Clover Boot-Einträge löschen und erneutes auftreten verhindern.

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Muss mal nachfragen... gibt es nun eig eine Möglichkeit dies zu umgehen?
      Bzw warum passieren diese Booteinträge eigentlich?

      Das Problem bei mir ist, nach 1-2 Monaten erstellt sich in meinem EFI Ordner ein neuer BOOT Ordner und dann geht der spaß von vorne los.
      Ist das irgendwie möglich es einmal einzustellen und dann nie wieder?

      lg
      Mainboard: GA Z170X Gaming 3 EU
      Prozessor: Intel i5 6600K
      Grafikkarte: GTX 1060
      Bootloader: Clover
      Das BOOT Verzeichnis erstellt sich nicht einfach so selbst. Wahrscheinlich wurde es bei einem Clover Update oder dergleichen neu angelegt. Warum diese Booteinträge auf manchen Boards immer wieder neu erstellt werden weiß ich nicht, aber es gibt keine andere Möglichkeit, als die bootx64.efi zu entfernen - auch wenn irgendein Programm sie wieder anlegt.

      gez. Thogg Niatiz


      Mainboard ASUS ROG Maximus VII Ranger
      Processor Intel Core i7 4790K
      Graphics Nvidia Geforce GTX 1080 (Palit Super Jetstream)
      Intel HD Graphics 4600
      Memory 2x HyperX Savage 8GB 1600MHz
      Storage 2x Samsung SSD 850 EVO 250GB
      WD Red 2TB
      Power Supply BeQuiet Pure Power 630W
      Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
      Windows 10 (UEFI)
      Bootloader Clover (UEFI)
      Build Fractal Design Define R5
      Custom Watercooling
      OEM Device Dell Latitude E5450
      Processor Intel Core i5 5300U
      Graphics Intel HD Graphics 5500
      Memory 8GB 1600MHz DDR3 RAM
      Storage Samsung SSD 850 EVO 250GB
      Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
      Bootloader Clover (UEFI)
      OEM Device Dell Optiplex 790
      Processor Intel Core i5 2400S
      Graphics headless, Intel HD Graphics 2000
      Memory 2x 4GB 1333MHz
      Storage SanDisk SSD PLUS 120GB
      Toshiba DT01ACA300 3TB
      2x WD Green 3TB @ ASM1061 AHCI Controller
      Power Supply OEM 200W
      Operating Systems Ubuntu Server 16.04 LTS (legacy)
      Bootloader Grub (legacy)
      Features IPsec VPN Server
      6TB Software RAID (Level 5)
      Netatalk Server (Time Machine, Network Share)
      Ich war selbst von Anfang an ein Geplagter der sich anhäufenden Booteinträge.
      Als ich dann öfters mal macOS von einer externen SSD startete, fing mein Rechner an dieser immer wieder einen neuen Booteintrag zu spendieren.
      Seit dem Abstecken der extSSD und dem booten der internen macOS-Installation ist der Spuk der vielen Booteinträge vorbei, es sei denn ich starte wieder von der externen SSD, dann geht es wieder von vorne los.
      MfG, docplag

      ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
      GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | OS X 10.12.6, KDEneon, ElementaryOS, Windows 10 Pro
      GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
      HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
      3.12.2017
      MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
      E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
      | Ubuntu-Server 16.04
      Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
      | macOS High Sierra, Windows10
      @Thogg Niatiz Ahh! Das kann gut sein.
      Ich weiß... meistens heißt es "Never change a running System" aber ich Update immer lieber als dann am ende Ohne irgendwas dazustehen ^^
      Gut jetzt weiß ich, warum sich der BOOT Ordner neu erstellt.
      Aber würde es was bringen wenn ich denn sofort nach der Installation löschen würde?


