Angepinnt Anleitung: USB 3.0 El Capitan / (High-) Sierra für jedermann (Zukunftssicher für Updates und komplett gepatcht)

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hier der Screenshot
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2018-05-04 um 15.45.51.png

        137,98 kB, 511×815, 36 mal angesehen
      GA-H87N-WIFI BIOS F8
      i5 4570
      MSI GTX760
      2x8GB RAM
      SSD: 2x840 Evo 256GB im RAID 0, 1xMX100 256GB
      Clover OSX 10.13.5

      temporäres nackiges Testsystem:

      GA-B85M-HD3G
      i5 4570 boxed
      HD4600 igpu
      2x4GB RAM
      SSD830 128GB
      480W Xilence NT
      Clover OSX 10.13.5
      Ah, ich seh gerade:

      tomatoes schrieb:

      gestern hab ich die Karte getauscht gegen eine WiFi only

      Die Wlan-Only Karten haben normalerweise auch keine USB Anbindung, das gibts meistens nur bei den Wifi+BT Karten, wo der BT Part eine USB Connection braucht.

      Dementsprechend hat das ganze Problem aber wahrscheinlich auch nichts mit USBInjectAll etc. zu tun...
      Kann ich die USBInjectAll.kext aus der EFI partition löschen, wenn ich das Prozedere in der Anleitung durchgeführt habe?
      Nein, denn das bootarg stellt lediglich eine Information für USBInjectAll dar, die dann von der Kext verarbeitet wird. USBInjectAll muss also auf der EFI bleiben!
      Hi,
      erstmal vielen Dank für die Anleitung.
      Sehr verständlich.

      Bei mir gibt es irgendwie ein komisches Problem ;)

      Wenn ich die XHCI-x99-injector.kext lade, funktionieren meine USB3 Ports (SSP1-6), aber kein HS Port (USB 2.0). Schön zu sehen am BT Modul auf meiner Airport Karte, welche direkt auf dem OnBoard USB Klemmt.

      Wenn ich nur die USBInjectAll.kext lade, geht USB2.0 aber 3.0 nicht :D (wird nichts erkannt).

      Anbei mal Screenshots der config.
      Config steht links :)
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2018-06-29 um 21.59.18.png

        90,62 kB, 513×339, 12 mal angesehen
      • Bildschirmfoto 2018-06-29 um 22.02.26.png

        103,88 kB, 933×276, 18 mal angesehen
      Dateien
      Du solltest in der config.plist/ACPI Sektion einen weiteren Rename vornehmen (oder in der DSDT) und XHCI in XHC umbenennen, das sollte helfen ;)

      In HEX wäre das dann 58484349 --> 5848435f...
      Danke :) ich schau mal ob das was bringt.

      €dit: Funzt super! :) vielen dank. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die zum Erfolg führen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „h1ghrise“ ()

      @kuckkuck super und vielen Dank, jetzt laufen alle meine USB3-Ports, Abwärtskompatibilität für zwei USB2-Ports musste ich blockieren damit ich alle USB3-Ports nutzen konnte.
      Super Anleitung, danke...

      Falls jemand die Liste braucht, hier mein Board:

      MSI Z170A PC Mate
      x86-Desktop: msi Z170A PC-MATE (Hyrican-Branding), Intel Core i3-6100, Gigabyte Windforce Radeon R9 280X 3GB, 16GB DDR4,FusionDrive: 256GB SSD NVME + 2TB HDD
      Hi,
      ich bins nochmal.
      Nachdem meine Ports alle nun brav erkannt werden, habe ich bemerkt das an USB2 Ports USB2 und USB3 Geräte funktionieren, aber an USB3 Ports nur USB3 Geräte.

      Anbei die folgende Tabelle für die Veranschaulichung.
      Hab extra schon die deaktivierten HS3-4 geladen, da ich dachte das darüber eventuell das mapping gemacht wird, aber ohne Erfolg.
      So funktioniert aktuell USB3 nicht abwärtskompatibel. (BIOS wurde schon geprüft - steht eigentlich alles auf compatible)

      jemand ne Idee?
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2018-07-04 um 18.33.28.png

        100,59 kB, 515×355, 17 mal angesehen
      Oft haben die SSPX-Ports einen entsprechenden HS0X-Ports mit identischer Nummerierung, also z.B. SSP1 > HS01. Das ist aber nicht immer der Fall. Ich schlage vor, nochmal alle HS0X-Ports zu aktivieren und mit einem USB2-Gerät zu testen. Ohne Portlimitpatch dürften dann alle SSPX-Ports rausfallen, aber das ist zum Testen ja egal.
      Skylake Laptop: Lenovo E460 20ETS04U00, i5-6200U, HD520
      Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP
      das war es in der Tat.
      schade, so komme ich defintiv über das 15 Port limit.
      Immerhin was gelernt :)

      Denke mit dem aktuellen setup bin ich zufrieden
      Danke euch allen für die Hilfe :)

      :klatschen: :danke2:
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2018-07-04 um 20.49.00.png

