macOS SIERRA 10.12.5 Finale Version veröffentlicht

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    LuckyOldMan schrieb:

    Ich weiß zwar, dass Apple eine andere Zeitrechnung hat als der Rest der Welt, besonders was die Restzeitangaben bei Installationen angeht. Aber wie lange darf denn das "about a minute .." letztendlich dauern (System 3)? Ist da eine halbe Stunde ausreichend und sollte ich einen Reset machen, wenn das so weitergeht?

    Gruß
    LOM


    Also ein Stündchen würd ich warten ansonsten reisst auch bei mir der Geduldsfaden zugleich dein System ja nicht gerade schwach aussieht. Stoß es unter Umständen einfach mal neu an.

    Grüße Dennis
    -------------------------------------
    Mit besten Grüßen

    ### Systemkonfiguration ###

    > Sierra 10.12.4 / Win10 Pro x64 Sp1

    > Intel Core i7-7770k
    > Asus ROG Maximus IX Formula Z270
    > Corsair Dominator Platinum 32GB DDR4
    > NVidia ROG STRIX GTX1060-O6G
    > be quiet! DarkPowerPro 750W PSU
    > 1x Samsung EVO 960 M.2 500GB SSD
    > 2x Samsung EVO 850 S-ATA 500GB SSD
    > 2x WD Black Caviar 3TB HDD
    @devo:
    Voll-/Direktzitat ist nicht erforderlich bzw. zu vermeiden! ;)

    Stunde gewartet und dann "neu angestoßen" (= HW-Reset). Dann kam zunächst das übliche ... Einbindung des Update etc. ... und dann kam die dunkle Macht (= Monitor schwarz wie die Nacht).
    Also nochmal Reset + Verbose-Mode: das hier war das, was zuletzt zu sehen war (es gab noch eine weitere Zelie, die aber zack weg war - hatte den Auslöser schon betätigt):



    Ich hoffe, man kann genug erkennen.

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1x64
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win7x64, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard
    Nach einer halben Stunde entweder ein Reset oder Power Button Off, ich hatte es schon dass die Installation abgeschlossen war und anschließend ganz normal booten konnte.
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - macOS 10.13.2 - Ozmosis + Clover r4243

    Metzger für angewandte Mettologie
    Mehrere Neustarts haben keine Verbesserung gebracht. Eine "Neu"-Installation via Sierra-Stick ohne Löschen der Partition (Drüber-Installieren) war auch nicht möglich, da ja schon vermerkt war, dass die bestehende Version eine höhere ist.
    Ich vermute ein Grafik-Problem nach dem Combo-Update. Erstaunt mich insofern, da das Online-Update von EC auf Sierra ohhe Muckser durchging. Auch nachfolgende Sierra-Updates bis 10.12.3 gingen so durch. Hätte ich vor 10.12.5 erst 10.12.4 installieren müssen? Ist doch ein Combo-Upd.
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1x64
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win7x64, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard

    Sascha_77 schrieb:

    Habe das Update auf meinem großen nun auch gemacht. Alles gut. Die GTX970 schnurrt vor sich hin.


    Bei mir leider nicht mit meiner GTX970..

    Ich bekomme einen „Blaustich“ über den gesamten Hauptbildschirm, siehe Beispiel. Durch einen Neustart lässt es sich zum Glück beheben. Dann ruckelt er noch kurz kühl-bläulich und dann wird es normal. Monitor-Profil ist das Gleiche wie immer.. auch gibt es wohl eine neue Funktion namens Night Shift in den Monitor-Systemeinstellungen, die aber anscheinend aus ist bei mir. Nach dem Ruhezustand wird es wieder blau.

    Muss ich mal beobachten. Clover nutze ich 4035.. sollte ich das mal updaten? Und auch mal gucken, ob neuere Kext-Versionen da sind? Puh.

    Zur Not gehe ich wieder zurück auf 10.12.3.. Da lief nämlich alles. :)



    @ Altemirabelle

    Sicher unter gleichen Bedingungen getestet? Sowas hängt ziemlich stark von sehr vielen Faktoren ab. Gut ist ein frischer Neustart und ein paar Sekunden warten.. dann „sudo purge“ im Terminal eingeben, um alle Speicher zu bereinigen, dann PS öffnen und 3, 4 Male testen.. Und dann Betriebssystem wechseln und nochmal das Ganze. Gleiches Bild, gleiche Arbeitsvolumes etc..


    10.11.6 - von 300 dpi auf 600 - 10,5 sec (mit Darstellungs-Fehler am Ende)
    10.12.5 - von 300 dpi auf 600 - 12,3 sec (ohne Fehler)
    Bilder
    • blaustich.png

      289,16 kB, 1.312×1.031, 28 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-05-24 um 20.09.49.png

      2,25 MB, 1.322×1.045, 26 mal angesehen
    -------------

    System 1: Als Mac Pro 6.1.. MSI X99A Raider, Intel XEON E5-1650v3 3,5 GHz (6 Kerne), NVidea Geforce GTX 970 4GB, RAM 80GB Crucial DDR4-2133 , SoftRAID aus m2 SSD´s, Clover 4035 :)



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „filou77“ ()

    @filou77

    Sicher. Glaub mir ich mach das nicht seit gestern. Bin auch selber überrascht gewesen. Mit meiner Grafikkarte gibt es diesen Effekt jedoch nur mit 10.11.6 und mit Sierra 2 bis 4. Hab es x mal mit Stoppuhr gemessen. Ich meine aber nur den Befehl "Bildgröße". Hab da ein Ebenendokument für Tests. In dem Dokument bei schlechteren Treibern gab es immer glitches. Deswegen nach einem update teste ich kurz PS mit dieser Datei.
    Deswegen behaupte ich auch, dass für diese GTX 960 10.11.6 die beste Wahl ist.
    Kurz und Knapp: No Problem ;)

