macOS SIERRA 10.12.5 Finale Version veröffentlicht

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    OK, update gemacht. Scheint auf den ersten Blick etwas besser zu funktionieren als 04. Bei der 04 Version hatte ich manchmal keine Reaktion auf Doppelklick.
    05 hat das bis jetzt nicht.
    Sleep 1 Stunde funktioniert. Länger vermutlich nicht, aber morgen weiss ich mehr. Hab jetzt Darkwake auf 8 eingestellt und Sound auf lilu umgestellt. Das bedeutet nur AppleALC und Lilu auf EFi. Keine Patches im Clover, alles gelöscht. Funktioniert. Das System ist absolut vanilla.

    Aber jetzt. Bei Photoshop Bildgröße: von 300 auf 600 DPI braucht PS 2017 14,3 Sekunden, in EC 10.11.6 nur 4,4 Sekunden. Gleiches Bild, gleiche Einstellungen. Komisch. Wiederhole später noch diese Tests.

    EDIT: Kann nur bestätigen, PS läuft nicht so gut auf der GTX960 mit Sierra 05. Wobei ich sagen muss, dass die beeindruckende Beschleunigung nur unter 10.11.6 auftritt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Altemirabelle“ ()

    Okay, nun habe ich es erneut versucht und weitere, spannende Geschichten.

    Ich installierte ja gestern schon das Update, Resultat war, ich kam nicht mehr über den Apfel hinaus.
    Also ein Backup von der Time Capsule eingespielt und erneut versucht.

    Hat wieder nicht wirklich geklappt, eine Wiederherstellung der Time Capsule ging nicht, weil keine Backups mehr angezeigt wurden. Also über einen Clover-Bootstick gestartet und festgestellt, dass mein Clover EFI nicht mehr im Bootmenü auswählbar ist.
    Mittlerweile bootet er nicht mal mehr vom Stick und ich würde die Gurke grade echt gerne aus dem Fenster werfen.
    Project Lilith

    Case: BitFenix Pandora

    Netzteil: Be Quiet! Straight Power 10 CM (600 Watt)

    Mainboard: Gigabyte GA-Z170MX-Gaming 5 (rev 1.1)

    CPU: i7-6700K (4 GHz)

    CPU-Kühler: Arctic Alpine 11 (rev. 2)

    RAM: Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 (4x 8 GB)

    Grafik: Gigabyte GeForce GTX 1060 (6 GB/ rev 2.0)

    WLAN/BT: Apple BCM943602CS

    SSD: 2x Samsung 850 EVO (250 GB)

    HDD: Seagate BarraCuda (3 TB)

    Monitor: Hewlett-Packard 24es (24"/HDMI)

    Tastatur/Maus: Logitech MK850 Performance

    Soundsystem: Logitech Z200


    Update gemacht.Alles Bestens!!!!!
    Gigabayte Z97x Gaming 3,DDR3 24Giga.Samsung Evo 120GB,Gtx 970 G4.I7 4790k

    Osx Yosemite 10.10.3 2 SSD El Captin
    @Zombiber was sagt denn der Verbose Modus bzw hat gesagt als der Hacky damals nur bis zum Apfel gebootet hat? Bootet der Hacky mit einem CloverStick der neuesten Version? BIOS Einstellungen nochmal gecheckt?
    Muss ich zum Update auf 10.12.5 zuerst die Kexte erneuern oder zuerst Clover updaten?

    Kleine Newbie Frage am Rande;)

    THX

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hunk89“ ()

    Ja, würde ich auf jedenfall so machen je nachdem wie alt die sind, ^^
    Ist der sicherste weg das alles Problemlos läuft.
    Spoiler anzeigen

    iMac (27 Zoll, Ende 2012):
    ASUS P8H77-M PRO, Intel i7 3770 Quadcore, Corsair CMY8GX3M2A1866C9B Vengeance Pro Series 8GB, STRIX GTX950 ,Logitech HD WEBCAM C310
    Apple MacBook Pro (8,1 Early 2011): HP EliteBook 8460P, Intel Core i7-2620M, AMD Radeon HD 6470M, Intel SSD,Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM
    Apple MacBook Air 5,2:
    Dell Latitude E6330, Intel Core i7-3520M mit HD4000, Arbeitsspeicher: 8 GB (2x4GB) RAM,128 GB Micron RealSSD (C400)

    :hackintosh:

    kuckkuck schrieb:

    @Zombiber was sagt denn der Verbose Modus bzw hat gesagt als der Hacky damals nur bis zum Apfel gebootet hat? Bootet der Hacky mit einem CloverStick der neuesten Version? BIOS Einstellungen nochmal gecheckt?


    Der Verbose-Modus lief ja durch bis zu dem Apfel.
    BIOS-Einstellungen habe ich eben mal wieder korrigiert, aber keine BootOption von der System-EFI und vom Stick bootet er auch nicht ins Clover...
    Project Lilith

    Case: BitFenix Pandora

    Netzteil: Be Quiet! Straight Power 10 CM (600 Watt)

    Mainboard: Gigabyte GA-Z170MX-Gaming 5 (rev 1.1)

    CPU: i7-6700K (4 GHz)

    CPU-Kühler: Arctic Alpine 11 (rev. 2)

    RAM: Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 (4x 8 GB)

    Grafik: Gigabyte GeForce GTX 1060 (6 GB/ rev 2.0)

    WLAN/BT: Apple BCM943602CS

    SSD: 2x Samsung 850 EVO (250 GB)

    HDD: Seagate BarraCuda (3 TB)

    Monitor: Hewlett-Packard 24es (24"/HDMI)

    Tastatur/Maus: Logitech MK850 Performance

    Soundsystem: Logitech Z200


    Mein erster Hackintosh hat auch sein erstes Minor Update problemlos überstanden 8)
    Bilder
    • screenshot_02.png

      86,24 kB, 586×335, 42 mal angesehen

    Zombiber schrieb:

    ... die Gurke grade echt gerne aus dem Fenster werfen.


    Ich hab schon was wichtiges beim hackintosching gelernt: vor dem update immer ein Klon als Reserve haben. Das kann eine alte HDD sein, mit eigener EFI, wo auch alles geklont ist.
    Vor dem update immer prüfen, ob die HDD auch startet.
    Ich denke bei dem BIOS muss man von vorne beginnen und Optimized defaults laden. Danach alles wieder für OSX einstellen. USB Clover muss sichtbar sein. Versuche andere Ports. Mach einen neuen Stick vielleicht...
    eigentlich hätte ich ja ein komplettes Backup auf der TC... aber das sieht er ja leider nicht.
    Ich bekomme es einfach nicht mehr gestartet. Nun installiere ich Sierra erstmal neu -.-
    Project Lilith

    Case: BitFenix Pandora

    Netzteil: Be Quiet! Straight Power 10 CM (600 Watt)

    Mainboard: Gigabyte GA-Z170MX-Gaming 5 (rev 1.1)

    CPU: i7-6700K (4 GHz)

    CPU-Kühler: Arctic Alpine 11 (rev. 2)

    RAM: Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 (4x 8 GB)

    Grafik: Gigabyte GeForce GTX 1060 (6 GB/ rev 2.0)

    WLAN/BT: Apple BCM943602CS

    SSD: 2x Samsung 850 EVO (250 GB)

    HDD: Seagate BarraCuda (3 TB)

    Monitor: Hewlett-Packard 24es (24"/HDMI)

    Tastatur/Maus: Logitech MK850 Performance

    Soundsystem: Logitech Z200


    Ein Klon ist besser. Man kann die HD sofort starten. An SATA anschließen und von der booten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Altemirabelle“ ()

    Altemirabelle schrieb:

    1. Habt Ihr sleep getestet? Am besten etwas länger als 2 Stunden?
    2. Habt Ihr Adobe getestet? Am besten etwas länger als 2 Stunden?


    Keine Probleme mit Sleep und Adobe.
    Macbook 9,1 (Dell XPS13), i7-7500U, QHD+ Intel HD Graphics 620, 16 GB DDR3 RAM, 512GB Toshiba NVME THNSN5256GPUK SSD,BCM94352z - Sierra 10.12.6, Win10, Clover
    MacPro 6,1 (Dualboot), Asus H97-PLUS, i5-4690, Cruscial 16GB RAM, 256 GB SSD (El Capitan), 256 SSD (Win10) Raid 0 2x3TB HDD, 1TB + 500GB HDD (SteamGames), Sapphire R9 290 Vapor-X, Sierra 10.12.6, Clover
    MBP 2009, 8 GB RAM, 128 SSD (el Capitan) 500 GB HDD, El Capitan 10.11.6
    Gut zu wissen, das werde ich mir merken, wenn die Möhre wieder läuft...

    Hier hängt er sich nun übrigens auf unter 10.12.5, auch die 10.12.4er-Installation bootet er nicht:
    Bilder
    • IMG_0668.JPG

      1,49 MB, 4.032×3.024, 38 mal angesehen
    Project Lilith

    Case: BitFenix Pandora

    Netzteil: Be Quiet! Straight Power 10 CM (600 Watt)

    Mainboard: Gigabyte GA-Z170MX-Gaming 5 (rev 1.1)

    CPU: i7-6700K (4 GHz)

    CPU-Kühler: Arctic Alpine 11 (rev. 2)

    RAM: Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 (4x 8 GB)

    Grafik: Gigabyte GeForce GTX 1060 (6 GB/ rev 2.0)

    WLAN/BT: Apple BCM943602CS

    SSD: 2x Samsung 850 EVO (250 GB)

    HDD: Seagate BarraCuda (3 TB)

    Monitor: Hewlett-Packard 24es (24"/HDMI)

    Tastatur/Maus: Logitech MK850 Performance

    Soundsystem: Logitech Z200


    Bei mir ist auch alles in Butter( Sierra ). Aber für EC ( BootHDD ) brauchte ich den neusten (ich glaube Heute erschienen) Webdriver aber jetzt läuft auch EC wie früher.
    :hurra:
    :D


    Auch das Update ist wie geplant gut verlaufen 8) Ich halte jetzt erstmal Ausschau nach neuen Features!
    Liebe Grüße
    Freddie :)

    Hackintosh Systeme

    iMac late 2015:
    i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, Sapphire RX580 Nitro 4Gb, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.12.5
    MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.6 DP4
    iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


    andere Systeme

    OwnCloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
    Noch in Arbeit: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


    Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

    Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

    Vos
    probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.
    Läuft.Bei.Mir. :)
    Spezifikationen, siehe Signatur!
    Gigabyte Z170 HD3P // Bios F20
    Intel 6600K@4,4 GHz
    Gigabyte RX460 4GB OHNE extra Stromanschluss :)
    2X8GB GSkill
    Creative Sound Blaster Omni Surround 5.1
    be quiet dark power pro 11 550w
    Sharkoon S25-W

    Mac OS Sierra + WIN 10
    Ich wollte den HPEnvy auch mal von El Capitan befreien. Ich hatte Sierra (10.12.3) schon seit einiger Zeit auf einer externen SSD getestet, alles funktionierte.
    Die Neuinstallation ging voll in die Hose, ich probiere schon den zweiten Abend und habe so langsam alles ausgeschöpft, was ich mir dokumentiert hatte.

    Die WLan-Karte (DW1560, BCM94352) wird überhaupt nicht mehr erkannt, außer im DPCIManager. Bluetooth ging mal kurz, jetzt wieder nicht, egal wo ich die Kexte hinschiebe. Warum weiß der Geier.
    Mein letzter Install-Versuch hatte schon kurz danach ein Ende. Nachdem ich mit EasyKextUtilty 3 Kexte nach S/L/E installiert habe, kam gleich nach dem Neustart die Meldung “Error Loading Kernel Cache”.
    Zum Glück habe ich meine EC-Installation zuvor auf eine externe SSD geklont, wenn ich davon boote, funzt wieder alles.

    Auf dem Desktop hingegen verlief das Update unspektakulär.
    MfG, docplag

    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | OS X 10.12.6, KDEneon, ElementaryOS, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, Windows 7 Pro
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04