        46,29 kB, 458×354, 13 mal angesehen
      Ging mir ähnlich, ich hab einfach meinen 2 USB 3,1 Gen2 Ports keine HSXX (USB2-Funktionalität) zugewiesen.
      Somit bin ich im 15Port-Limit und kann alle Ports verwenden, so viele USB2-Geräte verwendet man ja eh nicht mehr...
      x86-Desktop: msi Z170A PC-MATE (Hyrican-Branding), Intel Core i3-6100, Gigabyte Windforce Radeon R9 280X 3GB, 16GB DDR4,FusionDrive: 256GB SSD NVME + 2TB HDD
      Hallo zusammen,
      erstmal vielen Dank für das wunderbar einfach geschriebene Tutorial, jedoch scheint dieses nicht einfach genug für mich zu sein :S . Mein System, welches ich nun im Profil hinterlegt habe, läuft bis auf folgende Punkte zu meiner vollsten Zufriedenheit.
      1. Es funktionieren, trotz Anwendung der hier beschriebenen Methode, nicht alle USB3.0 Schnittstellen.
      2. Merkwürdigerweise werden im Systembericht [Hardware -> USB] USB2.0 Geräte, die definitiv am USB2.0 Bus hängen, am USB3.0 Bus initialisiert bzw. werden diese dort angezeigt.
      Zu Punkt 1:
      Aus dem ersten Beitrag heraus verstehe ich, dass macOS 10.13 maximal mit 15 Schnittstellen gleichzeitig umgehen kann. Verstehe ich es richtig, dass dabei ein USB3.0 Port, der USB2.0 abwärtskompatibel ist, zwei Schnittstellen einnimmt? Im Laufe der beschriebenen Methode bin ich bei folgenden Ergebnissen gelandet:

      Zu Schritt1:
      Das Ergebnis (siehe Abb.) macht meiner Meinung nach Sinn, da ich über 6 USB2.0 und 6 USB3.0, die abwärtskompatibel sind, verfüge.
      ibb.co/hErQMd

      Zu Schritt 2:
      Aufgrund der Limitierung kann das System folglich noch mit 3 weiteren Schnittstellen umgehen!?
      Dies schließe ich zumindest aus dem Bericht des IORegistryExplorers (siehe Abb.) und der Tatsache, dass nur 3 USB3.0-Schnittstellen mit USB3.0 Geräten funktionieren. Allesamt funktionieren jedoch mit USB2.0 Geräten. Wo ist mein Denkfehler :S ?
      ibb.co/iin71d

      [EDIT] Ich hatte den Beitrag von h1ghrise nicht gesehen. Da geht es prinzipiell ja um das gleiche Problem. Habe die USB3.0 Ports jetzt um ihre Abwärtskompatibilität beraubt.

      Zu Punkt 2:
      Es ist sicherlich kein großes Problem, jedoch verstehe ich den Grund dafür nicht.
      Dazu ein Screenshot und eine kurze Beschreibung der dargestellten Situation:
      ibb.co/jjBvnJ

      AS2105: USB3.0-Festplatte an einer der funktionierenden USB3.0-Schnittstellen
      USB Receiver: Logitech-Dongle (USB2.0) an einer der funktionierenden USB3.0-Schnittstellen
      Mass Storage: USB2.0-Stick an einer USB2.0 Schnittstelle

      Vielleicht kann mich jemand aufklären? :bitte:


      Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „sjmller“ ()

      Prinzipiell denkst du richtig.
      Um auf deinen anderen Ports USB3 nutzen zu können müsstest du je einen HSxx-Port opfern.

      Ein USB3-Port belegt immer 2 Ports in macOS, d.h. einen HSxx und einen SSxx.

      Ich bezweifle allerdings, dass alle deine HSxx-Ports tatsächlich in Verwendung sind.
      Dies solltest du mit einem USB2-Stick testen.

      Ich habe selbst 2 USB3-Anschlüsse an dem ich keine HSxx-Port zugewiesen habe, folglich kann ich kein USB2.0 daran verwenden...

      x86-Desktop: msi Z170A PC-MATE (Hyrican-Branding), Intel Core i3-6100, Gigabyte Windforce Radeon R9 280X 3GB, 16GB DDR4,FusionDrive: 256GB SSD NVME + 2TB HDD
      Hallo @snookerap,

      danke für deine Antwort. Bei mir waren ebenfalls zwei HSxx nicht in Verwendung. Trotzdem bin in die Limitierung gelaufen. Schade das ich die USB2.0-Kompatibilität im Falle der USB3.0-Schnittstellen nicht beibehalten kann. Trotz alledem kann ich mit diesem Setup leben. Wie bereits gesagt wurde, werden mittlerweile meist USB3.0-Geräte genutzt.

      Punkt 2 würde mich allerdings immer noch interessieren.

      Beste Grüße
      Wenn nur ein XHCI-Controller verbaut ist, werden auch USB2-Geräte im Systembericht im USB 3.0 Bus angezeigt, das ist normal. Hast du nach dem Testen mit einem USB2-Gerät alle nicht aktiven Ports deaktiviert und danach den Test mit einem USB3-Gerät fortgeführt? Auf deinen Screenshots sieht das nicht so aus. Man kann nur sehen, dass die Ports HS04, HS11 und HS14 aktiv sind. Was ist mit den anderen HSXX-Ports?
      Skylake Laptop: Lenovo E460 20ETS04U00, i5-6200U, HD520
      Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP
      Hallo Harper Lewis,
      Edit by Al6042 -> Keine Zitate von Beiträgen die direkt vor deinem stehen...
      :danke:

      Edit by Al6042 -> Keine Zitate von Beiträgen die direkt vor deinem stehen...

      Ja genau. Im ersten Schritt habe ich mittels USB2.0-Stick alle USB-Schnittstellen (2.0 und 3.0) gecheckt und anschließend die nicht aktiven Ports deaktiviert. In dem Screenshot sieht man den Zustand nach den Neustart. Die Ports HS04, HS11 und HS14 sind zu Zeitpunkt in Verwendung gewesen. Anschließend habe ich das Prozedere mittels USB3.0-Stick durchgeführt.

      Beste Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „al6042“ ()

      Neu

      Besteht dann somit jetzt noch ein Problem, oder funktioniert jetzt alles soweit? ^^