Backup Methoden gesucht

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Backup Methoden gesucht

    Guten Tag,

    eventuell hat es der eine oder andere mitbekommen. Ich hatte mehrmals defekte Hardware von Mindfactory bekommen, jedenfalls funktioniert jetzt alles nach allem Anschein. Nach dem fresh Install habe ich mich an @sunraid erinnert, welcher mir den Tipp gegeben hat das System sowie die Daten getrennt auf jeweils 2 Festplatten zu speichern, wie kann ich das machen? Aktuell ist Sierra 10.12.6 auf der 960 EVO installiert und die 850 Pro SSD ist Mac OS Extended (Journaled) formatiert und angeschlossen.

    Was denkt ihr von Time Maschine? Könnte ich damit nur die Daten der 850 Pro SSD automatisch speichern lassen?
    LG 27UD68P-B (27” 4K UHD‎) - Intel Core Kaby Lake i5 7500 4x 3,40GHz - Apple Magic Keyboard with Numeric Keypad & Apple Magic Trackpad 2
    Gigabyte GA Z270 HD3P F7 - 250GB NVMe SSD 960 Evo M.2 - MSI GeForce GT 1030 - 2x 8GB DDR4 - LG Blu-ray Disc Writer Drive & macOS Sierra 10.12.6

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Arsakuni“ ()

    @Arsakuni

    Das mit separaten Platten für Dein OS & deine Daten hatte ich dir damals auch geraten. Ist recht einfach zu realisieren. Und auch für Time Machine kein Problem.

    Hier ein Video wo gezeigt wird wie man seinen Benutzerordner auf eine zweite Platte auslagert.

    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4334

    Arsakuni schrieb:

    das System sowie die Daten getrennt auf jeweils 2 Festplatten zu speichern


    du kannst deinen Benutzerordner auf eine separate Platte auslagern

    ja, das wars :thumbsup:
    @Nio82 war schneller
    Meine Systeme
    Spoiler anzeigen
    Midi Tower Fractal Define R4 - High Sierra 10.13.2
    Z97X-UD3H, i5 4590 4x 3.30GHz, Samsung EVO 960 - WLAN+BT: BCM94360CD 16GB Ram,
    2048MB Radeon R9 270X, Clover aktuell + Win10 pro auf Samsung 850 evo

    HackBook:
    T420 * i5 2540M * HD3000 * 8GB DDR3 * 10.12.5 + macOS High Sierra 10.13.2 APFS +Win10 Pro
    Clover aktuell

    Coffee Lake:
    MSI Z370 - i5 8400 -16GB - Samsung Evo 960 - GTX 960 -WLAN+BT: BCM94360CD
    Clover aktuell - 10.13.2+Win10 pro auf Samsung 850 evo

    iPhone5 Black 64GB
    Ich nutze die vom Betriebssystem vorgeschlagenene Ordner 'Dokumente', 'Downloads', 'Filme', 'Bilder' etc. überhaupt nicht sondern speichere solche Daten grundsätzlich auf einer 2. HD.
    Das hat mehrere Vorteile:
    - wenn das System abraucht kann ich die Daten auf einem anderen Computer weiter bearbeiten, bis der abgerauchte Rechner wieder gerichtet ist.
    - viele Programme speichern temporäre Daten auf dem Systemvolume zwischen, gerade bei einer SSD geht die Arbeit mit diesen Programmen wesentlich schneller, je mehr Platz auf der SSD vorhanden ist.

    Man muss nur die Einstellungen in den einzelnen Programmen für die Speicherung der Daten z.B. in Safari etc. auf die zweite Platte lenken.

    TimeMachine solltest Due ungbedingt verwenden, denn so kannst Du auch einzelne versehentlich gelöschten Daten wieder ans Licht bringen - ebenso, wenn Du z.B. auf eine ältere Version einer Datei zurückgreifen musst oder willst.

    Mit dem Recovern ganzer Platten via TimeMachine habe ich nicht die besten Erfahrungen gemacht, deshalb sichere ich das System zweimal im Monat zusätzlich in ein mitwachsendes Image. Dazu verwende ich den CarbonCopyCloner (CCC), denn damit ist es möglich das einmal angelegte Image immer wieder zu aktualisieren - noch besser ist es allerdings diese Sicherungskopien mit CCC auf eine SK-Platte zu ziehen.
    Mit solchen Sicherungen hat man immer ein FallBack auf das man zurückgreifeen kann wenn gar nichts mehr läuft!
    Das Sichern des Systems auf eine eigene SK-Platte hat zusätzlich den Vorteil, dass das gesicherte System bootfähig bleibt und man ausprobieren kann ob die Systemsicherung auch funktioniert!

    Wie auch immer, solltest Du für TimeMachine eine separate HD und nicht nur eine separatem Partition einsetzen, als Sicherheit, wenn die gesamte Platte den Geist aufgibt!

    Gruß MacNick
    "Der schwierigste Teil einer Kommunikation sind die letzten 10 cm"
    Frederick Brooks in Howard Rheingold "Virtual Reality"
    ---
    Computer derzeit in Arbeit
    1- GA-H77N-WIFI - i3-3245 CPU @ 3.40GHz - HD 4000 intern - Sierra/OZ - Win10
    2- GA-H77N-WIFI - i3-3245 CPU @ 3.40GHz - HD 4000 intern - ML/Chimera4
    @Arsakuni

    Ich habe 4 Platten im Hacki. zwei SSD, eine für MacOS & eine für Windows & zwei HDD, eine für meinen Benutzerordner & eine für die TimeMachin BackUps.

    TM macht in der Standarteinstellung ein komplettes BackUp von allen Platten. Du kannst TM aber sagen von welchen Platten, Ordnern oder Dateien er kein Backup machen soll.



    Einzelne Dateien & Ordner kannst du im laufenden System wieder herstellen. Willst du aber die System Platte wiederherstellen, musst du in die Recovery Partition booten.

    An sich ist TimeMachine recht einfach & intuitive zu bedienen. Es macht das erste mal ein komplettes BackUp & danach jede Stunde 1x ein Teilbackup von dem was sich seit dem letzten Backup verändert hat. Davon merkst du dann im laufenden System nichts.

    Es gibt eine ganze Menge an Videos bezüglich TM bei YT. schau dir da mal ein paar von an. :)

    @Nightflyer

    Jup, ab & zu hat der Nio ein bisschen Geschwindigkeit drauf. :D

    P.S.

    @MacNick

    Wenn du den Benutzerordner so wie im Video gezeigt verschiebst, brauchst du in den Programmen den Pfad nicht anpassen. MacOS ist ja schließlich kein Windows. ;)
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4334

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nio82“ ()

    Ich hab alles in der iCloud quasi als Spiegel

    Mainboard: Asus Prime B250M-Plus
    Processor: Intel Core i3-7100
    Graphics: Sapphire AMD RX 560 4GB
    Memory: 12GB Corsair 2400Mhz DDR4
    Storage: WDB PCIe NVME SSD 256GB
    AirPort WiFi: Broadcom BCM943602CS
    Power Supply: 500 Watt Corsair PSU
    Operating System: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4222 (UEFI)
    Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
    OEM Device: Lenovo U41-70
    Processor: Intel Core i3 5005U
    Graphics: Intel HD Graphics 5500
    Memory: 8GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage: Samsung SSD 850 EVO 250GB
    AirPort WiFi: Broadcom BCM943602BAED (Dell DW1830)
    Operating Systems: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4334 (UEFI)
    @Nio82 Ich habe es so wie im Video gemacht, funktioniert zwar. Aktuell sieht es bei meinen 2 Festplatten, die angeschlossen sind so aus. Nun, ich musste erneut meine Apple ID Passwort eingeben und dann gab diese Meldung, dass mein iCloud Schlüsselbund Login worin die ganzen Anmeldedaten welche u.a. Passwörter beinhalten nicht gefunden werden konnte. Wenn ich auf Standard zurücksetze klicke, würde alles gelöscht werden. Finde die Meldung seltsam, zwar scheint nicht alles da zu sein aber doch sehr viele Login Daten finde ich in den Einstellungen von Safari wieder.
    Du empfiehlst also TM, wo die Backupfestplatte dauerhaft angeschlossen ist und einmal in der Stunde ein das Backup aktualisiert. Nimmt das viel an Rechenleistungen oder anderem?

    @MacNick Also würdest du mir das mitwachsende Image gegenüber TimeMaschine empfehlen? Was ist eine SK-Platt? Ich finde das hört sich gut an, dass sich das Backup automatisch aktualisiert. Denn dann hätte ich nicht viel Arbeit und müsste nicht manuell kopieren wie ich es bisher tat. Auch danke für die App Empfehlung, werde ich mir anschauen.

    @Dr.Stein iCloud wäre mir persönlich vermutlich zu kostspielig, es ist zwar eine coole Sache aber Daten persönlich ohne Internet physisch griffbereit zu haben finde ich besser. Hast du so eine Art Abo bei Apple?
    Bilder
    • Festplatten.png

      201,85 kB, 1.168×990, 11 mal angesehen
    • Schlüsselbund.png

      371,14 kB, 1.524×900, 11 mal angesehen
    LG 27UD68P-B (27” 4K UHD‎) - Intel Core Kaby Lake i5 7500 4x 3,40GHz - Apple Magic Keyboard with Numeric Keypad & Apple Magic Trackpad 2
    Gigabyte GA Z270 HD3P F7 - 250GB NVMe SSD 960 Evo M.2 - MSI GeForce GT 1030 - 2x 8GB DDR4 - LG Blu-ray Disc Writer Drive & macOS Sierra 10.12.6

    Arsakuni schrieb:

    Nimmt das viel an Rechenleistungen oder anderem?


    Nein, tut es nicht. Du merkst eigentlich garnichts davon
    Meine Systeme
    Spoiler anzeigen
    Midi Tower Fractal Define R4 - High Sierra 10.13.2
    Z97X-UD3H, i5 4590 4x 3.30GHz, Samsung EVO 960 - WLAN+BT: BCM94360CD 16GB Ram,
    2048MB Radeon R9 270X, Clover aktuell + Win10 pro auf Samsung 850 evo

    HackBook:
    T420 * i5 2540M * HD3000 * 8GB DDR3 * 10.12.5 + macOS High Sierra 10.13.2 APFS +Win10 Pro
    Clover aktuell

    Coffee Lake:
    MSI Z370 - i5 8400 -16GB - Samsung Evo 960 - GTX 960 -WLAN+BT: BCM94360CD
    Clover aktuell - 10.13.2+Win10 pro auf Samsung 850 evo

    iPhone5 Black 64GB
    @Arsakuni

    Da ist wohl was beim Kopiervorgang nicht richtig gelaufen, bei mir passiert das nicht.^^
    Hast du den Ordner "Arsakuni" als ganzes Kopiert oder einen Ordner mit dem Namen erstellt & dann nur die Unterordner verschoben? Du musst den Nutzerordner als Ganzes verschieben, sonnst werden die unsichtbaren Ordner nicht mit kopiert & fehlen dann.

    Arsakuni schrieb:

    Also würdest du mir das mitwachsende Image gegenüber TimeMaschine empfehlen? (...) Denn dann hätte ich nicht viel Arbeit und müsste nicht manuell kopieren wie ich es bisher tat.

    Wenn du TimeMachine nutzt ist das ja auch so. Da musst du dann auch nichts manuel nacharbeiten. Ist ja auch der Sinn eines BackUps. ;) Wie schon gesagt wenn du TM stündlich BackUps machen lässt, merkst du davon nichts. Es wird ja immer nur die Änderung seit dem letzten Backup gesichert.

    Macht übrigens jedes moderne BackUp Programm heute so. Es wird immer beim Ersten BackUp eine komplette Sicherung angelegt & von da an immer nur das was sich seit der letzten Sicherung verändert hat.
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4334

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nio82“ ()

    Arsakuni schrieb:

    Also würdest du mir das mitwachsende Image gegenüber TimeMaschine empfehlen?

    Ich würde Dir beides parallel empfehlen.

    Arsakuni schrieb:

    Was ist eine SK-Platt?

    Platte = HD / Festplatte >> SK Platte = eine Festpatte für eine SicherungsKopie

    Gruß MN
    "Der schwierigste Teil einer Kommunikation sind die letzten 10 cm"
    Frederick Brooks in Howard Rheingold "Virtual Reality"
    ---
    Computer derzeit in Arbeit
    1- GA-H77N-WIFI - i3-3245 CPU @ 3.40GHz - HD 4000 intern - Sierra/OZ - Win10
    2- GA-H77N-WIFI - i3-3245 CPU @ 3.40GHz - HD 4000 intern - ML/Chimera4
    @Nio82 Ich habe den ganzen Nutzerordner gesamt verschoben wie im Video gezeigt mit dem Unterschied das ich kein Benutzerordner bow. einen zusätzlichen erstellt habe so wie er im Video sondern direkt auf die Festplatte kopiert habe. Eventuell lag es daran das ich den Original Ordner zweimal gelöscht habe, da ich beim ersten mal in den neu erstellen Admin Benutzer verlassen habe bevor ich kopiert hatte ging ich zurück und auf der EVO war der Ordner wieder da welchen ich ein zweites Mal gelöscht habe um dann in einen Gang zu ende zu kopieren wie er es im Video tat (dachte das macht was aus).

    Mit TimeMaschine könnte ich dann auch auswählte Ordner vom System also der 960 auswählen? Ich meine neben der 850 Pro SSD von der bereits ein Abbild erstellt werden soll.
    LG 27UD68P-B (27” 4K UHD‎) - Intel Core Kaby Lake i5 7500 4x 3,40GHz - Apple Magic Keyboard with Numeric Keypad & Apple Magic Trackpad 2
    Gigabyte GA Z270 HD3P F7 - 250GB NVMe SSD 960 Evo M.2 - MSI GeForce GT 1030 - 2x 8GB DDR4 - LG Blu-ray Disc Writer Drive & macOS Sierra 10.12.6
    @Arsakuni

    Ja nach deiner Schilderung hast du definitiv da was falsch gemacht. Ich schreib dir nochmal wie es geht. Es ist egal ob du auf der Ziehl Platte erst einen Ordner Benutzer erstellst & da dann den Arsakuni Ordner rein kopierst oder ob Arsakuni direkt auf der Platte liegt. Du bist jetzt in Arsakuni eingeloggt, machst 2 Finder Fenster auf. Im ersten gehst du zu System Platte/Benutzer. Im zweiten gehst du auf die zweite Platte, wo der "Arsakuni" hin soll. Nun nimmst du den Ordner Arsakuni unter System Platte/Benutzer & ziehst ihn einfach in die zweite Platte & lässt los. Wartest den Kopiervorgang ab. Jetzt gehst du in die Systemeinstellungen/Benutzer & Gruppen und legst dort einen zweiten Benutzer an, dieser muss Admin Rechte besitzen. Kannst ihn der Einfachheit halber auch Admin nennen. Ist das erledigt, loggst du Arsakuni aus & loggst dich im "Admin" ein. Dort gehst du in die Systemeinstellungen/Benutzer & Gruppen machst einen Rechtsklick auf Arsakuni, klickst dann auf Erweiterte Einstellungen & änderst im sich öffnenden Fenster den Pfad zum Benutzerordner von System Platte/Benutzer/ auf DatenPlatte/Arsakuni. Ist die Änderung gespeichert, löschst du mit dem Admin noch den Ordner Arsakuni unter System Platte/Benutzer. Danach kannst du dich wieder in Arsakuni einloggen & hast du alles richtig gemacht wird der Benutzer Arsakuni dann von der Daten Festplatte geladen.

    Grundsätzlich macht TimeMachine von allen Datenträgern die im Rechner verbaut sind & die es lesen kann ein BackUp. Du sagst TM einfach nur von welchem Laufwerk, Ordner oder Datei kein Backup angelegt werden soll. Schau nochmal auf das Bild in meinem vorletzten Post. TimeMachin ist nicht nur gedacht um einzelne Dateien zu sichern sondern Um damit das gesamte System sichern & wiederherstellen zu können. Du kannst sogar das BackUp von einem Mac, auf einem anderen Wiederherstellen & damit dein gesamtes System übertragen, samt Apps Einstellungen & deinen ganzen Daten.
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4334