Power Mac G5 - 2.7GHz Liquid-gekühlt: Wiederaufbau oder ....?

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Power Mac G5 - 2.7GHz Liquid-gekühlt: Wiederaufbau oder ....?

    Anfang 2016 war ich auf der Suche nach einem G5-Gehäuse für einen Hackintosh und fand einen G5-2,7GHz (defekt). Die Kühlung war undicht geworden und hatte ihr Süppchen auf Mainboard, CPUs und besonders Netzteil ergossen.



    Das schreckte mich jetzt nicht sonderlich, da ich ja Anderes damit plante. Ich bat um gute Verpackung und wartete ab. Als das Paket ankam, traf mich bald der Schlag:



    Da hatte es doch wieder ein Ebayer geschafft, den G5 so zu verpacken, dass die ganze Wucht beim Absetzen etc. des Kartons auf die Bügel ging. Bestimmt nicht der Erste und Einzige, der das mit 10mm Polsterung rundum schaffte. :rolleyes:
    Im Laufe der weiteren Monate erreichten mich noch 3 weitere "Opfer" professioneller Verpackungskünstler (darunter auch ein Händler).

    Der Verkäufer dieses G5 überließ mir den Sc hrott - ich entkernte das gesamte Gehäuse und schob Alles erst mal ins Regal. Teile kann man immer gebrauchen. ;)
    Für das Thema Hackintosh sammelte ich weitere 3 Gehäuse, von denen zwei wieder Schäden davon trugen - auch die wurden mir überlassen.

    Im Zuge meiner G5-2.0-Schrauberei zog ich gestern den Karton mit den 2.7er-Teilen mal wieder hervor ...



    ... und sichtete auch die anderen Gehäuse. Das Momentum für's Schrauben war gerade so gut und schon hatte ich Werkzeug in der Hand.

    Unter den 3 leeren G5-Gehäusen fand ich eines, bei dem noch alle CPU-Gewindestehbolzen an der Seitenwand vorhanden waren - bei den anderen fehlte schon der eine und andere Bolzen.
    Also schraubte ich zunächst das intakte Innengeäuse des 2.7er aus der kalt verformten Außenhülle und machte das Gleiche bei dem anderen G5-Gehäuse, Auf dem rechten Foto sieht man gut die Folgen der ausgelaufenen Suppe: jetzt zwar sauber, aber hinterließ doch Spuren.



    Dieser Tausch brachte mich doch recht heftig zum Schrauben - wer das schon mal gemacht hat, weiß es! ;)
    Hintergrund der Operation: der HDD-Käfig beim 2.7er war zweigeteilt (s. Teilebild rechts), beim anderen einteilig mit anderer Befestigungsart (liegt auf dem Foto daneben).

    So werde ich jetzt nach und nach die Komponenten wieder einbauen. Dann will ich versuchen, mit verdünntem Isopropanol die Spuren am Mainboard zu entfernen, in der Hoffnung, dass das MB keinen Schaden erlitten hat.
    Da der kürzlich günstig erstandene G5-2GHz ein runtergerüsteter 2.7 war (gleicher Hintergrund, aber nicht so dramatische Folgen), habe ich vom VK (ein äußerst hilfsbereiter, sympathischer Mann) noch die komplette CPU-Kühlereinheit plus Liquid überlassen bekommen, bei der lediglich die Pumpe etwas inkontinent sein soll. Hier käme u. U. dann die Pumpe meiner 2.7er-CPU-Einheit zum Einsatz - muss noch überprüft werden.

    (wird fortgesetzt ....)
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard

    qcuk schrieb:

    Hast die Bügel wieder ordentlich hingebogen bekommen? Irgendwelche Tipps dazu?.....

    Ja! :D

    LuckyOldMan schrieb:

    .. Also schraubte ich zunächst das intakte Innengeäuse des 2.7er aus der kalt verformten Außenhülle und machte das Gleiche bei dem anderen G5-Gehäuse. Dieser Tausch ......

    (Kurzform des oben beschrieben Vorgangs ;) )

    Auf gut Deutsch: Vergiss es - dieses dicke Alu bekommst Du im Leben nicht mehr in Form! Zumal bei solchen Verformungen innen die angepunkteten Gewinde abbrechen (s. Bild).



    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard
    So - gestern habe ich noch ein wenig geschraubt und das ist jetzt der Stand der Dinge:



    GraKa & NT liegen noch im Karton - jetzt fehlen nur noch ein funktionierendes MB und die CPUs. Das Original-MB muss noch geputzt werden, um zu sehen, ob es die Liquid-Flüssigket etc. überlebt hat.

