Kleine Hilfestellung zur Hardware bitte

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Kleine Hilfestellung zur Hardware bitte

    Hey Liebe Leute,

    ich will mich jetzt doch auch mal an das Thema wagen. Theorie hab ich schon mittlerweile ganz gut geschnuppert, aber wenns an die Sache bin ich noch unsicher. Aus dem Grund wollte ich um Eure Expertise bitten.

    Meine Erste Frage passen die Komponenten so zusammen(laut Mr. Tony ja)?
    Die zweite der Kaby Lake ist so weit ich weis ja noch nicht in den "Originalen" Macs verbaut, mach ich mir damit als Anfänger unnötig Schwierigkeiten? Und zu guter Letzt welches OS sollte ich beim ersten mal drauf laden?


    CPU: Intel Core i7-7700K Prozessor (Kaby Lake), Quad Core 4.50 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 8 MB Intel Smart-Cache

    CPU-Kühler: Corsair CW-9060007-WW Hydro Series Wasserkühler (H60 mit Kühlmittel, 120 mm High Performance CPU)

    Motherboard: GIGABYTE GA-Z270X-Ultra Gaming

    Grafikkarte: EVGA GeForce Gaming ACX 3.0/GDDR5/LED/DX12 OSD 6GB

    Ram: Crucial 16GB Kit (8GBx2) DDR4 2133 MT/s (PC4-17000) SR x8 DIMM 288-Pin - CT2K8G4DFS8213

    Festplatte: Samsung 850 EVO

    Netzteil: Corsair CP-9020103-EU CXM Serie CX650M ATX/EPS Teil-Modular 80 Plus Bronze 650W

    Gehäuse: Corsair CC-9011014-WW Carbide Series 300R

    Vielen Dank schonmal an euch alle!
    hey und willkommen.
    Deine Grafikkarte ist eine GTX???
    Aber sonst siehts gut aus.
    dein Netzteil ist etwas überdemensiert. Da reichen 550 watt von be quiet

    Mainboard: Asus Prime B250M-Plus
    Processor: Intel Core i3-7100
    Graphics: Sapphire AMD RX 560 4GB
    Memory: 12GB Corsair 2400Mhz DDR4
    Storage: WDB PCIe NVME SSD 256GB
    AirPort WiFi: Broadcom BCM943602CS
    Power Supply: 500 Watt Corsair PSU
    Operating System: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4222 (UEFI)
    Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
    OEM Device: HP Probook 4530S
    Processor: Intel Core i3 2330M
    Graphics: Intel HD Graphics 3000
    Memory: 4GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage: Samsung SSD 850 EVO 250GB
    Operating Systems: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4222 (UEFI)
    @Jocow223

    Erstmal Hallo & herzlich willkommen hier im Forum! :welcome2:


    Lass lieber die Finger von Tomaten Tony, seinen veralteten Infos auf seiner HP & ganz besondere von seinen miesen Tools!

    Kaby Lake iMacs gibt es jetzt schon seit ca Mitte des Jahres & vorher konnte man Kaby Lake CPUs schon mit einer gefakten ID nutzen, genau wie zur Zeit die ganz neuen Coffee Lake CPUs. Der Aufwand/Schwierigkeitsgrad einen Kaby Lake zum laufen zu bringen ist gleich wie bei beim Vorgänger Skylake, da sie sich nur minimal von einander unterscheiden. Für beide gibts jede menge Erfahrung im Forum.

    Wenn du Hilfe brauchst, mach einfach eine Hilfe Thread zu deine Hacki im Passenden Unterforum auf & los gehts. Wie Dr.Stei schon schreibt. Deine Komponenten sehen gut aus. Zusätzlich zur GraKa Frage, welche kapazität soll die Samsung SSD haben? Wenn es "nur" 128GB oder 256GB sein sollen, kannst du auch gleich den Geschwindigkeitsvorteil einer mindfactory.de/product_info.ph…AND-TLC-Togg_1124979.html nutzen. Die laufen seit High Siuerra OOB & für Sierra/ElCap brauchst du nur einige Patches in Clover damit sie auch da funktioniert.

    Wie Dr.Stein ebenfalls sagt, kannst du auch ein "kleineres" Netzteil nehmen. Hier kannst du dir deinen Watt bedarf berechnen: outervision.com/power-supply-calculator

    Zum OS selber, da wir hier nur die nutzung von MacOS aus offiziellen Apple Quellen unterstützen, kommt für dich im Grunde nur El Capitan, Sierra & High Sierra in Frage. Ich weiß im übrigen auich garnicht ob auf Kaby Lake Basis ältere MacOS Versionen laufen. Da Apple ja seine älteren OS Versionen nicht kompatibel zu neuer Hardware macht, wäre ja auch unlogisch. ;)
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 Beta1 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4297
    Hey zurück ^^

    also wow ich bin beeindruckt wie schnell ihr geantwortet habt. Super Sache.
    Gut zu wissen wenns um das Thema Hackintosh geht und man sich Google zu Hilfe nimmt kommt man zwangsläufig zum genannten Herren.
    Welche alternative gibt es dann an Programmen für die Installation? Ein Link würde mir sehr weiterhelfen.

    Alles klar dann tausch ich das Netzteil. Die Grafikkarte die ich mir überlegt habe wäre die Geforce GTX 1060 6GB GDDR5. Meine Idee zu dem ganzen Projekt kommt aus dem Gedanken das mein 2013er MacBook Pro mit dem Videoschnitt einfach überfordert ist und ich gestehen muss das ich keine 3000€ für einen iMac hinblättern möchte. Und die Zeit und Muße zum basteln habe ich eigentlich schon. Aber zurück zur Grafikkarte ich denke für den Videoschnitt sollte die sich mit dem CPU doch ganz gut tun.

    Die Festplatte habe ich noch als 500GB Variante schon daheim und würde die einbauen für System und die nötigsten Programme um dann aber die wirklich größeren Programme entweder extern oder vielleicht auch intern auf einer weiteren HDD zu sichern.
    Wobei natürlich die 250Gb für dieses Vorhaben auch reichen sollten.
    Ich hätte nur die andere wie gesagt schon und könnte mir das Geld sparen. Wie merklich ist da der Geschwindigkeitsunterschied?

    Alles klar dann verstehe ich richtig das es keine großen Schwierigkeitsunterschiede gibt ob ich jetzt Sierra oder El Capitan drauf lade? Läuft High Sierra den stabil?

    Aber abschließend möchte ich euch schon einmal danken. Es beruhigt mich schon mal das ich nicht total daneben gegriffen habe.
    @Jocow223

    Welches OS, Sierra oder High Sierra hängt von dir ab, ob du jetzt gleich das neueste installieren willst. Bei mir auf meinem iMac 13,2 Clone läuft HS mit APFS problemlos, schon bei der ersten Beta. Andere haben wiederum Probleme. Ich schätze, hängt auch immer davon ab, wie nah du mit deinem Rechner an einem echten Mac dran bist. Kannst dich ja mal ein wenig hier einlesen: macOS High Sierra Erfahrungen

    Die Tomatentools braucht wirklich keiner. Was speziell uniBeast macht ist auch nur, den OS Installer auf den Stick kopieren & dann automatisiert den Bootloader Clover in die EFI des Sticks zu installieren. Das kann man auch selber machen. Zudem pflegt Tony seine Tools nicht wirklich, meist sind selbst wenn er neue Versionen erstellt, die enthaltenen Kexte oder der Clover längst veraltet. Auch die Methode wie er Hardware zum laufen bring ist veraltet. Er lässt sein MultiBeast immer noch Kexte ins System installieren ob wohl es heute gängiger & besser ist diese in den Clover zu legen. Alles was du an Apps brauchst findest du bei uns im Download Bereich. Ebenso Clover oder die Kext Dateien welche nötig sind um Hardware zum laufen zu bringen.
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 Beta1 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4297

    Neu

    Hey,

    ja alles klar das ist jedenfalls gut zu wissen. Dann werde ich da meine Finger von lassen. Ich habe die Tage noch ein wenig recherchiert und habe einige Teile ausgetauscht.
    Ich hab zum Beispiel mich jetzt doch für kleinere, aber dafür schnellere SSD entschieden.
    High Sierra klingt nicht wie ein Hexenwerk das scheint ja mittlerweile bei der Mehrheit gut zu klappen. Und auf meinem alten Macbook hier siehts auch ganz hübsch aus... 8)

    Also die neue Liste lautet wie folgt.

    Prozessor: Intel Core i7 7700K 4x 4.20GHz So.1151
    Kühler: Corsair Hydro Series H60 2nd Gen.

    Mainboard: Asus ROG Strix Z270F Gaming Intel Z270 So.1151 Dual Channel DDR ATX

    RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-2666 DIMM CL16 Dual Kit

    Grafikkarte: 6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16

    SSD: 250GB Samsung 960 Evo M.2 2280 NVMe PCIe 3.0 x4 32Gb/s 3D-NAND TLC Toggle (MZ-V6E250BW)

    Netztteil: 550 Watt Corsair CS Series CS550M Modular 80+ Gold

    Gehäuse: Sharkoon BW9000-W

    Also es hat sich einiges verändert in meiner Auswahl, deswegen würde ich gern nochmal die Frage stellen ob das so klar geht von Seiten der Kompatibilität.

    Und weil ich die nächsten Tage die Bestellung eigentlich aufgeben möchte.
    Wo könnte ich eventuell noch sparen ohne die Leistung zu beeinträchtigen und/oder alles noch einmal über den Haufen zu werfen?

    Und zu guter letzt zwei etwas "off topic" Fragen hätte ich auch noch:

    Ich hab jetzt schon öfters gelesen das man für die Installation am besten eine USB 2.0 Schnittstelle haben sollte. Ist das was dran, oder ist das Blödsinn? Ich hatte den Eindruck, wenn man USB 2.0 haben will, geht man preislich eine Kategorie runter und damit dann auch eine Kategorie an anderer Ausstattung( z.B. es gibt dann auch weniger PCI Slots). Das finde ich nicht umbedingt besonders prickelnd.

    Und meine andere Frage die nur ganz kurz angeschnitten. AMD Ryzen Preis/Aufwand-technisch lohnenswert oder eher nicht? Abgesehen von der Threadzahl die mich ja schon ansprechen würde... :rolleyes:

    Vielen Dank schonmal an euch alle. :danke:

    Neu

    @Jocow223

    Kompatibilitätstechnisch sehen die Komponenten gut aus. :thumbup:

    Was das Geld sparen angeht. Am meisten kannst du, wenn die Leistung gleich bleien soll, beim MoBo sparen. Ein Gigabyte MoBo mit selben Chipsatz für aber nur 100,-€/120,-€ würde das selbe bringen wie das ASUS ROG für 160,-€. Du würdest keinen Unterschied merken. Du könntest sogar statt Z/H270 ein Z/H170er MoBo für ca 90,-€ nehmen. Apple verbaut in seinen Kaby Lake iMacs auch nur 170er Chips. Ansonsten kommt es nur noch drauf an wieviel Leistung du wirklich brauchst. Öfters überdimensionierten Leute ihre Hackis. Nehmen gleich i7 CPUs oder Gaming GraKas obwohl sie nur Office/Internet & Multimedia machen. Da musst du dann wissen wofür du den Rechner einsetzen willst.

    Zu der USB Sache, da gehts um die Installation. Es wird empfohlen einen USB 2.0er Port direckt am MoBo zu nutzen weil die meist mit den standart USB Kexten funktionieren. USB 3.0 Ports hängen öfters an einem ASMedia Chip oder von anderen Firmen, die dann erst im laufenden OS nutzbar gemacht werden können. Aber grundsätzlich kannst du USB 3.0/3.1er Pots am Häcki nutzen, ganz normal wie unter Windows auch.

    Zu den AMD Ryzen hab ich keine Ahnung, hab hier im Forum aber schon öfters Threads zu gesehen.
    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, High Sierra 10.13.2 Beta1 & Windows10 Pro x64 v1703 | UEFI Clover v4297