Update bzw. Neubau OzmosisBios

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neu

    Your Brain, my hands ... wird gemacht.

    Das mache ich dann aber morgen in Ruhe. Jetzt geht es erstmal in die Pupskapsel (Auch Bett genannt :D )
    Wie tausche ich die Dateien aus bzw. mit was ist es am galantesten: UEFITool, MMTool oder OZMTool

    Mit UEFITool mache ich das bei FakeSMC.ffs, FakeSMC-Plugins, AFPS.ffs und Ozmosis.ffs einfach so:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „CrazyCreator“ ()

    Neu

    UEFI Tool ist am galantesten und hier dann nicht replace Body wählen sondern replace as is und dann nicht auf der PE32 Section sondern auf der oberen Ebene also direkt beim ffs :D
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Neu

    So ... Auch wenn ich es mir anders ausgemalt habe ... Das BIOS bzw. Ozmosis Update hat reibungslos geklappt :)
    Alle Systeme laufen einwandfrei!!!

    Den voodookext habe ich gleich mal entfernt. Kann der disablerkext doch eigentlich auch rausfliegen, oder hat der für was anderes auch Bedeutung?
    Zumal er scheinbar sowieso nichts macht, denn wenn ich mit KextWizard die geladenen kexte nach hda Filter finde ich

    Nur beim einfügen der Fake-Plugins hat UEFITool über das CPU-Plugin gemeckert und sich beschwert das es die ID doppelt gibt.
    Habe das dann mal lieber draußen gelassen. Das war vorher auch nicht drinnen ... Obwohl ich es schon gerne nutzen würde.

    Kann ich die Meldung ignorieren und es trotzdem einbauen?
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-12-06 um 07.43.12.png

      68,87 kB, 569×575, 13 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „CrazyCreator“ ()

    Neu

    Nimm ALLE Kexts, die du einbauen willst und lege sie in den Kext Ordner von Kext2FFS.

    Konvertiere sie dann zu FFS und Bau danach die Compressed Version ins Rom ein. Dann wirst du den Fehler nicht mehr haben. Die Kexts müssen zusammen konvertiert werden, damit jeder eine individuelle GUID bekommt ;)

    Neu

    Es waren die ffs Dateien hier aus dem highsierra Ordner den griffen mir hier im thread hochgeladen hat.

    Die haben unterschiedliche UUID's
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-12-06 um 17.28.57.png

      49,3 kB, 593×119, 7 mal angesehen

    Neu

    Eine der IDs wird sich mit einer anderen Kext doppeln, die du eingebaut hast... ZB mit der Netzwerk-Kext oder so.

    Neu

    Verdammt ... Du hast Recht ;)

    Und nun?! ... Die Kexte bzw. ffs Dateien aus dem Ordner von hier sollte ich aber nehmen, weil da irgendwelche Änderungen für highsierra getätigt wurden sind.
    Wie bekomme ich meinen netzwerkkext da mit dazu?
    Da müsste @griven also noch mal kext2ffs anwerfen und den RealtekRTL8111 in der aktuellen Version (2.2.1) mit dazugeben?

    P.S.
    Wenn ich kexte in den kext Ordner lege und dann die kext2ffs.command ausführe landen im ffs Ordner zwar die ffs Dateien, aber die haben dann nicht diese UUID's vorne dran, sondern heißen noch genauso wie vorher. Ist das normal?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „CrazyCreator“ ()

    Neu

    Jupp, das gehört so...
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F8 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Neu

    Fein :)

    Gleich mal noch 2 Fragen, solange ich hoffnungsvoll auf Griven warte ;)

    1.)
    Ich habe ja schon geschrieben das ich, wenn ich mein aktuelles BIOS öffne diese Fehler
    parseSection: PE32 image with invalid DOS signature

    habe.
    1x OzmosisDefaults
    und
    1x RealtekRTL8111

    Beim rumspielen/probieren mit dem hinzufügen der ffs Dateien und erneutem öffnen des bios ist mir folgendes aufgefallen:
    Wenn ich die ffs Dateien von griven nehme dann bleibt es bei den 2 Fehlern.
    Wenn ich aber die ffs selber erzeuge (also die FAKESMC + Plugins) dann bekomme ich weitere dazu.

    Woran könnte das liegen? Habe ich eventuell eine falsche/alte/defekte kext2ffs Version?

    2.)
    Gibt es eigentlich jetzt noch einen triftigen Grund warum ich nicht das BIOS aus der Datenbank nehmen sollte?
    Meine alten Werte stehen ja nun in der defaults.plist die in der EFI liegt. Gibt es noch irgendwas im NVRAM was mir
    durch einen Wechsel des BIOS'es verloren gehen würde?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „CrazyCreator“ ()

    Neu

    Käme auf einen Versuch an... wenn du eine eigene, passende Defaults.plist hast, sollte das tatsächlich direkt funktionieren und einiges an Aufwand ersparen.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F8 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Neu

    Griven war ja so nett und hat mir meinen dump noch einen wenig angepasst und diesen hier:
    Post 18 hier im: Update bzw. Neubau OzmosisBios Thread
    zum einfügen in die EFI hochgeladen.
    Hab' ich gemacht -> NVRAM Reset hab' ich auch gemacht und alles funktioniert anstandslos.

    Habe jetzt also das BIOS aus der DB genommen und das hat beim öffnen keine Fehler. Sieht aber irgendwie anders aus als meins.
    In BIOS Region habe ich 4 Bereiche die ich aufklappen kann und das aus der DB hat nur 3 + Plus einen Eintrag
    Name: Padding / Type: Padding / Subtype: Empty (0xFF)

    Wenn ich da jetzt meine selbst erstellte RealtekRTL8111.ffs reinwerfe bekomme ich
    1. Wieder den invalid DOS Signature fehler
    und
    2. duplicate GUID

    Letzterer war ja fast klar ;)

    Neu

    CrazyCreator schrieb:

    Die Kexte bzw. ffs Dateien aus dem Ordner von hier sollte ich aber nehmen, weil da irgendwelche Änderungen für highsierra getätigt wurden sind.

    Das sind die ganz normalen FakeSMC Plugins... Lad dir einfach das neueste FakeSMC und alle Plugins runter, stopf die zusammen mit deinen anderen Kexts in Kext2FFS und lass es einmal rödeln. Danach einbauen und fertig ist die Suppe ;)
    Nur die von groben angehängt Ozm und APFS Version sind HighSierra spezifisch, die müssen so wohl sie sind rein :thumbup:

    CrazyCreator schrieb:

    Woran könnte das liegen? Habe ich eventuell eine falsche/alte/defekte kext2ffs Version?

    Kann sehr gut sein. Es sind zurzeit hier im forum leider einige ungeeignete Kext2FFS Versionen im Umlauf... Häng deine mal bitte an, ich schau mir das mal an.
    Häng bitte auch mal dein selbst erstelltest BIOS mit dem Fehler an.

    CrazyCreator schrieb:

    Gibt es eigentlich jetzt noch einen triftigen Grund warum ich nicht das BIOS aus der Datenbank nehmen sollte?

    Naja das musst du abwägen. Schau dir das HS BIOS an und was drin ist, und überleg was du gerne in deinem hättest... Hier bisschen mehr zu den Komponenten und was man so machen kann:
    Ozmosis BIOS individuell anpassen + Erklärung des Aufbaus

    Neu

    kuckkuck schrieb:


    Das sind die ganz normalen FakeSMC Plugins... Lad dir einfach das neueste FakeSMC und alle Plugins runter, stopf die zusammen mit deinen anderen Kexts in Kext2FFS und lass es einmal rödeln. Danach einbauen und fertig ist die Suppe ;)
    Nur die von groben angehängt Ozm und APFS Version sind HighSierra spezifisch, die müssen so wohl sie sind rein :thumbup:


    Griven schrieb hier aber das:

    griven schrieb:

    Nein das bezieht sich auf die FakeSMC :D
    Die Version mag die gleiche sein aber genau wie OZ ist auch die FakeSMC Version an HighSierra angepasst worden daher besser tauschen schadet ja nix und kostet auch nicht viel Zeit aber besser so als anschließend wieder von vorne zu beginnen oder nicht?


    Jetzt bin ich verwirrt


    kuckkuck schrieb:


    Kann sehr gut sein. Es sind zurzeit hier im forum leider einige ungeeignete Kext2FFS Versionen im Umlauf... Häng deine mal bitte an, ich schau mir das mal an. Häng bitte auch mal dein selbst erstelltest BIOS mit dem Fehler an.


    Meine Kext2FFS Version: Kext2Ffs.zip
    Mein BIOS: test.rom.zip <- Serial habe ich geändert, nicht wundern ;)


    kuckkuck schrieb:

    Naja das musst du abwägen. Schau dir das HS BIOS an und was drin ist, und überleg was du gerne in deinem hättest...

    Nur das nötigste halt:
    FakeSMC + Plugins
    Network
    HermitShell (für den Fall man braucht es mal)
    und wenn es geht den Sound + ordentliche DSDT/SSDT

    Neu

    CrazyCreator schrieb:

    Meine Kext2FFS Version: Kext2Ffs.zip

    Kext2FFS Version ist fehlerhaft... Nimm diese hier: @ Fredde2209: Kext2FFS fehlerhaft

    CrazyCreator schrieb:

    Mein BIOS: test.rom.zip

    Überfliege das mal, damit du weißt was möglich ist und welche Komponente welche Aufgabe hat... Dann kann aus deinem BIOS auch noch einiges raus/optimiert werden, damit du den gewünschten Zustand "Nur das nötigste halt:" erreichst
    Ozmosis BIOS individuell anpassen + Erklärung des Aufbaus
    Da springen mir jetzt so ins Auge: ExtFS, InjectorKext, OzmosisBlackTheme, PartitionDXE, InjectorKext...

    CrazyCreator schrieb:

    Jetzt bin ich verwirrt

    Ich widerspreche nicht dem was Griven gesagt hat, ich sage dir nur mit was du es zutun hast ;)
    Früher wurde der SMCEmulator (FakeSMC fake) oder ältere FakeSMC Versionen genutzt. Seitdem gibt es aber einige neuere Versionen (angepasst auf neuere OS Versionen (nicht auf Oz!)). Deswegen lohnt es sich die aktuellsten FakeSMC Kexts einzubauen. Oz nutzt aber genau das gleiche FakeSMC wie Clover! Du braucht also keine "angepasste" Version oder ähnliches, denn es gibt keine "angepasste" Version. Griven hat dir auch nur die ganze normalen FakeSMC angehängt. ^^

    CrazyCreator schrieb:


    und wenn es geht den Sound + ordentliche DSDT/SSDT

    Sound ist so eine Sache, denn AppleALC setzt auf Lilu. Beide Kexts kriegen sehr regelmäßig Updates... Deswegen evtl besser von der EFI laden, damit man die Kexts aktuell halten kann.
    DSDT ist nicht die schlaueste Idee. Wenn du die DSDT im BIOS mit einer MacOS DSDT austauschst, manipulierst du so auch automatisch die DSDT, die zB Win oder Linux laden würde... Es ist schlauer die ihr eigenes Ding machen zu lassen und die DSDT entweder über die EFI zu laden oder noch besser mit ACPIPatcher und SSDTs (oder DSDT) zu arbeiten. Bei letzterer Lösung umgeht man alle möglichen ACPIErrors und lässt alles schön Vanilla. ACPIPatcher macht nur Renames, die SSDTs fügen beim Laden von OS X die nötigen Patches hinzu, nicht aber beim starten von Win o.ä.

    Neu

    So ... Ich habe mich doch tatsächlich getraut :) ... Hat alles geklappt und alles läuft. :danke2: :feuerwerk: :klatschen:

    Da ich meinem BIOS genug Platz habe, habe ich die SnowLeo und Linux Sachen drinnen gelassen. Wer weiss was mir mal einfällt ;)

    Kommen wir jetzt also zu den wirklichen spannenden Sachen :D bzw. zum nächsten Schritt.

    DSDT patchen SSDT einbauen
    Lilu installieren
    USB/USB3.0 ordentlich an allen Ports zum laufen bringen

    ... Da ich ja nicht beratungsresistent bin, packen wir diese Sachen natürlich ins EFI.

    Ich sag' also schon wieder danke und gleich die nächste Frage: Soll ich einen neuen Thread aufmachen?


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „CrazyCreator“ ()

    Neu

    Kannst ruhig in dem Thread bleiben den letztlich wird so eine fortlaufende Story aus der Sache :D

    Was Dein Bestreben angeht möglichst viel in den ROM zu packen gewöhn Dir bitte bei Zeiten an alles was in den ROM soll in einem Rutsch mit Kext2FFS umzuwandeln auf die Weise stellst Du sicher das jede Komponente eine eindeutige UUID bekommt und vermeidest Fehler wie bei dem CPUSensor wo das UEFI Tool zickt weil schon ein Modul mit selber UUID geladen ist. Was die DSDT Geschichten angeht schau Dir mal macIASL und seine Repos an es gibt für die Z77 Serie relativ umfangreiche fertige Patches die man verwenden kann und die vieles regeln ohne das man all zu tief in die Materie einsteigen muss. Bei allem Eifer in der DSDT Patcherei lass die Finger von allem was sich als USB3Mulitplex ausgibt das geht ab Sierra garantiert schief sprich wenn Du über einen kompletten Patch für das Board stolperst schau Dir den Patch vor dem Anwenden genau an und lösche ggf. alles was nach dem Eintrag mit dem multiplex kommt:
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Neu

