Denkpausen Lags

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Denkpausen Lags

    Die Probleme mit den Denkpausen und Lags sind wieder aufgetreten mit High Sierra. Sie haben sich aber verändert bei mir, denn wo Sierra noch für etwa 30-40 Sekunden einen gefrorenen Desktop zeigte und/oder das WLAN aussetzte, kommt es bei High Sierra "nur" zu einem Aussetzen der WLAN-Funktionalität. Der Computer kann für etwa 2-3 Minuten nicht online gehen, trotz funktionierender Leitung (getestet mit Ipad).

    Kann es an der fehlenden nativen Energiesparfunktion (AppleLPC) liegen?

    Edit: Den Apple-Ordner auf Clover hatte ich gelöscht, die Energiesparfunktion ist auf Standard und auftreten tut das Problem, ohne dass der Rechner in den Sparmodus gegangen ist.
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Das könnte wirklich daran liegen, dass bestimmte Treiber nicht geladen werden, da die zugehörigen ACPI Geräte fehlen... Vielleicht lässt sich das mit ein paar kleinen SSDTs lösen.

    Um zu wissen welche SSDTs das sein könnten, bräuchte ich mal einen IOReg Dump von dir.
    Um zu wissen was in ihnen stehen muss, bräuchte ich zusätzlich noch einen Screenshot von der PCI-List im DPCI Manager von dir :D
    Hoffe, ich habe hier alles.
    In der PCI List fällt mir auf, dass dort Xeon steht, obwohl ich einen i74790k eingebaut habe. "Misc" zeigt aber die korrekte CPU: "0:100 0:000 BrandString = Intel(R) Core(TM) i7-4790K CPU @ 4.00GHz"
    Bilder
    • DCPI Manager Screenshot.jpeg

      459,29 kB, 1.724×1.014, 16 mal angesehen
    Dateien
    • wolfe.ioreg.txt

      (29,54 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Das ist ganz normal...

    Könntest du mir aber bitte einen Dump aus dem IORegExplorer schicken? Das macht für mich die Arbeit viel übersichtlicher... Einfach den IORegistryExplorer öffnen und oben auf "Safe As" gehen. Die entstandene Datei dann hier hochladen :)
    Jo, der txt war doch unübersichtlich.
    Geht das hier?

    Edit: krass - gerade eben hatte ich Fehlfarben in Bildern von Facebook (Safari) und auf dem Desktop. Wusste nicht, dass eine gtx770 überhaupt Probleme machen kann. Neustart hat sie behoben.

    Dateien
    • Wolfe.IOReg.zip

      (2,45 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Bennen HECI in IMEI und SAT0 und SATA um (config.plist/ACPI) und installier alle angehängten SSDTs in AML Version. Also nicht die .dsl Version installieren.

    Ändere in den SSDTs noch die hinterlegten IDs (Device, subsystem, subsystem-vendor) falls sie nicht denen aus deinem DPCI Manager entsprechen...
    Ein Beispiel dazu:
    Wenn im DPCI Manager unter Device die Nummer 8CB1 steht, wird das in der SSDT zu:

    Quellcode

    1. "device-id",
    2. Buffer (0x04)
    3. {
    4. 0xB1, 0x8C, 0x00, 0x00
    5. },

    Die einzelnen Bytes der ID werden gedreht (ByteSwap)
    Dateien
    • SSDT-IMEI.dsl

      (2,53 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SSDT-EC.aml

      (63 Byte, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SSDT-MCHC.aml

      (75 Byte, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SSDT-SMBUS.aml

      (138 Byte, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SSDT-SATA.aml

      (315 Byte, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SSDT-LPC.aml

      (248 Byte, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Wow, vielen Dank für die Hilfe! Ich pflege das asap ein und schaue, was passiert.

    :)

    Edit: @kuckkuck Ich brauche Hilfe bei den Änderungen der DSDTs. Ich kann im DCPI Manager nicht die relevanten devices identifizieren. Der Manager gibt mir 18 aus, aber welches device betrifft nun zB die SSDT-LPC.aml?
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Oh ich sehe, in deinem Screenshot sind fast keine beschrifteten Geräte... An deiner stelle würde ich googlen.

    Nehmen wir als Beispiel das zweite unbeschriftete Device mit Vendor ID 8086 (das ist immer Intel) und Device ID 8CBA. Wenn du jetzt nach dem Schlagwort "8086:8CBA" googlest, wirst du ziemlich schnell herausfinden, dass es sich um ein "9 Series Chipset Family ME Interface (MEI)" handelt. Die hinterlegten IDs von dem gerät gehören also in die SSDT-IMEI.

    Da wir beide ein 9 Series Z97 Gigabyte Board benutzen, kann es sehr gut sein, dass die meisten IDs in den SSDTs schon stimmen, da dann in deinem und meinem Board die gleiche Hardware verbaut ist.
    Ich habe mal die IDs geprüft (IMEI und LPC) und bei SSDT-SATA geändert (von 8c83 auf 8c82). Die drei SSDTs MCHC, SMBUS und EC hatten keine erkennbaren ID-Werte, die ich ändern konnte, weshalb ich sie so gelassen habe.

    Ist das soweit korrekt?
    Die letzte Frage wäre, wie ich die aml-Dateien ordentlich ins System einbringe. Wo werden die gespeichert?
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)
    Sehr gut!
    Lass die ID bei SATA so wie sie ist. Die hatte ich extra auf 8c83 gesetzt, weil nur dann der 9 Series SATA Treiber geladen wird...

    Ansonsten alles soweit korrekt. EC und MCHC haben jeweils keine spezifischen Einträge, die sind nur da um da zu sein, sodass Treiber geladen werden ;)

    Wenn du sowieso bisher nichts ändern musstest, passt das eh alles. Die SSDTs müssen jetzt nur noch nach ACPI/patched in der EFI. Danach reboot und IOReg Dump :thumbup:
    1. "Bennen HECI in IMEI und SAT0 und SATA um (config.plist/ACPI)" Check!
    2. SSDT-SATA von 8c82 nach 8c83 zurück geändert. Check!
    2. "installier alle angehängten SSDTs in AML Version" + "nach ACPI/patched in der EFI" --> copy&paste: Check!

    Reboot und IOReg Dump kommt gleich...

    Edit:
    Reboot. Check
    IOReg Dump angehängt. Check
    Dateien
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Ich kann dann schauen ob das alles auch richtig übernommen wurde, ob das einen Effekt auf deine Probleme hat, kannst dann aber nur du durch Langzeittests sagen...
    Ich habe heute morgen den Tipp von ichweißnichtmehr angewendet, und im Energiesparmodus den Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden deaktiviert. Das scheint auch schon geholfen zu haben. Ich weiß nicht mehr, in welchem Zusammenhang dieser Tipp gegeben wurde. Leider.

    Edit: System läuft. :)
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Neu

    Wolfe schrieb:

    IOReg Dump angehängt. Check

    Sieht ganz gut aus, du müsstest nur noch bei XHC deine USB Ports ordentlich patchen...

    Außerdem noch 2 Renames in die config.plist eintragen:
    • EHC1 nach EH01
    • EHC2 nach EH02

    Neu

    Da mache ich mich am WoEnde dran. Vielen lieben Dank für die Mühe!

    Edit: Die Wlan-Lags sind nicht wieder aufgetreten, seit dem Einbau der ssdts. Zwischendurch hatte ich einen System-Lag, sonst nicht.
    Die Usb-ports habe ich noch nicht gepatcht. kommt noch.
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()

    Neu

    Nein, kein Freeze. Der Mauszeiger konnte bewegt werden, aber sonst war das Desktop ohne Funktion. Nach etwa 30 Sekunden war alles wieder normal, das Dock reagierte und startete Programme durch Ausführung der gespeicherten Befehle.
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Neu

    Komisch, dem müsstest du wenn dann im Log auf die Spuren gehen. Evtl ein HPET Problem, dann könnte das Anhaken von "FixHPET" in der config/ACPI helfen...

    Neu

    Ich beobachte mal eine Weile, ob das wieder auftritt.
    Bisher habe ich alles gemacht, wie oben beschrieben, außer die USB-Patches und FixHPET.

    Edit: Eben im Systembericht nachgeschaut und gemerkt, dass AppleLPC nicht geladen worden ist. Ist das ein Problem?

    Edit 2: FixHPET in Clover aktiviert - keine deutlich Verbesserung. Nachdem die Wlan-Lags und System-Lags wieder aufgetreten sind, habe ich in den Energiesparoptionen "Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden" deaktiviert (Häkchen raus). Ich verspreche mir dadurch Verbesserungen durch bisherige Erfahrungen.
    Spoiler anzeigen
    BS: High Sierra, Sierra, Windows10, BL: Clover 4297, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: MSI GTX770 Twin Frozr 2Gb (oob), SSD: Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB
    Wifi: TP-Link tl-wdn4800 (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Apple G4 Quicksilver
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Wolfe“ ()