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard
    Sieht doch schon recht ordentlich aus das Ganze :D
    Hoffen wir mal das das Board die Attacke aus dem Kühlkreislauf unbeschadet überstanden hat...
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    @ griven:

    Da hoffe ich mal auch, denn diese 2.7er Boards sind seltener als die Standard-Teile auf dem Gebrauchtmarkt anzutreffen - es sei denn, sie sind hin!

    Hier mal ein paar Stimmungsbilder, wie sich die "Inkontinez" des Kühlsystems ausgewirkt hat. :rolleyes:



    Die rechte Ecke des MB (Modem/LAN) macht mir etwas Sorgen - ich hoffe, dass keine Bauteile (SMD etc.) durch die Suppe weggerottet sind. Ähnliches gilt für die untere CPU inkl. Sockel - da ist Grünspan an den Sockelkontakten. Zahnbürste und Isoprop warten schon. ;)

    Eines weiß ich: wenn die Teile das überlebt haben und ich sie wieder zum Laufen bringe, ist das nicht meinen Fähigkeiten, sondern der Solidität der Apfelprodukte geschuldet.

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LuckyOldMan“ ()

    Ich hab hier noch ein unbeschädigtes 2x2,7er Board rum liegen. Bei meiner geliebten Kiste hatte damals die Suppe den direkten Weg in den Trafo gefunden. Auch die CPUs sind noch entsprechend in Ordnung! Das Haupt-Problem an diesen Dingern war neben den viel zu oft undichten Pumpen, dass das Teil verbaut war wie ein 100 000-Teile-Puzzle. Zwischen dem Monster-Kühler und dem Board war aber noch eine dünne schützende durchsichtige Kunststoff-Folie..
    Nur war vor der kompletten Demontage des Rechners in fast alle Einzelteile ein Austausch des Netzteils nicht möglich. Und das kostete deutlich mehr als ein neuer gebrauchter..
    Original: Powermac G4 3,1; Powermac G5 7,3; MacBook1,1; MacMini3,1;

    Im MacPro-Gehäuse:
    Board: Asus X99 Deluxe II
    CPU: Intel Core i7-6850k @3,6 GHz
    Grafik: 2 x MSI AMD Radeon R9/280x a 3GB
    Arbeitsspeicher 4x 8 GB


    Als MacPro: Gigabyte EX-58-UD5 Board mit Intel i7/920, GeForce GTX 660 Ti 2048 MB, 18 GB Arbeitsspeicher, 2 Fusion Drives , Chameleon und Clover, OS X 10.5.8 - 10.12.x Beta
    Als Mac G3: Gigabyte GA-Z97MX-Gaming5-Board, Intel i5/4670, 4x4 GB DDR3RAM,
    MSI ATI Radeon R9/280 & 240 GB SSD & div. HDs und Ozmosis 167x
    Als Mac G4: Z77MX-QUO-AOS, Intel i7/3770K, 2x8GB DDR3/1600RAM, NVIDIA GeForce GTX 770 4GB und 240 GB SSD auf neustem Ozmosis
    Alle mit Blu-Ray-Brennern
    Als MacPro6,1: Gigabyte Z97N-Gaming5, Intel i5-5675c Broadwell m. Iris Pro 6200
    :negativ: , MSI NVIDIA GTX 1060/G X3G, 2x8 GB DDR3/1600 Arbeitsspeicher, SamsungSSD, zZt. nur Clover

    MacGrummel schrieb:

    Ich hab hier noch ein unbeschädigtes 2x2,7er Board rum liegen...

    ... und das hat jetzt bestimmt die Nase voll davon, immer nur rumzuliegen und wartet brennend darauf, hier bei mir eingebaut zu werden?! :D

    Würdest Du es abgegeben wollen?

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard
    Was brauchst Du noch? Die CPUs hängen ja ziemlich fest am Kühler, da liegen aber auch noch bergeweise schwarze Kabel rum, WLAN und BT hatte mein Kistchen allerdings nicht..
    Original: Powermac G4 3,1; Powermac G5 7,3; MacBook1,1; MacMini3,1;

    Im MacPro-Gehäuse:
    Board: Asus X99 Deluxe II
    CPU: Intel Core i7-6850k @3,6 GHz
    Grafik: 2 x MSI AMD Radeon R9/280x a 3GB
    Arbeitsspeicher 4x 8 GB


    Als MacPro: Gigabyte EX-58-UD5 Board mit Intel i7/920, GeForce GTX 660 Ti 2048 MB, 18 GB Arbeitsspeicher, 2 Fusion Drives , Chameleon und Clover, OS X 10.5.8 - 10.12.x Beta
    Als Mac G3: Gigabyte GA-Z97MX-Gaming5-Board, Intel i5/4670, 4x4 GB DDR3RAM,
    MSI ATI Radeon R9/280 & 240 GB SSD & div. HDs und Ozmosis 167x
    Als Mac G4: Z77MX-QUO-AOS, Intel i7/3770K, 2x8GB DDR3/1600RAM, NVIDIA GeForce GTX 770 4GB und 240 GB SSD auf neustem Ozmosis
    Alle mit Blu-Ray-Brennern
    Als MacPro6,1: Gigabyte Z97N-Gaming5, Intel i5-5675c Broadwell m. Iris Pro 6200
    :negativ: , MSI NVIDIA GTX 1060/G X3G, 2x8 GB DDR3/1600 Arbeitsspeicher, SamsungSSD, zZt. nur Clover
    @ MacGrummel:

    Schwarze Kabel sind immer brauchbar, zumal ja hier noch ein Patient auf Genesung wartet. :D

    In meinem 2.7er "Auslaufmodell" war eine Flughafenkarte drin - bzgl. BT müsste ich nochmal bei den Kleinteilen schauen. Schrauben für's Mainboard und andere Zwecke, wenn vorhanden, sind auch immer gut zu gebrauchen.

    Ich habe eben meinen Schrauben & Gewindebolzen des CPU-Kühlerpakets ein Bad gegönnt (altes Hausrezept: 1/4 eines Geschirrspüler-Tabs in heißem Wasser auflösen, dann die Schrauben rein und die Schale wie ehedem die Goldwäscher schütteln) - die sehen aus wie (fast) neu. :D

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LuckyOldMan“ ()

    Och, das will ich gar nicht hören!!! Das muss gehen. Immerhin hat das Gehäuse hier einen vergleichsweise geringen Schaden.

    Jedenfalls hat mich heut der Ehrgeiz gepackt. Das Teil ist jetzt komplett zerlegt. Wenn du Kabel oder Sensoren brauchst, sag Bescheid. Hab auch noch eine komplette PSU (weiß nicht, ob defekt) und diverse Lüfter. Werd wahrscheinlich nur den ein oder anderen Lüfter weiter verwenden.
    Bilder
    • IMG_9344.JPG

      295,33 kB, 1.280×960, 28 mal angesehen
    • IMG_9345.JPG

      471,43 kB, 1.280×960, 32 mal angesehen
    • IMG_9346.JPG

      268,9 kB, 1.280×960, 34 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „qcuk“ ()

    @ qcuk:

    Ich vermute mal, Du planst einen Hackintosh in Deinem 1.8GHz-G5-Gehäuse. Danke für Dein Angebot - da könnte ich u. U. etwas gebrauchen (s. u.).

    Ich hatte nämlich gestern Abend das zuvor im 2.0GHz-G5 erfolglos getestete MB & CPU in der Hand und da ich nie ausschließe, dabei etwas verkehrt gemacht zu haben, wollte ich damit im leeren 2.7er G5 nochmal einen neuen Anlauf nehmen.
    Dabei fiel mir auf, dass die Gewinde-Stehbolzen, mit denen das CPU-Paket angeschraubt wird, bei den Luft-gekühlten kürzer bzw. oben etwas dünner als bei der Liquid-Version sind. Meine Bolzen-Sets hier stammen alle aus 2.7ern - somit kann ich die zweite 2.0GHz-Kombination doch nicht testen. :rolleyes:

    Das Liquid-CPU-Paket passt prima auf das 2.0-MB (sind ja die richtigen Bolzen), aber bei dem 2.0-Board fehlt leider der Versorgungsanschluss für die Pumpe (Pins sind oberhalb der oberen RAM-Slots rechts vom Doppellüfteranschluss).

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard
    Gestern habe ich mir mal auch aus Neugierde mein 2.7er Kühler-CPU-Paket vorgenommen. Das war schon ganz schön ernüchternd, was da zum Vorschein kam.



    Bei der linken CPU-Platine fielen mir direkt reichlich Widerstände und auch Kondensatoren entgegen. Beide Platinen liegen jetzt im Schrott!

    Das reine Kühlerpaket habe ich auch komplett zerlegt, die Rohre, Schrauben, etc. wieder in die Tabs-Lösung gelegt, gut wirken lassen und danach unter heißem Wasser gesäubert. Das schaut nicht ganz so schlecht aus.

    Angesichts der guten Qualität, die bei Apple damals bei den G5 noch üblich war, ist diese Liquid-Kühlung ein Schuss in den Ofen gewesen. Da wurde zu billig eingekauft.

    Gruß
    LOM

    Edit: Bild hinzugefügt
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „LuckyOldMan“ ()

    Na das kann man laut sagen oO
    Sieht ganz schön übel aus auf den Fotos das ist echt Gammel im Endstadium...
    System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
    System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

    Dann muss mein Paket wohl noch größer ausfallen? Meine 2,7er CPUs sehen aus, als könnten sie sofort wieder anfangen! Der einzige Gammel war da am kurzgeschlossenen Netzteil!
    Original: Powermac G4 3,1; Powermac G5 7,3; MacBook1,1; MacMini3,1;

    Im MacPro-Gehäuse:
    Board: Asus X99 Deluxe II
    CPU: Intel Core i7-6850k @3,6 GHz
    Grafik: 2 x MSI AMD Radeon R9/280x a 3GB
    Arbeitsspeicher 4x 8 GB


    Als MacPro: Gigabyte EX-58-UD5 Board mit Intel i7/920, GeForce GTX 660 Ti 2048 MB, 18 GB Arbeitsspeicher, 2 Fusion Drives , Chameleon und Clover, OS X 10.5.8 - 10.12.x Beta
    Als Mac G3: Gigabyte GA-Z97MX-Gaming5-Board, Intel i5/4670, 4x4 GB DDR3RAM,
    MSI ATI Radeon R9/280 & 240 GB SSD & div. HDs und Ozmosis 167x
    Als Mac G4: Z77MX-QUO-AOS, Intel i7/3770K, 2x8GB DDR3/1600RAM, NVIDIA GeForce GTX 770 4GB und 240 GB SSD auf neustem Ozmosis
    Alle mit Blu-Ray-Brennern
    Als MacPro6,1: Gigabyte Z97N-Gaming5, Intel i5-5675c Broadwell m. Iris Pro 6200
    :negativ: , MSI NVIDIA GTX 1060/G X3G, 2x8 GB DDR3/1600 Arbeitsspeicher, SamsungSSD, zZt. nur Clover
    Was nutzt (m)eine schöne wiederaufbereitete Hülle ohne die schönen inneren Werte?!!! :D

    @ MacGrummel:

    Wo kam denn bei Deinem Kühler-CPU-Paket die Liquid-Suppe raus, die dann das NT gekillt hat?

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard
    Ne ganz einfache Schlauch-Schelle, die wohl nicht (mehr) dicht genug war. Und wirklich exakt nur der Trafo gegrillt! Wenn man genau hin sieht, ist an der Stelle auch noch etwas Alu-Oxyd zu sehen..
    Original: Powermac G4 3,1; Powermac G5 7,3; MacBook1,1; MacMini3,1;

    Im MacPro-Gehäuse:
    Board: Asus X99 Deluxe II
    CPU: Intel Core i7-6850k @3,6 GHz
    Grafik: 2 x MSI AMD Radeon R9/280x a 3GB
    Arbeitsspeicher 4x 8 GB


    Als MacPro: Gigabyte EX-58-UD5 Board mit Intel i7/920, GeForce GTX 660 Ti 2048 MB, 18 GB Arbeitsspeicher, 2 Fusion Drives , Chameleon und Clover, OS X 10.5.8 - 10.12.x Beta
    Als Mac G3: Gigabyte GA-Z97MX-Gaming5-Board, Intel i5/4670, 4x4 GB DDR3RAM,
    MSI ATI Radeon R9/280 & 240 GB SSD & div. HDs und Ozmosis 167x
    Als Mac G4: Z77MX-QUO-AOS, Intel i7/3770K, 2x8GB DDR3/1600RAM, NVIDIA GeForce GTX 770 4GB und 240 GB SSD auf neustem Ozmosis
    Alle mit Blu-Ray-Brennern
    Als MacPro6,1: Gigabyte Z97N-Gaming5, Intel i5-5675c Broadwell m. Iris Pro 6200
    :negativ: , MSI NVIDIA GTX 1060/G X3G, 2x8 GB DDR3/1600 Arbeitsspeicher, SamsungSSD, zZt. nur Clover
    Während ich so in die Mainboard-lose 2.0GHz-Kiste reinschaue (die ja auch mal beim Vorbesitzer ein 2.7GHz Liquid-G5 war und wg. Pumpeninkontinenz runtergerüstet wurde), kam eine DHL-Benachrichtigung über ein Paket aus Niedersachsen! ;)

    Geholt und ausgepackt: das MB von MacGrummel! :thumbsup:
    Was lag näher als das MB in den leeren ex-2.7 zu verfrachten, da da auch das einzige 600W-NT drin war?!

