PLUS 120GB
    Toshiba DT01ACA300 3TB
    2x WD Green 3TB @ ASM1061 AHCI Controller
    Power Supply OEM 200W
    Operating Systems Ubuntu Server 16.04 LTS (legacy)
    Bootloader Grub (legacy)
    Features IPsec VPN Server
    6TB Software RAID (Level 5)
    Netatalk Server (Time Machine, Network Share)
    @Sofasurfer

    Die nachinstallierten Kexte im System unter /System/Library/Extensions/ und /Library/Extensions/ abzulegen ist eine veraltete Variante die Heute eigentlich nur noch von den MultiBeast genutzt wird. Weil Tomaten Toni zu faul ist seiner App an zu passen.

    Die Kexte im Bootloader Clover abzulegen hat eindeutige Vorteile. Sioe sind dort vor Änderungen im System durch Updates geschützt. Man muss bei einer OS neu Installation die Kexte nicht erst wieder installieren & die Hardware funktioniert von Anfang an. (Vorausgesetzt man löscht die EFI Partition beim Formatieren der System Platte nicht.) Und man muss beim aktualisieren der Kexte nicht den Kext Cache erneuern & Zugriffsrechte reparieren. Man tauscht die veralteten Kexte im Clover einfach aus & beim nächsten OS Start werden dann die neuen Kexte geladen.
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4359