    Das mit den UUID's hab ich jetzt verstanden :) ... Also das ich alles immer zusammen ins Kext2FFS werfen muss. Schon wieder ein bisschen mehr Speicherplatz in meinem armen kleinem Kopf belegt ;)

    Die Plugins sind jetzt auch alle ordentlich drinnen und das BIOS produziert gar keine Fehler mehr :) ... Aber wenn ich HWMonitor starte, sehe ich nur die Temps der Festplatten. Keine GPU und CPU Temps.

    Habe jetzt gleich mal von meinem Sierra (10.12.3) aus eine HighSierra Installation auf einer leeren SSD gestartet. Installation hat geklappt. Bin nach dem Neustart auch im HighSierra gelandet und alles hat funktioniert. Auch die Disco :D ... Hab dann per Systemeinstellungen -> Startvolume mein Sierra wieder gestartet, aber wenn ich da jetzt bei den Startvolumes reinschaue sehe ich HighSierra nicht :( ... Liegt das daran das HighSierra auf einem AFPS Laufwerk installiert ist?

    DSDT
    Das Problem ist, das ich nicht weiss welche Patches in meiner aktuellen DSDT schon verbaut sind. Ich habe die Befürchtung wenn ich meine, die aber zumindest läuft, jetzt mit MacIASL bearbeite, irgendwas zum Absturz zu bringen.

    Neu

    Wenn Du nicht weißt was in der DSDT schon gemacht wurde oder auch nicht wäre es vielleicht eine gute Idee mit einer sauberen DSDT anzufangen. Du kannst Dir die DSDT aus dem ROM Image von Gigabyte mit dem OZMTool extrahieren damit gehst Du auf Nummer sicher und kannst frei arbeiten. Das Ergebnis Deiner Arbeit kannst Du zunächst auf die EFI Partition legen in den Ordner /Efi/Oz/Acpi/Load sobald da eine DSDT oder SSDT Dateien liegen wird OZ sie verwenden. Wenn etwas nicht funktioniert kannst Du über die HermitShell die Datei einfach wieder löschen oder umbenennen und alles ist wie zuvor...
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Neu

    Ich glaube wir müssen doch erst an meinem BIOS noch Nachoperieren, denn leider kann ich die APFS Partition die HighSierra sich bei der Installation selbstständig erstellt hat nicht sehen. Weder in den Systemeinstellungen -> Startvolume, noch im BIOS.
    Der Treiber wird aber scheinbar geladen:

    Das ist doch der richtige?
    Im BIOS "sehe" ich zwar die Platte als solches, aber keine Partitionsbezeichnung die ich zum starten auswählen könnte.
    Des Weiteren kann ich die HermitShell nicht starten ... Habe das HorizontalTheme und da sind ja oben recht BIOS Icon + Shell Icon ... Das Shell Icon wird schon "komisch zerhackt" dargestellt und führt mich zu einem Neustart.

    Habe dann "Spaßeshalber" mal das BIOS hier aus der Datenbank geflasht, da ist das selbe Problem. ABER zusätzlich noch folgende Meldung, wenn die Kiste startet:


    Ich kann mir nicht vorstellen das das so sein soll.

    Habe jetzt erstmal wieder auf mein hier im Thread erstelltes zurückgeflasht ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „CrazyCreator“ ()

    Neu

    Der Text oberhalb des Gigabyte-Logos kommt von der APFS.efi-Datei.
    Die eingesetzte Variante ist noch immer redselig und zeigt somit den Hinweistext an.

    Ursprung:
    Die im Hackintosh eingesetzte APFS.efi kommt direkt aus dem macOS Verzeichnis /usr/standalone/i386 und ist die "vollausgebaute" Datei, während in den ROMs von Apple wohl nur eine Stub-/Trigger-Version der APFS.efi liegt, die bisher noch nicht von dort extrahiert werden konnte.
    Die "vollausgebaute" Version aus der EFI/dem ROM heraus gilt als Holzhammer-Methode die einen gewissen Umfang an Debug-Output mitgibt.

    Hier im Forum findest du aber bereits gepatchte Varianten, die weniger, bis gar keinen Text mehr rauslassen...
    So wie wahrscheinlich im bei dir aktuell eingesetzten ROM.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F8 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!