      @Doctor Plagiat Das ist ja komisch :O
      Ich habe so wie es aussieht genau das gleiche nur andersrum ^^
      Meine Interne SSD macht Booteinträge und meine Externe nicht :D
      Mainboard: GA Z170X Gaming 3 EU
      Prozessor: Intel i5 6600K
      Grafikkarte: GTX 1060
      Bootloader: Clover
      Updaten ist eh gut. Lösche danach einfach das Boot Verzeichnis, bevor du neu startest.

      gez. Thogg Niatiz


      Mainboard ASUS ROG Maximus VII Ranger
      Processor Intel Core i7 4790K
      Graphics Nvidia Geforce GTX 1080 (Palit Super Jetstream)
      Intel HD Graphics 4600
      Memory 2x HyperX Savage 8GB 1600MHz
      Storage 2x Samsung SSD 850 EVO 250GB
      WD Red 2TB
      Power Supply BeQuiet Pure Power 630W
      Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
      Windows 10 (UEFI)
      Bootloader Clover (UEFI)
      Build Fractal Design Define R5
      Custom Watercooling
      OEM Device Dell Latitude E5450
      Processor Intel Core i5 5300U
      Graphics Intel HD Graphics 5500
      Memory 8GB 1600MHz DDR3 RAM
      Storage Samsung SSD 850 EVO 250GB
      Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
      Bootloader Clover (UEFI)
      OEM Device Dell Optiplex 790
      Processor Intel Core i5 2400S
      Graphics headless, Intel HD Graphics 2000
      Memory 2x 4GB 1333MHz
      Storage SanDisk SSD PLUS 120GB
      Toshiba DT01ACA300 3TB
      2x WD Green 3TB @ ASM1061 AHCI Controller
      Power Supply OEM 200W
      Operating Systems Ubuntu Server 16.04 LTS (legacy)
      Bootloader Grub (legacy)
      Features IPsec VPN Server
      6TB Software RAID (Level 5)
      Netatalk Server (Time Machine, Network Share)
      Gut zu wissen...
      Muss mir jetzt dafür bloß nen Denkzettel schreiben :D

      Habe aber irgendwo gelesen, dass davon nur die 170er Mainboard betroffen sind (kann mich irren... bitte korrigieren ^^)
      Die 270er laufen dagegen "normal".
      Mainboard: GA Z170X Gaming 3 EU
      Prozessor: Intel i5 6600K
      Grafikkarte: GTX 1060
      Bootloader: Clover
      Das hast du auf der ersten Seite hier gelesen. Betrifft aber auch andere Plattformen, u.a. gelegentlich auch mein Haswell System

      gez. Thogg Niatiz


      Mainboard ASUS ROG Maximus VII Ranger
      Processor Intel Core i7 4790K
      Graphics Nvidia Geforce GTX 1080 (Palit Super Jetstream)
      Intel HD Graphics 4600
      Memory 2x HyperX Savage 8GB 1600MHz
      Storage 2x Samsung SSD 850 EVO 250GB
      WD Red 2TB
      Power Supply BeQuiet Pure Power 630W
      Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
      Windows 10 (UEFI)
      Bootloader Clover (UEFI)
      Build Fractal Design Define R5
      Custom Watercooling
      OEM Device Dell Latitude E5450
      Processor Intel Core i5 5300U
      Graphics Intel HD Graphics 5500
      Memory 8GB 1600MHz DDR3 RAM
      Storage Samsung SSD 850 EVO 250GB
      Operating Systems macOS High Sierra (UEFI)
      Bootloader Clover (UEFI)
      OEM Device Dell Optiplex 790
      Processor Intel Core i5 2400S
      Graphics headless, Intel HD Graphics 2000
      Memory 2x 4GB 1333MHz
      Storage SanDisk SSD PLUS 120GB
      Toshiba DT01ACA300 3TB
      2x WD Green 3TB @ ASM1061 AHCI Controller
      Power Supply OEM 200W
      Operating Systems Ubuntu Server 16.04 LTS (legacy)
      Bootloader Grub (legacy)
      Features IPsec VPN Server
      6TB Software RAID (Level 5)
      Netatalk Server (Time Machine, Network Share)