Mein erster Hackintosh - was tun ?

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Mein erster Hackintosh - was tun ?

    Hallo Hackintosh Forum

    Ich bin hier neu und unerfahren was OS X /macOS betrifft.
    Um das kennenzulernen möchte ich gern meinen etwas älteren Desktop (10 Jahre)
    in einen Hackintosh umwandeln.

    Mainboad: Abit AW8-Max
    Chipsatz: Intel i955EX
    CPU: Pentium D 935 3,2GHz (hat keine Virtualisierung!)
    RAM: 8GB DDR2 667MHz
    GPU: NVidia Geforce 9800GT Eco 512MB
    Sound: Realtek onboard
    SSD: Samsung 850 EVO 250GB (nur SATA2)

    Der PC lief bisher mit Windows 8.1 Pro 64bit problemlos und soll
    demnächst mit OS X Snow Leopard betrieben werden.
    Das Windows System soll komplett von der SSD runter und nur OS X drauf
    Die entsprechende CD (Snow Leopard 10.6.3) habe ich bereits, über Amazon.

    Ich hab mir zwar schon einige Videos über YouTube zu dem Thema angesehen diese waren
    aber eher verwirrend da der Umstieg mal als ganz simpel beschrieben wird aber auch als recht kompliziert.
    Oft wird auch eine genaue Hardwareauswahl angegeben, aber ich hab nur das oben genannte.
    Deshalb hab ich mich hier mal angemeldet um von Euch fachkundige Hilfe zu erbitten.

    Mein Anliegen;
    Ich möchte auf oben genanntem Computer das Mac Betriebssystem installieren um es mal kennen zu lernen.

    Welche Tool brauche ich noch (Bootlader. welchen ? oder osX86-Boot-CD oder Biosmods …. ??)
    und wie muss ich genau vorgehen.

    vielen Dank

    hhs schrieb:

    Der PC lief bisher mit Windows 8.1 Pro 64bit problemlos und soll
    demnächst mit OS X Snow Leopard betrieben werden.

    Warum willst du dir so eine alte OS X Version installieren? Ein original OS X Snow Leopard ist nur dafür da um sein Gewissen zu beruhigen oder für die VM unter Windows, um sich dann eine neuere Version von macOS herunterzuladen. Aber nativ möchte sich das wohl keiner installieren.
    na ja, ich muss ja einsteigen und soviel ich erfahren habe sind die weiteren Versionen nur Updates auf den Snow Leopard, mam braucht den also um upzudaten bzw. für den Einstieg -
    aber ich nehme natürlich auch gern ne akltuellere Version wenns geht.

    Ihr seht meine Kenntnisse sind noch sehr gering :o)
    Naja sofern du die Möglichkeit oder Zugriff auf einem Mac hast, kannst du dir auch gleich ne neuere Version laden...
    Ob der Pentium an sich überhaupt unterstützt wird? keine ahnung :0
    Gruß CrusadeGT

    MacPro 6.1
    GigaByte Z87-HD3|Intel i3 4170 (IntelHD4400)|16GB DDR3 1333Mhz|Nvidia GTX 750 TI OC|120 GB Sandisk SSD Plus
    MacBook Pro 7.1
    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus


    Du meinst so wie Windows Vista ein Update von XP ist und Windows 7 wiederum eins von Vista ist usw. usf.? Ja, dann stimmt's natürlich. ;)
    Also ich würde an deiner Stelle kein Snow Leopard 10.6 mehr produktiv benutzen. Alleine die DriveBy Downloads in Safari und diverse Sicherheitslücken, die man über das Terminal schnell ausnutzen kann wären mir zu Riskant.

    Versuch lieber eine Clean Install mit einem aktuellen System, als das du ein uraltes System immer wieder mit updates voll haust.

    Meine Meinung.
    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD
    mach ich gerne,
    aber wo bekomme ich das her.
    Ich habe keinen Zugriff auf Macs
    und wie mach ich das dann auf meinen alten PC.

    Danke für die ersten Tipps
    Also Snow Leopard kannst du über den Apple Online Store beziehen.

    Das installierst du unter Windows einer VM (Anleitung findest du im Forum)

    Dort kannst du über den App Store ein aktuelles macOS beziehen und dann einen Clover BootStick erstellen.
    (Anleitung auch im Forum)
    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD
    Ich behaupte mal vorsichtig mit dieser CPU läuft max. lion
    Gruß CrusadeGT

    MacPro 6.1
    GigaByte Z87-HD3|Intel i3 4170 (IntelHD4400)|16GB DDR3 1333Mhz|Nvidia GTX 750 TI OC|120 GB Sandisk SSD Plus
    MacBook Pro 7.1
    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus


    Das ist ein LGA775 - der MacPro_3,1 kann das wohl. Danach hat Apple den Support für LGA775 glaube ich aufgegeben.

    Das scheint ein 64 Bit Dual Core Prozessor zu sein. Man kann mal probieren ein aktuelleres System zu installieren. Mit bisschen Glück läuft da eventuell noch 10.10 drauf.

    Ich hab zumindest im Internet LGA775 basierte Hackintosh mit Sierra gesehen aber das waren leider Quad Core Xeon Rechner.

    Probieren geht über studieren. :D
    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD
    Auch die CPUs mit SSE.4.1 Unterstütztung laufen prima mit Sierra bzw. HighSierra.
    Gruß CrusadeGT

    MacPro 6.1
    GigaByte Z87-HD3|Intel i3 4170 (IntelHD4400)|16GB DDR3 1333Mhz|Nvidia GTX 750 TI OC|120 GB Sandisk SSD Plus
    MacBook Pro 7.1
    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus


    Ich hab im Internet wohl gelesen das man für den Prozessor einen patched Kernel probieren kann. Eventuell läuft dann mehr als Lion.

    Glaub eher das, dass Motherboard problematisch wird.

    Die Grafikkarte benötigt auf jeden Fall ein DSDT Patch. Die wird auch nicht so ohne weiteres mit den normalen Mitteln laufen.

    Scheint wohl doch zu funktionieren.

    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD
    vielen Dank,
    also, ja
    das ist ein Board mit LGA755 und eine Dualcore CPU 64bit,
    das Shnow Leopard hab ich schon hier auf original CD von Apple(Amazon).

    Leider kann ich keine VM aufmachen da mein Prozessor
    keine Virtualisierung unterstützt.
    Auch mein Toshiba Noteboke hat nur einen älteren Celeron(Conroe L) ohne Virtualisierung.

    Ich würde dann wenn ich kann auf die max. mögliche Version updaten, scheint nach eurer Aussage Lion zu sein, u.U. auch Sierra ???

    Wie fange ich denn nun an ?
    Als ersten müssen die BIOS Einstellungen geprüft und gegebenenfalls geändert werden.
    Die BIOS Einstellungen findest im Wiki bei Installationsvorbereitungen.
    hackintosh-forum.de/wffaq/inde…38-Installation-von-macOS

    Um Snow Leopard ohne VM zu Installieren brauchst du eine Boot CD.

    Die gibt es hier
    hackintosh-forum.de/index.php/Board/67-ISO/

    Dann auf zu Brennen und von CD Booten.
    Bei mir hat die hier Nawcom Mod CD
    auf anhieb funktioniert.

    Wenn du dann im Bootlaader bist einfach die Boot CD raus und die Snow Leopard DVD rein. Da läd es kurz und die DVD wird angezeigt.

    Dann den Pfeil nach unten drückenund im Menü den Verbose Mode wählen und Enter drücken.

    Danm solltet du ins Setup gelangen.

    Ich bin damals den gleichen Weg gegangen ohne VM.

    Gruß Michael
    iMac9,1|Intel Pentium E5400 @ 2.50Ghz|GeForce GT530 1GB|3GB DDR2|OSX 10.11.6 El Capitan auf 500GB WD Blue |Clover r4318
    iMac14,2
    |Intel Core i7-2600k @ 3.40Ghz|GeForce 9400GT 512MB|2x 4GB Samsung DDR3|OSX 10.12.6 Sierra + 10.13.2 High Sierra auf 120GB Thoshiba A100 SSD|Win7 64bit auf SSD Samsung Evo 850|Clover r4318
    MacBookPro6,1|i3 330M @ 2.13 Ghz|ATI Radeon HD 5650|2x 2GB RAM DDR3|OSX 10.11.6 El Capitan + 10.13.2 High Sierra|250GB SanDisk SSD|Cloverr4318
    ———>Kein Support über Privatnachrichten<———

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Mocca55“ ()

    Das sind ja ganz trübe Aussichten. Ich würde dir eher raten etwas Geld in die Hand zu nehmen und in aktuellere Hardware zu investieren.
    Du willst dich also mit Hackintosh beschäftigen oder eher mit macOS?

