Alienware R3 13 - WebDriver installiert, aber nach Neustart immer noch iGPU

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Neugier und Wissensdurst auf dem Gebiet Hackintosh ist etwas ganz besonderes, bewahre dir diese Eigenschaften gut auf. :D
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - macOS 10.13.1 - Ozmosis + Clover r4243

    Metzger für angewandte Mettologie
    Also, hab mal im Clover Menu auf F4 gedrückt und bin jetzt in /ACPI/Origin/

    Da stehen aber gaaaaanz viele Dateien, welche muss ich denn posten?
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)
    die DSDT .
    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD4600 - 10.13.Pb1 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB Palit GTX1050Ti 10.13.Pb1 Clover
    Intel E5400 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – 8400GS – 10.11.2 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





    OK ich glaube das hat nicht geklappt, habe nur eine DSDT aml

    Muss ich an einem speziellen Punkt im Clover Bootmenu sein wenn ich F4 drücke?
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)
    Die ist richtig
    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD4600 - 10.13.Pb1 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB Palit GTX1050Ti 10.13.Pb1 Clover
    Intel E5400 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – 8400GS – 10.11.2 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





    Achso, alles klar, danke Ralf :D

    Hier ist sie :) Komisch nur dass die Uhrzeit der Datei nicht stimmt... doing

    Edit: @griven was kaeme denn als naechstes?
    Dateien
    • DSDT.aml

      (153,88 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Technotron“ ()

    Pack Dir mal die DSDT aus dem Anhang in den Ordner /Clover/Acpi/Patched/ wenn ich alles richtig gemacht habe sollte die NVIDIA dann disabled sein (sprich gar nicht mehr auftauchen und idealerweise auch keinen Strom mehr verbrauchen).
    Dateien
    • DSDT.aml

      (155,08 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Du bist ja ein fixer... wow, danke, gleich mal macces booten :). Wie ueberprueft man hinterher am besten ob die GraKa noch "aktiv" ist? (verwenden kann ich sie ja nicht haha)
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)
    DPCI Manager heißt das Zauberwort wenn es geklappt hat taucht die NVIDIA da nicht mehr auf :D
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Ja genau... den meinte ich ja :P

    ... ich Trottel, den habe ich tatsächlich ein paar mal für mein AW verwenden müssen :). Danke!!

    Edit: Also unter PCI List sehe ich im Manager auch nach dem Neustart noch "NIVIDIA Corporation, Display Controller, VGA compatible controller". Oder guck ich da falsch?
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Technotron“ ()

    Dann greift es noch nicht so wie es soll...
    Es gibt verschiedene Strategien die Karte zu deaktivieren die DSDT Methode ist eine davon es gibt aber auch noch 2 SSDT basierte was auch der Grund war warum ich Dich gebeten hatten den gesamten Inhalt des Origin Oders anzuhängen und nicht nur die DSDT...
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Ui, sorry dass mit dem Ordner hab ich wohl verpennt...?

    Hab ihn mal gezippt, sorry Griven!
    Dateien
    • origin.zip

      (76,38 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)
    Humpf also mit dem was Clover da erzeugt komme ich nicht weiter. Ich habe zwar die passende SSDT ausgemacht (SSDT_17) allerdings bekomme ich die so nicht bearbeitet (Compilerfehler ohne Ende). Installiere Dir bitte mal MacIASL ( MaciASL ) und starte das Programm anschließend. Einmal gestartet klickst Du bitte oben im Menu auf "File" und wählst dann den Punkt "Export Tableset" das Ergebnis davon verpackst Du in ein ZIP und lädst es hoch.
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Alles klar, hab das gleich mal gezogen und die Tabellen exportiert :)

    @griven stimmt das so? Schöne Feiertage schon mal!
    Dateien
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Technotron“ ()

    Puh das war eine harte Nuss die SSDT war voll von Fehlern hat eine Weile gedauert das alles zu bereinigen aber hier ist sie nun: SSDT-10.aml
    Das File kommt auf die EFI Partition in den Ordner /Efi/Clover/ACPI/Load ich hoffe damit klappt es die NVIDIA zu deaktivieren wenn nicht habe ich keine Idee mehr was man noch machen kann.
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    @griven Hammer! Danke, komisch dass die so durcheinander waren, habe noch nie mit den Dateien gearbeitet und es trotzdem geschafft, sie zu verhauen :D auch nicht schlecht ;)

    Sag mal, du meinst ja /Clover/ACPO/Load .... den Ordner 'Load' habe ich nicht, soll ich den anlegen und dann die Datei reinpacken?
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)
    Ich glaube @griven meint patched als Ordner.
    load ist meines Wissen nur bei Ozmosis
    iMac 13,2 GA-Z77-DS3H Rev. 1.1 | i5 3570k | 8 GB DDR3-1600 RAM | GT 640 2GB | SSD 840 EVO 128 GB - OS X El Capitan 10.11.6 | SSD Intenso 120 GB - Windows 10 Pro | BCM94360CS2 | Clover 4061

    iMac 17,1 GA-Z170-HD3P Rev. 1.0 | i5 6600k | 16 GB DDR4-2400 RAM | RX460 2 GB | SSD ADATA Premier SP550 M.2 240 GB - macOS High Sierra 10.13 | BCM94360CS2 | Clover 4220

    Macbook 6,1 Intel Core 2 Duo 2,26 GHz | 8 GB DDR3-1066 RAM | 9400M 256 MB | Sandisk SSD Plus 120 GB - OS X El Capitan & Windows 10 Home
    Wenn jetzt noch einer schreibt er soll die Datei doch einfach zu seiner SSDT legen dann ist er total verwirrt. :D
    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - macOS 10.13.1 - Ozmosis + Clover r4243

    Metzger für angewandte Mettologie
    Uhhhh..... genau :D

    @griven

    Erstmal bitte ich um Entschuldigung: ich bin nämlich ein Trottel und hatte deine gepatchte DSDT in /ACPI/Origin kopiert und die alte überschrieben. Lesen soll ja auch gelernt sein... ufff. Naja, hat halt noch gestartet und NVIDIA war wie gesagt noch da. Das heisst also, dass das der Grund dafür war dass mein Origin-Ordner so durcheinander war. Glaube ich jedenfalls...

    Habe jetzt folgende Situation:
    - original DSDT in /ACPI/Origin
    - deine gepatchte SSDT in ACPI/patched

    NIVIDIA ist leider noch vorhanden, also leider ohne Erfolg, wobei dass natürlich sehr dumm von mir war, denn soweit ich verstanden habe brauch man ja den Original "unberührten" Inhalt van /ACPI/Origin zum Patchen, oder? Die ZIP-Datei die ich dir hochgeladen habe, hatte ja bereits die gepatchte DSDT, nicht das Original... macht meine Story noch Sinn?

    Übrigens: wenn ich NUR die gepatchte DSDT in ACPI/patched kopiere, bootet Sierra nicht mehr.

    Nochmals sorry, das war schon wunderschön blöd! Weiss jetzt halt nicht, ob die gepatchten Dateien in der Form überhaupt was bringen und ob ich sowohl die DSDT- als auch die SSDT-Datei benötige.
    Bilder
    • Screen Shot 2017-04-15 at 09.16.35.png

      172,58 kB, 630×548, 7 mal angesehen
    Alienware R3 13: i7 6700HQ (Intel HD 530), 32GB RAM, 512GB NVMe SSD, GTX1060 (Windows 10 & Sierra 10.12.4)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Technotron“ ()

    Was du in /ACPI/Origin kopierst, ist egal.

    Wichtig, die Dateien in ACPI/patched
    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD4600 - 10.13.Pb1 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB Palit GTX1050Ti 10.13.Pb1 Clover
    Intel E5400 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – 8400GS – 10.11.2 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos