Der Thread (All In One) Osmosis bootet nach KEXT Erweiterung nicht mehr

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo,
    habe die letzte Stunde mit meinem neuen Board (Z97M-D3H) ein paar Kexte ausprobiert, unter anderem AppleHDA.
    da dafür geraten wird die DSDT zu patchen hab ich das jetzt einfach mal ausprobiert und dann einen Neustart gemacht.
    Habe nur leider zuvor, aus versehen, nach S/L/E einen Chipsatz-kext (fragt mich bitte nicht welchen) mit installiert.

    Ozmozis startet die Platte, jedoch kommt jetzt nach 3/4 des Ladebalkens ein durchgestrichener Kreis als Symbol.

    Ich hab ne MBP Platte angeschlossen und kann diese ganz normal auf dem Hackintosh starten.
    Ich kann auch über die MBP-Platte das Hackintosh-System sehen und die Efi mounten.
    Nur komme ich nicht an S/L/E bzw. ist dieser Ordner leer.

    Jetzt habe ich Ozmosis neu geflasht in der Hoffnung, dass es an der DSDT lag, dem ist aber nicht so.

    Jetzt meine Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit in der defaults.plist das Laden der Kexte zu verhindern?

    lg
    iMac 15,1

    Mainboard
    alt. MainboardCPUGPURAMOSBootloaderSonstige (TH)
    GA-Z97X-UD7 TH
    GA-Z97M-D3H4790kIntel
    HD4600
    4x
    8GB
    10.11.6OZ167XThunderboltDisplay
    Caldigit T2
    Nope gibt es nicht insbesondere dann nicht wenn die Extension nach /S/L/E installiert wurde denn damit befindet sie sich im Tanzbereich des OS und ausserhalb dessen was der OZ zu leisten vermag. Gut wäre natürlich wenn Du dich erinnern könntest was Du da installiert hast denn dann bestünde zumindest eine theoretische Chance das Problem zu beheben....
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Das müsste mit relativ großer Sicherheit dieser hier gewesen sein:



    achso, und gibt es unter ozmosis auch eine Option im "verbose mode" zu booten?
    Dateien
    iMac 15,1

    Mainboard
    alt. MainboardCPUGPURAMOSBootloaderSonstige (TH)
    GA-Z97X-UD7 TH
    GA-Z97M-D3H4790kIntel
    HD4600
    4x
    8GB
    10.11.6OZ167XThunderboltDisplay
    Caldigit T2

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bunterhund“ ()

    Du kannst versuchen im Safe Mode zu starten, dadurch wird das laden von Kexts deaktiviert. Um das zu tun musst du ein -x als Bootarg in deiner defaults.plist setzen oder mit gedrückter shift taste booten, was aber meist ein wenig knifflig ist und mehrere Anläufe braucht. Um im Verbose Modus zu starten, als bootarg ein -v eintragen oder direkt nach der Boot Auswahl mehrmals CMD+V drücken um so mit gedrückter Tastenkombination zu booten.

    kuckkuck schrieb:

    Du kannst versuchen im Safe Mode zu starten, dadurch wird das laden von Kexts deaktiviert. Um das zu tun musst du ein -x als Bootarg in deiner defaults.plist setzen oder mit gedrückter shift taste booten, was aber meist ein wenig knifflig ist und…


    Super, genau danach habe ich gesucht.
    Werde das mal lieber morgen früh machen, bevor ich noch mehr kaputt mache.
    :)


    ____________________________________________________
    Update:

    Ich habe jetzt einmal mit mit cmd+ V und einmal mit gehaltener Shift-Taste gebootet.
    Leider ohne Erfolg.

    Im verbose-mode hängt sich leider auch die Grafik auf, daher ist die Hälfte etwas krisselig.
    Was man aber lesen kann ist, in der letzten Zeile, etwas mit USB- Audio, daher habe ich einfach mal den Apple ALC Kext wieder raus genommen. Leider auch ohne Erfolg.
    lg
    Bilder
    • IMG_2662.JPG

      2,02 MB, 3.264×2.448, 4 mal angesehen
    iMac 15,1

    Mainboard
    alt. MainboardCPUGPURAMOSBootloaderSonstige (TH)
    GA-Z97X-UD7 TH
    GA-Z97M-D3H4790kIntel
    HD4600
    4x
    8GB
    10.11.6OZ167XThunderboltDisplay
    Caldigit T2

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bunterhund“ ()

    Naja, das ist eher ein Grafikproblem oder etwas AHCI betreffendes. Die Fehlermeldung lautet "Still waiting for root device"... Hast du eine defaults.plist? Wenn ja, dann müsstest du diese einfach bearbeiten und ein -x bei den bootargs hinzufügen. Das ganze entweder über einen anderen Mac (Platte anschließen) oder über die Shell.
    hmm, hab ich probiert.
    Einfach vor in dem String als erstes "-x " vor kext-dev-mode=1 nvda_drv=1 eintragen?

    Hab mal alles angehängt...

    ________________________________
    Edit:
    hab jetzt in den boot arg string "kext-dev-mode=1 nvda_drv=1 -x -v" zu stehen
    beim Start erschien für ne halbe sek. ein kleiner text. dann hat der rechner wieder bis zu dem durchgestrichenen symbol gebootet.
    jedoch ohne verbose mode.

    lg

    Ich frage mich gerade ob ich nicht einfach den Rechner auf einer neuen Platte aufsetzen kann und dann via migrations dings
    die Daten auf den aktuellen Stand bringe...
    Macht das Sinn? oder muss das ein Time Maschine Backup sein?


    Edit:
    Dateianhänge entfernt
    iMac 15,1

    Mainboard
    alt. MainboardCPUGPURAMOSBootloaderSonstige (TH)
    GA-Z97X-UD7 TH
    GA-Z97M-D3H4790kIntel
    HD4600
    4x
    8GB
    10.11.6OZ167XThunderboltDisplay
    Caldigit T2

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bunterhund“ ()

    Ich sehe auch in deiner angehängten defaults.plist kein -v oder -x... Wie hast du das denn eingetragen? Wenn die die Platte an einen anderen Mac anschließt kannst du doch einfach die Sachen wieder rückgängig machen, also zB den AHCI Kext löschen...

    Bunterhund schrieb:


    hab jetzt in den boot arg string "kext-dev-mode=1 nvda_drv=1 -x -v" zu stehen


    So hat es leider nicht funktioniert.

    Glücklicherweise konnte ich die Platte von meinem Macbook starten.
    Hab dort alles wieder auf den Ursprung zurück gestellt und Ozmosis auf dem Hackintosh noch mal neu aufgespielt.
    jetzt geht es wieder. :thumbup:


    Interessanter Weise hatte ich das gleiche Phänomen beim starten des ElCapitan Sticks, jedoch nicht bei einem System das in meinem MBP lief.
    naja jetzt läufts ja wieder

    Danke

    lg
    iMac 15,1

    Mainboard
    alt. MainboardCPUGPURAMOSBootloaderSonstige (TH)
    GA-Z97X-UD7 TH
    GA-Z97M-D3H4790kIntel
    HD4600
    4x
    8GB
    10.11.6OZ167XThunderboltDisplay
    Caldigit T2
    Gut das es wieder läuft! Und ich sehe der grüne Haken ist auch schon da, perfekt :thumbup: