Generelle Fragen zu DSDT

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neu

    Installiert ist jetzt ein Core2Quad Q9550. Xeon wäre schön wenn ich da ein Low Power Xeon rein bekäme. z.b. ein L5420, weil dieser nur 50 Watt verbraucht und ein Q6600 oder Q9550 mit 95 Watt fast das doppelte. Den Xeon E5430 den ich hier zum Testen drinnen hatte und womit der Hacky nicht läuft verbraucht 80 Watt. Ich spiele mit dem Gedanken, dieses Mainboard - wenn es dann richtig läuft - in einem G3 B/W Gehäuse zu verbauen.

    Anbei der EFI-Ordner.
    EFI.zip

    Das Tool ist interessant, wenn ich mal OSX auf mein MSI ans laufen bekomme. Aber das ist das nächste Projekt.

    Neu

    So. Das Mainboard passt jedenfalls nicht in das G3 Gehäuse, es ist zu groß. Also doch in ein Normales ATX Gehäuse und irgendwann mal ein Mini-ATX für den Case-Mod.

    Ich habe bis jetzt keine Audiokarte ans laufen bekommen. Die onboard ALC-883 kriege ich nichts ans laufen. Für die M-Audio gibt es nur PPC Treiber. Kommt wohl daher, dass der Intel Mac Pro keine PCI-Slots mehr hat, also passt die Karte dann ja auch nicht in einen Intel Mac Pro, ergo gibt es keine Offiziellen Treiber. Weiterhin habe ich noch einige Creative Karten, aber da scheint der Support noch geringer zu sein. Also doch die ALC-883....

    Ich überlegen mir eine USB-Karte zuzulegen, etwas in der Richtung Behringer U-Control UCA222.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Roman78“ ()

    Neu

    Sorry, dass ich mich nicht gemeldet habe, ich bin verwirrt ?( Ist der EFI Ordner oben jetzt von deiner aktuellen Hardware Config? Beim ALC-883 würde ich dir zu AppleALC mit der Layout ID 7 raten :)

    Neu

    Das ist jetzt die Maschine die jetzt erst mal 100% ans laufen bekommen möchte. Zumindest so weit, dass ich damit arbeiten und Spielen kann. Also ein Asus P5K SE mit Core2Quad 9550, 8Gb Ram und GT610. Wenn ich hier den Xeon Installiere startet OSX nicht mehr, darum ist da jetzt ein Core2Quad drin.

    Alles läuft - soweit ich das beurteilen kann - recht gut, bis auf das Audio. Mich wundert, dass die Grafikkarte ohne Probleme läuft, das war bei dem Hacky mit 10.4.8 das Problem. Jetzt ist das Problem das Audio.

    Fürs audio habe ich mir aus dem Downloadbereich den ALC1.0.8 und noch einen neueren mal runter geladen. Aber mit dem nur in einen der 3 Ordner kopieren ist es wohl nicht getan. Der ALC883 steht auch nur 1 mal in der Liste, und zwar bei dem 1.0.8. Wie weiß ich dann welche ID der hat? Aus der FAQ: hackintosh-forum.de/wffaq/index.php/FAQ/?category=18-Audio Werde ich nicht so richtig schlau. Gibt es da keine Anleitung für Dummies :D

    Habe mir auch von der Hackintosh Zone (darf man das hier sagen?) mal 2 Pakete herunter geladen. Leider funktioniert von den beiden auch keiner auf Anhieb. Einer der beiden meldete mir, dass die AppleHDA nicht geladen b.z.w. installiert ist. Kann aber auch daran liegen, dass dieser Installer die Bezeichnung 10.10.3 im Namen getragen hat. Es gab da keinen 10.10.5.

    Neu

    Ich kann mir deine DSDT mal anschauen, dafür brauche ich aber noch ein paar Sachen:
    1. Einen Screenshot von der PCI List im DPCI Manager
    2. Einen IORegistryEditor Dump
    3. Das entstehende Paket nach ausführen dieses Tools: HF Sysinfo - Tool zur Erstellung eines Hardwareprofils zur weiteren Analyse hier im Forum

    Neu

    Danke :D

    Die beiden Programme habe ich im Download-Bereich gefunden. Aber wie erstelle ich ein IORegistryEditor Dump? Google konnte mir da keine weiterhelfende Information geben.

    Was mir auch noch aufgefallen ist, wenn ich ein USB-Stick einstecke wird dieser nicht immer direkt erkannt. Dann wechsle ich den Anschluss und irgendwann geht er dann nach ein paar mal hin und her gesteckte.

    Neu

    Wir können das auch mit der config.plist lösen...

    Dafür müsste ich erstmal wissen welche Kexts geladen werden, mit der Ausgabe von folgendem Befehl:

    Quellcode

    1. kextstat | grep -v apple


    Roman78 schrieb:

    Fürs audio habe ich mir aus dem Downloadbereich den ALC1.0.8 und noch einen neueren mal runter geladen. Aber mit dem nur in einen der 3 Ordner kopieren ist es wohl nicht getan. Der ALC883 steht auch nur 1 mal in der Liste, und zwar bei dem 1.0.8.

    Das klingt nicht richtig. Du sollst AppleALC und Lilu in der jeweils neuesten Version nach EFI/CLOVER/kexts/other legen... Da kommen alle Kexts hin, nach System/Library/Extensions solltest du eher nicht installieren (das machen die ganzen Kext-Installer wie KextUtility so).
    Also ich würde dir jetzt erstmal dazu raten, die beiden erwähnten Kexts in den richtigen EFI Ordner zu legen und zusätzlich die angehängte config.plist zu installieren (du muss noch dein SMBios eintragen). Danach machst du einen neustart, sagst ob Sound funktioniert und schickst mir die Ausgabe des obigen Befehls...

    Neu

    Dies sind die installierten Kext:


    Quellcode

    1. 14 0 0xffffff7f823af000 0x2000 0x2000 org.tgwbd.driver.NullCPUPowerManagement (1.0.0d2) <7 4 3>
    2. 23 0 0xffffff7f823b3000 0x11000 0x11000 org.netkas.driver.FakeSMC (1723) <11 7 5 4 3 1>
    3. 43 0 0xffffff7f81db1000 0x7000 0x7000 ru.Applelife.AtherosL1Ethernet (1.2.40b3) <42 12 5 4 3 1>
    4. 79 0 0xffffff7f81c90000 0x4000 0x4000 com.coresystems.driver.DirectHW (1.3) <7 5 4 3>


    Ich habe die beiden Kext in den beschriebenen Ordner kopiert. Aber welche config.plist muss ich installieren?

    Anbei noch die anderen Daten. Nur das mit dem IORegistryEditor Dump bekomme ich nicht hin. In welchem Programm muss ich das machen?



    hf_result.zip

    Neu

    Vergessen sie anzuhängen und danach gelöscht :facepalm: So, jetzt nochmal...

    Und den IORegistryExplorer findest du hier: IORegistryExplorer

    Danach "Safe", Zippen und hochladen :)
    Dateien
    • config.plist

      (22,09 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Neu

    Ach SMBIOS, ja da war doch was. Hab ich jetzt noch nicht gemacht. Ich habe nur die beiden KEXT in den Other Ordner kopiert und die PList in den Clover Ordner, also die alte erst gesichert und dann da rein. Dann hatte ich aber noch kein Audio. Logisch wenn ich noch das eeeehhh gibts dafür auch eine Anleitung?

    Ich habe mir jetzt auch ein neues Installationsmedium erstellt, weil mein USB-Stick ja nicht mehr wollte. Habe damit OSX 10.10.5 wieder auf das Gigabyte installiert, also das GA-PH67A-D3-B3. Hier habe ich das Audio mit dem VoodooHDA2.8.8-V3 ans laufen bekommen und die Netzwerkkarte mit RealtekRTL81xx-0_0_90.pkg. Bin ich schon mal ein schritt weiter, zumindest mit diesem Mainboard hier. Dann habe ich 10.11 per Upgrade installiert. (Habe mir auch ein 10.11 Installation-Medium erstellt, aber diese wollte nicht durchstarten. Die blieb bei einem weißen Bild nach dem laden einfach hängen.) Die läuft jetzt auch gut... bis auf das Audio... ein Teufelskreis. Habe dann wieder das VoodooHDA installiert, hatte aber kein Erfolg, obwohl 10.11 als mögliche Option gewählt werden kann.

    Habe dann einfach mal - ich bin ja Microsoft geschädigt, also einfach drauflos klicken ohne nach zu denken - das Voodoo auf dem P5K installiert... und siehe da, ich hatte Audio. Allerdings rauscht es arg. Dies kann aber an dieser billig onboard Karte liegen. Ich habe die letzten Jahre eigentlich immer extra Audio-Karten, sei es intern oder extern per USB/Firewire, benutzt. Ich werde es mal mit ein paar Lautsprecher und einem Spiel testen.

    Auf dem P5K werde ich wohl kein neueres OS installieren. Ich merke bei dem Gigabyte schon, dass 10.11 deutlich länger braucht zum starten, ich hab ja keine SSD drin. Obwohl die modernen Festplatten machen locker 140-160MB/s

    Dann bleibt noch irgendwie Das USB was manchmal meinen Stick nicht erkennt. Da gabs doch auch was...

    Neu

    Roman78 schrieb:

    Allerdings rauscht es arg. Dies kann aber an dieser billig onboard Karte

    Also ein sauberes System ist was anderes... Aber geh mal in die Systemeinstellungen nach VoodooHDA und setz den Input Gain auf 0. Dann ist das rauschen auch weg, denn so schlimm, dass es so arg rauscht sind diese onboard Karten nun auch nicht.