AppleALC - der dynamische AppleHDA Patcher

    Forum Unterstützen

    Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

    Team

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      WOW! Ok, der Updater ist eine tolle Sache die da gemacht wurde.

      In meinem Fall habe ich eigentlich nicht viel gepatcht bzw. hinzu gefügt, der Updater zeigt mir mehr an, wohl mit Recht.
      Aber die AppelALC wird mir nicht aufgeführt...




      Alles andere ist "Standart OSX"
      Somit weiter die Frage.. muss oder sollte ich was im Zusammenhang mit der AppelALC ändern vor dem upgrade?!

      Das hier zeigt mir der Updater alles an:


      UPDATE:
      Nach upgrade auf HS geht der Sound nicht mehr mit der alten AppleALC 1.0.7 die bei mir bis dato in Betreib war.
      Muss ich nun auch die 1.2.1 + LiLu updaten, habe ich das so richtig verstanden?

      UPDATE:
      AppleALC 1.2.1 + Lilu Kext sind eingebaut, der alte flog raus.
      Nu werden wirklich alle Geräte vollständig unterstützt, zumindest die Basisfunktionen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ghostbuster“ ()

      Moin.

      Ich mal wieder.
      Vorgeschichte: Vor ner Woche hatte sich die Systemfestplatte unlesbar zerlegt, das Backup hat geholfen. Nach Tagelangen tests habe ich ein defekten Arbeitsspeicher identifiziert.

      Alles läuft, nur funktioniert Audio nicht mehr, das EFI der Backupplatte war leer.
      Also habe ich die Kexte da erneut rein kopiert, pram Reset, aber nix.

      Nun hatte ich gleich mal auf AppleALC_OZM Version 1.2.1 und Lilu Version 1.2.2 verändert.
      Vorher war AppleALC in Version 1.0.18 installiert.

      Habe ALC1150 und mir notiert dass ich die ID 1 eingestellt hatte (da ging zwar nicht alles, nur Line-out, aber immerhin)
      Systeminfo zeigt Audio ID 0 an sowie keine Geräte/Ports.

      Wenn ich meine DSDT von der EFI hole und in MaciASL bearbeite, wie füge ich da den Code ein? Über den Toleda HDA...Codec 1 Patch?

      Danke, Adnarel
      Oxygène: Gigabyte Z97X-UD5H | i7 4790K | GTX 960 Windforce 2xOC 4G | Arbeitsspeicher 16GB | 10.10.5 + OZ 167X-Mas Edition | Thermaltake Core P5
      With great power comes great responsibility.
      Suche in der DSDT das Device (HDEF) und ergänze es um folgende Methode:

      Quellcode

      1. Method (_DSM, 4, NotSerialized) // _DSM: Device-Specific Method
      2. {
      3. Store (Package (0x10)
      4. {
      5. "AAPL,slot-name",
      6. "Built In",
      7. "name",
      8. "Realtek Audio Controller",
      9. "model",
      10. Buffer (0x21)
      11. {
      12. "Realtek ALC1150 Audio Controller"
      13. },
      14. "device_type",
      15. Buffer (0x11)
      16. {
      17. "Audio Controller"
      18. },
      19. "layout-id",
      20. Buffer (0x04)
      21. {
      22. 0x01, 0x00, 0x00, 0x00
      23. },
      24. "PinConfigurations",
      25. Buffer (Zero) {},
      26. "MaximumBootBeepVolume",
      27. Buffer (One)
      28. {
      29. 0x40
      30. },
      31. "hda-gfx",
      32. Buffer (0x0A)
      33. {
      34. "onboard-1"
      35. }
      36. }, Local0)
      37. DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
      38. Return (Local0)
      39. }
      MfG, docplag

      ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
      GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | OS X 10.12.6, KDEneon, ElementaryOS, Windows 10 Pro
      GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
      HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
      3.12.2017
      MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
      E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
      | Ubuntu-Server 16.04
      Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
      | macOS High Sierra, Windows10
      Na supi... Verbotsschild ...
      Mit dem Toleda-Patch ging es super, hab danach noch die Änderung von @Doctor Plagiat per Hand eingetragen, natürlich den Toleda Patch entfernt.

      Beim Neustart dann PRAM Reset und diesmal hab ich den Bildschirm Farbwechseln sehen.
      Seit dem kommt das Verbotszeichen.

      Ich nehme gerade mit dem Macbook die DSDT von der Hackintosh-Festplatte.
      Ansonsten, wie kann man bei Ozmosis den PRAM neu bestücken beim Starten... grrr... ok wird vielleicht n Thema für einen separaten Thread...

      Adnarel
      Oxygène: Gigabyte Z97X-UD5H | i7 4790K | GTX 960 Windforce 2xOC 4G | Arbeitsspeicher 16GB | 10.10.5 + OZ 167X-Mas Edition | Thermaltake Core P5
      With great power comes great responsibility.
      Sorry, von Oz habe ich null Ahnung. Aber das die DSM Methode im Device HDEF das Verbotszeichen auslöst, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Da muss sich jetzt was anderes in die Quere kommen.
      MfG, docplag

      ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
      GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | OS X 10.12.6, KDEneon, ElementaryOS, Windows 10 Pro
      GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
      HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
      3.12.2017
      MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
      E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
      | Ubuntu-Server 16.04
      Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
      | macOS High Sierra, Windows10
      Ja, das denke ich auch.
      Meine Frage dazu an die Community ist ein einen anderen Thread ausgelagert.

      Danke, Adnarel
      Oxygène: Gigabyte Z97X-UD5H | i7 4790K | GTX 960 Windforce 2xOC 4G | Arbeitsspeicher 16GB | 10.10.5 + OZ 167X-Mas Edition | Thermaltake Core P5
      With great power comes great responsibility.
      Habe ich schon entdeckt. Da kann ich leider nicht helfen.
      MfG, docplag

      ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
      GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | OS X 10.12.6, KDEneon, ElementaryOS, Windows 10 Pro
      GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
      HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
      3.12.2017
      MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
      E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
      | Ubuntu-Server 16.04
      Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
      | macOS High Sierra, Windows10