    Also war Schrauben angesagt und dann mal die CPU-Kühler-Kombi vorsichtig eingesetzt (ohne Seitenwand, um alles im Blick zu haben ;) ) und nach sorgfältiger Überprüfung eingeschaltet: NIX!
    Schauen und erkennen: ohne Front-Panel-Kabel geht auch nix. :rolleyes:
    Dann aber Tatatata ... kein Bild ... plötzlich heulen die Lüfter hoch und es kommt ein Bild. :)
    Der Tiger ist da ... und das Forum auch, denn ich sitze am G5-2.7GHz!



    Mir scheint aber, da passt Jemandem nicht, dass ich ein MB mit einer provisorischen, aber fremden CPU verbandelt habe. Oder die Lüfter müssen kalibriert werden. Oder Beides!
    Auch die letzten beiden 1GB-Riegel wollen nicht so recht - muss ich noch testen, dann damit kommt kein Bild.

    Wie auch immer: mal sehen, wenn MacGrummels CPU-Kühler-Einheit hier eintrifft.
    Immerhin läuft die (Heul-)Kiste mit dem Brett. :D

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LuckyOldMan“ ()

    LuckyOldMan schrieb:

    .....Immerhin läuft die (Heul-)Kiste mit dem Brett. :D

    Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, denn als ich den G5 ausschaltete, um weitere RAM-Riegel hinzuzufügen, ging die Kiste zwar danach an, aber ohne Musik und ohne Bild. :rolleyes:
    Ich habe einige Male den CPU-Block aus- und eingebaut - alle verbindungen geprüft: nichts half.

    LuckyOldMan schrieb:

    ... mal sehen, wenn MacGrummels CPU-Kühler-Einheit hier eintrifft.

    Darauf hatte ich dann auch gehofft, aber auch der CPU-Block brachte keine Veränderung/Verbesserung.

    Da ich an zwei Schläuchen weißliche Rückstände sah, schraubte ich kurzerhand die CPU-Platinen vom Kühlerblock ab: Tja - irgendwann erwischt es Alle!



    Zwar schaut es nicht so dramatisch wie bei meinen CPUs aus, wo sich durch fortgeschrittene Korrosion schon Bauteile von der CPU-Platine gelöst hatten, aber es gibt ganz klar die typischen Undichtigkeiten an den großen O-Ringen im Kühlerblock.

    Die CPU-Platinen habe ich dann mal mit Zahnbürste & Isoprop von den weißen Rückständen gesäubert und dann auf einen Passiv-Kühlblock einer teildefekten 1.8GHZ-CPU geschraubt, um sie mal ohne die Flüssigkeitskühlung einsetzen zu können. Da gab es leider keine Besserung.

    Auch der Versuch, die beiden 2.0GHz-CPUs aus dem anderen G5 einzusetzen, brachte keinen Unterschied. Das Mainboard will anscheinend auch nicht mehr.

    Interessant dabei war, dass das normale Logic-MB auch mit einer CPU (oben!) startet - das Logic-MB in der 2.5er-/2.7er Liquid-Variante benötigt beide CPUs, um überhaupt den G5 einschalten zu können.

    Im Moment gehen mir die Ideen aus, was ich noch versuchen könnte.

    Gruß
    LOM
    System 2 (Macbook Pro9.1) Vaio VPC-F23A9E, Intel Core i7-2670QM @2.2GHz, Intel HD3000/Nvidia GT540M 1GB, Samsung 6GB DDR3, Hitachi HTS5475A9E384 640GB & WD5000LPVX 500GB, TripleBoot (Clover) Yos 10.10.5 & Win10- & Win7-Home x64
    System 3 (FlatMac) Gigabyte GA-H81TN, Intel i3-4370 @3.9GHz, 8GB, HD4600, 2x WD5000LPVX, Sony Optiarc AD7585H, EC 10.11.6 & Win8.1
    Original Mac MacPro2.1 2x Intel X5355 QuadCore 2.66GHz, Lion/Mav/EC/Win8.1, HD5770 * Power Mac G5: 1.8GHz SP/1.8GHzDP/2.0GHzDP/2.5GHzDP/2.7GHzDP @ Tiger & Leopard