Sierra auf GIGABYTE GA-Z170XP-SLI (Skylake) installieren

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sierra auf GIGABYTE GA-Z170XP-SLI (Skylake) installieren

      Bei der Installation von Sierra bin ich auf einige Hürden gestossen, die eine Anleitung , die mit dem Board alles erklärt, habe ich hier im Forum nicht gefunden, daher hier meine kleine Anleitung für folgende Hardware :

      Mainboard GIGABYTE GA-Z170XP-SLI
      Prozessor Intel Core i7 6700K 4Ghz Skylake LGA 1151
      Grafikkarte Gigabyte Radeon R9 280X Windforce
      Wlan/BT AWI-FI + Bluetooth 4.0 PCI-Express BCM94360CD Combo Karte (Amazon)
      macOS : Sierra 12.10.3

      Die Anleitung ist nur ein Copy&Paste anderer Anleitungen hier im Board, welche ich mir zusammengestückelt habe - von daher mag dem einen oder anderen der Text (oder Teile davon) bekannt vorkommen :)
      Die Anleitung zeigt meinen Weg und erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Perfektionismus - wer Verbesserungsvorschläge hat : immer her damit :)

      Bei der Installation waren alle Festplatten (bis auf die SSD, auf die Sierra aufgespielt werden sollte) der Übersichtlichkeit halber abgeklemmt - das macht die Sache deutlich übersichtlicher. Nach erfolgreicher Installation & Konfiguration können dann (sofern vorhanden) die anderen Platten wieder angeschlossen werden.

      Es geht los - USB Stick vorbereiten

      Als erstes muss der Stick vorbereitet werden, dafür verwenden wir das Festplattendienstprogramm (FDP) und wählen auf der linken Seite unseren Stick aus. Danach auf Partition klicken und ändern dann aktuell in 1 Partition. Ggf müssen wir noch das Format in Mac OS Extended und in Optionen GUID-Partitionstabelle wählen und einen schönen Namen wählen.

      Ich nehme da einfach mal bootstick .Jetzt noch auf Anwenden klicken und kurz warten bis FDP fertig ist Wenn ihr die Sierra-Install-App noch nicht aus dem Store geladen habt wird es jetzt höchste Zeit, die brauchen wir nämlich genau jetzt (ca 5GB).

      Da ich von den Tools ein Installationsmedium zu erstellen nicht wirklich viel halte öffnen wir jetzt ein Terminal (findet man in Programm-Dienstprogramme) und geben da mal folgendes ein:

      Quellcode

      1. sudo /Applications/Install\ macOS\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/bootstick --applicationpath /Applications/Install\ macOS\ Sierra.app —nointeraction


      Wenn ihr euren Stick auch bootstick genannt habt sind keine Änderungen notwendig, ansonsten usb in den Namen eures Stick ändern.
      Jetzt wird das Passwort abgefragt und danach noch eine Sicherheitsabfrage. Jetzt haben wir den richtigen Zeitpunkt für eine Tasse Kaffee erreicht, bis der fertig ist kann es schon ein Weilchen dauern.

      Clover

      Der Stick heißt jetzt nicht mehr Boostick, sondern OS X Base System. Die neueste Version von Clover aus dem Downloadbereich des Forums runterladen und auf den Stick installieren, mit folgender Einstellung, für aktuelle Mainboards mit UEFi-Bios :
      • Install for UEFI booting only
      • Install Clover in the ESP
      • Drivers64UEFI / EmuVariableUefi-64
      • Drivers64UEFI / PartitionDxe-64
      • Drivers64UEFI / OsxAptioFixDrv-64
      EFI

      Im Festplattendienstprogramm kann man die Nummer des USB-Sticks rausfinden in dem man den Stick auswählt und auf Info klickt. Ergebnis z.B. disk3EFI-Mounter runterladen, öffnen und die passende EFI-Partition mounten.Auf dem Stick gleich in den Ordner: EF/EFI/Clover/kexts gehen. Dort muss noch – falls nicht vorhanden – der Ordner 10.12 hinzugefügt werden.

      Dateien für den Stick
      • FakeSMC.kext Version 6.20.zip
      • USBInjectAll.kext.zip
      • AHCI_3rdParty_SATA.kext.zip

      Die Kexte in den Ordner 10.12 legen.

      config.plist

      Eine der beiden config.lists in den folgenden Ordner kopieren und die alte ersetzen: EFI/EFI/Clover/config.plist.zip
      config.plist ohne HD530-Artefakte.zip (ich habe die config.plist.zip genommen)

      Bios

      Folgende Werte sollten im Bios eingestellt werden (Werde bei Zeiten noch Screenshots machen)
      • Load Optimized Defaults
      • Intel Processor Graphics Nur wenn eine Grafikkarte eingebaut ist (wie bei mir) auf Disable
      • Initial Display Output: PCIe
      • Super IO Config/ Serial, Parallel disabled

      In der Bootreihenfolge die EFI-Partition des USB-Sticks nach vorn setzen.
      Dann nur noch Save & Exit

      Basis-Installation Teil 1

      Den USB-Stick neben dem LAN-Port einstecken und starten. Erst mal bis zum Clover-Menü booten. Mit den Pfeiltasten zum USB-Stick mit dem Namen: OS X Base System gehen und Enter drücken.

      Wenn alles richtig gemacht wurde, bootet der PC bis zu einem Fenster mit der Überschrift: macOS. Da wählen wir oben in der Menüleiste unter Utilities: Disk Utility. Die Festplatte (in meinem Fall SSD) formatieren. Da ich später noch weitere Platten für Daten etc angeschlossen werden, hat die SSD nur eine Partition bekommen.

      Format: Mac OS Extended (Journaled) GUID.Ich habe die SSD wie auch in meinem iMac SSD genannt. Disk Utility schließen.

      Wieder bei dem Fenster angekommen, klicken wir auf continue. Noch einmal auf continue, und einmal Agree.Im nächten Fenster zum Installieren die SSD auswählen und auf continue. Die Installation beginnt.

      Basis-Installation Teil 2

      Noch einmal von dem Stick booten. Und im Clover-Menü die SSD wählen.Wir kommen zuerst zur begrenzten Länderauswahl, Tastaturauswahl.

      In den nächsten Fenster wählen wir: Don’t tranfer any information now
      Jetzt wird der Benutzernamen und das Passwort vergeben und die Zeitzone wird gesetzt.

      Am Desktop angekommen öffnen wird zuerst das MacOS-Programm „Terminal“ öffnen und folgendes eingeben um unsignierte Programme öffnen zu können:

      Quellcode

      1. sudo spctl --master-disable


      EFI-Ordner kopieren

      Wir mounten die EFI vom USB-Stick, wie oben beschrieben. Und kopieren den EFI-Ordner auf den Desktop.Rechtsklick auf das Symbol auf dem Desktop mit dem Namen EFI: Eject EFI. Die EFI-Partition wird wieder unsichtbar.

      Erst jetzt die EFI-Partition der Festplatte mounten. In Disk Utility schauen wir welche Nummer die Festplatte SSD hat, und mounten diese.Da befindet sich bereits ein EFI-Ordner drin der von macOS angelegt wurde. Im EFI-Ordner der Festplatte ist ein Verzeichnis mit dem Namen Apple/EXTENSIONS/Firmware.crap. Firmware für echte Apple-Geräte. Dieser EFI-Ordner kann gelöscht werden. Den EFI-Ordner den wir auf den Desktop kopiert haben, ziehen wir jetzt in die EFI-Partition. Nun sollte ein Booten von der Festplatte möglich sein.

      WLAN / BT

      Wlan und BT funktionierten bei mir OutOfTheBox :) Aber Achtung, es gibt da eine Fallgrube in Sachen BT - dazu aber mehr unter dem Punkt USB
      Continuity und Airdrop funktionieren einwandfrei mit meinem iPhone 7 Plus :)

      LAN

      Für LAN benötigen wir einen Kext (bei den LAN-Kexten fürs Hackintoshing hat Mieze eine ganz tolle Arbeit geleistet). Folgenden Kext aus dem Downloadbereich laden:

      IntelMausiEthernet.kext

      und in den Ordner EFI/EFI/Clover/kexts/10.12 legen.

      Audio

      audio_cloverALC hier runterladen. Die EFI-Partition mounten. Und aus dem Toledo-Paket dieses Script: audio_cloverALC-120.command ausführen. Line-Out-Sound sollte jetzt funktionieren.

      ACHTUNG : In Sierra unter „Einstellungen“ -> „Ton“ im Reiter „Ausgabe“ schauen, ob auch der richtige Ausgang aktiv ist (hat mich einige Nerven gekostet, bis ich dahinter gekommen bin – und schon funktionierte es)

      USB 3

      Einfach dieser Anleitung folgen - klappt perfekt -> KLICK

      ACHTUNG : Wenn die ungenutzten Ports abgeschaltet werden, achtet darauf das ihr nicht den deaktiviert, an dem die Wlan/BT Karte hängt (war bei mir ein interner USB Anschluss direkt auf dem Mainboard). Das BT Modul auf der Broadcom Karte benötigt nicht nur die 5 Volt vom USB Port, sondern den kompletten USB. Wird der deaktiviert, will auch das BT Modul nicht mehr.
      Ich hatte mir genau so den USB Port deaktiviert und mir später nen Wolf gesucht, warum das versch... BT Modul auf einmal nicht mehr wollte. Kaum war der Port wieder aktiv (durch try&error ausprobiert mit dem Clover Konfigurator) schon lief BT wieder wie erwartet :)

      Booteinträge

      Einfach dieser Anleitung folgen - klappt perfekt -> KLICK

      Soweit funktioniert bei mir nun alles wie es soll, nur die Aktiv-Lautsprecher am LineOut haben (warum auch immer) hochfrequente Störgeräusche. Hier werde ich wohl auf eine ext. Soundkarte zurückgreifen.


      Nachtrag 16.03.2017
      Ich habe als Anhang mein Clover-Verzeichnis als ZIP hier hochgeladen, darin dann alle Dateien die ich nutze - evtl hilft es ja jemanden...
      Dateien
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „DerRafftNix“ ()

      Hallo DerRafftNix,

      danke fuer deinen Guide, habe das selbe System (ausser der Grafikkarte, da hab ich ne GTX 980 Ti).

      Kannst du mir bitte sagen wo du die config.plist.zip bzw. die config.plist ohne HD530-Artefakte.zip her hast? Ich finde sie leider nicht.

      Vielen Dank!

      Liebe Gruesse,
      Chris
      Moin Chris,

      soweit ich mich erinnern kann, hab ich alle benötigten Files hier aus dem DL Bereich.

      Ich kann aber heute Abend mal auf meinen Clover Stick schauen, ob ich die .zip noch finde.
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

      DerRafftNix schrieb:


      soweit ich mich erinnern kann, hab ich alle benötigten Files hier aus dem DL Bereich.
      Ich kann aber heute Abend mal auf meinen Clover Stick schauen, ob ich die .zip noch finde.

      Waere ich dir sehr dankbar. Finde insbesondere die config.plist nicht.
      Hast du eigentlich auch eine DSDT.aml verwendet?

      Liebe Gruesse,
      Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chrizzldi“ ()

      Sound funktionierte, war aber irgendwie verrauscht. Hab mir dann ne ext. USB Soundkarte gekauft - alles Bestens :)

      Nachtrag : Hallo Chris, oben findest du meinen kompletten Clover-Ordner von meiner EFI Partition - ich hoffe es hilft dir weiter.
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerRafftNix“ ()

      DerRafftNix schrieb:

      Nachtrag : Hallo Chris, oben findest du meinen kompletten Clover-Ordner von meiner EFI Partition - ich hoffe es hilft dir weiter.


      Guten Mittag DerRafftNix,

      super! Vielen Dank. Ich werde ihn mir gleich herunterladen. Das Problem mit dem Sound kann ich bestätigen. welche USB Soundkarte ist es geworden?

      Liebe Gruesse,
      Chris
      Moin...

      Als Soundkarte hab ich mich für die Terratec Aureon X Fire 8.0 HD entschieden.

      LS Regelung über die Apple Tastatur funktioniert einwandfrei, genauso über das große Rad direkt an der Soundkarte (Druck auf das Rad mutet die Soundkarte). Eine Treiberinstallation war nicht nötig, ich musste nur in den Einstellungen unter Sound die Karte als Ausgabegerät bestimmen :)
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
      Hi,
      das Teil habe ich auch seit ein paar Tagen.
      Nettes Gerät... :)
      Das einzige was mich etwas stört, ist die nicht-Verfügbarkeit des Mikrofons in Facetime...
      Habe ich am Mittwochabend, während dem Berliner Stammtisch erfahren müssen, als ich auf dem Handy angerufen und per Facetime über den Rechner den Dialog halten wollte.
      Ich hörte den Gesprächspartner, der aber mich nicht, obwohl in den Systemeinstellungen->Ton->Eingabe der Pegel lustig vor sich hin hüpfte... ;)

      Ansonsten ein Top-Teil...
      heise.de/preisvergleich/terrat…sb-2-0-12002-a908594.html
      Gruß
      Al6042

      GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.6 | Clover 4220
      GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 GM | Clover 4220
      MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 GM

      Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
      Vielen Dank euch zwei! Hab mir eine bestellt :)

      Langsam läuft der hackintosh wie ein Kätzchen!
      hab das gleiche board super anleitung danke
      konnte mit hilfe deines clover backup endlich meine interne grafik zum funktionieren bringen hab jetzt versucht meine gtx 750 ti mit deiner config (nvidia treiber installiert und angehakt) zu starten bleibt beim booten bei 1/3 hängen
      was kann ich machen?
      Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen , da ich selber eine AMD R9 280X nutze. Am besten mal hier im entsprechenden Unterforum nachfragen...
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
      Guten Nachmittag meine Hackintosher,

      habe mir gerade das 10.12.4 Update aufgespielt und durfte feststellen, dass Ethernet nicht mehr in den Netzwerkeinstellungen erkannt wird. Also kein Internet (bin gerade via MacBook online).

      Habt ihr dazu schon irgendwelche Idee oder eigenen Erfahrungen?

