Umzug Ozmosis -> Clover

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Umzug Ozmosis -> Clover

    Hallo,
    da ich mit Ozmosis und High Sierra ja nicht sehr zufrieden war, war ich vorübergehend zu Sierra zurück. Nun will ich mich allerdings doch nochmal an High Sierra versuchen und zwar mit Clover. Nun bin ich damit allerdings ein totaler Noob und brauche deshalb ein wenig Hilfe. ^^
    Mein System habe ich bereits auf 13.1 aktualisiert und das Ozmosis durch das original Image ersetzt. Hab mit meinem MBP fix einen Clover Bootstick erstellt und mein Glück versucht. Natürlich wäre es ja langweilig, wenn alles funktionieren würde... Er bootet fröhlich durch, alle Monitore gehen an und was sehe ich? Nichts. Drei schwarze Bildschirme und meinen Mauszeiger, den ich wie gewohnt über alle drei Displays ziehen kann. Ein Nvidia WebDriver befindet sich übrigens bereits auf dem System. Im Forum konnte ich jetzt nicht allzu viele passende Hinweise finden, deswegen habe ich mal einen neuen Thread aufgemacht. Im Anhang befindet sich noch ein Archiv mit den Daten meines Clover-Sticks. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Grüße,
    Paktosan
    Dateien
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13
    Als erstes würde ich dir raten, nur eine GraKa bei der Installation im Rechner zu lassen. Nimm die GT740 mit einem Bildschirm. Sie dürfte zu 99% einen Kepler-Chip drin haben. Sie läuft OOB.
    Deaktiviere auch die interne GraKa.
    Dann solltest du die Systemdefinition auf iMac 14,2 setzen.
    & VG :hackintosh:

    Gigabyte Z77-DS3H Rev 1.0 & 1.1
    I5-3330
    NVIDIA GT640
    10.11.6 Clover
    Ohne die angeschlossene 1050Ti bootet er jetzt fröhlich auf den Desktop (ich hab auch mal nur den DVI-Monitor genommen, VGA traue ich nicht wirklich über den Weg). Das Nvidia Panel bestätigt mir auch, dass der WebDriver läuft.
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13
    Na Prima.... :hurra:
    Nun kannst du ja Schritt für Schritt dein schnurrendes Kätzchen erweitern.
    & VG :hackintosh:

    Gigabyte Z77-DS3H Rev 1.0 & 1.1
    I5-3330
    NVIDIA GT640
    10.11.6 Clover
    So, ich hab nochmal ein paar Schritte Fehlerdiagnose an der Grafikkartensituation gemacht. Wir halten fest:
    Die GT 740 funktioniert alleine wunderbar (selbst meine VGA-Glitches unter Ozmosis sind weg \o/ ).
    Die GTX 1050Ti macht alleine auf dem Loginscreen ein schwarzes Bild mit sichtbarer Maus.
    Beide Karten gleichzeitig machen auf dem Loginscreen das Phänomen der GTX, wenn ich mich allerdings anmelde, dann funktionieren die Monitore an der GT (DVI + VGA) wunderbar, auf der GTX glitcht es fröhlich vor sich hin (DP/HDMI/DVI). Der Webdriver erkennt die GTX allerdings und das OS sagt auch, dass eine GTX 1050Ti 4GB verbaut ist. Außerdem erkennt es auch meinen per DP angeschlossenen Dell P2213 als 22" mit korrekter Auflösung. Irgendwelche Ideen, was da vorgehen könnte?
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13
    Also bis jetzt habe ich immer noch keine Ahnung, was ich noch machen könnte... Habe auf Verdacht einfach mal Lilu und den NvidiaGraphicsFixup nach /Library/Extensions installiert, das hat aber auch nix gebracht.
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13
    Wenn noch nicht getestet vielleicht hilft die EmuVariableUefi-64.efi
    Spoiler anzeigen

    iMac (27 Zoll, Ende 2012):
    ASUS P8H77-M PRO, Intel i7 3770 Quadcore, Corsair CMY8GX3M2A1866C9B Vengeance Pro Series 8GB, STRIX GTX950 ,Logitech HD WEBCAM C310
    Apple MacBook Pro (8,1 Early 2011): HP EliteBook 8460P, Intel Core i7-2620M, AMD Radeon HD 6470M, Intel SSD,Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM
    Apple MacBook Air 5,2:
    Dell Latitude E6330, Intel Core i7-3520M mit HD4000, Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM,128 GB Micron RealSSD (C400)

