Nützliche Tools: Sierra/El-Capitan-Installationsstick oder Image erzeugen

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nützliche Tools: Sierra/El-Capitan-Installationsstick oder Image erzeugen

      Anleitung
      Voraussetzung: eine Installs-App befindet sich im Applications-Ordner. Die Sprache bei älteren Versionen evtl.von OS X auf Englisch einstellen. Wenn der Stick erstellt ist, kann die Sprache wieder zurückgesetzt werden.
      Für CDR-, ISO-, und DMG-Dateien nur das Script ausführen.

      Anleitung für die Installationsstick-Creating-Tools
      Einen 16 GB USB2-Stick (OS X Extended (Journaled) GUID formatiert) mit dem Namen: Bootstick einbinden und das Script anklicken.
      Das Programm verlangt nach 3 Minuten einmal eine Passworteingabe und einmal mit Y und Enter eine Bestätigung damit der Stick vom Programm formatiert werden darf. Ca 15 - 20 Minuten bis der Stick erstellt wurde. Auf dem Desktop entsteht auch eine Install.dmg. Die kann gelöscht werden, oder man behält sie. Daraus kann bei Bedarf in Windows ein Installationsblock erstellt werden.
      Anschließend braucht man noch einen Bootloader.

      Die Vorteile von den Tools
      • Sie funktionieren in Snow Leopard
      • Mehr Transparenz als bei herkömmlichen Tools
      • Der Stick oder das Image wird nach dem besserem Prinzip erstellt. So kann man den Stick besser anpassen, zum Beispiel für Intels First Generation HD Grafik.
      • Auch für Chameleon/Enoch geeignet, im Gegensatz zu den üblichen Tools

      Aktuelle Versionen

      Ältere Versionen

      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      Dieser Beitrag wurde bereits 54 mal editiert, zuletzt von „ralf.“ ()

      ..Dvd startet nur sehr...langsam und kommt nicht zum Ende. mache ich etwas falsch ? habe die Anleitung befolgt.
      :thumbup:
      Du hast mit der ISO eine DVD gebrannt?

      Welcher Bootloader, Wie lange läuft es jetzt?
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      hi.. clover bootloader und mit Iso gebrannt..habe nach 2 Std. abgebrochen ... Gruß coopter

      Nochmal probiert mit OZmosis HD funktioniert Super! Danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „coopter“ ()

      Hast du den Verbose-Mode gewählt?
      Fotos?
      Oder beim Installationsbalken - wie weit war der?
      Bei einer DVD dauert es natürlich viel länger als mit einem USB-Stick
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      kein Verbose.... Balken bis am Ende dann nach 2 Std. habe ich es abgebrochen. Werde es in ein paar Tagen nochmals versuchen Danke coopter
      Hallo Ralf, ich komme jetzt von Update von 10.6 auf 10.6.8
      ich habe den Stick partitioniert und Bootstick benannt, kontrolliert, dass El Capitan im Programm Ordner ist, die Sprache auf Englisch gestellt, das Script ausgepackt und gestartet. Es rödelt etwas und meldet nach einiger Zeit "checksum failed" und weiter unten "Volumes/OS X Base System/System/Installation/Packages: Not a directory" - das stimmt wohl, im Ordner System ist bei mir nur ein Ordner Library.
      X60 OSX 10.6.8 (Clover) funktioniert anscheinend

      T61 mit Nvidia (2 Stück) sollen mit OSX 10.11. zum Laufen gebracht werden
      einen X61 hätte ich auch noch
      Da sollten jetzt etwa 7GB drauf sein. Falls das nicht der Fall ist, muss vor allem der Ordner Packages kopiert werden, wie hier beschrieben:

      Das Programm ShowAllFiles runterladen, öffnen, und Show klicken.

      Rechte Maustaste auf die „Install OS X El Capitan.app“

      Show Package Contents

      Contents/Shared Support öffnen

      Darin ist die InstallESD.dmg. Rechte Maustaste drauf und Open With: DiskImageMounter.app

      Aus dem Neuen Fenster kopieren wir die BaseSystem.dmg auf den Desktop

      Disk Utility öffnen. Den USB-Stick Formatieren. Name: Untitled
      Restore. Ins obere kleine Fenster ziehen wir vom Desktop die BaseSystem.dmg.
      Ins untere kleine Fenster ziehen wir Untitled.
      Restore klicken.

      Danach erscheint rechts auf dem Desktop der USB-Stick mit dem neuen Namen: OS X Base System, und ein Fenster geht auf.
      Aus der gemounteten InstallESD („OSX Install ESD“) kopieren wird die beiden BaseSystem-Dateien auf den USB-Stick.

      Wir kopieren Packages von „OSX Install ESD“ auf den USB-Stick in den Ordner: „OS X Base System“\System\Installation und ersetzen die alte Datei.


      Die Einzelschritte werden hier nicht genauso wie in dem Script ausgeführt. Aber man könnte erkennen wo es gehakt hat.