    Da würde ich dir aber raten keine uralten Systeme aus dem letzten Jahrtausend zu nehmen. Gerade mit der Einführung von Yosemite hat sich eine Menge geändert.
    Viele Terminal Befehle die unter OS X 10.6 liefen, laufen zB. unter macOS 10.12 gar nicht mehr.
    Aber das nur am Rande.

    Heißt: Wen du dich wirklich mit macOS oder Hackintosh beschäftigen willst, dann aber mit einem aktuellen System. Aktuell dürfte derzeit OS X 10.11 oder macOS 10.12 sein. Demnächst dann auch macOS 10.13.

    Da würde ich dir lieber empfehlen dich nach einem Hyundai System bei Ebay zu schauen. Die Rechner bekommt man sehr günstig, gibt es auch hier ein Topic drüber, und meistens laufen die praktisch Out Of The Box. Heißt die meisten Teile die Foxconn (bzw. Hyundai) da rein geschafft hat, sind mit Hackintosh kompatibel. Schau mal nach der Pentino H-Series.

    Wen macOS und Hackintosh dann aber richtig. Da hast du mehr Spaß dran und kannst die Materie auch besser lernen, als mit deiner alten Hardware wo nicht mal sicher ist ob das ganze überhaupt läuft. :)

    Das nur als Tipp :)
    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD

    murashi schrieb:

    Da würde ich dir aber raten keine uralten Systeme aus dem letzten Jahrtausend zu nehmen.

    Also so alt ist es ja nun auch wieder nicht.

    ark.intel.com/de/products/2801…ache-3_20-GHz-800-MHz-FSB
    Wäre von Vorteil, wen du den Rest auch noch lesen würdest:


    Da würde ich dir aber raten keine uralten Systeme aus dem letzten Jahrtausend zu nehmen. Gerade mit der Einführung von Yosemite hat sich eine Menge geändert.
    Viele Terminal Befehle die unter OS X 10.6 liefen, laufen zB. unter macOS 10.12 gar nicht mehr.
    Aber das nur am Rande.


    Es geht darum, dass du nicht Snow Leopard als System nutzen solltest wen du dich mit Hackintosh oder macOS befassen möchtest.
    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD
    Die Aussage ergibt dann trotzdem keinen Sinn.

    [quote]
    Mac OS X Snow Leopard (Mac OS X 10.6; deutsch Schneeleopard) ist die siebte Version des Betriebssystems Mac OS X des Unternehmens Apple. Es ist der Nachfolger von Mac OS X Leopard und war seit dem 28. August 2009 verfügbar.[/quote]


    de.wikipedia.org/wiki/Mac_OS_X_Snow_Leopard

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heregailing“ ()

    Das ist eine Hyperbel. Ein rhetorisches Mittel um etwas zu übertreiben. Dachte du verstehst das, wohl aber getäuscht.

    Es geht einfach nur darum: Nutz ein aktuelles System (wie zB. OSX 10.11 oder macOS 10.12) sofern du dich mit dem Krempel hier befassen willst.

    Snow Leopard hat unendlich viele Sicherheitslücken die bis dato nicht gefixt wurden, und auch nicht mehr werden. Die meisten bekannten Browser laufen darauf noch nicht mal mehr, soweit ich weiß.
    Allein die Tatsache das mit 10.6 DriveBy Downloads möglich sind, würde mich wahnsinnig machen.
    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi

    iMac14,2
    "HackMcFly"
    MSI B85M-E45 | Core i5 4460 | ASUS Strix Radeon RX460 4 GB | G.Skill 16 GB DDR 3 | 275 GB Crucial MX300 SSD
    MacBook7,1
    "RealOne"
    MacBook | Core 2 Duo P8600 | GeForce 320M | Samsung 16 GB DDR 2 | 120 GB SanDisk Plus SSD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „murashi“ ()