    :hackintosh:
    Hat leider überhaupt keine Änderung bewirkt.
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13
    Der fixup gehört ja mit der passenden Lilu eigentlich nach Clover/kext/other
    Die Versionen müssen auch zusammen passen. :)
    ich würde mir deine Clover mal ansehen aber nur wenn du sie als ZIP hoch lädst. Andere Formate fasse ich nicht an :)

    Mainboard: Asus Prime B250M-Plus
    Processor: Intel Core i3-7100
    Graphics: Sapphire AMD RX 560 4GB
    Memory: 12GB Corsair 2400Mhz DDR4
    Storage: WDB PCIe NVME SSD 256GB
    AirPort WiFi: Broadcom BCM943602CS
    Power Supply: 500 Watt Corsair PSU
    Operating System: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4222 (UEFI)
    Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
    OEM Device: Lenovo U41-70
    Processor: Intel Core i3 5005U
    Graphics: Intel HD Graphics 5500
    Memory: 8GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage: Samsung SSD 850 EVO 250GB
    AirPort WiFi: Broadcom BCM943602BAED (Dell DW1830)
    Operating Systems: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4334 (UEFI)
    Da hast du den aktuellen Stand nochmal als ZIP.
    Dateien
    • Archiv.zip

      (7,84 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13
    Der Stick besitzt nur eine einzelne FAT32-Partition. Auf der ist auch Clover drauf. Ich benutze lieber einen USB-Stick, statt das auf die Platte zu packen, damit ich den mit meinem MacBook noch editieren kann, falls ich irgendwas verbocke und der Desktop nicht mehr bootet.
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13

    Neu

    Tschuldigung, dass es ein bisschen länger gedauert hat. Der Stick ist mit GUID partitioniert.
    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, was diese Fragen nach FAT32 und GUID mit meinem Problem zu tun haben, das Clover startet doch.
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13

    Neu

    Ich habe mal ein Blick in die config.plist geworfen und das erste was mir dabei aufgefallen ist ist das die gesamte Batterie an ACPI Fixes aktiv ist hier würde ich an Deiner Stelle den umgekehrten Weg gehen und erstmal alles abschalten und dann stück für stück das was wirklich gebraucht wird wieder aktivieren. Bei den ACPI Fixes gilt nicht die Regel viel hilft auch viel sondern es geht eher nach dem Motto weniger ist mehr :D

    Man kann hier viel verbocken wenn man nicht aufpasst. Die Systemdefinition erscheint mir indes passend und auch die übrigen Einstellungen sehen auf den ersten Blick erstmal plausibel aus...
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Neu

    Tatsächlich war das alle schon drin, muss wohl entweder der Clover Installer oder der Clover Configurator gewesen sein. Ich habe einfach mal das gesamte dict nach dem ACPI Key raus genommen, leider kein Erfolg :(
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13

    Neu

    Wie sieht denn die config.plist jetzt aus? Mal hochladen?
    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.13.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot MacOS Siera 10.12.6,MacOS HighSierra 10.13.1, Windows10 Pro 64Bit

    Neu

    Das ist die aktuelle Version. Ich hab da noch so nen paar andere Sachen gesehen, wo ich die Stirn gerunzelt habe, weil z.B. ATI erwähnt wird, obwohl ich dies bezüglich nicht wissentlich was eigentragen habe. Irgendwie habe ich also das Gefühl, dass da generell viel Müll drin steht.
    Dateien
    • config.plist

      (17,97 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13

    Neu

    In der Datei stehen viel Keys als "#"-Einträge drinnen, die man als Beispiele eingebunden hat:

    Der Clover-Configurator zeigt diese nicht an:


    Mich machen diese Einträge auch immer verrückt, sie sind aber harmlos, da mit dem "#" aus kommentiert.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F8 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.2 | Clover 4334
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.2

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Neu

    Nach deinem Hinweis mit den Rauten habe ich einfach mal alles raus genommen, wo ne Raute dran war (vermutlich aus Versehen noch mehr), das SMBIOS habe ich auch einfach mal komplett raus genommen, weil noch nen paar Sachen mit Raute drin waren. Habe vom Clover Configurator dann noch die SMBIOS neu generieren lassen und siehe da: Das Ding läuft jetzt wie ne 1. Aus Spaß habe ich dann noch versucht, meine Intel HD 4400 über den CC zum Laufen zu bringen, die funktioniert jetzt auch noch (das hatten wir unter Ozmosis ja nie geschafft). Ich werde nochmal meine neue Config anhängen.
    Danke nochmal an alle für die Hilfe! Im Thread zu meinem IBM Server gehts dann demnächst weiter :P
    Dateien
    • config.plist

      (2,95 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Meine anderen Macs:
    MacBook Pro 2017 13" zum tauchen - High Sierra 10.13