      Die IntelMausiEthernet.kext habe ich weiterhin im Ordner liegen und im Netzt konnte ich diesbezueglich auch noch keine Aenderungen ausmachen.

      Liebe Gruesse,
      Chris

      P.S.: Der Onboard-Sound funktionierte auch nicht mehr. (Hier habe ich aber einfach die .sh File im Terminal neu gestartet und es ging wieder)
      Eventuell solltest Du Clover auch auf den aktuellsten Stand bringen und schau Dir mal die SIP Settings an nicht, dass die SIP aktiv ist und es daran scheitert...
      System 1 (iMac 15,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Ozmosis_167X F11, Intel XEON E3-1225V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Sapphire R9-270X Dual X, Toshiba Q-Series 128GB SSD + WD Caviar Blue 1TB, OS X 10.12.1
      System 2 (MacBook Pro 8.1): ThinkPad T420s, i5-2520M @ 2.5 GHz, 4GB DDR3, IntelHD 3000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Triple Boot OS-X 10.11.6, MacOS Sierra 10.12.1, Windows10 Pro 64Bit

      Hallo griven,

      griven schrieb:

      Eventuell solltest Du Clover auch auf den aktuellsten Stand bringen und schau Dir mal die SIP Settings an nicht, dass die SIP aktiv ist und es daran scheitert...


      Danke fuer den Hinweis, ich habe gerade Clover auf den neusten Stand gebracht und alles funktioniert wieder wie gehabt! SIP war bereits deaktivert :)

      Merci!

      Liebe Gruesse,
      Chris

      Chrizzldi schrieb:

      ich habe gerade Clover auf den neusten Stand gebracht und alles funktioniert wieder wie gehabt! SIP war bereits deaktivert


      Da habe ich jetzt auch mal ne Frage... Apple hat ja die letzten Tage macOS 10.12.4 released und ich würde gerne mein System auf den aktuellsten Stand bringen.

      Ist-Zustand : Clover V2.3 r3974 und macOS 12.10.3

      Wie gehe ich da am sinnvollsten vor? Ich würde mal schätzen, erst einmal Clover einem Update zu unterziehen und die aktuellste(?) installieren..... Einfach drüber installieren? Hat Clover áuf der Boot-Efi eine Update-Funktion? Sollten Config-Files vorher gesichert werden?

      Und danach über den AppStore das Update für Sierra anstossen??

      Gruß

      PS: Was ist eine SIP und wo finde ich die? Kann mich daran so gar nicht erinnern :whistling:
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
      Ich klicke/installiere den Clover Bootloader einfach immer nur drüber, nebenbei wird automatisch in Root ein Backup vom EFI Ordner aus der ESP erstellt.
      Dann noch den FakeSMC.kext durch die aktuelle Version ersetzen und schon sollte sich macOS und dessen Updates installieren lassen.

      Die SIP lässt sich mit den Einträgen 0x28 und 0x67 unter dem Reiter Rt Variables im Clover Configurator abstellen.
      iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
      iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
      iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r4200

      Metzger für angewandte Mettologie
      Also quasi hier im DL Bereich den aktuellsten Clover runterladen, ausführen und auf dem Boot-EFI direkt installieren?
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK
      Keine Ahnung was du mit Boot-EFI meinst ...
      Du hast ja schon Clover Bootloader in der Version r3974 installiert, also genau dort installierst du die aktuelle Version einfach drüber, dann entsteht ein Backup vom EFI Ordner in Root.
      Btw: Auf Root kannst du zur Not auch mit einem Linux USB Live Stick zugreifen.
      iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r3974
      iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i3 4150 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - macOS 10.13 Beta - Clover r4084
      iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 8GB DDR3 - GTX 660 2GB - OS X 10.11.6 - Clover r4200

      Metzger für angewandte Mettologie
      Blöd umschrieben - ich meine natürlich die EFI Partition meiner macOS SSD...

      Nachtrag : Habe Clover in der aktuellsten Version installiert und als Ziel die SSD angegeben, Clover wurde lt Installier erfolgreich installiert, beim Booten zeigt er aber trotzdem noch die alte Version an - ich werde nochmal bei der Installation checken, ob die Haken richtig gesetzt sind.

      Aber ich muss erstmal eine Zwangspause einlegen, denn heute ist meine GraKa abgeraucht. Narf!
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerRafftNix“ ()

      Update : Nachdem ich die "neue" Grafikkarte eingebaut habe, habe ich mich nochmal mit dem Update beschäftigt... Clover wurde nicht installiert, da ich nicht die richtigen Haken bei der Installation gesetzt habe - abgehakt wie oben beschrieben und Viola - alles funktioniert....

      Das macOS Update auf 10.12.4 ist auch durchgelaufen und alles läuft einwandfrei :)
      Mein Hackintosh Baubericht >> KLICK