Sierra 10.12.6 - Terra Workstation - Fujitsu Mainboard

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sierra 10.12.6 - Terra Workstation - Fujitsu Mainboard

    Hallo und guten Abend,

    ich habe recht günstig einen Komplett PC mit folgenden Spezifikationen bekommen. :thumbup:
    Terra Workstation,
    Fujitsu D3402-B1 Mainboard (Download Datenblatt),
    i5 6500 CPU,
    1 TB SSHD,
    2x 8GB RAM,
    Interne Grafik/ AMD Fire Pro V4900/ NVIDIA GT710 (Welche sollte ich benutzen? Denke erstmal iGPU der CPU, oder?)
    kurz: System 4 aus der Signatur

    BIOS Settings

    Meine BIOS Settings sind hier zu sehen (Ich weiß dropbox ist nicht gerne gesehen, daher unten auch nochmal in Schriftform). ;)
    dropbox.com/sh/9nxx864lodruau7…7_30hTCvAwcY1JYLGu6a?dl=0

    Verändert habe ich:
    Intel Virtualization Technology -> Disabled
    VT-d -> Disabled
    SATA Mode -> AHCI
    Super IO Configuration
    Serial Port 1 Configuration -> Disabled
    Serial Port 2 Configuration -> Disabled
    Parallel Port 1 Configuration -> Disabled

    Fehlt noch was bei TPM oder CSM als Setting?

    Vorgehen

    - USB 3 Stick 32 GB
    Installationsstick mit dem Forentool erstellt, Bootstick -> OS X Base -> Clover 4243 habe ich nach der Anleitung aus dem Forum installiert. Jedoch habe ich statt der Kexts aus der Anleitung die FakeSMC und USBInjectAll als aktuelle Version von Rehabman runtergeladen und kopiert. Die AHCI_3rdParty_SATA.kext ist die aus der Anleitung, ebenso wie die Sierra Config.plist. (Keine neue Seriennummer, alles direkt übernommen.)
    USBInjectAll: 0.6.2
    FakeSMC: 6.25-333-g05e0f4be.1759
    AHCI_3rdParty_SATA: 1.0.0

    Probleme

    Soweit so gut, das Problem ist jetzt, dass ich beim Booten zwar problemlos bis zum Clover Menü komme, jedoch dann nach Auswahl des Sticks ich zu einem "still waiting for root device" mit bekannten Folgen im Sinne von Verbotszeichen und Verzerrung. Das tritt immer bei Rot auf. (Siehe Bild "Erklärung der Ports")

    Ich habe alle USB Plätze durchprobiert, lediglich die beiden Front USB Anschlüsse sind mit Maus und Tastatur belegt.
    Hilft ein USB-2 Stick?
    Irgendwelche USB Kexts oder noch Bootflags einfügen? (Siehe Bild im Anhang)

    Bei Gelb scheint es zu funktionieren, wird jedoch schließlich mit einer Kernel Panic quittiert.

    Inzwischen ist meine letzte Skylake Installation so lange her, dass ich echt auf dem Schlauch stehe, was ich jetzt tun sollte/muss, damit es weiter geht. Ich bin echt für jeden Tipp dankbar, auch wenn ich natürlich weiß, dass mein Mainboard hier sehr speziell ist.

    Zusätzlich zu den Bildern findet ihr im Anhang noch die EFI.zip. Ich hoffe ihr kommt mit den Infos irgendwie weiter und es erschlägt nicht, aber ich habe versucht so weit es geht selbst zu arbeiten. ;)

    Vielen Dank und viele Grüße

    P.S.: Falls es wirklich am Mainboard liegen sollte, kaufe ich mir vermutlich dann auch ein bekanntes Gigabyte und habe dann hoffentlich meine Ruhe, aber irgendwie weckt es auch den Spieltrieb es mit der Hardware zu schaffen und das Portemonnaie zu schonen.
    Bilder
    • Bootflags.jpg

      4,11 MB, 4.032×3.024, 8 mal angesehen
    • Vor Verbotszeichen.jpg

      3,35 MB, 4.032×3.024, 5 mal angesehen
    • Erklärung der Ports.png

      98,46 kB, 556×204, 6 mal angesehen
    • Kernel Panic bei Gelb.jpg

      3,05 MB, 4.032×3.024, 10 mal angesehen
    Dateien
    • EFI.zip

      (1,77 MB, 0 mal heruntergeladen)
    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Dell Optiplex 760, Intel® Core™2 Quad CPU Q9400, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover <- Zum Verkauf
    System 3: Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover
    System 4: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, Clover

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „macmac512“ ()

    Bleibe bei gelb und schau ob du im BIOS den DVMT "Pre-Allocated" auf mind. 64M und "DVMT Total Gfx Mem" auf "MAX"... vorausgesetzt das BIOS hat solche oder ähnliche Settings.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Sehr gut, das scheint funktioniert zu haben. Habe DVMT gefunden und auf 128MB gesetzt, Total Memory auf MAX. :)
    Es läuft jetzt weiter, bleibt aber wieder hängen. Dieses Mal hier. :/
    Bilder
    • 2017-10-10 22.46.43.jpg

      3,56 MB, 4.032×3.024, 10 mal angesehen
    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Dell Optiplex 760, Intel® Core™2 Quad CPU Q9400, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover <- Zum Verkauf
    System 3: Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover
    System 4: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, Clover
    Dann packe mal noch den Lilu und den IntelGraphicsFixup in den Ordner /EFI/CLOVER/kexts/Other auf der versteckten EFI-Partition des Installsticks... ;)
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Wird gemacht und getestet.

    Na das sieht doch gut aus. :)
    Haken mache ich dann hoffentlich gleich selbst an die Geschichte dran.
    Vielen Dank! Der Abend ist gerettet! :)

    Eine Frage hätte ich noch wegen des neuen Clover Configurator. Der alte hat für die 14,2 iMacs usw. immer eine Seriennummer mit C******** gemacht, der neue kennt nur noch D*********. Ist das normal/ok so, oder sollte man lieber eine "alte" Seriennummer benutzen?

    Und zweite Frage: 14,2 gilt ja als die eierlegende Wollmilchsau, trotzdem hier lieber auf 17,1?
    Bilder
    • 2017-10-10 23.10.52.jpg

      3,57 MB, 4.032×3.024, 7 mal angesehen
    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Dell Optiplex 760, Intel® Core™2 Quad CPU Q9400, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover <- Zum Verkauf
    System 3: Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover
    System 4: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, Clover

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „macmac512“ ()

    macmac512 schrieb:

    Der alte hat für die 14,2 iMacs usw. immer eine Seriennummer mit C******** gemacht, der neue kennt nur noch D*********


    Ist bei mir genauso mit imac 14.2
    Erst C******** und nach neu Installieren auf der gleichen Hardware D*******
    Läuft ohne Probleme
    Meine Systeme
    Spoiler anzeigen
    Midi Tower Fractal Define R4 - 10.12.6 und High Sierra 10.13
    Z97X-UD3H, i5 4590 4x 3.30GHz, WLAN+BT: BCM94360CD 16GB Ram,
    2048MB Radeon R9 270X, Clover aktuell
    Z77m-d3h v1.1
    i5 3570k, gtx 650ti, 12 GB Ram, 12.13 Beta (17A315i) auf APFS
    OZMOSIS
    HackBook:
    T420 * i5 2540M * HD3000 * 8GB DDR3 * 10.12.5 + macOS High Sierra DP9
    Clover

    iPhone5 Black 64GB
    moin!
    ich hab den "kleinen bruder" deines mainboards am start @macmac512 - s. seitenleiste, die specs sind grösstenteils identisch, ich bin auch nur mit der intel unterwegs.
    meins rennt als imac 17.1, der kurze ausflug zum imac 14 gefiel mir nicht so.
    hast du audio zum laufen gebracht? wenn ja, wie und welchen codec hat dein board? meins hat einen alc671, der ziemlich exotisch zu sein scheint, bisher keine chance mit appleALC/lilu. momentan tönt es mit voodoo ;( . ich wollte mir einen "eigenen" applealc bauen, bislang noch ohne erfolg.
    zur igpu: da mein board zusätzlich zu den 3 "normalen" monitoranschlüssen noch 2 interne (lvds und edp) hat, kommt osx, bzw. der framebuffer nicht mit den portnummern klar, so dass ich nur 2 ausgänge (die beiden DP's) nutzen kann (appledevicepolicy patch und der 4-portpatch müssen im clover eingetragen sein), dvi bockt.
    das bios von meinem ist extrem umfangreich, da kann man durchaus mal den überblick verlieren.. :wallbash:
    aber meine einstellungen sind weitgehend identisch mit deinen (soweit ich mich erinnere), die virtualisation hab ich wieder angeschaltet.
    mit sleep hab ich auch noch probleme, schlafen legen geht, wecken endet mit reboot.
    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.10.5/clover
    temporär: T420: i5-2540m, HD3000, 6gb, systemvorkoster

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops)
    8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: verschoben auf den 25.10.2017, 19.00 Uhr
    So also der Hackintosh läuft. :)

    Allerdings habe ich doch noch eine Frage. Der Hackintosh braucht gefühlt Stunden bis er schließlich Clover lädt und startet (Testing Hardware…, Scanning for entries…, ). Ich lade Clover von einem USB Stick, wegen eines Fusion Drive, allerdings ging das bei meinen Dell Rechnern deutlich schneller. Woran könnte das liegen?
    Angeschlossen ist alles am "gelben" USB Port von oben.


    Erst denken, dann schreiben: Wenn man debug im Startprozess noch nebenher laufen lässt und das in den Boot Optionen aktiv hat, kann das ja auch schnell klappen. :facepalm:

    Bleibt also nur die Audio. :)

    @grt: Audio funktioniert bei meinem noch gar nicht.
    Wie bekomme ich denn geschickt raus, welcher ALC verbaut ist? AppleALC/Lilu liegen im kext Ordner, aber wollte dank entsprechender Bootzeiten jetzt nicht alle möglichen Layout-IDs ausprobieren. Wenn es per Voodoo geht, werde ich wohl das mal probieren müssen.
    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Dell Optiplex 760, Intel® Core™2 Quad CPU Q9400, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover <- Zum Verkauf
    System 3: Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, Clover
    System 4: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, Clover

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „macmac512“ ()

    welcher alc? entweder die gute tante gugl oder direkt bei fujitsu fragen - für mein board gibts ein fantastisches manual inkl. sämtlichen pinbelegungen, für deins sicher auch -
    oder du bemühst einen linux-live-stick und fragst den.
    für den alc671 in meinem werde ich bestimmt noch weiter an einer angepassten alc-version herumstricken, wenn ich wieder etwas mehr zeit hab. momentan finde ich mich mit dem voodookram halt ab. funktioniert eigentlich auch einwandfrei.
    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.10.5/clover
    temporär: T420: i5-2540m, HD3000, 6gb, systemvorkoster

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops)
    8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: verschoben auf den 25.10.2017, 19.00 Uhr