    Jetzt gehts auf den anderen Baustellen weiter, mal gucken ob ich da mal langsam durchblicke ;(
    @ Altemirabelle


    Interessant! Auch hier mal einen Photoshop-Anwender anzutreffen. :)

    Ich bin mit meinen ganzen Testreihen noch nicht durch, aber eines kann ich sagen. Bisher erlebe ich zwischen den OS Versionen noch keine großen Sprünge. Einen deutlichen Performance-Schub nach vorne (so wie bei dir unter 10.11.6, Bildgröße) bekam ich generell, als ich von CS5 direkt auf CC2017 wechselte (Speicherzuteilung endlich besser etc..)

    Und weil ich unter Sierra bessere Luxmark OPEN CL Ergebnisse bekomme, bleib ich erstmal dabei und teste weiter. Ich teste auch mit größeren Ebenen-Dateien oder auch mit Test-Aktionen von digloyd (speed1, medium, huge)..

    Ist wohl stark User- bzw. Hardware abhängig das Ganze. :) Wobei die 960 selbst ja nicht groß von meiner 970 abweichen sollte. Hm..

    Und Andere Aktionen laufen in etwa ähnlich? Nur die Bildgröße fetzt so schnell nach vorne?
    -------------

    System 1: Als Mac Pro 6.1.. MSI X99A Raider, Intel XEON E5-1650v3 3,5 GHz (6 Kerne), NVidea Geforce GTX 970 4GB, RAM 80GB Crucial DDR4-2133 , SoftRAID aus m2 SSD´s, Clover 4035 :)



    Nur so zur Info . Ich boote mit einer El Capitan Hd mit Clover mein Sierra Raid 0 System mit einer Ichill GTX 970 bestückt ohne Probleme dank der Anleitung von @Griven. Hatte am Anfang auch Bildschirm Probleme läuft alles Bestens.
    @filou77

    Andere Aktionen... schwer zu sagen, da ich jetzt alles auf CC 2017 und unter El Capitan habe. Aber ich kann vielleicht sagen, dass frühere Versionen von OSX und auch frühere PS Versionen fast garnicht von der Grafikkarte profitiert haben. Hab das mit dem Photoshop Speed Test nachgemessen, mal ohne, mal mit eingeschaltetem Grafikprozessor, fast keine Unterschiede (20% Schwankung). Das war damals 10.11.3 und ich hatte CS5, CS6 und CC2015 auf dem Rechner. Und natürlich die GTX 960.

    EDIT:
    OK, Sierra5 und ElCap6 Photoshop Speed Test fast gleich. Da ist aber ein 30 MB jpg verwendet.
    Mein psd von 300 auf 600 DPI ElCap6: 5 Sek, Sierra5: 14 Sek diesmal.
    Die Unterschiede wird man erst bei den sehr grossen Dateien sehen. Mein psd mit 600 DPI hat schon 900 MB.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Altemirabelle“ ()

    @ coopter

    Der Griven ist ja auch ein Fuchs. :D

    Blaustich scheint jetzt weg zu sein.. Danke für den Hinweis. Hab´s gerade mal nachgelesen und einfach nur vergessen die Info.plist dieses Policy Kextes abzuändern, wie ich es auch bei 10.12.3 gemacht hatte. :wallbash:



    @ Altemirabelle

    Der Unterschied ist schon echt enorm.. 5 Sek. zu 14 Sek. Nicht schlecht.. Jeder wählt sich halt sein System, mit dem er am besten zurecht kommt oder wo alles „geschmeidiger“ läuft. Ich hab z.b. Ewigkeiten mit 10.10.5 verbracht, aber irgendwann will man auch mal „weiter“. :)
    -------------

    System 1: Als Mac Pro 6.1.. MSI X99A Raider, Intel XEON E5-1650v3 3,5 GHz (6 Kerne), NVidea Geforce GTX 970 4GB, RAM 80GB Crucial DDR4-2133 , SoftRAID aus m2 SSD´s, Clover 4035 :)



    Ist schon OK, aber in meinem Fall funktioniert unter Sierra sleep nicht, und das ist für mich ein no go Signal. 10.11.6 ist immer noch ein modernes und robustes OS. Hat neulich ein Sicherheitsupdate Bekommen.
    NVIDIA FIX
    wie ich hier schon geschrieben habe , hatte ich problem nach update 10.12.5 so das ich kein signal mehr am monitor hatte mit meiner Nvidia 1050ti

    es gibt zwei möglichkeiten
    AGDPfix
    oder
    Clover eintrag in KextsToPatch:

    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>GKNVIDIA FIX</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    Ym9hcmQtaWQ=
    </data>
    <key>Name</key>
    <string>AppleGraphicsDevicePolicy</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    Ym9hcmQtaXg=
    </data>
    </dict>

    dritte möglichkeit wäre BEIDES :thumbsup: hab ich so gemacht :whistling:
    Dateien
    • AGDPfix.v1.3.zip

      (82,09 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Meine bevorzugte dritte Variante : Lilu und NvidiaGraphicsFix ins Clover kext-Verzeichnis .
    Keine manuelles patchen nach einem macOS Release Update mehr erforderlich !
    Tut prima in meinem MacPro 6,1 setup. :)
    Dateien
    • NvideaFix.zip

      (62,75 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )