Der Thread (All In One) Osmosis bootet nach KEXT Erweiterung nicht mehr

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Thread (All In One) Osmosis bootet nach KEXT Erweiterung nicht mehr

    :hurra:
    Man man.
    Also das ROM von griven hat funktioniert. Installation alles super. Hab die Webtreiber von Nvidia installiert und auch die ist einwandfrei erkannt. Multimonitor geht auch.

    Von fredde2209 habe ich jetzt noch die DSDT.aml in die EFI Partition gelegt. Schaut gut aus. Ruhezustand geht auch.

    ABER, der einzige Knackpunkt momentan, der Netzwerkport geht nicht, und die Audiotreiber fehlen.
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis
    Für das Netzwerk diese beiden Extensions bitte auf die versteckte EFI Partition in den Ordner /Efi/Oz/Darwin/Extensions/Common/ legen: Braodcom_lan.zip (credits an Rehabman) und für den Sound einfach aus dem DL Bereich die aktuelle AppleALC.kext nebst Lilu.kext laden und ebenfalls nach /Efi/Oz/Darwin/Extensions/Common/ legen. Ich gehe mal davon aus das @Fredde2209 in der DSDT die passende LayoutID bereits gesetzt hat.
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Na aber sichi doch :)
    Liebe Grüße
    Freddie :)

    Hackintosh Systeme

    iMac late 2015:
    i5 6600, Gigabyte GA-Z170 HD3P, 16Gb DDR4 Corsair Vengeance LPX Dual Kit, 256Gb Plextor M6V, 500Gb Samsung HDD, TP-Link TL-WDN4800, Zalman Z9 Neo White - 10.12.5
    MacBook Pro mid 2015: i3 3110, 4Gb DDR3, Intel HD 4000, 275Gb Crucial MX300 (Acer Aspire E1-571), AR9285 - 10.12.6 DP4
    iMac mid 2010: Intel Pentium G2020, 4Gb DDR3, Nvidia Geforce GT9300, provisorisches Holz-Gehäuse, 1TB HDD - 10.10.5


    andere Systeme

    OwnCloud Server: Raspberry Pi 2 ModelB 1Gb - Raspbian Jessie
    Noch in Arbeit: Core 2 Duo E4500, AsRock ConRoe 1333-667 rev.1.01 2Gb DDR2, 1Tb HDD - Leer


    Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.

    Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.

    Vos
    probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.
    Benötigt der nächste Neustart dann deutlich länger?
    Es tut sich nämlich nix mehr. Also der Apfel Ladescreen kommt nicht.
    Ich nehme mal kext für kext wieder raus und schaue ab wann es wieder läuft.

    Mh komisch. Alle kext wieder gelöscht. Es kommt nur der Apfel ohne Ladebalken. Muss man irgendwas wieder zurücksetzen?
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fard-dwalling“ ()

    Hast du versucht den NVram zurück zu setzen?

    Damit die Werte aus der Defaults.plist auch eingesehen werden muss ein NVRAM Reset durchgeführt werden
    - Neustarten
    - Sobald das Gigabyte Logo kommt schnell Alt drücken und gedrückt lassen
    - Nun solltet ihr im Ozmosis Boot Menü sein
    - Nun "Windows-Taste"+"Alt"+P+R drücken
    - Jetzt sollte der Bildschirm in verschiedenen Farben aufleuchten und der NVRAM Reset war erfolgreich
    - Noch einmal das BIOS öffnen und alle BIOS Einstellungen + Boot-Reihenfolge überprüfen
    Gruß
    Jan
    Geh mal über das Bootmenu vom Bios und wähle da Deine OS-X Partition aus (unbedingt den Klarnamen wählen). Es kann schon sein das OZ versucht die Recovery zu booten was nicht immer funktioniert....
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Das Osmosis Bootmenü habe ich aufrufen können. Er hat auch NVRAM zurückgesetzt (bunte Farben), ändert aber nix.
    Kann man über das Menü nicht den Verbose Bootflag setzen? Denn das krieg ich immer noch nicht hin.
    Aber komisch ist es schon. Kext drin, schwarzer Bildschirm, kext weg, Apfel ohne Ladebalken...
    Beim Bios Bootmenü kann ich nur zwei Einträge wählen. Beides sind Klarnamen. Einmal Macintosh einmal Recovery.
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis
    Macintosch - solltest du im normalfall booten
    Recovery - booten wenns probleme gibt (backup zurücksetzen)
    Gruß
    Jan
    Geht beides nicht zu booten. Bild bleibt schwarz...
    warum kommt das nachdem die kext reingeladen wurden?
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis
    Also sehr merkwürdig das ganze. Auch den Sierra Install Stick lädt er nicht mehr. Hab das Osmosis ROM nochmal geflasht, ändert aber auch nix. würde jetzt nochmal das original Asrock ROM flashen.

    wir können erstmal festhalten, das letzte ROM von griven ist top.
    Die DSDT von frede2209 auch.

    Ich konnte jetzt vom Stick Booten, musste dafür aber die Festplatte abgezogen haben. Im Setup habe ich die SSD wieder angestöpselt und formatiert. Sierra neu installiert und gebootet. Alles gut.

    ich würde jetzt einen neuen thread aufmachen, da weitere Probleme hier nicht hinpassen oder?

    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fard-dwalling“ ()

    Osmosis bootet nach KEXT Erweiterung nicht mehr

    Ich hoffe der Titel ist einigermaßen passen.
    Ich mache diesen Thread nun mal losgelöst vom Request Thread, denn ein funktionsfähiges Osmosis BIOS habe ich dank griven und fredde2209 bereits installiert.

    Besten Dank nochmal.

    Merkwürdigerweise ist nach der einpflege von den kext Dateien für Sound und LAN die Kiste nicht mehr bootfähig. Auch von dem Sierra Stick nicht mehr. Erst wenn die SSD abgestöpselt ist, kann ich wieder vom Stick booten. Ich habe dann im Festplattendienstprogramm die SSD wieder eingestöpselt und formatiert. Anschließende Neuinstallation ohne Probleme. Rechner bootet wieder und auch die NVIDIA Webdriver sind wieder drauf.

    Was kann da sein??
    Und muss ich beim einbinden der EFI Partition irgendwas beachten, bzw. bei dem kopieren der kext dateien?
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis
    Du hast bestimmt den AppleALC.kext und nicht den AppleALC-OZM.kext genutzt.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.6 | Clover 4173
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.6 | Clover 4173
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.6

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Tu das, dann sind wir aus dem Request Thread raus. Oder einer der Mods macht das ganze hier einfach zu einem neuen Thema ;)
    Done. :P

    Btw: Beachte die aussagekräftige Überschrift.
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r4077

    Metzger für angewandte Mettologie
    :) sehr gut.

    hatte aber auch schon parallel einen neuen aufgemacht.

    Also ohne SSD konnte ich booten. Im Setup wieder dran und formatiert.
    System läuft wieder, bis zu dem Punkt wo ich jetzt die kexte in die EFI Partition laden müsste...
    was gibt's zu beachten? Einfach im finder kopieren? Gemountet hab ich es die letzten Male über das Terminal.
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis

    fard-dwalling schrieb:

    hatte aber auch schon parallel einen neuen aufgemacht.

    Ist jetzt auch hier drin, ein bisschen weiter oben wegen der Zeit der Erstellung und Antwort, jetzt "Der Thread All In One". :D
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r4077

    Metzger für angewandte Mettologie

    al6042 schrieb:

    Du hast bestimmt den AppleALC.kext und nicht den AppleALC-OZM.kext genutzt.


    Das stimmt.
    Hab die neue Sound kext sammlung genommen.

    Aber warum lief er auch nach löschen der kext Dateien nicht mehr?
    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis
    Der Rechner oder der Sound?
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.6 | Clover 4173
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.6 | Clover 4173
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.6

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Der ganze Rechner.

    Kann an der DSDT was nicht stimmen? Hab nach der Neuinstallation die dsdt und die kext wieder in die efi Partition kopiert. Testweise aber nur die beiden für den Broadcom Chip. Rechner startete wieder nicht mehr. Hab dann die kext und die dsdt wieder rausgelöscht. Siehe da, Rechner startet wieder.

    NVram hab ich zwischendurch jeweils zurückgesetzt.

    PS: warum kann man auf seinen eigenen Post nicht antworten?

    Hack 1: Asrock Fatal1ty Z77 Professional M, Xeon E3-1230v2, 16GB DDR3, GTX970
    Hack 2: Gigabyte B75M-D2V, i5 2500k, 8GB DDR3, GTX460 - Ozmosis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fard-dwalling“ ()