      EDIT: das Tool braucht ganz grob geschätzt, ca 15 GB Speicherplatz zum arbeiten.
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ralf.“ ()

      Es tauchen immer neue Probleme auf. Nach "Restore" kommt die Fehlermeldung "Restore Failure - Could not restore - cannot allocate memory" - welches Memory?
      X60 OSX 10.6.8 (Clover) funktioniert anscheinend

      T61 mit Nvidia (2 Stück) sollen mit OSX 10.11. zum Laufen gebracht werden
      einen X61 hätte ich auch noch
      Es könnte sein, dass das auftritt, wenn der Stick mit MBR formatiert ist.
      In Snow Leopard auf GUID zu formatieren: Im Festplattendienstprogramm auf Partitionieren gehen.
      Eine Partition wählen. Dann kann man unter Optionen GUID auswählen.
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      erikafuchs schrieb:

      cannot allocate memory

      Es stand kurzzeitig nicht genug RAM zur Verfügung.
      Vermutlich war auch auf der HDD kein Platz mehr. MacOS hat eine Auslagerungsdatei.
      Das heißt, falls die HDD voll ist, funktioniert die Auslagerung aus dem RAM nicht mehr.
      Unter Utilities gibt es den Activity Monitor.
      Unter Memory sieht man die RAM-Auslastung.
      Auslagerungsdatei -> Swap Used
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      Also die HDD hat noch 22GB frei, RAM sind nur 2GB drin - aber "mir sinn ja nett bei de aame Leut" - ich habe ja noch einen T61, der hat 4GB RAM. Also teste ich den jetzt mal. Erste Überraschung, das WLAN meldet sich und funktioniert, ich dachte das geht nur mit Umbauten!
      Tja, nein, klappt nicht kurz vor Ende (nur noch eine Minute) gleiche Meldung. Swap used steht auf Null.
      Ich habe den Stick jetzt nochmal neu partitioniert, der hat 17,11GB. Jetzt kommt allerdings (3 Minuten vor Ende) zunächst "Restore Failure - Could not restore - Device not configured" und dann noch eine Meldung "Device not readable ... " oder so ähnlich, die ist aber wieder verschwunden.
      X60 OSX 10.6.8 (Clover) funktioniert anscheinend

      T61 mit Nvidia (2 Stück) sollen mit OSX 10.11. zum Laufen gebracht werden
      einen X61 hätte ich auch noch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „erikafuchs“ ()

      Komisch ?(

      Mein i3 hat auch nur 4GB. Da läuft es.

      Geht es denn, die BaseSystem.dmg auf dem Stick wiederherzustellen?
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      Geht es denn, die BaseSystem.dmg auf dem Stick wiederherzustellen?

      ... wie jetzt, ich dachte das machen wir doch gerade.

      Ich sehe gerade, der Stick wird auch nicht mehr angezeigt und beim Neu einstecken kommt "The disk you insertet was not readable by this computer." Wackelkontakt? Überlastung? Ich teste es nochmal.

      Es bleibt dabei. Den USB Stick habe ich kaum genutzt, er liegt aber schon eine Weile rum - geht der einfach so kaputt?

      Unter Windows kann er auch nicht formatiert werden! Muss ich wohl einen neuen kaufen.
      X60 OSX 10.6.8 (Clover) funktioniert anscheinend

      T61 mit Nvidia (2 Stück) sollen mit OSX 10.11. zum Laufen gebracht werden
      einen X61 hätte ich auch noch

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „erikafuchs“ ()

      Du hast doch geschrieben: Tja, nein, klappt nicht kurz vor Ende.

      Bei welcher Aktion passiert das denn? Wieder: cannot allocate memory?

      Ich habe ja wieder kein Überblick...

      EDIT
      Da würde ich gleich ein paar mehr von den USB-Sticks bestellen. Davon kann man beim Hackintoshing nie genug haben.
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ralf.“ ()

      Bei welcher Aktion passiert das denn? Wieder: cannot allocate memory?

      ei, dabei:
      Disk Utility öffnen. Den USB-Stick Formatieren. Name: Untitled
      Restore. Ins obere kleine Fenster ziehen wir vom Desktop die BaseSystem.dmg.
      Ins untere kleine Fenster ziehen wir Untitled.
      Restore klicken.

      aber wie es aussieht ist der USB Stick kaputt.
      X60 OSX 10.6.8 (Clover) funktioniert anscheinend

      T61 mit Nvidia (2 Stück) sollen mit OSX 10.11. zum Laufen gebracht werden
      einen X61 hätte ich auch noch
      Es ist schon mal vorgekommen dass die Sleep-Einstellungen (in Deutscher Version: "Energie Sparen") und Bildschirmschoner nicht deaktiviert waren.

      Und während der USB-Stick beschrieben wird, will Snow Leopard schlafen gehen....
      AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
      AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - GTX650 – 10.11.6, 10.13.0 Clover
      Intel i3-4330 Gigabyte GA-H81M-HD3 - 16GB - Intel HD 4600 - 10.13.Pb1 Clover
      Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1050Ti 10.12.4 Clover
      Intel E7200 - Asus P5G41T­M LX2 - 4 GB DDR3 – GT710 – 10.13.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos





      So, der neue USB Stick ist da und jetzt hat auch die Erstellung mit deiner vorzüglichen Erklärung einwandfrei funktioniert!
      Jetzt muss ich ihn ja bootfähig machen, also habe ich mit grivens Erklärung weitergemacht, das Einzige was ich nicht hinbekommen habe, sind die beiden Einstellungen
      Einmal geöffnet führt unser erster Weg in den Reiter RT-Variables in dem wir sicherstellen, dass sowohl booterconfig als auch CsrActiveConfig korrekt gesetzt sind.
      - da ich den neuen Clover Configurator nicht mit SL benutzen kann, habe ich die nicht gefunden.
      Booten will er nicht: "This Version of OS X is not supported on this platform".
      X60 OSX 10.6.8 (Clover) funktioniert anscheinend

      T61 mit Nvidia (2 Stück) sollen mit OSX 10.11. zum Laufen gebracht werden
      einen X61 hätte ich auch noch