Ozmosis ohne Festplattenauswahl starten lassen

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ozmosis ohne Festplattenauswahl starten lassen

    Neu

    Hallo,
    ich möchte, dass mein Rechner direkt nach dem einschalten OS bootet. Das funktioniert soweit, nur dass jedesmal die Auswahl kommt, von welcher HDD ich booten möchte. Wenn ich nichts auswähle, "hängt" er sich nach ca. 10 Sek. auf.

    Meine Frage: Kann man das so einstellen, dass er entweder bei Nichtauswahl einer HDD automatisch die erste HDD bootet, bzw. die Auswahl der HDD abschalten, so dass er gleich OS bootet?

    Vielen Dank.
    Desktop OS Sierra
    Mainboard: Gigabyte Z87X-UD3H
    Bios: Ozmosis F10b-Sierra-DSDT-iMac14-2-Al6042
    Prozessor: I5 4670K ohne Overclock
    Ram: 16 GB Kingston KHX1600C9D3
    Grafik: interne Grafik HD4600 an 2x EIZO
    HDD: 250GB SSD Samsung 840 EVO, 4x 2 TB WD HDD, 4Tb WD NAS, BT mit original Keyboard und Magic Mouse


    Notebook HP 350 G2 (in Arbeit)
    HP 350 G2 - Core i5 2,2 GHz - 15,6 Zoll - 8 GB RAM - 128 SSD
    Intel HD Graphics 5500, Realtek ALC3201-GR, Realtek RTL8723BE (muss noch getauscht werden), Gigabit Ethernet

    Neu

    Wenn du in macOS unter Einstellungen auf 'Startvolume' gehst, kannst du die entsprechende Partition auswählen, von der er dann bevorzugt bootet. Beim ersten Neustart bootet er direkt ohne Auswahlmenü.
    Möchtest du das Auswahlmenü abschalten, muss im NVRAM die entsrechende Option deaktiviert werden. Falls du eine defaults.plist nutzt, kannst du das dort einstellen und mit einem NVRAM-Reset auch in den NVRAM schreiben.
    Die entsprechenden Einträge in der defaults.plist sind:

    Quellcode

    1. <key>UserInterface</key>
    2. <true/>
    3. <key>TimeOut</key>
    4. <integer>10</integer>


    Unter 'TimeOut' wird die Wartezeit bis zum automatische Boot eingestellt.
    Um das Menü abzuschalten muss der Key 'UserInterface' auf 'false' gestellt werden.
    MainboardGigabyte Ga-Z77X-UD3H
    Processori5-3450
    GraphicsSapphire Radeon HD 6850 1 GB
    Memory8GB RAM
    BootloderOzmosis
    Operating Systems10.12.6, 10.13, 10.11.5, 10.10.5, 10.9.5
    MainboardAsus H61M-K
    Processori3-3225
    Graphicsintel HD4000
    Memory4GB RAM
    BootloderClover 4084
    Operating Systems10.11.5, Ubuntu 16.04, Windows 10
    NotebookLenovo Y50-70
    Processori5 4210H
    Graphicsintel HD4600 (nVidia GTX960)
    Memory16GB RAM
    BootloderClover 4097
    Operating Systems10.12.6

    Neu

    Hallo, und vielen Dank erstmal.
    Allerdings steht nur eine Festplatte in der Auswahl - meine Sierra - .
    Vielleicht habe ich mich auch ungünstig ausgedrückt. Ich muss beim booten zw. Sierra und Recover auswählen.

    NVRAM ist für mich noch was völlig unbekanntes, eine defaults.plist nutze ich nicht. Gibt es evtl. eine BIOS Einstellung, so dass ich bei Bedarf die Auswahl ein und ausschalten kann?

    Vielen Dank.
    Desktop OS Sierra
    Mainboard: Gigabyte Z87X-UD3H
    Bios: Ozmosis F10b-Sierra-DSDT-iMac14-2-Al6042
    Prozessor: I5 4670K ohne Overclock
    Ram: 16 GB Kingston KHX1600C9D3
    Grafik: interne Grafik HD4600 an 2x EIZO
    HDD: 250GB SSD Samsung 840 EVO, 4x 2 TB WD HDD, 4Tb WD NAS, BT mit original Keyboard und Magic Mouse


    Notebook HP 350 G2 (in Arbeit)
    HP 350 G2 - Core i5 2,2 GHz - 15,6 Zoll - 8 GB RAM - 128 SSD
    Intel HD Graphics 5500, Realtek ALC3201-GR, Realtek RTL8723BE (muss noch getauscht werden), Gigabit Ethernet

    Neu

    Fahr mal Dein normales System hoch mit der Auswahl versteht sich und dann geh auf die Systemeinstellungen -> Startvolume hier wählst Du dann die macOS Platte und bestätigst Deine Auswahl mit "Neustart" anschließend sollte der Rechner eigentlich die dort gewählte Platte starten bis Du was anderes auswählst.
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Neu

    Du solltest dich unbedingt in der Wiki einlesen und eine eigene defaults.plist erstellen. Die Wiki für Ozmosis-Einsteiger findest du hier: hackintosh-forum.de/wffaq/inde…=39-Nach-der-Installation

    Dort kannst du dann auch wie von McRudolfo beschrieben die Bootauswahl deaktivieren. Der Hacky bootet dann von der Ersten Platte in der Bootauswahl im BIOS. Die Bootreihenfolge lässt sich im BIOS verändern.

    Neu

    Hallo und vielen lieben Dank.
    Habe es wie beschrieben hinbekommen. :danke:
    Das Thema defaults.plist werde ich in Angriff nehmen.

    Nochmals vielen Dank.
    Desktop OS Sierra
    Mainboard: Gigabyte Z87X-UD3H
    Bios: Ozmosis F10b-Sierra-DSDT-iMac14-2-Al6042
    Prozessor: I5 4670K ohne Overclock
    Ram: 16 GB Kingston KHX1600C9D3
    Grafik: interne Grafik HD4600 an 2x EIZO
    HDD: 250GB SSD Samsung 840 EVO, 4x 2 TB WD HDD, 4Tb WD NAS, BT mit original Keyboard und Magic Mouse


    Notebook HP 350 G2 (in Arbeit)
    HP 350 G2 - Core i5 2,2 GHz - 15,6 Zoll - 8 GB RAM - 128 SSD
    Intel HD Graphics 5500, Realtek ALC3201-GR, Realtek RTL8723BE (muss noch getauscht werden), Gigabit Ethernet