HighSierra langsam

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    HighSierra langsam

    Hi ich habe jetzt von Sierra auf HS upgeradet, und das System bootet sau langsam. Ich auch noch ElCapitan drauf, das ist ruckzuck oben. Ich habe eine SSD und eine normale HDD drin, der bootvorgang von der SSD geht relativ zügig, aber dann mehr HS sehr lange auf der Daten HDD rum, hat noch jemand diesen Effekt?
    Danke
    iMac-Home
    HighSierra 10.13/ El Capitan 10.11.6
    I3, GA-H61M-D2-B3 F10, Nvidia Gforce 8600 , 8GB
    Bootloader Clover 4200


    Portable
    HP Elitebook 850 G3
    Skylake i7
    8 GB
    HighSierra 10.13


    iMac-Work
    HighSierra 10.13/ El Capitan 10.11.6
    Gigabyte GA-B75M-D3H I5, HD4000, 8 GB
    Bootloader Clover 4049
    Interessant wäre es, wenn du mal im Verbose Moden bootest und schaust wo er den die Zeitlang verharrt
    Gruß CrusadeGT

    MacPro 6.1
    GigaByte Z87-HD3|Intel i3 4170 (IntelHD4400)|16GB DDR3 1333Mhz|Nvidia GTX 750 TI OC|120 GB Sandisk SSD Plus
    MacBook Pro 7.1
    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus


    Das kann ich leider nicht bestätigen, dass die beiden Versuchskarnikel langsam booten. Im Gegenteil, die Dinger fahren eigentlich sehr schnell hoch. Auch die Installation des Sicherheitsupdates ging zügig.
    Hier meine TestKarnikel:
    ASROCK Z68PRO3, i5-2400, 8GByteRAM, GT740, Clover (keine DSDT) HDD 80GByte
    GA Z77DS3H, i5-3330, 16GByteRAM, GT640, Clover (keine DSDT) HDD 320GByte
    & VG :hackintosh:

    Gigabyte Z77-DS3H Rev 1.0 & 1.1
    I5-3330
    NVIDIA GT640
    10.11.6 Clover
    Danke erst mal für die Antworten, im Verbose modus läuft das System den ersten Teil relativ schnell hoch, und beim Festplattencheck braucht der sehr lange. Auch wenn ich normal durchstarte kommt das System gut hoch, aber die Festplatten kommen erst nach einer Weile,was natürlich zu Problemen bei einigen Programmen führt die beim Systemstart ausgeführt werden(z.B. Dropbox)) und auf diese Festplatte zugreifen. Ich hätte es ja auf die Festplatte geschoben , das diese langsam die Hufe hebt, aber unter Elcapitan und Sierra treten diese Probleme nicht auf! ??????
    Ich werd mit heute Abend nochmal den Verbosemodus genauer anschauen! Sollte man einen Extra AHCI Controller kext laden ?
    iMac-Home
    HighSierra 10.13/ El Capitan 10.11.6
    I3, GA-H61M-D2-B3 F10, Nvidia Gforce 8600 , 8GB
    Bootloader Clover 4200


    Portable
    HP Elitebook 850 G3
    Skylake i7
    8 GB
    HighSierra 10.13


    iMac-Work
    HighSierra 10.13/ El Capitan 10.11.6
    Gigabyte GA-B75M-D3H I5, HD4000, 8 GB
    Bootloader Clover 4049
    Was meinst du denn mit ExtraKext für AHCI ???? Habe dafür noch nie einen gebraucht. Gibt es denn soetwas ???
    Du hast doch auch zwei 1.Klasse-GA-Boards. Die Flutschen doch ganz von allein. :D
    & VG :hackintosh:

    Gigabyte Z77-DS3H Rev 1.0 & 1.1
    I5-3330
    NVIDIA GT640
    10.11.6 Clover
    @ OldMan
    also ich würde niemals die Dropbox-App installieren. Kenne gleich mehrere Leute, die sind darüber wundern, dass ihr Internet/Rechner so langsam geworden ist. Die App ist schlecht zu konfigurieren, wenn, dann mache ich Up- oder Downloads nur über den Browser mit Dropbox. Dies nur als Anmerkung ;-)!
    Gigabyte GA-Z97X-UD3H, Intel i7-4790K, 32 Crucial Ballistic Sport, 1Tb Samsung 850Evo + Crucial MX300 525Gb, Gigabyte RX 460 4Gb, 700W Netzteil Be Quiet, Dell 27" U2715H Monitor, Dual-Boot Win 10 + Sierra 10.12.6, Clover
    Die kunstpause kommt vom APFS check bei der High Sierra, und zwar passiert das bei einem Upgrade von Sierra zu High Sierra. Hatte das gleiche Symptom, bei clean Install von High Sierra gibts den nicht mehr.

    Ausserdem kannst du mal testen den Trim Patch auszuschalten, danach gibts nochmal ein Schub, ob da was noch verbessert werden muss weiss ich leider nicht.

    Gruss Coban
    MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB | BCM943602BAED DW1830 | Clover aktuell | macOS High Sierra 10.13 / Windows 10 Pro / Ubuntu 16.04 LTS

    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

    Den Trim Patch würde ich immer weglassen. Es geht auch ohne.

    hackintosh-forum.de/wffaq/index.php/FAQ/209-TRIM-aktivieren/
    Spoiler anzeigen

    iMac (27 Zoll, Ende 2012):
    ASUS P8H77-M PRO, Intel i7 3770 Quadcore, Corsair CMY8GX3M2A1866C9B Vengeance Pro Series 8GB, STRIX GTX950 ,Logitech HD WEBCAM C310
    Apple MacBook Pro (8,1 Early 2011): HP EliteBook 8460P, Intel Core i7-2620M, AMD Radeon HD 6470M, Intel SSD,Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM
    Apple MacBook Air 5,2:
    Dell Latitude E6330, Intel Core i7-3520M mit HD4000, Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM,128 GB Micron RealSSD (C400)

    :hackintosh:
    Also ich habe auch zwei Kisten mit SSDs von Samsung (250GByte) laufen, ohne TrimEnabler. Allerdings laufen die Maschinen unter 10.11.6 und 10.12.6. Bis jetzt gab es keine Probleme, ohne den Trim-Dingens. Die beiden SSDs müssen relativ viele und auch große Dateien schaufeln.
    & VG :hackintosh:

    Gigabyte Z77-DS3H Rev 1.0 & 1.1
    I5-3330
    NVIDIA GT640
    10.11.6 Clover
    Moderne SSD haben die TRIM Funktion inzwischen im Controller integriert. Daher ist es nicht unbedingt nötig Trim zu aktivieren. Schaden kann es aber sicher auch nicht. :)
    Spoiler anzeigen

    iMac (27 Zoll, Ende 2012):
    ASUS P8H77-M PRO, Intel i7 3770 Quadcore, Corsair CMY8GX3M2A1866C9B Vengeance Pro Series 8GB, STRIX GTX950 ,Logitech HD WEBCAM C310
    Apple MacBook Pro (8,1 Early 2011): HP EliteBook 8460P, Intel Core i7-2620M, AMD Radeon HD 6470M, Intel SSD,Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM
    Apple MacBook Air 5,2:
    Dell Latitude E6330, Intel Core i7-3520M mit HD4000, Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM,128 GB Micron RealSSD (C400)

    :hackintosh:

    cobanramo schrieb:

    Die kunstpause kommt vom APFS check bei der High Sierra, und zwar passiert das bei einem Upgrade von Sierra zu High Sierra. Hatte das gleiche Symptom, bei clean Install von High Sierra gibts den nicht mehr.

    Jawoll so ist es. Kann ich bei mir auch so bestätigen.

    Mainboard: Asus Prime B250M-Plus
    Processor: Intel Core i3-7100
    Graphics: Sapphire AMD RX 560 4GB
    Memory: 12GB Corsair 2400Mhz DDR4
    Storage: WDB PCIe NVME SSD 256GB
    AirPort WiFi: Broadcom BCM943602CS
    Power Supply: 500 Watt Corsair PSU
    Operating System: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4222 (UEFI)
    Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
    OEM Device: HP Probook 4530S
    Processor: Intel Core i3 2330M
    Graphics: Intel HD Graphics 3000
    Memory: 4GB 1600MHz DDR3 RAM
    Storage: Samsung SSD 850 EVO 250GB
    Operating Systems: macOS High Sierra (UEFI)
    Bootloader: Clover 4222 (UEFI)

    Neu

    Hab das gleiche Symptom feststellen können. Boot dauert nun gefühlt 3 mal länger als unter Sierra. Gibt es inzwischen eine andere Lösung um den Boot zu bescheinigen, oder hilft tatsächlich nur der clean install? Schließlich sollte mir das Update die schier unendlich lang vorkommenden Stunden der Konfiguration des neuen Systems ersparen.

    Oder wie richtet ihr euer System wieder schnell auf euch ein?

    Edit: Tatsächlich bootet der Rechner deutlich schneller mit deaktivierten TRIM-Patch durch. Allerdings benötigt er ab dem Moment der Grafikinitialisierung bis zum Desktop noch mal 10 Sekunden. Ist das bei einem Clean Install auch so? Und habt ihr beim Clean Install TRIM aktiviert? Oder gar unnötig mit dem neuen Filesystem?
    macOS Sierra | Motherboard: MSI Z170I Pro Gaming AC | CPU: Intel® Core™ i5-6500 Processor 4 x 3.2 GHz | Arbeitsspeicher: 16 GB (DDR4-2133) | Sound: Realtek® ALC1150
    Grafik: Intel®
    HD530 | Netzwerkkarte: Intel® I219-V | Case: Streacom DB4 Fanless Cube
    ___________________

    macOS Sierra | Motherboard: Asus P8H61-M LE | CPU: Intel® Core™ i5-2500 Processor 4 x 3.3 GHz | Arbeitsspeicher: 8 GB (DDR3-1333) | Sound: Realtek® ALC887 8-Channel High Definition Audio
    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 650Ti (1024 MB) | Netzwerkkarte: Realtek® RTL8111F | Case: XFX Mid Tower Type-01

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „noEE“ ()

    Neu

    al6042 hat da eine Lösung dafür, einfach den Partition umwälzen hilft.
    Trim hab ich bei meiner SSD auch abgeschaltet da mein NVMe OOB Trim aktiviert hat.

    Gruss Coban
    MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB | BCM943602BAED DW1830 | Clover aktuell | macOS High Sierra 10.13 / Windows 10 Pro / Ubuntu 16.04 LTS

    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

    Neu

    @noEE
    Meine Skylake-Holzbox, welche nur mit der HD530 arbeitet, aber mit einer NVMe-SSD ausgestattet ist, brauchte vor dem Eingriff ca. 50-55 Sekunden.
    Danach wieder nur noch 13-15 Sekunden... :)
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Neu

    Ich setze gerade deine Lösung um, die @cobanramo oben gepostet hat. CCC ist jeden Moment fertig und ich boote gleich von der SSD. Mal schauen, ob das bei mir funktioniert hat.
    macOS Sierra | Motherboard: MSI Z170I Pro Gaming AC | CPU: Intel® Core™ i5-6500 Processor 4 x 3.2 GHz | Arbeitsspeicher: 16 GB (DDR4-2133) | Sound: Realtek® ALC1150
    Grafik: Intel®
    HD530 | Netzwerkkarte: Intel® I219-V | Case: Streacom DB4 Fanless Cube
    ___________________

    macOS Sierra | Motherboard: Asus P8H61-M LE | CPU: Intel® Core™ i5-2500 Processor 4 x 3.3 GHz | Arbeitsspeicher: 8 GB (DDR3-1333) | Sound: Realtek® ALC887 8-Channel High Definition Audio
    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 650Ti (1024 MB) | Netzwerkkarte: Realtek® RTL8111F | Case: XFX Mid Tower Type-01

    Neu

    Ich drücke mal die Daumen... :)
    Dateien
    • Nvidia2.txt

      (1,31 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „al6042“ ()

    Neu

    Sieht gut aus. Die Zeilen rennen wieder über den Bildschirm und der Ladebalken am Ende kurz bevor der Desktop erscheint, verharrt jetzt auch nicht mehr ewig an der selben Stelle.

    Dennoch macht der Systemstart zwischendurch eine kurze Gedenkpause. Allerdings nur, wenn ich den TRIM Patch aktiviert lasse. Dazu habe ich heute Vormittag diesen Interessanten Artikel gefunden: cindori.org/apple-file-system-slow-boot-high-sierra/

    Scheint also einige zu treffen und man hofft auf ein Update seitens Apple.

    Ich nehme an, dass du den TRIM Patch nicht drin hast?
    macOS Sierra | Motherboard: MSI Z170I Pro Gaming AC | CPU: Intel® Core™ i5-6500 Processor 4 x 3.2 GHz | Arbeitsspeicher: 16 GB (DDR4-2133) | Sound: Realtek® ALC1150
    Grafik: Intel®
    HD530 | Netzwerkkarte: Intel® I219-V | Case: Streacom DB4 Fanless Cube
    ___________________

    macOS Sierra | Motherboard: Asus P8H61-M LE | CPU: Intel® Core™ i5-2500 Processor 4 x 3.3 GHz | Arbeitsspeicher: 8 GB (DDR3-1333) | Sound: Realtek® ALC887 8-Channel High Definition Audio
    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 650Ti (1024 MB) | Netzwerkkarte: Realtek® RTL8111F | Case: XFX Mid Tower Type-01

    Neu

    Weder im großen Kabylake-System, das keine SATA-SSD drinnen hat (nur NVMe und gute alte HDDs), noch in der Skylake-Box, die als zweite Platte, neben der NVMe, auch eine Crucial SATA-SSD beherbergt...
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13.1 | Clover 4297
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13.1

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!